Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
HSCOOL

Porsche 997 GT3!

Empfohlene Beiträge

HSCOOL
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

jetzt gibt es offizielle Daten zum 997 GT3.

Porsche 911 GT3: Straßen-Sport

Mit dem neuen GT3 auf Basis des 997 versucht Porsche wieder den Brückenschlag vom Rennsport zum Straßensportler. Premiere feiert der 911 GT3 auf dem Auto Salon in Genf.

Quell der Fahrfreude im GT3 ist die jüngste Evolutionsstufe des 3,6-Liter-Boxermotors, der es als Sauger auf 415 PS bringt. Seine Nennleistung erreicht der GT3-Sechszylinder bei 7.600 /min., die Drehzahlgrenze liegt bei 8.400 /min. Der Kraftzuwachs gegenüber dem Serienmotor entspringt einer variablen Ansauganlage mit einer 82 Millimeter großen Drosselklappe, optimierten Zylinderköpfe und eine Abgasanlage mit geringerem Gegendruck. Zudem wurden alle bewegten Massen konsequent reduziert.

Dem erweiterten Drehzahlbereich des GT3-Triebwerks wurde das manuelle Sechsgang-Schaltgetriebe durch eine kürzere Abstufung angepasst. Das Resultat: Die Beschleunigung von Null auf 100 km/h beträgt gerade mal 4,3 Sekunden, Tempo 160 km/h erreicht der GT3 aus dem Stand nach 8,7 Sekunden. Als Höchstgeschwindigkeit zeigt die Tachonadel 310 km/h an.

Dem angedachten Einsatzzweck angepasst zeigt sich auch das aktive Fahrwerk, das eine rennsportspezifische Grundauslegung erhielt und per Knopfdruck an verschiedenen Fahrbahnoberflächen eingestellt werden kann. Serienmäßige Sportreifen sowie ein Sperrdifferenzial und eine abschaltbare Traktionskontrolle stärken den Faktor Traktion. Aerodynamische Pluspunkte bringen die neue Frontschürze, der verkleidete Unterboden und der GT3-spezifische Heckspoiler.

Weitere Eigenheiten des GT3 sind speziell entwickelten 19 Zoll-Sportreifen, Bremsscheiben mit einem Durchmesser von 350 Millimeter vorn und hinten sowie Sechs- und Vierkolben-Bremszangen. Auf Wunsch ist der GT3 auch mit der Keramik-Bremsscheiben lieferbar.

Die Innenausstattung des GT3 basiert auf den aktuellen 911 Carrera-Modellen, unterscheidet sich aber durch die Verwendung von Alcantara als Bezugsmaterial für diverse Oberflächen. Die ab Werk vorgesehenen Sportsitze können auf Wunsch gegen Leichtbau-Schalensitze aus Kohlefaser ausgetauscht werden.

Zu haben ist der GT3 für 108.083 Euro. Wer es noch Rennsportlicher liebt, muss sich noch bis Herbst 2006 gedulden, wenn Porsche den GT3 als RS-Version nachschiebt.

http://www.auto-motor-sport.de/d/104545/d_ams_fotoshow_detail?skip=1

d_ams_fotoshow_detail?skip=1

http://www.auto-motor-sport.de/d/104545/d_ams_fotoshow_detail?skip=3

http://www.auto-motor-sport.de/d/104545/d_ams_fotoshow_detail?skip=4

http://www.auto-motor-sport.de/d/104545/d_ams_fotoshow_detail?skip=0

Quelle: Auto-Motor-Sport.de

Mir gefällt er wirklich gut:-))!

Leider gibt es noch keine Angaben zum Gewicht.

Gruß Hendrik

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
HSCOOL
Geschrieben

Hallo,

im Configurator gibt es auch ein Soundfile vom GT3:-))!

Gruß Hendrik

AlexM
Geschrieben

Ich finde den neuen GT 3 sehr gelungen, optisch sehr ansprechend.

Die angegebenen Fahrleistungen sind auch ok.

Leider finde ich keine Info darüber, ob der GT eine Trockensumpfschmierung hat oder nicht. Oder habe ich es überlesen?

Oben tauchte die Frage nach dem Gewicht auf:

nach DIN 1.380kg, nach EC 1.470kg

Die Aufpreisgestaltung ist Porsche-typisch.

Das CS-Paket ist zwar aufpreisfrei, allerdings nur in Verbindung mit den Leichtbau-Schalen zu bestellen. Die kosten ca. € 4.600

Ausserdem frage ich mich, was ein ESSD im GT 3 verloren hat???

