Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Telekoma

Fahrbericht Porsche 997 S

Empfohlene Beiträge

Telekoma
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Gestern erhielt ich vom Händler einen Porsche 997 S (355 PS ) zur Probefahrt.

Kilometerstand 4700

Das Auto war mit Techart 20 Zöllern ausgestattet.

Die wirken mehr als gross genug auf dem Porsche. Bei dem Querschnitt an den Vorderrädern möchte man bezweifeln ob überhaupt noch Luft da reingehört. Sieht eher aus wie ein wenig Isolierband, was um die Felge gewickelt wurde.

Nachdem ich mit einer ebenso freundlichen, wie hübschen Mitarbeiterin die Formalitäten erledigt hatte, konnte es auch schon los gehen.

Das Auto stand mit laufendem Motor auf dem Hof. Hier wird also keine Zeit verloren...

Im 997 Platz genommen, konnte ich gleich die perfekte Ergonomie spüren.

Selbst für mich, als eher vollschlanke Person, war der Sitz genau richtig.

Man sitzt sportlich fest, aber keineswegs eingeengt.

Mir erschien der 997 mit seinem Alcantara-Himmel und diversen Applikationen in Alu-Optik insgesamt sehr hochwertig. Da gibt es nichts auszusetzen.

Kupplung lässt sich dosieren wie bei einem Fahrschulauto, Gänge flutschen wie von selbst.

Was ich ein wenig vermisse, ist die Art Schaltung, wie es sie noch im 964 gab. Während bei dem 997er den Schaltknauf nach vorne/hinten kippt, bewegt er sich im älteren Modell nur nach hinten und vorne praktisch wie auf einer Schiene geführt.

Hat mir persönlich besser gefallen, da es ein exakteres und sportlicheres Gefühl in der Hand gab. Letztlich ist dies aber nur eine subjektive Präferenz von meiner Seite, da ich „knochigere“ Schaltungen bevorzuge – beim Fahren stört dies überhaupt nicht, denn wie gesagt, das Getriebe funktioniert hervorragend !

Dann erst einmal vom Hof runter und die ersten Meter im Stadtverkehr.

Als ich dann das Gas etwas stärker getreten habe, runzelte sich meine Stirn schon etwas.

Sicher brummelte er voran – aber nichts beeindruckendes, nichts was meine Erwartungen im Bezug auf Porsche erfüllt hätte.

Dann erst einmal zurück ins Büro. Keine Gedanken mehr machen. Heute Abend wird das Baby mal ran genommen.

Später fuhr ich dann über Landstrassen einen Kollegen nach Hause.

Die Ernüchterung: Ich kann nicht mehr Autofahren !

Bei meinen Versuchen um die Ecken zu zirkeln, hätte ich eher ein vertikales Luftleitwerk benötigt, als einen Spoiler so wie er beim 997 S vorzufinden ist.

Mit wilden Gierbewegungen um die Hochachse habe ich als Radstandverwöhnter, versucht, das Auto zu bändigen. Es gab schon anmutigeres auf der Strasse.

Das Fahrwerk selber ist natürlich eine Wucht. Praktisch keine Seitenneigung und das interessanteste: In der PASM Normal-Stufe bietet der 997 S fast den gleichen Komfort wie mein A6. Kleinere Strassenunebenheiten bügelt er souverän glatt. Sicher merkt man den kürzeren Radstand und das geringere Gewicht. Die Abstimmung ist aber als Paket wesentlich gelungener. Kompliment an Porsche. Zu den Bremsen muss ich wohl nichts sagen...

Die Sport-Einstellung des PASM wirkt sich dann in einer anderen Gaspedalkennlinie aus – das Fahrwerk wird dann auch spürbar härter, aber weit entfernt von knüppelhart.

Dann einige übersichtliche Geraden, in denen ich die Gänge ausgedreht habe.

Bis etwa 5000 Umdrehungen passiert eigentlich nicht viel. Ab da stellt sich ein „zweiter Wind“ ein, der von Gang zu Gang auch gut genutzt werden kann, da die Abstufungen genau passen.

Der Sound ist selbstverständlich erstklassig – aber mehr als spritzig und ausreichend kann ich leider nicht zur Leistung sagen.

Hätte wirklich mehr erwartet.

