Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Telekoma

Norton Antivirus und Internet Protection deinstalliert. Hilfe !

Empfohlene Beiträge

Telekoma
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Computerspezialisten.

Bei meinem Notebook waren oben genannte Programme bereits vorinstalliert.

Es befand sich nur eine Recovery-CD im Lieferumfang, mit der man den Computer neu aufsetzen kann.

Kürzlich hat Norton Antivirus immer nach einer Weile die Virenprüfung des Systems abgebrochen (scannt alle Dateien - Abbruch bei 25.000)

Im Online Support von Symantec wurden 2 Vorschläge zur Behebung gemacht.

A) Live Update (Virendefinitionen etc. aktualisieren)

B) Programm komplett deinstallieren und neu installieren.

Nachdem A nicht geklappt hat, sollte ich 3 kleine Programme (inkl. einem Registry editor) von Symantec runterladen, die alle Symantec Produkte restlos entfernen.

Ich bin dann Schritt für Schritt vorgegangen.

Nun ist beides nicht mehr Lauffähig aber trotzdem irgendwie noch vorhanden.

Das heisst, im Startmenü ist es noch drin, und Antivirus öffnet sich auch noch, aber - wie soll ich das erklären. Es fährt irgendwie auf der Felge... X-)

Ich habe aber nun keine Installations-CD und auch Online habe ich das Programm nicht gekauft. (dies waren aber die einzigen Optionen, die im Support angegeben waren)

Es war halt vorinstalliert.

Der Support für ANtivirus 2004 wurde übrigens "discontinued"

Ich habe aber gerade noch mein verdammtes Abo verlängert und will endlich wieder geschützt sein :evil:

Wo kriege ich jetzt die Installationsroutine her ? Muss ich dafür nun etwa den Computer mit der Recovery CD neu aufsetzen ???

Bitte helft mir ! :-(((°

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Mater
Geschrieben

Ich hatte auch schon sehr große Probleme mit NIS und NAV. Leider ist es bei diesen Programmen nicht so einfach wie bei anderen Herstellern, sie einfach zu deinstallieren.

Ich habe es erst geschafft, nachdem ich von Hand meine Registry nach Norton-Küzeln durchsucht hatte und diese dann gelöscht hab. Danach konnte ich auch wieder installieren. Ich hatte Norton seit der Version 3 habe und bis zur Version 2004 alle, doch ich hatte auch zu viele Probleme damit. Da bin ich umgestiegen zu einen viel günstigeren Produkt. Und was muß ich sagen: Nicht nur Geld gespart, sondern hab jetzt viiiiiiiel weniger Probleme.

Telekoma
Geschrieben

:evil:

So, ich habe gerade mit dem Support telefoniert.

Es gibt für mich jetzt nur 2 Möglichkeiten:

A) Ich setze das ganze System mit meiner Recovery-CD neu auf, womit NIP und NAV wieder installiert werden (Hoffe ich - kann mich nicht erinnern, noch weitere CDs dafür verwendet zu haben, als ich den Rechner schon einmal neu aufgesetzt habe) Mein Abonnement bleibt natürlich erhalten.

B) Da der technische Support für meine 2004er Version nicht mehr angeboten wird, sollte ich nun doch besser die 2006 Version kaufen - für 50 Euro.

Natürlich wird mir mein Restabonnement netterweise angerechnet.

Symantec sieht sich also nicht in der Lage, mir einfach eine Installationsroutine anzubieten.

Das ist natürlich auch ein toller Trick, jemandem zu empfehlen, seine Software zu deinstallieren um dann die Gunst der Stunde zu nutzen und den Kunden dazu zu nötigen eine neuere Version zu kaufen.

Meint Ihr, es könnte mir der Vaio Support bei diesem Problem weiterhelfen ?

Könnte es denn ausserdem sein, dass die Windows Firewall und Virencenter vom Service Pack 2 schon ausreichend ist ?

@Mater

Welches Programm verwendest Du denn momentan ?

bigpappa
Geschrieben

Mit Norton hatte ich auch viele Probleme, deshalb hab ich jetzt auch endlich gewechselt, und mich für Kaspersky entschieden. An diesem Programm finde ich besonders klasse, dass es sich eigentlich stündlich von sellbst aktualisiert, und nicht wie Norton nur alle paar Tage; so bist du bestens geschützt, also eine klare Empfehlung für das Kaspersky Virenprogramm (2006).

