Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
superphoenix

Ferrari F430 vs Corvette C6 Z06

Empfohlene Beiträge

alpinab846
Geschrieben

Du hast eins vergessen: die ruinösen Rentenfonds für die Altersversorgung der Mitarbeiter. Die gehen mit gut 4-stelligen Dollarsummen in jedes Auto ein!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Reggie
Geschrieben
@reggie:

Welches Auto jedoch subjektiv mehr begeistert, ist ein anderes Thema. Der Endpreis eines Autos ist letzten Endes das Ergebniss einer entsprechenden Finanzkalkulation. GM ist meiner Ansicht nach ziemlich dumm einen Wagen wie die Z06 für 80.000 Euro zu verschleudern. Kein Wunder, daß GM Milliardenverluste macht, während Ferrari sich vor Aufträgen nicht retten kann, obwohl die Autos so teuer sind. Das ist doch gerade das Problem. Wer will denn schon einen Low-Cost Supersportler? Niemand. Jeder respektiert die Z06 aber als Besitzer wird man eben gleich in die "ich kann mir keinen Ferrari leisten" Schiene gedrückt. Diesen einfachen Zusammenhang erkennen die GM Strategen offensichtlich nicht und deshalb wird die Z06 auch in Europa keinen Erfolg haben, selbst wenn sie als 1000PS Red Devil auf der Nordschleife unter 7:00 Minuten fährt.

der grund des tiefen preises hab ich soebe erklärt, aber du musst immer die proportionen sehen. GM stellt hat schun nur in amerika hunderttausende angestellte und setz 10000 mal mehr fahrzeuge , als 3 gröster autokonzern.

und in einem anderen punkt kann ich dir leider auch nicht recht geben. alle Z06 die für europa für dieses und nächstes jahr vorgesehen waren sind restlos ausgebucht! und von wegen sich keinen ferrari leisten können. punkt 1:

da die Z06 ein exot und nur was für kenner ist wird diese fahrzeug sehrwahrscheinlich seltener zu sehen sein , als ein ferrari.

punkt2:

ich will mir gar kein ferrari leisten. der ist mir fürs geld nicht genug gut. ganz ehrilich. der unterschied zwischen uns ist, dass ich nicht ein fahrzeug wegen seinem namen kaufen und dafür jeden preis in kauf nehme. der name spielt sicherlich eine rolle, aber wie gesagt, als kfz-mechaniker bleibst du eben nicht beim name hängen.

punkt 3:

ich komme nochmals auf mein david gegen goliath vergleich. das der ferrari top ist weiss bereits jeder. wie gesagt, für mich ist ein auto mehr wert, dass die sogenanntes perzisionswerk herausfordern kann, egal ob einmal lngsamer oder schneller.

fakt ist doch: nehmen wir mal an du fährst übers wochenende zu hockenheimerring um auf der strecke ein paar runden zu drehen. du stehst an um auf die rennpiste zu gelangen. du schaust in rückspiegel und siehst eine Z06. was wird dein erster gedanke sein, wenn du ehrlich bist? vielleicht:"ok, jetzt wirds ernst", oder " das könnte noch eng werden" aber es würde dir wohl nie sowas einfallen wie: " das wird ein kinderspiel" oder was in der art.

und das weiss schlussentlich jeder F-430 fahrer und sicherlich auch jeder Z06 fahrer. und genau aus diesem grund. sage ich ganz klar nein zu geldverschleudern.

ich muss natürlich auch zugeben dass ich kein ferrari -fan bin, aber sicherlich auch kein gegner. ferrari bauen wirklich super autos! aber wir vergleichen hier ja nicht die marken , weil das gar nicht ginge, sondern 2 autos.

GutziC6
Geschrieben

Aber alleine schon der Prestigeunterschied zwischen einer Viper und einer Corvette wird auch in den verschiedenen Preisen sichtbar.