Also, warten bis Herbst 2006.

grüsse

AlexM

master_p
Geschrieben

GT3 mit Navigationssystem, elektronischem Fahrwerk, Schiebedach etc.... Na ich weiß ja nicht. Da hoffe ich mal auf den GT3RS und hoffe, dass er deutlich puristischer ist.

bigpappa
Geschrieben
Ich finde den neuen GT 3 sehr gelungen, optisch sehr ansprechend.

Die angegebenen Fahrleistungen sind auch ok.

Leider finde ich keine Info darüber, ob der GT eine Trockensumpfschmierung hat oder nicht. Oder habe ich es überlesen?

Oben tauchte die Frage nach dem Gewicht auf:

nach DIN 1.380kg, nach EC 1.470kg

Die Aufpreisgestaltung ist Porsche-typisch.

Das CS-Paket ist zwar aufpreisfrei, allerdings nur in Verbindung mit den Leichtbau-Schalen zu bestellen. Die kosten ca. € 4.600

Ausserdem frage ich mich, was ein ESSD im GT 3 verloren hat???

Also, warten bis Herbst 2006.

grüsse

AlexM

Laut Konfigurator hat der GT3 ne Trockensumpfschmierung. :dafuer:

jackpot
Geschrieben

Ausserdem frage ich mich, was ein ESSD im GT 3 verloren hat???

Das mag in der Tat ein Widerspruch sein. Ich will aber bei keinem Auto ein Schiebedach mehr missen - da verzichte ich lieber auf anderen Ballast.

Ich denke, ein leichtgewichtiger Besitzer darf sich das ESSD durchaus gönnen :D

HvD
Geschrieben

In weiß ist der neue GT3 echt ein Kracher !

Ärgerlich ist nur ,daß das Clupsportpaket nur in Verbindung mit den fast

5.000 Euro teuren GT Sitzen zu haben ist.

Auch die vorderen Bügel sind dann noch nicht mit enthalten und müssen noch

nachgeordert werden. ( Wie auch der Feuerlöscher und der Batteriehauptschalter )

Bei meinem GT3 aus 2000 war das alles ohne Aufpreis werksseitig montiert !

Der Konzerngewinn war doch ausreichend - hier hätte etwas Rücksicht auf

den durch alle sonstigen Ausgaben schon gebeutelten Sportfahrer gut getan,

Herr Dr. Wiedekind !:danke:

Ab Montag gilts jetzt Bausparvertrag auflösen - und auf zum Porschezentrum

des Vertrauens. :-))!

mASTER_T
Geschrieben
GT3 mit Navigationssystem, elektronischem Fahrwerk, Schiebedach etc.... Na ich weiß ja nicht. Da hoffe ich mal auf den GT3RS und hoffe, dass er deutlich puristischer ist.

Gibts das denn alles serienmässig ?

Falls nicht kann ich die Aufregung nicht verstehen, denn man wird ja nicht gezwungen irgendwelche Extras zu ordern :???: .

Marc W.
Geschrieben

Eben, man muß sich ja kein ESSD bestellen und die meisten GT3-Käufer werden es auch sicherlich nicht machen, sich aber darüber aufregen, daß es in der Optionsliste steht, finde ich albern.

Team AMG
Geschrieben

Auf der Homepage von GT3 gibts auch schon nen Video, wo alle technischen Spielereien noch einmal erklärt werden :)

sharrty
Geschrieben

Gibt es auch schon irgendwelche Infos zum GT3 RS? Klar, Leichtbau etc, wie der letzte, auf was schätzt ihr denn die Leistung? Und: Wie sieht es mit dem PDK (Porsche Doppelkupplung) aus? Wird das PDK für den GT3 (oder RS) erhältlich sein?

Gruss Kevin

JK
Geschrieben
Auf der Homepage von GT3 gibts auch schon nen Video, wo alle technischen Spielereien noch einmal erklärt werden :)

wo denn?

habs nicht gefunden :(

EDIT: ich nehms zurück, hab einfach mal auf das riiiiiiiiiiiiiesen bild in der mitte geklickt wo GT3 stand :D

benny_996
Geschrieben

Das ist doch mal ein Package das überzeugt! :agree:

Abgesehen von dem sehr gelungenen Design (Heckansicht --> traumhaft!)

gibt es nun endlich auch ein adaptives Fahrwerk!

