Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Mr.TOM

F1 Saison 2006

Empfohlene Beiträge

Mr.TOM
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

So Leute es ist soweit!

Die neue Saison geht los, und BMW war gleich mal erster! 8)

Naja ist zwar kein Favorit gefahren, aber egal!X-)

Bin mal gespannt was die Saison so bringt.

Kann man vieleicht so ein Vote Ding machen wo man für seinen Favorit abstimmen kann?

Wenn nicht, könnt ihr es ja auch hier posten, würde mich schon mal interessieren wie ihr das so seht.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
CL_812
Geschrieben

Ist schwierig zu sagen. Michael Schuhmacher wird ja wohl nicht mehr als Favorit gehandelt. Trotzdem ist er immer noch der best verdienenste Fahrer in der Formel 1. 52.Millionen im Jahr. Das kann sich sehen lassen:-o

Thomas 1976
Geschrieben

Ich bin der Meinung das Schumi das Ding schon schaukeln wird. Vor allem deswegen weil ihn keiner auf der Rechnung hat. :D

Brutus
Geschrieben
Ich bin der Meinung das Schumi das Ding schon schaukeln wird. Vor allem deswegen weil ihn keiner auf der Rechnung hat. :D

Das sehe ich auch so. Oder es wird ein Mercedes werden:-))!

Mr.TOM
Geschrieben

BMW !!!

Auch wenn sie tiefstapeln, glaube ich nicht das sie hinterher fahren werden.

G1zM0
Geschrieben

Als Patriot wünsche ich mir das Red Bull bzw. Toro Rosso weit vorne sind.

Ansonsten hoffe ich,dass Ferrari wieder die Nummer 1 bzw. 2 (nach Red Bull) wird.

355GTS
Geschrieben

Der Michi steht wieder da wo er hingehört

Gruß

355

reddog320
Geschrieben

ENDLICH! Schumi wieder vorn mit dabei - genial :-))!

BMW hat mich echt ein wenig überrascht, die waren schnell.

JK
Geschrieben

1) Alonso

2) Schumi groß

3) Raikkönen

finde dass die silberpfeile extrem gut aussehen!

Colin16
Geschrieben
1) Alonso

2) Schumi groß

3) Raikkönen

finde dass die silberpfeile extrem gut aussehen!

gutes Ergebnis, aber meiner Meinung nach sehen die Silberpfeile wie die Midland-F1-Autos aus, hauptsache, die fahren (noch) nicht so :wink:

Aber wer mich echt an diesem Rennwochenende überrascht hat, ist Nico Rosberg! Einfach wahnsinnig gut, der Junge. Holt gleich mal in seinem ersten Rennen 2 Zähler. Aus dem wird noch was :-))! .

V-Max
Geschrieben

@colin

du hast recht. Nico Rosberg war der hammer.

Der ist dermaßen abgeklärt gefahren, ohne Schnitzer (außer dem Start) selbst bei Überholmanövern.

Ich glaube der wird ein Großer :-))!

Thema BMW: meiner Meinung nach spielen sie keine große Rolle in der WM.

Eher wird Williams ein Wörtchen mitzusprechen haben.Der Cosworth-Motor ist bärenstark (siehe letztes Manöver Rosberg vs. Klien)

Und ich finde es gut, daß die F1 einen so guten Start hingelegt hat.

Mal sehen wie es weitergeht.

Gruß

Max

Mr.TOM
Geschrieben

Der Rosberg wird auf jeden Fall noch ( irgendwann ) Weltmeister!

Der hat wirklich Talent.

BMW hat mich eher entäuscht, hab mit Punkten gerechnet.

HSCOOL
Geschrieben

Hallo,

Rosberg ist sicher wirklich gut gefahren, hat dabei aber im Gegensatz zu den anderen Fahrern seinen Motor nicht geschont und ist immer voll gefahren.

Ich denke, dass er in Malaysia bestimmt Probleme bekommen wird.

Ansonsten fand ich das Rennen sehr spannend:-))!

Gruß Hendrik

TaKeTeN
Geschrieben

Die neue Saison geht los, und BMW war gleich mal erster! 8)

Ja, erster bei den Motorschäden... :D:D:D

Ich bin gespannt wie sich die nächsten Rennen entwickeln. Es gibt auf jeden Fall Anlass zur Hoffnung, dass wenigstens drei starke Fahrer verschiedener Rennteams sich gegenseitig den Titel streitig machen können. Das verspricht hohe Spannung. Zudem muss man die Anzahl der Überholmanöver im heutigen Rennen positiv zur Kenntins nehmen. Bleibt die Frage offen, ob es an den "beschnittenen" Autos oder an der Strecke lag.