Das ist ja wohl absoluter Käse. Wäer mir neu, dass eine Viper das bessere Image hat, als ein Vette. Der Hauptgrund für den Mehrpreis ist schlicht und einfach, dass sich 8.3 Liter V10 für die meisten besser anhört als 7 Liter V8.

Reggie
Geschrieben
GM ist aktuell immer noch der größte Hersteller der Welt.

Und nun? Was habe ich davon, wenn ich der größte Hersteller bin, aber allein

im Geschäftsjahr 2005 ein Verlust von über 10 MRD Dollar eingefahren habe?

Wie sagte schon Wideking so treffend: " Wenn Größe allein entscheident wäre, würden heute noch die Dinosaurier leben."

Und die Schieflage bei den großen US-Herstellern kommt eben aufgrund vielzählicher Faktoren zusammen:

1. Jahrelang fast nur für den US-Markt produziert.

2. Für Europa keine passenden Motoren

3. Keine Dieseltechnologie

4. Japaner gnadenlos unterschätzt

5. Eine Jahre konnten noch hohe Erträge im SUV-Segment erwirtschaftet werden. Aber jetzt bricht auch der Markt weg, da auch die Amis mittlerweile auf den Verbrauch achten.

6. Fehlerhafte Investitionen in z.B: Saab, Volvo, Jaguar usw. Aston Martin hat jetzt erstmals in 2005 einen kleinen Gewinn erwirtschaftet. Die Unternehmen wurden nicht in einenzentrale Konzernstrategie eingebunden.

7. Exorbitante Rabttschlachten. Diese führen zwangsläufig zu einem Gewinnverlust beim Hersteller und zu einem Verlust der Werthaltigkeit einer Marke. Drastischer Imageverlust.

8. Mangelhafte, im Vergleich gerade zum asiatischen Wettbewerber, Qualität.

9. Kein eigenständiges Design für den europäischen Geschmack.

10. Oft veraltete (muß ja nicht generell schlech sein) Technik und somit eben auch schon lange den Verlust der Technologieführerschaft. Mal ausgenommen einige Jeep-Modelle.

Wofür steht den heute i.d.R. ein amerikanischer Wagen?

Alte, robuste aber zuverlässige Technik gepaart mit Plastikcharme im Innenraum. Natürlich kann man den aktuellen Innraum eines Jeep oder eines Chrysler eben nicht mit Audi, BMW oder Porsche vergleichen. Und wenn ich eben nicht als Qualitätsanbieter punkten kann, auch kein Premiumimage habe, gehe ich eben ausschließlich über den Preis in den Markt. Und genau das macht GM.

Adios

schöne aufzählung aber alle deine 10 punkte sind eine logische folgerung von punkt 1.

sie haben sich praktisch auschlieslich auf den us markt konzentriert. wie du vielleicht weisst haben die anderen 2 grossen ( ford und chrysler ) ähnliche schwirigkeiten. daimler sprach anfangs jahr sogar von einer fehl-zusammenschluss mit chrysler.

zum vergleich mit audi, bmw und co. die nachfrage im jeweiligen markt ( in diesem fall usa) diktiert die nötige qualität. wenn keine hohe qulität verlangt wird sicherlich auch keine eingebaut. diese konzerne kommen gut ohne europa aus, bei fast 300 mio einwohnern in den staaten. und es ist auch nicht die viel zu teure eutopäische qualität die die 3 grossen in schwirigkeiten brachte, da sich bis heute keine europäische marke wirklich dursetzten konnte, sondern die japanischen autoherstellern mit ihrer guten qualität zu unschlagbar günstigen preisen. du musst auch bedenken, dass ein amerikanischer bürger bis zu 3 jobs braucht um einigermassen über die runden zu kommen. wie soll der sich einen neuen 3er bmw oder gar einen audi leisten können?