Für dein Problem habe ich leider keine Lösung parat, aber Norton versteht schon etwas von Geldmacherei...

Zum Thema ausreichender Schutz durch SP2:

Ich habe nen Router, und die darin integrierte Firewall ist sehr zuverlässig; falls doch etwas durchgelassen wird, fischt sich mein Virenprogramm den Übeltäter.

Falls du nen Router hast, reicht die normale Windows-Firewall eigentlich aus, ich benutze auch nix anderes und hatte noch nie Probleme. Anders sieht es aus, wenn du ein normales Modem benutzt, dann würde ich der Windows-Firewall alleine nicht vertrauen.

Hoffe, ich konnte ein bißchen helfen...

itf joegun
Geschrieben

Also jemandem die Windows Firewall als ausreichenden Vireschutz zu verkaufen ist für mich haarstreubend. Das kann nicht Dein ernst sein...die Frage von Telekoma bezog sich ja darauf...daher nochmal die Klarstellung um Mißverständnisse zu vermeiden.

Bitte an die EMail Viren denken die durch die Gegend geschickt werden. Da hilft sicher keine Firewall dagegen.

Also NEIN, Windows bietet ganz sicher nicht ausreichenden Schutz vor Viren.

NAV 2006 ist nicht schlecht. Das es bei dem Programm öfter mal Probleme mit der Installation/Deinstallation gab streite ich nicht ab, allerdings sind nach dem Einspielen der Updates diese auch vom Tisch.

Aus meiner frühren Tätigkeit weiß ich: Die Rechner die NAV oder NIS hatten, waren grundsätzlich Virenfrei. Die vor allem "günstigen" Scanner wie Kaspersky, Panda, Trendmicro oder Antivir versagen sehr oft, selbst wenn Sie alle Stunde upgedatet werden.

In der Situation von Telekoma ist der Fehler eigentlich schon früher passiert. Wenn man eine 3 Monatsversion von NAV beim Rechner dabei hat, sollte man auf keinen Fall diese Verlängern, sondern sich eine neuere Version von NAV zulegen, dann hat man auch eine CD die man im Notfall verwenden kann.

Mein Rat wäre also auf den 2006er NAV als Update oder Vollprodukt zu wechseln.

Telekoma
Geschrieben

Danke für die Tipps.

Bei meinem Vaio war allerdings die Vollversion von NAV2004 und NIP2004 dabei, inklusive 1Jahres-Abo.

Bestätigen kann ich auf jeden Fall, dass ich NOCH NIE einen Virus auf dem Notebook hatte.

Weil das alles gut funktioniert hat, bin ich auch nie auf die Idee gekommen, mein Virenprogramm zu wechseln und somit habe ich halt auch 2 mal verlängert.

(Never change a running system.... :wink: )

Die Schutzfunktion ist also sicher hervorragend.

Habe auch mit dem Vaio support gesprochen.

Es kann sein, dass sich auf der Recovery-CD die Installationsdatei befindet.

Ich werde sie mal durchsuchen heute Abend.

Ansonsten bin ich auch fast so weit, mir die 2006er Version zu kaufen.

Dann wäre die Rechnung auch für Symantec aufgegangen X-)

itf joegun
Geschrieben

Aber wenn die vom Support Dir die restlichen Monate irgendwie rüberretten können, dann hättest Du ja quasi nichts verloren...außer unnötiger Zeit wegen dem ganzen Ärger...:wink:

Edit: Es gibt tatsächlich auch eine UPDATE Version von NIS 2006 (habe nachgeschaut, NAV nicht), die ist ein wenig günstiger als die Vollversion, liegt ca. bei 30 Euro. Die CD's sind, afaik, identisch.

JohBon
Geschrieben

Hallo,

ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass man auf der deutlich sicheren Seite ist, wenn man einen großen Bogen um NAV macht.

Ich habe lange NAV benutzt bis ich E-Scan mal ausprobiert habe. Das Programm hat dann gleich Trojaner/Malware gefunden, die NAV nicht gefunden hatte und das auf mehren PC's.

Link zu E-Scan

mfg.

Andy

Telekoma
Geschrieben

Das Problem ist, dass ich wie oben beschrieben nun nur noch Reste von diesen Programmen auf dem Rechner habe.

NIS startet gar nicht mehr, weil irgendwelche DLL Dateien fehlen.

NAV startet ein bisschen - kann aber nix mehr.... :D

Deshalb bringt mir ein Update wahrscheinlich wenig.

