Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
M_Power_25

Paar Fragen zum M5...

Empfohlene Beiträge

M_Power_25
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hi!

Ich bin auf dieses Forum gestoßen, weil ich hoffe/denke hier ein paar Antworten zu finden.

Ich machs kurz: Ich fahre zurzeit einen Mercedes-Benz E55 AMG und werde mir diesen Herbst ein neues Auto in der gleichen Preisklasse/Größe zulegen.

Im BMW-Konfigurator habe ich mir Online mal ein M5 "gebaut". Da ist es ja so, dass man bei einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung "BMW-Online und ASSIST" dazuordern muss. Geht man dabei irgendwelche Verträge ein? Was kostet dieses Online und ASSIST Paket denn monatlich?

2. Frage: Optional kann man ja noch das "DVD System Advanced" ordern. Was kosten diese beiden Monitore in den Kopfstützen? Außerdem das Modul mit den TV auch während der Fahrt möglich ist?

3. Frage und letzte :D : Was kostet eine Vmax-Aufhebung für den M5`und wie weit hebt die auf?

Vielen Dank im voraus für die Beantwortung dieser Fragen! :wink:

Viele Grüße

M_Power

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Gast amc
Geschrieben

Ich machs kurz: Ich fahre zurzeit einen Mercedes-Benz E55 AMG und werde mir diesen Herbst ein neues Auto in der gleichen Preisklasse/Größe zulegen.

Erster Tip: bevor Du Dich allzusehr mit dem M5 anfreundest, fahr einen zur Probe. Wenn Du jetzt einen E55 fährst, könntest Du das Drehmoment untenherum schon arg vermissen. Wenn Du den Wagen nicht drehst, geht ein E350 nicht schlechter. E55 und E60 M5 sind schon außerordentlich unterschiedliche Fahrzeuge.

Im BMW-Konfigurator habe ich mir Online mal ein M5 "gebaut". Da ist es ja so, dass man bei einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung "BMW-Online und ASSIST" dazuordern muss. Geht man dabei irgendwelche Verträge ein? Was kostet dieses Online und ASSIST Paket denn monatlich?

Die ersten 6 Monate sind kostenlos. Danach meine ich jährlich 175 Euro für Assist. Kann auch sein, daß es inzwischen gut 200 sind, die Assist-Rechnungen bei uns sehe ich inzwischen nicht mehr. BMW-Online kostet möglicherweise extra - das können die Navis in unseren BMWs noch nicht.

Assist ist aber lohnenswert. Die Assist-Verkehrsdaten sind deutlich besser als die TMC-Daten, und in einigen Großstädten klappt inzwischen die Parkhaussuche (Online-Anzeige von freien Parkplätzen). Alle Verbindungsdaten sind übrigens inclusive, und im Gegensatz zu früher haben die neuen BMW-Systeme eine eigenen GMS-Einheit eingebaut, man benötigt also keinen Telefon-Festeinbau oder ein eingebuchtes Bluetooth-Handy mehr.

Du kannst Assist und BMW Online übrigens wieder abbestellen, wenn es Dir nicht gefällt.

M_Power_25
Geschrieben

Hört sich nicht schlecht an, da ich viel unterwegs bin. Wobei 200€ im Jahr ganz schön happig sind :D

Für nächste Woche habe ich eine Probefahrt vereinbart. Ich gehe auch davon aus, dass der M5 sehr viel lauter wird, wenn man beschleunigt oder?

Könnte bei langen Autobahnfahrten relativ stressig werden...

Gast amc
Geschrieben
Hört sich nicht schlecht an, da ich viel unterwegs bin. Wobei 200€ im Jahr ganz schön happig sind :D

Na ja, gemessen an den Gesamtunterhaltskosten ist das nichtmal Portokasse... :D

Für nächste Woche habe ich eine Probefahrt vereinbart. Ich gehe auch davon aus, dass der M5 sehr viel lauter wird, wenn man beschleunigt oder?

Könnte bei langen Autobahnfahrten relativ stressig werden...

Nö. Im Normalbetrieb bollert der E55 sogar mehr. Der M5 ist unterhalb von 4000 Touren ungewöhnlich leise, fast schon enttäuschend. Nach dem Anlassen klingt er sogar fast wie ein 535d. :D Der M5 ist im Normalbetrieb ein sehr unaufregendes Auto, der bei hohen Drehzahlen sein Charakter dramatisch ändert.