Mr.TOM
Geschrieben
Ja, erster bei den Motorschäden...

Wart mal das nächst Rennen ab!

Da werden bestimmt einige Kolben rumfliegen!

Oder die V8 Dinger sind wirklich Standhaft und ich hab mich hier zum Affen gemacht, mit meiner rosaroten BMW Brille! X-)

magic62
Geschrieben

Mal was anderes, hat einer von euch gehört wie brachial das pacecar klingt? :-))! :-))!

Soll ja der neue CLK 63 AMG sein.

jackpot
Geschrieben
Mal was anderes, hat einer von euch gehört wie brachial das pacecar klingt? :-))! :-))!

Soll ja der neue CLK 63 AMG sein.

12395.jpg

Der CLK 63 AMG leistet dank 6,3-Liter-V8-Motor 481 PS!

Link: http://www.f1total.com/news/06022804.shtml

Quelle: f1total.com

Bild: © Mercedes-Benz

magic62
Geschrieben

Genau! :-))!

Aber so richtig normgerecht strassenzugelassen klang der jedenfalls nicht :-o

Absolut geiler klang (sorry aber hab dafür keine passendere bewortung O:-) )

jackpot
Geschrieben

Die DC Safety Cars haben immer einen supersatten Sound!

Unsere Mercedes Experten können zu den Änderungen an diesen Autos aber sicher mehr sagen als ich Ahnungsloser!

G1zM0
Geschrieben

Stimmt der Sound des PC hat mir sehr gut gefallen.

Rosberg hat mir auch sehr imponiert, nur leider hat er unseren Christian den 7. Platz weggeschnappt.:evil:

Immerhin sind die Toro Rosso von den letzten Plätzen weg, also hat die Saison für die Formel Austria nicht schlecht begonnen.

naethu
Geschrieben
BMW hat mich eher entäuscht, hab mit Punkten gerechnet.

bei allem respekt gegenüber bmw, aber in knapp einem halben jahr kann der rückstand eines privatteams auf die konkurrenz nicht wettgemacht werden. daher sind punkte aus eigener kraft momentan nicht unbedingt realistisch da mindestens ein renault, honda, ferrari oder mclaren geschlagen werden müsste.

aber wer weiss, der neue motor könnte in malaysia vielleicht ein villeneuve-vorteil sein.

Viktor
Geschrieben
Aber so richtig normgerecht strassenzugelassen klang der jedenfalls nicht

Absolut geiler klang (sorry aber hab dafür keine passendere bewortung )

post-576-14435309869288_thumb.jpg

2003er Safety-Car. Soviel zum Thema Motorsound...

jackpot
Geschrieben

Das kenn ich von meinem M5 :-o

Erator
Geschrieben

Ich muß sagen das das F1 Rennen, welches ich noch fast verpasst hätte O:-) , mal wieder sehr abwechslungsreich war und Spaß gemacht hat es anzuschauen.

- Der Rosberg ist sehr gut gefahren, weiter so, er hat das Potential ein ganz großer wie sein Vater zu werden.

- Der Kimi ist im Hintergrund des Geschehens weit nach vorne gefahren, sehr gute Leistung.

- Alonso hat ein perfekte Strategie gehabt und fahrerisch umgesetzt.

- Micha hat ebenfalls einen guten Job gemacht. War auch nach den Tests zu erwarten.

- Die Bullen waren auch gut dabei!!

Hoffen wir, daß die nächsten Rennen wieder doch so spannend werden wie das erste. :-))!

DAMIEN
Geschrieben
[...]Das schnelle AMG V8-Coupé ist dafür hervorragend ausgerüstet: Der neue, eigenständige AMG Achtzylinder-Saugmotor leistet aus 6,3 Liter Hubraum 354 kW/481 PS bei 6800/min und realisiert bei 5000 Umdrehungen ein maximales Drehmoment von 630 Newtonmetern. Die Kraftübertragung übernimmt das AMG SPEEDSHIFT 7G-TRONIC Automatikgetriebe mit Lenkrad-Schaltpaddles. Für seinen Einsatz in der Formel 1 bekommt der CLK 63 AMG eine neu entwickelte Abgasanlage mit spezieller Soundabstimmung und begeistert damit die Motorsport-Fans an den Rennstrecken und vor den TV-Bildschirmen. Um für alle klimatischen Bedingungen gerüstet zu sein, verfügt das neue AMG Safety-Car über reichlich Motorsport-Technologie: So etwa mit einem Hochleistungs-Wasserkühler, zwei seitlich in der Frontschürze platzierten Motorölkühlern sowie einem zusätzlichen und größeren Getriebeölkühler. Das Hinterachsdifferenzial besitzt Kühlrippen und einen separaten Ölkühler.