ToniTanti
Geschrieben
der grund des tiefen preises hab ich soebe erklärt, aber du musst immer die proportionen sehen. GM stellt hat schun nur in amerika hunderttausende angestellte und setz 10000 mal mehr fahrzeuge , als 3 gröster autokonzern.

und in einem anderen punkt kann ich dir leider auch nicht recht geben. alle Z06 die für europa für dieses und nächstes jahr vorgesehen waren sind restlos ausgebucht! und von wegen sich keinen ferrari leisten können. punkt 1:

da die Z06 ein exot und nur was für kenner ist wird diese fahrzeug sehrwahrscheinlich seltener zu sehen sein , als ein ferrari.

punkt2:

ich will mir gar kein ferrari leisten. der ist mir fürs geld nicht genug gut. ganz ehrilich. der unterschied zwischen uns ist, dass ich nicht ein fahrzeug wegen seinem namen kaufen und dafür jeden preis in kauf nehme. der name spielt sicherlich eine rolle, aber wie gesagt, als kfz-mechaniker bleibst du eben nicht beim name hängen.

punkt 3:

ich komme nochmals auf mein david gegen goliath vergleich. das der ferrari top ist weiss bereits jeder. wie gesagt, für mich ist ein auto mehr wert, dass die sogenanntes perzisionswerk herausfordern kann, egal ob einmal lngsamer oder schneller.

fakt ist doch: nehmen wir mal an du fährst übers wochenende zu hockenheimerring um auf der strecke ein paar runden zu drehen. du stehst an um auf die rennpiste zu gelangen. du schaust in rückspiegel und siehst eine Z06. was wird dein erster gedanke sein, wenn du ehrlich bist? vielleicht:"ok, jetzt wirds ernst", oder " das könnte noch eng werden" aber es würde dir wohl nie sowas einfallen wie: " das wird ein kinderspiel" oder was in der art.

und das weiss schlussentlich jeder F-430 fahrer und sicherlich auch jeder Z06 fahrer. und genau aus diesem grund. sage ich ganz klar nein zu geldverschleudern.

ich muss natürlich auch zugeben dass ich kein ferrari -fan bin, aber sicherlich auch kein gegner. ferrari bauen wirklich super autos! aber wir vergleichen hier ja nicht die marken , weil das gar nicht ginge, sondern 2 autos.

@ reggie

sorry, aber Du hast es leider nicht erklärt. Und die Unternehmenszahlen spiegeln eben sehr deutlich wieder, das GM es eben in den letzten 20 Jahren völlig versäumt hat, sich

a) mit seinen Autos

und

B) mit seiner Konzernstruktur

dem Wettbewerb und den sich verändernden Bedingungen anzupassen.

GM und FORD können aktuell Autos sowohl auf dem US-Markt wie auch auf dem Weltmarkt nur und ausschließlich über den Preis verkaufen. Und wenn ich eben nur über den Preis verkaufen kann, muß ich billig einkaufen, was wiederum zu einem wohl schlechteren Qualitätsurteil führt.

Nochmal: Die Corvette ist ein sehr guter, potenter und leistungsstarker Sportwagen. Es gibt auch viele andere Autos, die wenn ich sie im Rückspiegel sehe, mir den Schweiz auf die Stirn treiben. Ein Lotus Exige, ein Wiesmann, ein TVR und guter RS 4 S, ein Doonkervort, ein M5 oder M6 usw. usw.

Ob Dir nun ein Ferrari zu teuer ist, oder nicht, spielt ja hierfür keine Rolle.Den diese Thematik hast Du jeden Tag im Leben. Der eine möchte für einen guten SanGiminagnio -Wein eben mehr ausgeben als ein Anderer. Der eine möchte eben die Original-Gummibärchen, der andere das no-name-Produkt. Der eine gibt für ein brilliantes japanisches Fischmesser viel aus, dem anderen reicht eins aus Plastik von Obi. Der eine will JackDaniels, der andere trinkt eben auch den Four Roses aus dem Aldi Regal. Der eine kauf das Gucci-Hemd, der nächste das von H&M. So what. Don`t worry, be happy.

Am Ende zählt immer wieder die Marke, die Marke, die Marke.