Erzähl mal nach der Probefahrt wie es Dir ergangen ist.

sauber
Geschrieben
3. Frage und letzte :D : Was kostet eine Vmax-Aufhebung für den M5`und wie weit hebt die auf?

Die kostet 2350 Euro, also etwas günstiger als bei AMG. Dann geht er bis 305. Ein Fahrtraining mit dem M3 E46 ist bei dem Paket ebenfalls dabei.

Bin gespannt auf den Bericht deiner Probefahrt.

M_Power_25
Geschrieben
Bin gespannt auf den Bericht deiner Probefahrt.

Ich vermute das Fahrzeug wird einfach sportlicher sein. Mehr Durchzug erwarte ich nicht. Will ich ehrlich gesagt auch garnicht.

Das Schöne an den Autos ist halt die Beschleunigung im oberen Geschwindigkeitsbereich. Ist einfach der Wahnsinn, wenn man sogar bei 200 Sachen noch in den Sitz gepresst wird.

Bei 100.000 € liegt die absolute Obergrenze. Deswegen sollen da eigentlich auch nichtmal 1000 € drauf kommen.

Nochmal nen neuer AMG kommt deshalb auch nicht in Frage, weil der noch teurer ist. Irgendwann muss eben schluss sein, knallhart kalkuliert :wink:

Bin auch gespannt wie sich das gute Stück fährt!

skr
Geschrieben
Bei 100.000 € liegt die absolute Obergrenze. Deswegen sollen da eigentlich auch nichtmal 1000 € drauf kommen.

Nochmal nen neuer AMG kommt deshalb auch nicht in Frage, weil der noch teurer ist. Irgendwann muss eben schluss sein, knallhart kalkuliert :wink:

Paßt zwar überhaupt nicht zum Thema, aber hast Du Dir auch schon mal Gedanken über den neuen S6 gemacht? 80k für einen 5.2l-V10, dazu in einer ziemlich neuen Karosserie. Nur mal so zum Denkanstoß...

sauber
Geschrieben
Paßt zwar überhaupt nicht zum Thema, aber hast Du Dir auch schon mal Gedanken über den neuen S6 gemacht? 80k für einen 5.2l-V10, dazu in einer ziemlich neuen Karosserie. Nur mal so zum Denkanstoß...

Wenn man auf einen V10 aus ist sicher eine Überlegung Wert! Aber von den Fahrleistungen her kann er sich genau so gut einen 550i kaufen und der ist 20'000 euro billiger.

bibiturbo
Geschrieben
Erster Tip: bevor Du Dich allzusehr mit dem M5 anfreundest, fahr einen zur Probe. Wenn Du jetzt einen E55 fährst, könntest Du das Drehmoment untenherum schon arg vermissen. Wenn Du den Wagen nicht drehst, geht ein E350 nicht schlechter. E55 und E60 M5 sind schon außerordentlich unterschiedliche Fahrzeuge.

Ich würde auch zu einer Probefahrt raten. Das BMW-Getriebe ist auch sehr gewöhnungsbedürftig, wenn Du von einer Wandlerautomatik kommst.

bibiturbo
Geschrieben
Wenn man auf einen V10 aus ist sicher eine Überlegung Wert! Aber von den Fahrleistungen her kann er sich genau so gut einen 550i kaufen und der ist 20'000 euro billiger.

Der S6 hat aber Quattro 8)

M_Power_25
Geschrieben

Ja der S6 hat wirklich nicht so dolle Fahrleistungen. Ehrlich gesagt gefällt mir dort die Karosse auch nicht sehr. Erinnert einfach zuviel an Alt-Audi. (zumindest hinten)

Aircraft
Geschrieben

Guten Abend.

Endlich mal ein Thema, wo ich meine Frage stellen kann, da sie mir bisher keinen Thread wert war :D :

Ist das neue M SMG eigentlich tatsächlich ein neues im vErgleich zum alten M SMG II ausm M3 e46? Ich habe darüber im Forum bisher noch nie etwas gelesen, was ich recht komisch finde. Wenn es tatsächlich ein neues ist, dann muss das doch der Hammer sein, denn die meisten waren ja sogar schon mit dem SMG II ausm e46 recht zufrieden.