Bin echt gespannt auf NS-Zeiten.

mat01
Geschrieben

Weiss jemand ob der GT3 Rücksitze hat?

Würde mich nicht überraschen, habe aber leider noch keinen Hinweis gefunden.

Dass der Wagen mit PASM kommt lässt sämtliche PZ-Verkäufer in Jubel ausbrechen. Ein Hauptargument gegen den Kauf des 996 GT3 war die zu extreme Abstimmung. Hat viele potenielle Käufer vergrault.

Steffen82
Geschrieben

@mat01

Es gibt keine Fondsitzanlage

Jetzt gibts ja auch Navi für den GT3,sicherlich auch ein Grund mehr für manch potentielle Käufer,den GT3 in Erwägung zu ziehen.

Eine Sache frage ich mich noch:

Es gibt kein PSM,aber ne Traction Control.Ist das jetzt wie ein ASR?

MfG Steffen

flugelch
Geschrieben
Gibt es auch schon irgendwelche Infos zum GT3 RS? Klar, Leichtbau etc, wie der letzte, auf was schätzt ihr denn die Leistung? Und: Wie sieht es mit dem PDK (Porsche Doppelkupplung) aus? Wird das PDK für den GT3 (oder RS) erhältlich sein?

Gruss Kevin

der RS kommt noch dieses jahr, leistungsmäßig wird sich, wie beim 996, wenig tun, eher feintuning wie man es vom 996 her kennt jedoch - und das is der große unterschied - auch mit PASM, der eine mags mögen der andere ein wenig geknickt die stirn runzeln, jedoch soll die zweite generation PASM die mit den neuen modellen jetzt kommt ein sehr sehr großer schritt nach vorn sein im vgl zum jetztigen system, im normalmodus arbeitet jenes vom GT3 vergleichbar mit dem des 997S im sport-modus, der sport-mode des 997 GT3 jedoch ist ausschließlich auf den GT3 abgestimmt, mal schaun, PCCB der neuesten gen sollen standar sein im RS, ebenso die GT carbonschalen :-))! , jedoch natürlich ohne leder sondern aus feuerhemmenden material

naja, und klar, äußerlich wird sich auch das eine oder andere tun, der RS basiert am breiten C4 bzw Turbo chassis, der GT3 auf jenem des Carrera, also änderungen werden sich ähnlich wie beim 996 verhalten.

zum PDCS weiß eigentlich keiner noch was so richtig, lange lange hielt sich das gerücht der RS soll der erste sein ders bekommt, und das noch dazu serienmäßig, bleibt abzuwarten ob dies eintreten wird, wohl eher nicht, zumindest nicht serie, quellen besagen die PAG ist noch nicht wirklich zufrieden mit dem system, kann gut sein dass es irgendwann mal nachgeliefert wird, oder als kundenfang erst beim Turbo-S kommt :wink:

aber wie gesagt - gut möglich dass der RS doch der erste ist ders bekommt :-))!

wenn ich kurz noch meinen senf dazugeben darf - ich finde den GT3 richtig schick und er wird sicher wieder das sportwägelchen für den rundkurs sein an dem sich der rest messen und die zähne ausbeissen kann, ABER, ich bin auch relativ enttäuscht von der PAG da ich mir um einiges mehr erwartet habe, und hier speziell "weniger" sprich weniger gewicht mehr rennsport, ich bin nach wie vor fassunglos wie man einen GT3 auch nur anbieten kann mit sachen wie navi, schiebedach, ...

leute investieren viel viel geld um ihre wagen leichter, ergo sportlicher, zu machen und was machen die PAG mannen, baun einfach spielereien ein die a.) keiner braucht und b.) eben nichts verloren haben in solch einem auto, punkt!

meiner meinung nach muss die PAG, trotz rekordgewinne und erfolgsmeldungen der neuen modelle ohne ende, höllisch aufpassen, die konkurenz rückt näher und näher auch wenn dies auf den ersten blick nicht jedem ins auge fallen mag, und auch wenn es natürlich als alleinstehender hersteller sehr sehr schwierig sein mag, können sich die Zuffenhausener nicht darauf verlassen dass der kundenstamm, und hier vor allem der sportlich ambitionierte auch wenn selbiger nur einen kleinen %-satz ausmachen mag, aber auf die dauer können die keine GT3´s, etc. anbieten die schon mehr mit einem normalen Carrera gemein haben als mit einem echten sportgerät !!!