Adios

RS4-Joerg
Geschrieben

Hallo Zusammen,

…..jetzt lese ich schon eine ganze Weile diesen Treat mit und frage mich bei all diesen Anmerkungen zur Z06, ob von euch dieses Auto schon mal einer gefahren ist oder sich den Motorraum wenigstens mal von Ihnen angeschaut hat. Dann würde sich nämlich vieles hinsichtlich des Preis/Leistungsverhältnisses relativieren. Was die Fahrleistungen angeht ist das Auto mit einem richtig guten Fahrer fast nur mit Autos jenseits der 200 000 € Grenze zu schlagen…zumindest auf der Rennstrecke (immerhin gab es bisher auch noch keinen Test mit Sportreifen,..das wird die Zeiten wohl nochmals etwas nach unten drücken). Bei den üblichen Autotests erreicht das Auto in 95% der Tests bei der 0-200 Km/h Prüfung Werte von 11.9s oder 12s. Das hat bisher noch keiner der üblichen 500 PS Autos geschafft. Selbst der neue Turbo noch nicht (kommt ja vielleicht noch mit der S-Version). Autopista als VIP Mitglied sollte das wohl wissen. ….

Warum ist das Auto wohl so billig?..Ganz einfach…..weil es einfach nicht mehr kostet,….die Technik ist uralt und schon seit Jahrzehnten entwickelt. eben nur mit den besten Werkstoffen verarbeitet (die Kosten ein bisschen Aufpreiss). Der Motor kostet gerade mal 13500 $. Die Verarbeitung und die Materialien im Innenraum, aber auch im Motorraum sind hundsmiserabel und nerven im Alltag gewaltig. 100 000 € und mehr wären viel zu teuer für dieses Auto. Nicht falsch verstehen, ich fahre die Z06 jetzt seit 13 000 km und bin begeistert und bin immer wieder erstaunt wie das Auto abgeht, speziell ab 200 aufwärts. Dagegen ist Porsche fahren richtig langweilig, zumindest mit dem 997 Carrera S . (hatte ich schon 6 Monate lang). Aber eines könnt ihr mir glauben. Sobald nach 3 Jahren die Garantie abgelaufen ist werde ich das Auto verkaufen. Speziell die Verarbeitung im Motorraum ist wirklich schlecht….da sind elektronische Probleme vorprogrammiert. Sämtliche Verteilerkästen und Kabel sind nur billige Plastikgehäuse mit Kabelschuhen…und das auch noch alles offen. Das kann nicht lange gut gehen, wo es doch bei uns wochenlang feucht sein kann. Also eine Motorwäsche,…..eigentlich erst kurz vor dem verkaufen. Der Lack (meine ist schwarz) ist wohl auch eher minderwertig,….einmal durch die Textilwaschstrasse und man hat das gleiche Ergebnis als wenn man mit einem normalen Auto 20 x durchgefahren wäre.

Der Innenraum wurde ja schon in den diversen Autotests angesprochen, ..dem ist nichts hinzuzufügen.

Also schaut euch das Auto mal an,…dann wird vielen klar warum sie scheinbar so günstig ist.

Der Preis ist einfach angemessen.

Gruss Jörg

Autopista
Geschrieben

@reggie:

Sicher ein Chevrolet ist ein Auto fürs Volk, nur leider ist die Corvette kein Chevy mehr, zumindest offiziell in Europa nicht. Insofern hat man bei GM die Imageproblematik offensichtlich erkannt, man will und möchte den Wagen klar vom Billigimage der Marke abkoppeln. Insofern ist es mir unverständlich, warum man den Preis nicht hochschraubt, zumal das Kontingent für Europa offensichtlich ausverkauft ist. Auch in den USA ist das Auto einfach zu billig. 15.000 Dollar mehr und der Wagen wäre weiterhin konkurrenzlos günstig, aber die Marge pro Auto wäre wohl doppelt so hoch.

