Jump to content
Tiroler Bua

Land unter in Westösterreich, Bayern und der Schweiz

Empfohlene Beiträge

Tiroler Bua   
Tiroler Bua
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Servus Leute,

wiedereinmal bekommen wir vor Augen geführt, daß wir die Natur nicht unter Kontrolle haben können.

In den letzten Stunden sind teils enorme Wassermengen in die Bäche und Flüsse der Alpen gestürzt, kein Wunder bei Regenfällen von 130 l/qm.

Im Gebirge ergeben sich dadurch binnen weniger Minuten extreme Fluten, da sich die Mengen entgegen dem Flachland nicht langsam verteilen.

Muren, Hangrutschungen und Überschwemmungen mit reichlich Geschiebe sind die Folge.

In Westösterreich sind 2 Tote und 8 Verletzte zu beklagen, im Paznaun sind 30% des Straßennetzes zerstört, es gibt keine Verbindung Tirol - Vorarlberg und die A12 Inntalautobahn ist zwischen Wiesen und Kufstein komplett gesperrt, hier droht die Autobahnbrücke (eine der wichtigsten europ. Nord-Süd-Verbindungen) sogar einzustürzen.

Man kann also sagen, das Inntal ist zu.

In Innsbruck wurden alle Brücken über den Inn gesperrt, Teile des Tiroler Unterlandes haben keine intakte Trinkwasserversorgung mehr.

Ich hoffe, keiner der schweizer- und bayrischen Kollegen ist gröber davon betroffen!

Hier einige Bilder aus Innsbruck und dem Unterland:

hochwasser_gal_vbg3_o.jpg

hochwasser_gal_zirl_a.jpg

8.JPG

25.JPG

nederle002.jpg

cmwhc8a2k3_11022.jpg

txolrc1a72_11092.jpg

xt2g6647qu_11102.jpg

3.gif

Hoffentlich entspannt sich die Situation bald, der Inn ist zumindest die letzten Stunden konstant...

Ciao, Stefan

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
bmw_320i_touring   
bmw_320i_touring
Geschrieben

Da sieht man mal wieder wie machtlos die hochtechnisierte menschliche Welt gegen diese Umwelteinflüsse ist.

Es ist einfach grauenhaft anzusehen.

Man kann nur auf eine baldige Entspannug der Lage hoffen.

jackpot   
jackpot
Geschrieben

Innsbruck und Salzburg kamen wirklich mit einem blauen Auge davon.

Es fehlten in Innsbruck nur etwa 25 cm, dann wäre die Altstadt komplett überflutet worden.

Die Wetterkapriolen erreichen in Europa wirklich neue Dimensionen, wenn man das Hochwasser in Zentraleuropa, Rumänien etc. und die extreme Trockenheit inkl. Mega-Bränden in Portugal bedenkt.

Deutschland wählt - und schon wieder steht das Hochwasser vor der Tür (und Schröder gewinnt).

Ich hoffe, dann ist wieder für ein paar Jahre Ruhe....

LG Jackpot

RABBIT911   
RABBIT911
Geschrieben

Hi

Wenn das Wasser noch 50 cm steigt, darf ich den Keller auspumpen (Passier wohl aber nimmer). :rolleyes: Aber hier im Ortskern von Kempten geht es noch. Am schlimmsten hat es die Leute vom Land erwischt. Da sieht es sehr böse aus.

Bei uns ist dazu noch ein riesen Verkehrschaos.... :cry:

"Durch das Wasser?".... Nein! Durch die dümmsten Menschen dieses Planeten... (Nein... nicht die Amis.... O:-) )

Gaffer!!! :evil:

Die Verursachen hier an der Nordbrücke einen üblen Stau... Dummes Pack!!! :evil:

Ansonsten geht es hier. 50 Meter vom Fluß, glaubt keiner, dass der Fluß einen neuen Rekordpegel erreicht hat. Dabei fehlen 10cm mehr und die Altstadt wäre ein Wassersportparadies.

floater   
floater
Geschrieben

gut das noch ferien sind und alle, die auf ballkonien urlaub machen, haben hier ja sprichwörtlich das wasser vor der tür :lol:

ne ist schon wirklich heftig was die natur mit einem machen kann, aber da ist man ja zum größtenteil selbst schuld durch flussbegradugungen usw...

chriss

idontknow   
idontknow
Geschrieben

@ Jackpot:

Man beachte meine Signatur... (hab ich schon seit 2 Monaten)...

RABBIT911   
RABBIT911
Geschrieben

@Idontknow - Wahrsager am Werk? O:-)

naethu   
naethu
Geschrieben

ich fahre im zivildienst momentan im berner oberland. alles ab spiez konnte man gestern vergessen. und thun ist in der innenstadt zu weiten teilen nass. das ist ein krasses bild wenn du über eine brücke fährst und 50 cm unter dir kommen die wassermassen. :???:

und wie pervers: gestern gewinnt im stade de suisse in bern der fc thun gegen malmö mit 3:0 und kommt in die champions league während thun selbst im wasser zu ertrinken droht.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×