Später fing es dann wieder an zu regnen. Man könnte es natürlich auch als Pluspunkt für die Traktion des Fahrzeugs werten – dass aber ein Porsche bei Nässe im ausgedrehten 2.Gang nicht mal Probleme hat, die Kraft auf den Boden zu bringen, wunderte mich etwas.

Ich hätte geglaubt, dass man da sehr sensibel mit dem Gas umgehen muss.

Nachdem ich mich einige Kilometer auf das Auto eingestellt habe, konnte ich dann auch schon das zackige Einlenkverhalten des Vorderwagens und die exakte Lenkung zum fahrdynamischen Vorteil nutzen. Es wurde dann immer runder – sogar bei Nässe. Mir wurde dann annähernd klar, warum wenige Fahrzeuge einem guten 11er hinterherkommen – zumindest wenn man auf einer Rennstrecke am Limit fahren kann.

Leider konnte ich keine Höchstgeschwindigkeit erreichen, da ich keine deutsche Autobahn angesteuert habe. Ich bin also maximal kurzzeitig xxx gefahren und kann deshalb nicht beurteilen, wie er sich (gerade auch mit den 20 Zöllern, wo sich gerade ein anderer User über den Geradeauslauf beschwerte) bei high speed fährt.

Porsche bietet hier sicher ein Paket an, welches absolut stimmig ist und von hoher Ingenieurskunst zeugt.

Es ist aber einfach kein Porsche mehr, wie ich ihn kenne. Vielleicht ist es auch eine Sache meiner eigenen Wahrnehmung, die sich evtl. über die Jahre verändert hat.

Ich würde bei diesem jedenfalls nicht zugreifen.

Da mich eben das Image bestimmter Autos so gut wie gar nicht interessiert (bis auf einige spezielle Fälle) und mir einfach der Punch gefehlt hat, sowie das Porsche-Flair bei mir nicht mehr so angekommen ist, sage ich ganz klar: Es gibt nennenswerte Alternativen.

Habe auch Fotos gemacht – leider bei schlechtem Licht und nicht wirklich kunstvoll.

Der Vollständigkeit halber werde ich sie heute Abend noch einstellen.

Achso: Eine Anekdote noch: Das Auto hat relativ viel Sprit verbraucht. Eine halbe Tankfüllung war nach 170 Kilometern futsch. Ich fuhr dann an eine Tankstelle. Etwa 10 Minuten suchte ich alles ab, um den Öffner für die Tankklappe zu finden. Bedienungsanleitung war keine da. Ich stieg dann aus, um es am Tankstutzen auf die gleiche Weise zu öffnen wie bei meinem Audi. Nämlich mit einem kurzen Druck auf die Klappe. Hat auch nicht geklappt.

Dann habe ich all meinen Mut zusammengenommen, und bin reingegangen um den Tankwart zu fragen...:oops:X-) 8)

Er stiefelte dann hinter mir her und schaute sich auch kurz im Auto um.

Dann stieg er wieder aus und fragte mich, ob ich es schon an der Klappe selbst probiert habe - anscheinend nicht richtig.

Er drückte dann am Rand auf die Klappe und ZACK. Junge Junge, das war peinlich.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
AStrauß
Geschrieben

auch wenn dich der wagen nicht vom hocker gehauen hat , ein sehr schöner detalierter bericht .

aber das kannst du dem porsche auch nicht für übel nehmen , bist du doch ein paar tage zuvor mit einem killer gt mitgefahren und kannst so die leistung anderer fahrzeuge nicht mehr ganz subjektiv bewerten :wink:

aber danke es hat spaß gemacht diesen bericht zu lesen und ich wäre froh solche schreibkünste zu besitzen :-))!

gruß

alex

Maserati-4200
Geschrieben

Da kann ich mich Alex nur anschließen, ein sehr schöner Bericht.:-))! :-))!

bmw_320i_touring
Geschrieben

Ein schön zu lesender, detailreicher Bericht.

Es ist schon verwunderlich. Für eine Vielzhal von Personen wäre der Druck, den ein Porsche erzeugt, sicherlich das Non-Plus-Ultra. Daher wundert es mich, dass Du davon nicht so wirklich überzeugt bist...

JK
Geschrieben

bericht klasse !

aber ich fand die 355 PS schon recht kräftig!

und das PASM ist wirklich genial !

Telekoma
Geschrieben

Ich will das Auto auch nicht verniedlichen.

Es geht schon was voran.

Ich bin vielleicht einfach nur mit zu hoher Erwartung daran gegangen.