Um eines klar zu stellen: Ich würde ein Auto auch nicht nur wegen dem Namen kaufen. Der F430 ist in meinen Augen sein Geld wert, auch wenn er auf der Rennstrecke einer Z06 sicher nicht locker flockig davon fährt. Ist mir egal, ganz ehrlich. Wenn der Ferrari dir fürs Geld nicht gut genug ist, dein Meinung, sehe ich etwas anders. Ich finde ganz im Gegenteil, daß der Wagen ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet,für das was er eigentlich kann und zwar in jeder Hinsicht. Hiermit meine ich seine Fähigkeiten als Allroundsportwagen nicht primär als Rennstreckengerät.

In gewisser Art und Weise muss man halt auch akzeptieren, daß ein Kleinhersteller wie Ferrari den F430 nicht für 100.000 Euro anbieten kann. Natürlich kostet Image, ist doch klar, aber man kriegt es auch wieder beim Wiederverkauf. Ich behaupte mal, daß mir ein F430 über 3 Jahre hinweg nicht mehr kostet als die Z06, weil der Wertverlust sehr viel geringer ausfallen wird.

@Jörg:

Lies mal das Psoting ganz oben:

http://www.carpassion.com/de/forum/amerikanische-marken/19878-z06-c6-basis-24.html

Schön, daß du deine Erfahrungen mit dem Wagen hier reinstellst.

Reggie
Geschrieben

ein herzliches hallo an RS4-Joerg.

neben ihm sind wir eh alles nur quacksalber.... er besitzt eine und kann den vergleich täglich machen.

wo wir gerade bei täglich sind. ich bin felsenfest davon überzeugt, dass wenn wir jeweils eine corvette und einen ferrari nehmen die beide gleich viel km haben und gleich alt sind, ein ferrari mehr als dopplet so teuer kommt instand zu setzen.

ok sagen wir es wären beide 1990er jahrgang mit 150'000 km. ehrlich gesagt weiss ich mal ob jemand in einem ferrari schon soviel km gefahren ist, aber nehmens wir mal an. jedes einzelne teil, jeder gummi, jede dichtung, dass zu ersetzen ist, ist beim ferrari mind. dopplet so teuer. und es soll jetzt einfach niemand sagen, bei der corvette ginge mehr kaputt. wie ihr selber alle sagt, bassieret sie auf bewärte alte und gute technik. der motor ist weit entfernt von seiner leistungsgrenze ( und somit fast nicht zu töten) ,im gegensatz zu sämtlichen ferrarimodellen, und das chasis der corvette lässt einem auch nicht im stich.habe 5 jahre in einer gm garage gearbeitet... das chassis war bei der corvette nie ein thema.

elektrionikprobleme hatten sie ab und an da stimm ich dir voll und ganz zu,RS4-Joerg, aber mal ganz ehrlich auch hier will ich kein preisvergleich mit der verbauten eletronik bei einem ferrari und einer corvette machen. es soll bloss niemand denken ein ferrari sei mit 150'000km von elektonikproblemen verschohnt. also nehmen wir das teuereste,ein steuergerät von einem f-430 oder einer Z06... kein vergleich... oder?

G1zM0
Geschrieben

Ferrari ist Ferrari und Corvette ist Corvette.

Das wird wohl eigentlich das einzige Fazit aus diesem Thread sein.

Beide Firmen haben eine andere Philosophie. Ferrari setzt auf moderne futuristische Rennsport Technologie, und Corvette auf alt bewährtes. Fakt ist das beide Firmen geniale und wunderschöne Autos bauen die sich überall ein packendes Duell liefern. Fakt ist das der einzige wirkliche Vorteil von Ferrari das Image ist Punkt. Es wird uns von klein auf eingetrichtert das Ferrari das Non Plus Ultra ist. Dieses Image hat sich Ferrari auch redlich verdient. Ich bekomme auch immer weiche Knie wenn ich solch ein Auto sehe.