wenn der RS kein echtes statement und bekenntnis zum sport wird werden viele viele alteingesessene kunden schwer enttäuscht sein, und ob wich Dr.W das leisten kann und mag wage ich zu bezweifeln - ist eine nahezu unerschöpfliche thematik, aber ich hoffe doch einen kleinen denkanstoß gegeben zu haben :-))!

und wenn ich dann noch lese, sorry nicht persönlich nehmen bitte is halt meine meinung und unter den "core" Porsche leuten bin ich sicher nicht allein, dass leute fragen ob ein GT3 rücksitze hat und dass er zu "hart" abgestimmt war - ja leute wo soll das den hinführen - der "normale" GT3 ist weit entfernt von "gut abgestimmt" sprich ist schon ein (guter) kompromiss, aber was soll der GT3 denn sein bitte !??? sicher nichts zum einkaufen fahren und posen vor der eisdiele :wink:

persönlich, und ich sprech stellvertretend für wohl alle alteingesessenen Porsche narren, wünsche ich mir eine entwicklung hin zu fahrzeugen wie den 964RS, bis heute wohl der letzte echte Porsche für echte fahrer getreu dem werbeslogan: "auf der rennstrecke: unschlagbar - am weg dorthin: unfahrbar" :)

zu deiner frage steffen,

zur steigerung der fahrstabilität besitzt der GT3 eine TC mit kooperierenden systemen wie automatisches bremsen-differential, ASR und motor-schleppmoment-regelung. wie der 996 GT3 erhält auch der 997 GT3 serienmäßig ein asymmetrisch wirkendes sperrdifferential jedoch mit 28% lock im zug und 40% im schub.

-stefan

Steffen82
Geschrieben

@flugelch

:goodposti

Basiert nicht schon der 997 GT3 auf der breiten 4-Rad-Karosse?Ich dachte,da was "gehört" zu haben.

MfG Steffen

sharrty
Geschrieben
der RS kommt noch dieses jahr, leistungsmäßig wird sich, wie beim 996, wenig tun, eher feintuning wie man es vom 996 her kennt jedoch - und das is der große unterschied - auch mit PASM, der eine mags mögen der andere ein wenig geknickt die stirn runzeln, jedoch soll die zweite generation PASM die mit den neuen modellen jetzt kommt ein sehr sehr großer schritt nach vorn sein im vgl zum jetztigen system, im normalmodus arbeitet jenes vom GT3 vergleichbar mit dem des 997S im sport-modus, der sport-mode des 997 GT3 jedoch ist ausschließlich auf den GT3 abgestimmt, mal schaun, PCCB der neuesten gen sollen standar sein im RS, ebenso die GT carbonschalen :-))! , jedoch natürlich ohne leder sondern aus feuerhemmenden material

naja, und klar, äußerlich wird sich auch das eine oder andere tun, der RS basiert am breiten C4 bzw Turbo chassis, der GT3 auf jenem des Carrera, also änderungen werden sich ähnlich wie beim 996 verhalten.

zum PDCS weiß eigentlich keiner noch was so richtig, lange lange hielt sich das gerücht der RS soll der erste sein ders bekommt, und das noch dazu serienmäßig, bleibt abzuwarten ob dies eintreten wird, wohl eher nicht, zumindest nicht serie, quellen besagen die PAG ist noch nicht wirklich zufrieden mit dem system, kann gut sein dass es irgendwann mal nachgeliefert wird, oder als kundenfang erst beim Turbo-S kommt :wink:

aber wie gesagt - gut möglich dass der RS doch der erste ist ders bekommt :-))!

wenn ich kurz noch meinen senf dazugeben darf - ich finde den GT3 richtig schick und er wird sicher wieder das sportwägelchen für den rundkurs sein an dem sich der rest messen und die zähne ausbeissen kann, ABER, ich bin auch relativ enttäuscht von der PAG da ich mir um einiges mehr erwartet habe, und hier speziell "weniger" sprich weniger gewicht mehr rennsport, ich bin nach wie vor fassunglos wie man einen GT3 auch nur anbieten kann mit sachen wie navi, schiebedach, ...

leute investieren viel viel geld um ihre wagen leichter, ergo sportlicher, zu machen und was machen die PAG mannen, baun einfach spielereien ein die a.) keiner braucht und b.) eben nichts verloren haben in solch einem auto, punkt!