Sofern ich nach so langer Zeit meinen Turbo 3,6 noch zum Vergleich ziehen kann: Der hat einfach gefühlsmässig mehr Druck gehabt.

Hierbei spielt natürlich sicher auch wieder die spezielle Charakteristik des Turbos eine Rolle.

Der Berater bei Porsche sagte mir zumindest, dass ein Turbo 3,6 gegen den 997 "S" kein Land sehen würde.

Das möchte ich nicht bestätigen...

Werde mir noch einen Turbo 996 oder 997 ansehen. Vielleicht bringt mich ein solches Modell ja dazu, den Verstand auszuschalten. :D

Ganz oben auf der Liste steht bei mir noch die Corvette Z06.

Die zu fahren würde mich brennend interessieren.

AStrauß
Geschrieben
Ich will das Auto auch nicht verniedlichen.

Es geht schon was voran.

Ich bin vielleicht einfach nur mit zu hoher Erwartung daran gegangen.

Sofern ich nach so langer Zeit meinen Turbo 3,6 noch zum Vergleich ziehen kann: Der hat einfach gefühlsmässig mehr Druck gehabt.

Hierbei spielt natürlich sicher auch wieder die spezielle Charakteristik des Turbos eine Rolle.

Der Berater bei Porsche sagte mir zumindest, dass ein Turbo 3,6 gegen den 997 "S" kein Land sehen würde.

Das möchte ich nicht bestätigen...

Werde mir noch einen Turbo 996 oder 997 ansehen. Vielleicht bringt mich ein solches Modell ja dazu, den Verstand auszuschalten. :D

Ganz oben auf der Liste steht bei mir noch die Corvette Z06.

Die zu fahren würde mich brennend interessieren.

tele niemm die corvette !!!! die hat es in sich !

und der 3,6l turbo macht diesen carrera s auf jeden fall nass , der porsche futzi soll bolß kein mist da her reden !!!:evil:

gruß

alex

Telekoma
Geschrieben

Hier dann noch einige Bilder. Eine Sache ist nicht kritikfähig:

Der optische Auftritt :-))! :

dsc001694gx.jpg

dsc001704mj.jpg

dsc001716kw.jpg

dsc001726bh.jpg

dsc001734bb.jpg

dsc001763qe.jpg

dsc001782nb.jpg

dsc001791gc.jpg

dsc001807az.jpg

dsc001811zv.jpg

dsc001822fq.jpg

dsc001833uc.jpg

dsc001859qj.jpg

dsc001868ik.jpg

Zudem sei hier angemerkt, dass ich mit dem Auto sehr ordentlich umgegangen bin.

Selbstverständlich weder Drift noch Burnout oder solche Dinge, die ja immer wieder mit Testwagen vom Händler vorkommen sollen.

Das nur an dieser Stelle, falls Involvierte mitlesen sollten...

Eine dieser Riesenfelgen hatte übrigens heftige Kratzer. Die stammen allerdings von einer vorangegangenen Ausfahrt.

JK
Geschrieben

wollt ich grad sagen, die eine felge ist ja komplett im ar$ch !

aber das kommt davon wenn man reifen aufzieht die keinen felgenschutz haben!

bmw_320i_touring
Geschrieben

Danke für die Bilder zur Abrundung des Berichts.

Tolle Optik.

Was Du vorhin geschrieben hast, dass an der VA nur noch ein Hauch von einem schwarzen Strich auf der Felge ist, war in keinstem Fall untertrieben.

Die 20" auf dem 997 sehen schon super aus. Aber mit diesen Felgen sollte man nur nicht mal in die Nähe einer Bordsteinkante oder eines Schlagloches kommen, siehe beschriebener Kratzer.

Telekoma
Geschrieben

Downloaden lohnt sich: (Lautsprecher einschalten)

http://media.putfile.com/juhuu-19

bzw. einfach mit links anklicken...

PS Und das war noch nicht mal die Sport Einstellung des PASM (Sport-Chrono-Paket) ;-)

skr
Geschrieben
tele niemm die corvette !!!! die hat es in sich !

und der 3,6l turbo macht diesen carrera s auf jeden fall nass , der porsche futzi soll bolß kein mist da her reden !!!:evil:

gruß

alex

Der 997S erreicht bereits annähernd die Fahrleistungen des 996 Turbo, ein alter Turbo 3.6 wäre wirklich unterlegen. :wink2:

HabkeinAuto
Geschrieben
Der 997S erreicht bereits annähernd die Fahrleistungen des 996 Turbo, ein alter Turbo 3.6 wäre wirklich unterlegen. :wink2:

*Einspruch*

997369na.jpg

Wenn man jetzt die Reifenentwicklung betrachtet, dann dürfte der 3.6 mit gleichwertigen Reifen dem 997S MINDESTENS ebenbürtig sein. Rein geradeaus natürlich.