Jeder Käufer hat etwas anderes mit seinem Auto vor. Ich bin eigentlich der Meinung wenn man etwas Kauft behaltet man es ein Leben lang. Also fällt für mich der Wertverlust einer Corvette einmal weg. Andere Kaufen sich ein Auto um es gleich wieder zu verhökern um ein neues Kaufen zu können. Da hat der Ferrari natürlich seine Vorteile.

Ich kann mich noch nicht entscheiden welches der beiden Autos schöner ist, oder besser ist. Beide haben ihre Schokoladenseite die hier alle schon aufgelistet wurden.

RS4-Joerg
Geschrieben

Lies mal das Psoting ganz oben:

(z06 auf c6 basis)

Autopista

danke für den Hinweis,....

GutziC6
Geschrieben
@reggie:

Sicher ein Chevrolet ist ein Auto fürs Volk, nur leider ist die Corvette kein Chevy mehr, zumindest offiziell in Europa nicht. Insofern hat man bei GM die Imageproblematik offensichtlich erkannt, man will und möchte den Wagen klar vom Billigimage der Marke abkoppeln.

Das liegt einzig und alleine daran, dass in Europa Daewoo unter Chevrolet verkauft wird und man Deawoo und Chevrolet nicht miteinander in Verbindung bringen möchte. Wollt eman von irgend einem Image wegkommen, würde die Corvette auch in Amerika nicht unter chevrolet vertrieben werden. Im Uebrigen wäre es sinnvoll dafür zu sorgen, dass beim Start der Corvette nicht im Display ein: "Corvette by Chevrolet" (ja, auch bei der EU Version) erscheint, wenn man sich von Chevrolet distanzieren möchte...

Ich behaupte mal, daß mir ein F430 über 3 Jahre hinweg nicht mehr kostet als die Z06, weil der Wertverlust sehr viel geringer ausfallen wird.

Das ist reines Wunschdenken. Ich kenne jemanden, der einen F360 mit 6 Monaten und wenig km für 150000SFr nicht mehr los wurde, weil ihn einfach keiner mehr wollte (das war vor dem erscheinen des F430). F360 war und F430 ist Massenware! Ich habe bisher auf den Strassen 3 normale C6 gesehen und eine Z06 (auch nur weil ich mich mit dem Z06 Fahrer verabredet habe), aber schon 5 oder 6 F430. Das sagt doch schon alles... Wer Kohle hat, hat nen F430 (und das sind einfach zu viele).

Reggie
Geschrieben
Das ist reines Wunschdenken. Ich kenne jemanden, der einen F360 mit 6 Monaten und wenig km für 150000SFr nicht mehr los wurde, weil ihn einfach keiner mehr wollte (das war vor dem erscheinen des F430). F360 war und F430 ist Massenware! Ich habe bisher auf den Strassen 3 normale C6 gesehen und eine Z06 (auch nur weil ich mich mit dem Z06 Fahrer verabredet habe), aber schon 5 oder 6 F430. Das sagt doch schon alles... Wer Kohle hat, hat nen F430 (und das sind einfach zu viele).

Gutzi... einfach klasse !!!

Iife
Geschrieben

es geht doch nicht nur um die reinen zeiten sondern darum wie ein auto diese zeiten realisiert

alleine beim runterschalten aus hoher geschwindigkeit wird jeder ferrari pilot mit seinem f1 getriebe und automatischem zwischengas sich wohlfühler wie mit dem ami getriebe

Autopista
Geschrieben

Das ist reines Wunschdenken. Ich kenne jemanden, der einen F360 mit 6 Monaten und wenig km für 150000SFr nicht mehr los wurde, weil ihn einfach keiner mehr wollte (das war vor dem erscheinen des F430). F360 war und F430 ist Massenware! Ich habe bisher auf den Strassen 3 normale C6 gesehen und eine Z06 (auch nur weil ich mich mit dem Z06 Fahrer verabredet habe), aber schon 5 oder 6 F430. Das sagt doch schon alles... Wer Kohle hat, hat nen F430 (und das sind einfach zu viele).

Aha.