meiner meinung nach muss die PAG, trotz rekordgewinne und erfolgsmeldungen der neuen modelle ohne ende, höllisch aufpassen, die konkurenz rückt näher und näher auch wenn dies auf den ersten blick nicht jedem ins auge fallen mag, und auch wenn es natürlich als alleinstehender hersteller sehr sehr schwierig sein mag, können sich die Zuffenhausener nicht darauf verlassen dass der kundenstamm, und hier vor allem der sportlich ambitionierte auch wenn selbiger nur einen kleinen %-satz ausmachen mag, aber auf die dauer können die keine GT3´s, etc. anbieten die schon mehr mit einem normalen Carrera gemein haben als mit einem echten sportgerät !!!

wenn der RS kein echtes statement und bekenntnis zum sport wird werden viele viele alteingesessene kunden schwer enttäuscht sein, und ob wich Dr.W das leisten kann und mag wage ich zu bezweifeln - ist eine nahezu unerschöpfliche thematik, aber ich hoffe doch einen kleinen denkanstoß gegeben zu haben :-))!

und wenn ich dann noch lese, sorry nicht persönlich nehmen bitte is halt meine meinung und unter den "core" Porsche leuten bin ich sicher nicht allein, dass leute fragen ob ein GT3 rücksitze hat und dass er zu "hart" abgestimmt war - ja leute wo soll das den hinführen - der "normale" GT3 ist weit entfernt von "gut abgestimmt" sprich ist schon ein (guter) kompromiss, aber was soll der GT3 denn sein bitte !??? sicher nichts zum einkaufen fahren und posen vor der eisdiele :wink:

persönlich, und ich sprech stellvertretend für wohl alle alteingesessenen Porsche narren, wünsche ich mir eine entwicklung hin zu fahrzeugen wie den 964RS, bis heute wohl der letzte echte Porsche für echte fahrer getreu dem werbeslogan: "auf der rennstrecke: unschlagbar - am weg dorthin: unfahrbar" :)

zu deiner frage steffen,

zur steigerung der fahrstabilität besitzt der GT3 eine TC mit kooperierenden systemen wie automatisches bremsen-differential, ASR und motor-schleppmoment-regelung. wie der 996 GT3 erhält auch der 997 GT3 serienmäßig ein asymmetrisch wirkendes sperrdifferential jedoch mit 28% lock im zug und 40% im schub.

-stefan

Hey Stefan, vielen Dank für die Antwort! Aber darf ich dich fragen woher du deine Informationen beziehst? Breite Karosserie? PCCB Standard? PCCB ist super in der Bremsleistung, jedoch halten die Bremsen nicht besonders lange...

Ach und @ hat der GT3 Rücksitze :) -> lol, sieht der denn so unsportlich aus? :D

flugelch
Geschrieben

sagen wir einfach mal, OHNE überheblich klingen zu wollen bzw zu sein, ich weiß relativ viel über Porsche und vielleicht das eine oder andere was sonst nicht viele wissen :-))! um das "wie und warum" will ich keinen großen tam-tam machen um ehrlich zu sein, hoff du verstehst das :wink:

wie gesagt, bitte nicht als bare münze nehmen, der eine oder andere weiß vielleicht dass z.b. beim MkI GT3 noch in der letzten woche an der PS zahl was geändert wurde bevor das projekt abgesegnet wurde, da die konkurenz kurz zuvor mit einer information nicht sorgsam genug umgegangen ist und selbige nach außen gelangte, also bis zum geplanter start des RS ( ca. 4.quartal ) kann sich noch vieles ändern.

zu den PCCBs, vielleicht nicht unbedingt als primär würde ich die bessere bremsleistung sehen, die zweifelsohne besser ist in einigen bereichen als jene der stahlscheiben, doch sehe ich den grund PCCBs zu nehmen ob der gew-reduktion, so werden die ungef.massen auf ein solches minimum reduziert das fahrdynamisch ein spürbarer unterschied feststellbar ist, der sich natürlich auch rundenzeitmäßig auswirkt, so ist bei einem PCCB bestückten Fz nahezu null untersteuern fest zu stellen !!!

zur haltbarkeit, die erste generation war sicher eine zumutung, da hat die PAG schlicht die käufer als testlabor hergenommen, die zweite generation, jene des GT war deutlich besser ob diverser techn. änderungen, von den MkIII beim 997 hört man eigentlich fast keine beschwerden in der form wie es bei den 996 gegeben hat und die GT modelle des 997 sollen nochmals eine verbesserte version bekommen, hoffen wir das beste, gelernt sollten die Porsche mannen es inzwischen haben seitdem es keramikbremsen gibt und die auch im Cup zum einsatz kamen, mal schaun, bin aber recht zuversichtlich, man hört ja das eine oder andere :wink:

-stefan

whatzmyid
Geschrieben

@Stefan

Der GT3 wird von der Marktpositionierung im Sandwich sein zwischen GT3 RS und 997S. Ein Auto irgendwie nicht Fisch und nicht Fleisch. Weder ein grandioser GT wie der 997S, noch ein Hardcore Racer wie der neue GT3 RS.