Quelle: http://www.einszweidrei.de/

Telekoma
Geschrieben

@habkeinauto

Es handelt sich hier aber um einen 993 Turbo mit 408 PS :wink2::wink:

Jetzt leite ich mal davon ab, dass der 3,6er etwas langsamer sein muss....

Ich denke mal, dadurch dass der 3,6er Turbo erst ab knapp 3500 Umdrehungen richtig loszieht und sich vorher ja überhaupt nichts tut, wird wohl diese Leistungsspitze dem gleichmässiger hochdrehenden Sauger fehlen.

Ich spreche ja auch nur von meinem Subjektiven Empfinden.

Jedenfalls war ich nicht unglücklich wieder in meinem Audi zu sitzen - da ist der Punch jederzeit vorhanden... 8) X-):nospam::ichbindoo

HabkeinAuto
Geschrieben

Jupp.

993 Turbo 3,6 - 1995 (408 PS)

es war dann wohl gemeint:

911 Turbo 3.6 (Coupé) - Typ 965 (360PS)? :???:

Das würde mich jetzt glatt mal intressieren. Leider finde ich von dem nirgendwo Fahrleistungen.

Telekoma
Geschrieben

Es ist schwierig, exakte Daten vom 3,6er Turbo zu finden.

Das Drehmoment lag nach meiner Erinnerung bei knapp über 500 NM.

Das sind schon mal 100 NM mehr als beim 997 S - die spürt man mit Sicherheit.

Der 3,6er hatte eben ab 3500 Touren noch einen richtigen Schlag.

Ich habe gerade noch einmal geschaut - der Turbo S aus dem Baujahr (3,3 Liter Maschine mit 380 PS) war zwar noch mal 100 Kilo leichter, aber er liegt noch unter 16 Sekunden für die Beschleunigung auf 200.

Ich denke, man kann schon sagen dass der Turbo 3,6 mit Sicherheit nicht deutlich unterlegen sein wird.

Meiner ging übrigens besonders gut. Vom Gefühl her, waren die 200 in nullkommanix erreicht... :D

Da hat sich auch ein Testarossa die Zähne dran ausgebissen.

(Ok, meiner hatte auch 1,2 Bar max. Ladedruck statt 0,9 wie in der Serie 8) )

jackpot
Geschrieben

Zudem sei hier angemerkt, dass ich mit dem Auto sehr ordentlich umgegangen bin.

Das hätte ich auch nicht anders erwartet...

Eine dieser Riesenfelgen hatte übrigens heftige Kratzer. Die stammen allerdings von einer vorangegangenen Ausfahrt.

Ich finde es mehr als komisch, dass ein Porsche Konzernbetrieb auf einem Vorführwagen TechArt Felgen aufzieht. Das wäre früher absolut undenkbar gewesen. Auch bei anderen Herstellern ist das ein Tabu.

Außerdem sieht auf den Bildern die vordere Felge breiter als der Reifen aus 8)

Sowas kenne ich sonst nur von GTIs... :D

Telekoma
Geschrieben

@Jackpot

Finde ich ja nett, dass Du mir die Vernunft auch zutraust.:-))!

Zu den Felgen und besonders zu den Reifen kann ich nur sagen, dass es zwar sehr sportlich aussieht, für mein Gusto aber etwas zu viel des guten.

Bringt das eigentlich irgendwelche Vorteile, wenn der Reifen schmaler ist, als für die Felge vorgesehen ?

So wie das bei diesem Rad aussieht, könnte man ja fast Bedenken haben, ob der Felgenrand nicht bei starker Kurvenfahrt den Boden berührt.:???:

chip
Geschrieben
Bringt das eigentlich irgendwelche Vorteile, wenn der Reifen schmaler ist, als für die Felge vorgesehen ?