Wir haben in der Firma in den letzten 4 Jahren 5 Ferraris verkauft, alle mit Haltefrist von 1 Jahr und alle mit Gewinn. Du stimmst mir wohl zu, daß dies mit einer Z06 nicht möglich gewesen wäre. Versuch doch mal einen F430 sofort zum Neupreis zu kriegen. Dürfte unmöglich sein.

Guck dir mal die Preise für C5 Corvettes an. Ich bitte dich, viel stärker kann ein Auto im Preis nicht fallen. Die bewegen sich in der Kategorie um die 20-25.000 Euro, da krieg ich bei Ferrari höchstens nen 25 Jahre alten 308er dafür. :D (nix für ungut). C6er Corvette praktisch neu sind für gut 20% unter Neupreis zu haben, obwohl sie von Haus aus so billig sind.

Lobson
Geschrieben

stimmt teilweise schon, ich wohne in konstanz und hier fahren sogar die studenten ferraris :wink: naja manche zumindest. ferraris sieht man relativ häufig bei uns. ne c6 so gut wie nie ne z06 schon gar nicht.

trotzdem wäre mir der 430 lieber

GutziC6
Geschrieben

Guck dir mal die Preise für C5 Corvettes an. Ich bitte dich, viel stärker kann ein Auto im Preis nicht fallen. Die bewegen sich in der Kategorie um die 20-25.000 Euro,

Mach sachen und das liegt sicher nicht daran, dass inzwischen seit 2 jahren die neuerer und in allen Balangen besser Version erhältlich ist, oder?

da krieg ich bei Ferrari höchstens nen 25 Jahre alten 308er dafür. :D (nix für ungut).

Sagt dir das Wort Neupreis was?

C6er Corvette praktisch neu sind für gut 20% unter Neupreis zu haben, obwohl sie von Haus aus so billig sind.

Ja und welche denn? Genau, die 4 gang automaten, seit die neuen 6 Gang automaten erhältlich sind... WEder & Gang manuell, noch 56 Gang Automaten wirst du so günstig bekommen...

Reggie
Geschrieben
stimmt teilweise schon, ich wohne in konstanz und hier fahren sogar die studenten ferraris :wink: naja manche zumindest. ferraris sieht man relativ häufig bei uns. ne c6 so gut wie nie ne z06 schon gar nicht.

also will ich was besonderes, was relativ häufig anzutreffen ist oder will ich was exklusives was seinen ganz eigenen charakter hat und man nur mit glück zu gesicht bekommt.? ganz klar das zweite.

(im lexikon steht unter exklusiv: feudal, unnahbar, vornehm)

und wer nicht genug ferraris gesehen hat, soll mal an einem schönen wochenende die schweiz besuchen, genauer zürich.wenn ihr am morgen ankommt, verspreche ich euch, um die mittagszeit habt ihr euch ab ferraris satgesehen. bitte versteht das jetzt nicht falsch, ferrari-fans, mir gefallen fast alle ferraris, aber sie reissen mich einach nicht mehr vom hocker. vielleicht weil wie gesagt jeder der in der schweiz sein dickes portmonaie zeigen will ein 911er turbo, ein gallardo oder einen 360er fährt, jetzt immer mehr 430er.

exclusiv ist für mich z.b. auch ein aston martin vaquish. schön, sportlich, selten.

superphoenix
Geschrieben
...verspreche ich euch, um die mittagszeit habt ihr euch ab ferraris satgesehen /... jetzt immer mehr 430er.
:-))!

Genial, genau so solls sein! Da kannst du mit nem "Roten" umher-cruisen, einfach zu Deiner eigenen Freude! Ohne dauernd bequatscht und fotografiert zu werden und dir wie ein E.T. vorzukommen.

Ich hasse es, wenn ich mich die ganze Zeit beobachtet fühlen muss, deshalb sieht man mich auch kaum in der Stadt...:???:

Ferrarifan2002
Geschrieben
stimmt teilweise schon, ich wohne in konstanz und hier fahren sogar die studenten ferraris :wink: naja manche zumindest.