Links? Bzw äußert euch mal dazu. Das wird afaik im M5 und im M6 derzeit verkauft, stimmts?

Danke schonmal

Gast amc
Geschrieben

Ist das neue M SMG eigentlich tatsächlich ein neues im vErgleich zum alten M SMG II ausm M3 e46? Ich habe darüber im Forum bisher noch nie etwas gelesen, was ich recht komisch finde. Wenn es tatsächlich ein neues ist, dann muss das doch der Hammer sein, denn die meisten waren ja sogar schon mit dem SMG II ausm e46 recht zufrieden.

Das SMG III ist insofern nochmal anders als das SMG II als es wirklich ein rein sequentielles Getriebe ist. Das SMG-II ist letztlich noch ein hydraulisch betätigtes normales Schaltgetriebe. Das SMG-III ist wirklich voll integriert und wäre manuell gar nicht mehr schaltbar, weil die Gänge wild durcheinander sortiert sind um die Schaltzeiten zu verkürzen.

Insgesamt schaltet es noch etwas schneller und ist stärker mit der Motorelektronik vernetzt als das SMG-II.

Es gibt eine sehr lange Pressemitteilung zum SMG-III, da steht das alles sehr ausführlich drin. Vielleicht ist die hier noch irgendwo verlinkt. Vielleicht kann ich sie auch noch ausgraben.

Carsten_D
Geschrieben
...es wirklich ein rein sequentielles Getriebe...

bitte aber zu beachten:

ein "echtes" sequentielles getriebe lässte keine gangsprünge zu...zb. vom 5. direkt in den 3! . jeder gang muss durchgeschlatet werden (hoch wie runter)!

gruss

CARSTEN

itf joegun
Geschrieben
bitte aber zu beachten:

ein "echtes" sequentielles getriebe lässte keine gangsprünge zu...zb. vom 5. direkt in den 3! . jeder gang muss durchgeschlatet werden (hoch wie runter)!

gruss

CARSTEN

Ein "unechtes" auch nicht! :D Sequentiell bedeutet eben, dass man die Sequenz abarbeiten muss...aber im Normalbetrieb stört das bestimmt niemanden. Außerdem ist es scharf wenn er automatisch Zwischengas gibt...da schaltet man gerne mal einen Gang mehr runter...O:-) Klingt einfach schön...

Nur so meine Erfahrung.

sauber
Geschrieben
Der S6 hat aber Quattro 8)

Das ist ja hier aber nicht das Kriterium. :wink:

M_Power_25
Geschrieben

Sehr komisch, ich habe nochmal bei AMG geschaut. Der ist ja doch nicht teurer. :lol:

Dann könnte das ja alles schon ganz anders aussehen. Bald kommt ja der E63 AMG der hat nochmehr Dampf :D

Naja, nächste Woche freue ich mich auf den M5. Bin gespannt wie der fährt!

Pika
Geschrieben

Das SMG III wie im aktuellen M5&M6 verbaut hat 4 Schaltwellen mit je 2 Gängen pro Welle. Das ist der wirklich grund warum es eigentlich nicht mehr möglich wäre das Getriebe mit der Hand zu schalten.

Nur so wird es möglich Schaltzeiten von 50ms zu realisieren. Merkt das Steuergerät das ein Schaltpunkt erreicht wird wird die entsprechende Schaltwelle schon leicht auf Zug gelegt. Dem erhöten Streß der Synchronringe wird damit begenet das diese nun Kohlefaserbeschichtet sind.

Es ist sicher am Anfang ein wenig gewöhnungsbedürftig aber wenn man es "gelernt" hat gibt es eigentlich nichts schöneres!

Einen AMG mit einem M zu vergleichen ist in meinen Augen fast so wie einen Kaltblüter mit einem Rennpferd zu vergleichen. Sicher geht der AMG wie Teufel da auch Leistung im Überfluß da ist aber einen Sportwagen mit einer Wandlerautomatik? Für mich ist ein AMG einfach eine abartig schnelles Sofa während ein M eine Fahrmaschine ist wo der reine Fahrspaß absolut im Vordergrund steht!

benny_996
Geschrieben
Der S6 hat aber Quattro 8)

Gegenargument:

Der M5 hat Heckantrieb :-))!