Damit hat er für mich jetzt schon verloren.

Marc W.
Geschrieben

Das ist doch wie bei vielen anderen Marken auch. Nehmen wir mal Audi, die Käufer wollen Image, früher gab es das in Form von "S"-Modellen, inzwischen werden S-Modelle verkauft, wie normale Modelle, darunter leidet natürlich die Exklusivität und das Image, also werden RS-Modelle nachgereicht.

Das ganze kann man 1 zu 1 auch auf Porsche übertragen. Schaut Euch doch mal die Stückzahlen des 996 GT3 in Relation zum 964RS an. Der letzte GT3 war ein Großserienmodell und damit wurde für den Konzern richtig Geld verdient.

Insofern darf man vom 997 GT3 keine Kompromißlosigkeit erwarten, das wird ein klassischer GT werden mit sehr sportlichen Genen, vergleichbar vielleicht mit einem 993 turbo vor 10 Jahren.

Wer früher aus technischer Überzeugung einen GT3 gekauft hat und diesen auch artgerecht bewegt hat, wird jetzt einen GT3RS kaufen müssen. Der normale GT3 ist aber einfach mehr Richtung Komfort optimiert, weil die Kundschaft es so will und dafür viel Geld ausgibt. Außen jugendliches Image, innen Maybach-Komfort...

skr
Geschrieben
@Stefan

Der GT3 wird von der Marktpositionierung im Sandwich sein zwischen GT3 RS und 997S. Ein Auto irgendwie nicht Fisch und nicht Fleisch. Weder ein grandioser GT wie der 997S, noch ein Hardcore Racer wie der neue GT3 RS.

Damit hat er für mich jetzt schon verloren.

Wieso?

Der 997 ist für den, der einen klassischen (d.h. dezenten) Elfer will, für den aber Leistung zweitrangig ist und der so wenig Geld wie möglich ausgeben will.

Der 997S ist für den, der einen klassischen, dezenten Elfer will, der deutlich mehr Leistung als der alte hat und der es auch mal relativ komfortabel (für einen Sportwagen) haben will.

Der 997 Turbo ist für den, der das Topmodell der Elferreihe möchte, mit nahezu konkurrenzlosen Fahrleistungen, ohne dabei auf den Komfortvorteil eines 997 verzichten zu müssen.

Der GT3 ist für den, dem der 997S zu komfortabel und dezent geraten ist, gleichzeitig aber nicht ganz auf Komfort verzichten möchte, der ruhig ein wenig mehr Optikmerkmale nach außen hin will und obendrein bekommt er einen Wagen, der annähernd so schnell ist wie der Turbo.

Der GT3RS ist für den, der mit seinem Elfer öfter auf abgesperrten Strecken unterwegs ist und bei dem der Komfort wirklich nur eine untergeordnete Rolle spielt.

Rechnet man noch die Allradversionen für die Sicherheitbewußten, die Cabrios für die Sonnenanbeter und den GT2 für diejenigen, die schon alle haben, dazu, dann deckt man mit im Prinzip ein- und demselben Modell ganz einfach sämtliche Sportwagen-Käuferschichten ab. Clever.

whatzmyid
Geschrieben
Wieso?

:-))! Wir haben keinen Dissens! Finde es auch sehr erstaunlich und sehr clever, wie Porsche es immer wieder schafft, aus einem 911er viele unterschiedliche Modelle zu kreieren. Auf dem Sektor ist Porsche unerreicht.

Meinte folgendes: Für mich persönlich ist der GT3 nichts Halbes und nichts Ganzes mehr. Er ist nicht der Top-Reisewagen und nicht mehr das Top-Trackauto, weil es irgendwann den RS gibt.

bmw_320i_touring
Geschrieben
Meinte folgendes: Für mich persönlich ist der GT3 nichts Halbes und nichts Ganzes mehr. [...]nicht mehr das Top-Trackauto, weil es irgendwann den RS gibt.

Das Bessere ist eben des Guten Feind...

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...