Technologie aus dem Motorsport zeigt das Safety-Car auch bei anderen Details: Perfekte Fahrdynamik garantieren das einstellbare Gewindefahrwerk und 19-Zoll AMG-Leichtmetallräder in Schmiedetechnologie mit Breitreifen der Dimension 235/35 (vorn) und 265/30 (hinten). Gegenüber dem Serienfahrzeug verfügt das Safety-Car über 70 bzw. 60 Millimeter (vorn/hinten) mehr Spurweite – erkennbar an den verbreiterten Kotflügeln. Optimale Standfestigkeit und beste Verzögerungswerte ermöglicht die neue, vergrößerte AMG Hochleistungs-Bremsanlage. An der Vorderachse sind 390 Millimeter große Verbundbremsscheiben mit Sechs-Kolben-Bremssätteln im Einsatz, an der Hinterachse 330 Millimeter große Stahlbremsscheiben mit Vier-Kolben-Bremssätteln; die Scheiben sind rundum innen belüftet und gelocht. Die besonders stark belasteten vorderen Bremsen verfügen über speziell auf den Einsatzzweck abgestimmte Kühlluftkanäle.

Für eine bestmögliche Performance bringt das AMG Safety-Car über 150 Kilogramm weniger auf die Waage als die Straßenversion – trotz zusätzlicher Komponenten wie Kommunikationsausrüstung, Lichtanlage, Hinterachs- und Bremsenkühlung sowie größerer Räder und Bremsanlage. Die beachtliche Gewichtsersparnis erzielen die Mercedes-AMG Spezialisten durch den Einsatz des Kohlefaser-Verbundwerkstoffs CFK, einem aus Formel 1 und DTM bekannten Hightech-Material. So bestehen Front- und Heckschürze, Motorhaube, die vorderen Kotflügel sowie die Türen aus dem leichten CFK. Das AMG Safety-Car bringt ein Gewicht von 1600 Kilogramm auf die Waage und ist damit um über 150 Kilogramm leichter als das CLK 63 AMG Serienfahrzeug, dessen Leergewicht 1755 Kilogramm beträgt (jeweils fahrfertig nach EG).

Neben den FIA F1-Logos ist die Lichtanlage auf dem Dach des Safety-Cars das wesentliche optische Unterscheidungsmerkmal gegenüber dem serienmäßigen CLK 63 AMG. Die stroboskopartigen, weißen Blitzlichter in den Scheinwerfern und Rückleuchten haben eine neutrale Signalfunktion und sind während des Einsatzes immer aktiv. Für die Kommunikation mit der Rennleitung besitzt das Safety-Car eine aufwändige Ausrüstung mit Funkanlage, TV-Monitor sowie innen und außen montierten TV-Kameras. Der „Arbeitsplatz“ von Bernd Mayländer zeichnet sich durch zwei Schalensitze mit 4-Punkt-Gurten, die exklusive silber-schwarze Lederausstattung, F1-Einstiegsleisten, ein besonders griffiges AMG Sportlenkrad und hochwertige Carbon-Zierteile aus. Sie unterstreichen den besonderen Charakter des neuen FIA Safety-Cars von Mercedes-AMG. Mercedes-AMG stellt seit nunmehr zehn Jahren permanent der Formel 1 Safety-Car. Bereits 1984 war ein AMG E-Klasse Coupé mit V8-Triebwerk als Medical-Car am Start.

quelle: www.jesmb.de

clk63sc2.jpg

Sehr schöner Start ins neue Jahr. Endlich mal von Anfang an knapp.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo an alle Rennbegeisterten,
       
      bestimmt haben einige von Euch auch soeben die Doku über Mick Schumacher auf RTL gesehen.
       
      Ich hoffe, es ist angebracht, diesem jungen Talent und gleichzeitig hoch sympathischen jungen Mann, einen eigenen Thread zu widmen. Bestimmt werden wir noch sehr viel von ihm hören und sehen und ich wünsche ihm von Herzen, dass er an die Erfolge seinens (Über-) Vaters anknüpfen kann.
       
      So sehr ich mich für ihn auch freue, dass er nun seinen Lebenstraum Formel1 in Bälde leben kann, hoffe ich auf der anderen Seite, dass er dem immensen Druck, dem er im Kürze ausgesetzt sein wird, standhält. Welch' unglaublich schweres Gewicht an Erwartungshaltung muss wohl auf diesen Schultern liegen.
       