M_Power_25
Geschrieben

Ich bin schon ziemlich aufgeregt, morgen ab 13 Uhr hab ich den M5 bis 15 uhr :D

Bin gespannt wie der abgeht hohoho. Mal nochmal ne Frage zu der Schaltwegverkürzung. Wieso kann man die eigentlich überhaupt länger machen? Macht doch garkein Sinn, weil wer will schon größere Schaltpausen?! ^^

itf joegun
Geschrieben
Mal nochmal ne Frage zu der Schaltwegverkürzung. Wieso kann man die eigentlich überhaupt länger machen? Macht doch garkein Sinn, weil wer will schon größere Schaltpausen?! ^^

:???: Kümmer Dich einfach nicht drum, beim M5 E60 hast Du das Problem nicht...

Edit: Sorry habe anscheinend heute morgen einen Clown gefrühstückt ;) Ich musste einfach eben an folgende Situation denken:

"Hey alde hab isch krasse M5 E60 SMG mit 7be gang und mit short shifter!!!! Alde da kuckst du ode waas..." Sorry! :D

M_Power_25
Geschrieben

So also nun der Fahrbericht vom BMW M5 E60 :D

Start in Stuttgart-Böblingen. Freundliche Einweisung des Verkäufers in die Bedienung, speziell iDrive. Dann gings auch schon los. Gegen 13:20 Uhr startete ich den Motor. Eigentlich noch recht langweilig im Vergleich dazu was gleich kommt ;)

Ich rollte eher langsam und gemächlich mit dem blauen M durch die Stadt. Als erstes wollte ich erstmal auf die Bahn, um mal zu sehen was in ihn steckt. Bei der Auffahrt auf der Autobahn kündigte sich schon der Fahrspaß an. Irre geiles Lenkgefühl. Das der M5 nen härteres Fahrwerk hat, viel mir da noch garnicht so auf.

Dann gings los. Getriebe auf Manuell und voll aufs Blech. 2. Gang voll durch bis 7500. 3. Gang bis 7000... bremsen... fast 180 Kmh drauf, innerhalb von wenigen Sekunden. Dadurch das noch ziemlich voll war, kam ich immer nur kurz in die Nähe von 200. Gas, Bremse, Gas, Bremse... hat schon Spaß gemacht. Zwar hat die M5 Bremse nen besseren Druckpunkt, allerdings kommt sie mir nicht ganz so kräftig vor wie beim AMG.

Bei längeren Fahrten mit 120-160 Kmh ist mir aufgefallen, dass das SMG dann doch ziemlich wirr schaltet und nicht grade sinnvoll. Leichtes Antippen genügt und schon wird zurückgeschaltet, was den Spritverbrauch enorm erhöht.

Beim Beschleunigen denkt man es geht noch schneller als beim AMG. Doch das liegt wohl eher am Empfinden, weil der Motor schon mehr lärmt.

Er zieht aber schnell an. Dann auf der Rückfahrt wurde es leerer. Tempo 120 aufgehoben und voll aufs Gas. Jetzt mal schauen was passiert. Man wird wirklich unheimlich in den Sitz gepresst. Grade ab 180 merkt man dann doch die 507 Pferde unterm *****.

Aber dann wirds auch schon extrem laut, wenn man ihn Saures gibt. Bei 260 Tacho ist Sense. Abgeregelt *zum Kotzen* ^^

Doch jetzt will ich sehen was in ihn steckt. Rauf auf unbekannte Landstraßen. Dort war leider auch voll. Also abgebogen in ein kleines Kudorf mit den Namens "Hasenhof". Da war frei und endlich konnte man schön langfegen. In den Kurven machts irre Spaß. Kaum Seitenneigung, in Sportabstimmung dann bretthart.

Die Aktivlenkung ist echt erste Sahne. Man merkt wirklich schnell, wie man lenken muss, um das Auto um die Kurven zu zirkeln. Driften ist wirklich viel einfacher, als mit den E55. Bin dort eine Landstraße 5 hin und her gefahren :D

Tja was fehlt jetzt noch? Genau, das Entertainment. iDrive lässt sich eigentlich gut bedienen. Hatte überhaupt keine Probleme und versteh auch nicht, warum das immer alle bemängeln. Lassen sich extrem viele Sachen einstellen, grade unter Klimaeinstellungen schon fast ein bisschen zu heftig. Ok, das ist ja in jeden BMW gleich :D

Mit den Fahrprogrammen haben sie es in meinen Augen doch übertrieben. 3 hättens auch getan. Ein Unterschied zwischen 1 und 6 ist da, aber nicht der Unterschied zwischen 1 und 2 spürbar.