@ Lobson:

Wohne bzw. studiere auch in Konstanz u. ich muss auch zugeben dass ich

nicht gerade selten einen Ferrari sehe :-))! !

Aber ich habe noch nie einen Ferrari auf dem FH- oder Uniparkplatz gesehen,

und glaub mir, darauf achte ich immer :wink: !

P.S.: Sorry für OT !

G1zM0
Geschrieben
:-))!

Genial, genau so solls sein! Da kannst du mit nem "Roten" umher-cruisen, einfach zu Deiner eigenen Freude! Ohne dauernd bequatscht und fotografiert zu werden und dir wie ein E.T. vorzukommen.

Ich hasse es, wenn ich mich die ganze Zeit beobachtet fühlen muss, deshalb sieht man mich auch kaum in der Stadt...:???:

Dann kauf dir bitte einen Golf oder Clio (nichts gegen die Autos). Aber sich ein schönes Auto kaufen und sich dann über die Aufmerksamkeit aufregen widerspricht sich irgendwie.

superphoenix
Geschrieben
Dann kauf dir bitte einen Golf oder Clio (nichts gegen die Autos). Aber sich ein schönes Auto kaufen und sich dann über die Aufmerksamkeit aufregen widerspricht sich irgendwie.

Weshalb widerspricht sich das? Kannst Du mir das bitte ev. etwas genauer erläutern?

Bist Du jemand, welcher gerne im Mittelpunkt steht?

Reggie
Geschrieben
:-))!

Ich hasse es, wenn ich mich die ganze Zeit beobachtet fühlen muss, deshalb sieht man mich auch kaum in der Stadt...:???:

come on....

das ist ja wohl nicht dein ernst?!

wenn du dir wirklich einen ferrari rein fürs fahren gekauft hast, dann setzt ihn auf enien anhänger und fahr damit am wochenende zur rennstrecke. denn seien wir doch ehrlich, auf den öffentlichen strassen wirst du ein sportwagen nie mehr als 20 min am stück geniesen können. sobald du vom lande nur in stadtnähe kommst, stehst du bereits wider an einer ampel. und autobahnfahren ist heutzutag auch nicht grad bekannt, genuss pur zu sein. wenn dich dieses glotzen dermassen stört (was ich wirklich sehr bezweifle :???: ), dann hast du dir ein falsches auto zugetan. mein tip: probiers mal mit einem nissan micra als zweit fahrzeug, da wird man dich sicherlich in ruhe lassen. mit dem ferrari bist du in der stadt auch nicht schneller. verbrauchst mehr benzin und nützt dieses teure auto für nichts ab. :D

alpinab846
Geschrieben

So, jetzt mal bitte BTT....

Danke!

G1zM0
Geschrieben

Es muss nicht unbedingt sein aber ich kann damit leben. Und bevor ich jedes Mal in solch ein Auto einsteige bin ich mir dessen bewusst das es viel Fans, Autobegeisterte oder gar Neider gibt und denen begegne. Und wenn fremde Leute sich freuen ein solches Auto mal live erleben zu dürfen, dann sollte es dem Fahrer umso mehr Freuen. Man soll auch geben können.

superphoenix
Geschrieben
Man soll auch geben können.

Ja, da hast Du Recht! Jeder auf seine Art, für mich ist es ein Hobby am Feierabend um abzuschalten. Da möcht ich meine Ruhe und eben Abschalten.

Deshalb wie gesagt, Ich beweg noch oft auf schönen "Motorradstrecken" oder eben auf der Piste, nicht aber in der Stadt, weil man eh nicht schneller unterwegs ist und ich keine Ruhe hätte, ohne den ev. parkierten Wagen dauernd im Blickfeld haben zu müssen.

Ich seh nicht ein, weshalb ich die falsche Wahl getroffen haben sollte. Mann muss sich dem ja nicht aussetzen und kanns wunderbar umgehen.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...