So wie das bei diesem Rad aussieht, könnte man ja fast Bedenken haben, ob der Felgenrand nicht bei starker Kurvenfahrt den Boden berührt.:???:

Soweit ich aus der Vergangenheit weiß (wie schon beschrieben war es eine Zeit lang sehr populär schmalere Reifen auf einer etwas breiteren Felge aufzuziehen) sind das eher optische Gründe, da der Reifen noch flacher wirkt.

Eventuell leidet bzw. reduziert sich durch die diagonal stehenden Flanken die Eigendämpfung des Reifens und das ganze wird so noch straffer.

Nur mal aus Interesse: Weißt Du zufällig was der von Dir gefahrene Wagen bei euch kostet ?

Telekoma
Geschrieben

@Chip

Je nachdem, was mit "bei euch" gemeint ist.

Du hast ja sicher gesehen, dass dieses Fahrzeug in Österreich zugelassen ist.

Der Grundpreis hier beträgt inklusive 16%Nova (Normverbrauchsabgabe)

105.500 Euro .

Ich denke mal in der Schweiz wird man einen 997 S günstiger bekommen, als hier das normale 997 Coupé, welches bei 89.000 Euro liegt.

chip
Geschrieben
Der Grundpreis hier beträgt inklusive 16%Nova (Normverbrauchsabgabe)

105.500 Euro .

Danke für die Info. Das ist teuer....

In Deutschland geht es bei ca. 87.000 Euro los.

Leider ist nach meiner Beobachtung festzustellen, dass die 997 den gleichen Preisverfall im Gebrauchtwagebereich haben wie die 996.

AStrauß
Geschrieben
Es ist schwierig, exakte Daten vom 3,6er Turbo zu finden.

Das Drehmoment lag nach meiner Erinnerung bei knapp über 500 NM.

Das sind schon mal 100 NM mehr als beim 997 S - die spürt man mit Sicherheit.

Der 3,6er hatte eben ab 3500 Touren noch einen richtigen Schlag.

Ich habe gerade noch einmal geschaut - der Turbo S aus dem Baujahr (3,3 Liter Maschine mit 380 PS) war zwar noch mal 100 Kilo leichter, aber er liegt noch unter 16 Sekunden für die Beschleunigung auf 200.

Ich denke, man kann schon sagen dass der Turbo 3,6 mit Sicherheit nicht deutlich unterlegen sein wird.

Meiner ging übrigens besonders gut. Vom Gefühl her, waren die 200 in nullkommanix erreicht... :D

Da hat sich auch ein Testarossa die Zähne dran ausgebissen.

(Ok, meiner hatte auch 1,2 Bar max. Ladedruck statt 0,9 wie in der Serie 8) )

ja tele der 3,6l mit 360 ps steht wirklich dem neuen s in nichts nach (rein motorleistung) der wurde damals mit dem 512 tr verglichen und ging auch unter 16 sec auf 200!

mhm auch wenn es ja eigentlich niemand interessiert, wollte ich es schreiben !

gruß

alex

Telekoma
Geschrieben

Nachdem User Eddie Labskaus heute eine Anfrage stellte, ob denn die 20 Zöller beim Carrera die Beschleunigung negativ beeinflusst, wollte ich nur noch einmal anmerken, dass dem Carrera 997 S in der neuen AMS sogar mit normaler Bereifung eine Durchzugsschwäche als Minuspunkt angelastet wurde.

Es scheint also nicht nur mein subjektives Empfinden zu sein.

Ich werde übrigens in Kürze den 997 Turbo einem ausgiebigen Test unterziehen - Bericht folgt.

AStrauß
Geschrieben
Nachdem User Eddie Labskaus heute eine Anfrage stellte, ob denn die 20 Zöller beim Carrera die Beschleunigung negativ beeinflusst, wollte ich nur noch einmal anmerken, dass dem Carrera 997 S in der neuen AMS sogar mit normaler Bereifung eine Durchzugsschwäche als Minuspunkt angelastet wurde.

Es scheint also nicht nur mein subjektives Empfinden zu sein.

Ich werde übrigens in Kürze den 997 Turbo einem ausgiebigen Test unterziehen - Bericht folgt.

Mach doch den Test am 09.09.2006 :D

Gruß

A.Strauß

ichkonntenichtanderstO:-)

Telekoma
Geschrieben

Am 9.9.06 habe ich doch schon was anderes geplant ?! :???:

Spass beiseite :wink: - also die werden sich bedanken, wenn ich mit dem Auto 600 Km und mehr abreisse - so was mache ich doch nicht. Dafür bin ich doch viel zu anständig.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...