14:35 Uhr: UI IST DAS SPÄT!!! Zurück nach Böblingen. Auf der Rückfahrt ärgerte ich mich gewaltig. Ich bin die perfekte Strecke zurück gefahren. Hätte ich die gekannt, wär ich da lieber 1 mal hin und zurück gefahren, als 5 mal zu wenden :D

Ruckzuck ging das dann aber auch. Immer schön die Kurven geschnitten und mit leicht quietschenen Rädern um die Kurven. Man gewinnt Vertrauen und deswegen DSC AUS. Einmal hab ich es so sogar geschafft, auf einer normalen Landstraße einen Drift mit 2 durchdrehenden Hinterrädern hinzuknallen. Schon geil...

Naja 14:50... Was mach ich jetzt noch?! Ich hielt auf nem Parkplatz und schaute mir das Auto nochmals von aussen an. Setzte mich hinten rein und auf den Beifahrer sitz. Spielte noch etwas mit den Sitzen rum und dann wars auch schon schnell 15 Uhr.

Ich rolle langsam wieder zum Händler, doch auf einmal GEISTESBLITZ. DIE LAUNCH CONTROL!!!!!!! :D

Auf der Hauptstraße mit 30 dahingekraucht und auf rot gewartet. Zack ROT. Ok... DSC AUS... Hebel nach vorne.... Vollgas... Drehzahl noch schnell eingestellt (Hab einfach mal 3000 genommen) und schon war grün. Wie ein Zug zog er an. Bis 90 Kmh und sofort voll ins Eisen.

Runter auf 0... Wollte ich eigentlich. Doch OH ich war noch bei 20 Sachen! Mit untersteuern fast vorne mit der Felge gegen den Bordstein. Da zeigte es sich dann erneut, die Bremsen sind wirklich schlechter.

Tja, das war meine Testfahrt. Nun zum Fazit:

Alles in allem ein sehr schönes Auto!

Pro:

+ cooler Sound

+ ebenfalls sehr kraftvoller Motor

+ Bedienung (mal was anderes)

+ super Lenkverhalten und damit verbundener Fahrspaß

Kontra:

- schlechtere Bremsen (grade bei höheren Geschwindigkeiten)

- hört sich zwar geil an, aber auf längeren Autobahnfahrten zu laut.

- Fahrwerk im Komfortmodus immernoch zu hart

Dennoch fällt die Entscheidung schwer. Man kann beide nicht miteinander vergleichen. Der Mercedes bietet Fahrkomfort vom Feinsten, muss aber Abstriche bei dem Fahrverhalten machen. Leistung haben sie beide, dass ist keine Frage...

Ich will ehrlich gesagt keine Entscheidung treffen. Ich werde auch den E63 AMG Probefahren und dann entscheiden. :D

In diesem Sinne...

M-Power ;)

320diesel
Geschrieben

Nur ne kleine Anmerkung...

Der M5 besitzt keine Aktivlenkung- da haben die Jungs bei M einfach nen verdammt guten Job gemacht...

Ansonsten Danke für den Bericht.:-))!

Telekoma
Geschrieben

Von mir auch Dank für den Bericht.

Ich glaube aber nicht, dass man die Qualität einer Bremse bei Geschwindigkeiten von <100 Km/H beurteilen sollte.

(natürlich muss man das 8) - ich bezog das aber auf die reine Leistungsfähigkeit wie z.B. nicht anfällig für Fading zu sein)

Hat die Bremse nicht verdammt gut abgeschnitten in der Presse ?

(naja - Presse... 8) )

Gast amc
Geschrieben
Die Aktivlenkung ist echt erste Sahne. Man merkt wirklich schnell, wie man lenken muss, um das Auto um die Kurven zu zirkeln. Driften ist wirklich viel einfacher, als mit den E55.

8-) Willkommen bei der M-Servotronic, der M5 hat keine Aktivlenkung bekommen, so wie auch der M Roadster nicht die E-Lenkung des normalen Z4 bekommen hat - diese fühlen sich schon etwas indirekter an.

Die Aktivlenkung im 5er ist wirklich nochmal was anderes. Mir hat sie sehr gut gefallen.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...