      Drücken wir alle Mick Schumacher beide Daumen, dass er mit all den kommenden Herausforderungen umgehen und sie meistern kann. Insbesondere aber, dass die Medien mit ihm so respektvoll und anständig umgehen, wie er es umgekehrt seinerseits vormacht. Gerade seine Höflichkeit und Empathie - möchte fast schon sagen Demut - machen mich schon jetzt zum Start der F1 zu einem Fan von ihm!
       
      Lieber Mick, allzeit schnelle Runden und bitte keine solchen Unfälle, wie wir diese erst letzte Woche erleben mussten!
    • Servus Ferraristi,
      eine Frage beschäftigt mich schon länger. Bei meinem F430 gibt es so zu sagen 2 Wartungsintervale.
      zum einen gibt es nach Kilometern die 10T, 30T, 50T ... Wartungen. Dies sind wohl "große" Wartungen die unbedingt gemacht werden müssen.
      Dann gibt es noch die Jahreswartungen. Und da wird es interessant. Wenn man einen 430 Kaufen will und der Vorbesitzer hat die Jahreswartung nicht gemacht, isagt der Händler, dass diese unwichtig sind und bei der geringen Laufleistung die ein Ferrari so hat irrelevant und blabal....
      Wenn du dann, nach dem du das Auto gekauft hast, zum Händler fährst hat sich die Sachlage geändert. Die Jahreswartung ist dann ein unabdingbares muss. 
      Erstens wäre Checkheft sonst nicht komplett.
      Zweites sind die extrem wichtigen Schmiersstoffe nach einem Jahre bei Ferrari hinüber (Porsche erst nach 2-3 Jahren, nur mal so zum Vergleich, von BMW etc will ich garnicht anfangen). Und jetzt wird die Argumentation sehr interessant. Wenn man viel gefahren ist ca. 10TKM dann müssen die Schmierstoffe raus weil für Ferrari sehr viel genutzt. Wenn man wenig gefahren ist ca. 3TKM muss die Jahreswartung sein, weil die Öle wegen zu wenig Nutzung schlecht werden. Die Übergänge von einem Argument zum anderen sind übrigens fließend, wie ihr euch vorstellen könnt.  
      Drittens brauch ein Ferrari unbedingt eine jährliche Durchsicht, weil die Dinger ja absolute Höchstleistungsmaschinen sind. Der vom Schumacher hat sogar nach jedem Rennen eine Wartung bekommen und man kann froh sein, dass ein 430 nur einmal im Jahr einen Check braucht. 
      Jetzt mal meine Frage:
      Wie haltet es Ihr mit der Jahreswartung
      und 
      war in Gottes Namen könnte schief gehen wenn man diese nicht macht?
       
      Freue mich auf eure Erfahrungsberichte und Meinungen
      lg Alex
       
    • Hallo
       
      ich habe mir ein Modena 360 Bj 2000 gekauft mit 54tkm aus 1.Hand. Meine Frage ist, kann ich die F1 Kupplung (kein Schalter) entlüften, ohne dass ich ein OBD Tester habe ? Den Clutch block wolle ich entlüften, weil meiner meiner Meinung nach Hart schaltet.  Wenn ich am Kupplungsblock den Entlüftungsnippel öffne und meine Frau die Zündung einschaltet, wodurch die Pumpe des F1 Getriebes anläuft - reicht dies aus, um den Block zu entlüften?
       
      Außerdem hängt meiner bis 2500 U / Min unsauber am Gas - auch ist der Leerlauf unschön. Es klingt so, als wenn eine oder zwei Zündspulen defekt sind (find ich). Ich habe ersteinmal neue Zündkerzen für 210 Euro bestellt...
       
      Ich komme aus Bielefeld und wenn jemand hier in der Näher mit einem SD2 Tester oder X431 wohnen würde, wäre ich glücklich mal vorbeikommen zu dürfen.
       
      und noch eine Frage... welchen Tester habt ihr so, der sensoren auslesen kann, und auch z.Bsp. die F1 Hydro entlüften kann.. X431 ? Ist es korrekt dass man dafür 900 euro hinblättern muss ? Gibt es was günstigeres ?
       
      Viele Grüße, Michael
    • Hallo,
      hat jemand evtl. einen vernünftigen Scan von einem COC von einem Ferrari 360 Modena F1 ?
       
      Ich habe seit Wochen Ärger um einen 360er anzumelden.
       
      Danke im Voraus, wenn jemand helfen kann / mag.
       
    • Der Wahnsinn...
      Ich bin echt froh, dass die F1 wesentlich sicherer geworden ist. 
       
      https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/gp-san-marino-1994-schwarze-wochenende-imola/
       

×
×
  • Neu erstellen...