Ich weiss jetzt, wie man Outlook Elemente sichert und werde das Ding heut abend wohl neu aufsetzen. Diese Norton Reste machen mich nämlich nervös.

Das ist wie ein Auto was innen dreckig ist - da kann ich auch nicht mehr schlafen.

bigpappa
Geschrieben

@Jochen:

Ich habe die Frage so verstanden, ob er zusätzlich zu nem Virenprogramm eine Extra-Firewall außer der Windows-Firewall braucht. Dass Windows keinen Virenschutz bietet, ist mir auch klar; ich meinte es so, dass er zusätzlich zu nem Virenprogramm nicht in jedem Falle ne Firewall (außer Windows) braucht.

@JohBon:

Selbes war bei mir; nach Aufspielen von Kaspersky gleich mal 3 verdächtige Dateien gefunden, bei denen Norton nie angeschlagen hat.

Also ich bin von Norton nicht mehr so überzeugt wie früher; das ist zumindest durch meine Erfahrungen begründet.

Telekoma
Geschrieben

Habe auch schon desöfteren gehört, das Kaspersky hervorragend sein soll.

Aber wie gesagt - ich bin mit Norton immer gut gefahren, bis ich es zerstört habe... :(

Mater
Geschrieben

@Telekoma

Ich hab im Moment noch G-Data AntiVirenKit und InternetSecurity 2005. Wir aber demnächst ein neueres Programm folgen.

Was mich bei Norton auch extrem stört ist der Support. Mit den Versionen 2002 bis 2004 hatte ich unglaubliche Probleme:

- Version 2002: Hatte es auf mein Notebook gespielt, was zur Folge hatte, dass ich mein Notebook nur noch bedingt einsetzen konnte, da Norton den Rechner immer zum absürzen brachte. Die Reaktion von Symantec "Ich soll mal in der Knowledgebase nachschlagen. Da könnte was drinstehen, oder die 50,- € Hotline anrufen". DANKE! Programm deinstalliert

- Version 2003: Das gleiche Notebook. Komplett neuinstalliert und vom Service von Toshiba zurück. Norton installiert und siehe da, beim Ausführen von Norton bleibt das System stehen. Die Reaktion von Symantec: "Das liegt bestimmt nicht an uns". DANKE! Programm deinstalliert und mir ein anderes Programm gekauft.

- Version 2004: Auf meinen Rechenr zu Hause installiert. In dem Moment ist mir das System stehen geblieben. OK. Rechner neu installiert, alle Windows Patche installiert und Norton draufgeklatscht. Sofort ist das System wieder stehengeblieben. Das Ganze hab ich insgesamt 5 mal gemacht. Reaktion von Symantec: "Keine Ahnnung". Ich hab dann sogar bei der 50,- € Hotline angerufen. Deren ihr erster Kommentar: "Warum gehen sie denn nicht auf unsere Knowledgebase im Internet?" Vielleicht weil mein Rechner nicht mehr funktionert????? Nach 5 Minuten sagte er dann. "Hab keine Ahnung, aber installieren sie doch ihren Rechner nochmals neu". DANKE.

Das Programm kommt mir nicht mehr ins Haus!

Das Norton sicherer sein soll wie andere Programme halt ich persönlich für ein riiiiiesen Gerücht! Die haben nicht nur extrem lange Reaktionszeiten bei neuen Viren, außerdem werden viele Würmer und Viren lange Zeit nicht von NAV erkannt. Das ging nicht nur mir so!

itf joegun
Geschrieben

Ich habe zwischen 2002 und 2005 etwa 400 Lizenzen NAV 2002-2006 verkauft. Alle über die Ladentheke, also nichts von wegen Internet Shop oder ähnliches. Das bedeutet, bei Problemen steht der Kunde bei mir im Laden und will Hilfe.

Wenn ich Probleme mit NAV hatte dann nur, wenn die Konstellation der Hardware oder der Software nix getaugt hat (keine Updates, defekte Hardware usw.), oder die Systeme von Anfang an schon Viren VOR der Installation von NAV hatten. Viele glaubten in Zeiten von Blaster o.ä. mit einer Installation von NAV Ihr Virenproblem zu lösen, wenn es schon da war...falsch. Das geht sicher nicht. Da hilft nur Know-How und kein Scanner...

Wenn Dein System 5 mal nach Neuinstallation stehen bleibt, dann ist entweder die Hardware Schuld, oder irgend ein Update macht Probleme mit NAV. Da ich diese Schwierigkeiten nie hatte, gehe ich von ersterem aus, da ich bei meinen Kunden Grundsätzlich immer alle Sicherheitsupdates gemacht habe (bei W98/ME/2K/XP).

NAV ist aus meiner Erfahrung ein Problemloser Scanner. Benötigt wenig System-Resourcen und erkennt Viren zuverlässig. Meine Kunden hätten mir den um die Ohren gehauen wenn dem nicht so wäre...

Mater
Geschrieben

joegun, es ist ok wenn du damit keine Probleme hattest. Ich selber bin ausgebildeter IT-Fachinformatiker Systemintegration, weiß also schon wo ich handanlegen kann (gut, in der Zwischenzeit wohl auch nicht mehr, ist ja schon ein paar Jahre her). Bei meinen damaligen Ausbildungs-Systemhaus hatten wir u.a. einen Kunden mit über 2.000 Lizenzen NAV beliefert (das komplette System betreuten wir). Dort hatte sich ungestört 2x ein schwerwiegender Virus festgesetzt. Damals hatten wir eine enge Zusammenarbeit mit Norton, doch selbst die konnten das Problem nicht lösen. Folglicherweise flog Norton raus. In dem Systemhaus arbeitete meine Frau noch bis letzten Jahr und sie erzählte mir von weiteren Problemen mit Norton, warum man dann die Zusammenarbeit mit Symantec cancelte.

Wie gesagt, das sind MEINE Erfahrungen. Ich möchte nicht Symantec (speziel Norton) runtermachen, aber für mich hat sich das Thema erledigt.

Nicht alles was teuer ist, ist auch besser :-))! -> Das Gleiche gilt ja auch bei Autos :D

itf joegun
Geschrieben

Ist schon komisch wie sich die Erfahrungen unterscheiden.

Im Vergleich zum teureren NAI Scanner erkennt witzigerweise SAV CE 10 auf den Clients immer die Viren die von den Exchange Servern unseres Internet Gates durchgelassen werden.

Der Symantec Support ist bei meinen Mitarbeitern als kompetent und schnell geschätzt. Bis jetzt gab es mit denen nie Probleme. Die Kosten für SAV sind bei 150+ Clients bedeutend geringer als bei vergleichbaren Anbietern.

Wenn Du schon eine Zeit raus bist, dann könnte es durchaus sein, dass Du den Sprung den Symantec die letzten 2-3 Jahre gemacht hat nicht mitbekommen hast, wenn die Entscheidung einmal getroffen ist, geht man bei schlechten Erfahrungen halt nicht mehr zurück, I know.

Und auch gerade im Corporate Bereich sind die wirklich besser als noch vor 3-4 Jahren...

Mater
Geschrieben
Wenn Du schon eine Zeit raus bist, dann könnte es durchaus sein, dass Du den Sprung den Symantec die letzten 2-3 Jahre gemacht hat nicht mitbekommen hast, wenn die Entscheidung einmal getroffen ist, geht man bei schlechten Erfahrungen halt nicht mehr zurück, I know.

Und auch gerade im Corporate Bereich sind die wirklich besser als noch vor 3-4 Jahren...

Das kann schon gut sein. Aus der Branche bin ich jetzt seit 6 Jahren draussen, hatte nur noch indirekt damit zu tun. Ich muß aber sagen, ich war immer ein Norton-Fan! Wollte sogar Erator letztes, oder vorletztes Jahr noch zu Norton überreden. Na ja, heute bin ich eben kein Fan mehr davon...

Wenn ich jetzt nur den Privatanwenderbereich anschaue find ich es aber trotzdem schlecht gelöst wie sie den Support angehen. Knowledgebase oder E-Mail (wenn der Computer nicht geht???) und ansonsten die völlig überteuerte Hotline. Und dabei hat das Programm einen stolzen Preis.

Aber wie du sagst, die Erfahrungen sind zum Teil wirklich Meilen voneinader entfernt.

(Frag doch mal einen BMW z.B. Dich und einen Mercedes Fahrer welches das bessere Auto ist... Eine klasse Diskussion :D:-))! )

gumball
Geschrieben

Norton ist ein extremer Ressourcenfresser; nimm NORMAN Anti Virus.

Ich sehe es bei verschiedenen Kunden: erst wenn es richtig Geld kostet ( Datenverlust, Ausfall , kommt ein guter Virenscanner in Frage.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...