Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
floater

PC neukauf

Empfohlene Beiträge

floater
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

servus

also mein pc hat die nacht irgendwie den geist aufgegeben.

da ich mir einen neuen zulegen muss/will wollte ich euch mal fragen was ihr so von dell haltet?

oder sollte man lieber zum pc-fritze in der stadt gehen.

also von media-markt und co halte ich recht wenig, hatte früher mal einen mir da gekauft und nur probleme damit gehabt.

und so nen aldi/lidl pc ist auch nicht wirklich mein ding.

der pc wird zum täglichen gebraucht benutzt.

also zum größten teil fürs i-net surfen und schreiben.

aber aktuelle spiele sollte man aber auch drauf spielen können und nen bisschen mit photoshop arbeiten bzw rumwerkeln ohne minuten langes warten sollte möglich sein.

wäre nett wenn mir jemand mal paar vorschläge/tipps geben könnte

grüße chris

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
der_messias
Geschrieben

dell pc's sind leistungsmäßig sehr gut, da die komponenten gut aufeinander abgestimmt sind, oft mals (besonders als geschäftskunden) auch preislich unschlagbar.

ABER (!) wehe du hast vor das ding irgendwann mal aufzurüsten, oder ein anderes OS draufzumachen, als das welches drauf war (in der regel win XP) dann wirst du dell bis ans ender aller tage verfluchen. ansonsten, schlag zu, wenn sie ein gutes angebot haben! meine kiste ist jetzt fast 3 jahre alt, ps is problemlos und spiele, naja, ich hatte mal battlefield 2 drauf, habs aber aus zeitmangel kaum gespielt, lief aber noch recht gut.

wenn wer nen ausführlicheren lagebericht über meinen dell pc und was für nen spaß ich damit hatte haben möchte muss bescheid sagen :wink:

bigpappa
Geschrieben

Wieso ist eine OS-Neuinstallation so ein Problem bei Dell?

TurricanM3
Geschrieben

eindeutig www.nenotec.de!

Drei Freunde haben schon PCs da her - Top Qualität und Leistung.

astrafahrer
Geschrieben

Ich würde ihn beim örtlichen PC-Händler zusammenstellen lassen. :-))!

Und wen dein alter gerade eben den Geist aufgegeben hat, solltest du ja auch noch ein OS daheimliegen haben, dass du jetzt auf dem alten, kaputten PC nicht mehr brauchst und somit auf den neuen übernehmen kannst.

Bender
Geschrieben

Also ich kauf mir immer alles in Einzelteilen. Ist zwar deutlich teurer, aber dafür hat man dann auch nur sehr gute Komponenten.

astrafahrer
Geschrieben
Also ich kauf mir immer alles in Einzelteilen. Ist zwar deutlich teurer, aber dafür hat man dann auch nur sehr gute Komponenten.

Mach ich auch so. Das ganze dann bei dem PC-Händler meines Vertrauens. Dort habe ich einen kompetenten Ansprechpartner und wenn mal was defekt sein sollte, bekomm ich kurzfristig schnell Ersatz dafür. :)

der_messias
Geschrieben
Wieso ist eine OS-Neuinstallation so ein Problem bei Dell?

oder ein anderes OS draufzumachen

da solche komponenten, wie z.b. das mainboard in einer großserie nur für dell hergestellt wird, folglich gibt es auch nur treiber für das OS mit dem der Rechner vetrieben wird (im moment win XP).

ich habe also versucht, win 2000 draufzumachen, hab mir auch die chipsatztreiber von intel besorgt, aber das ganze läuft alles andere als stabil. das nächste ist, dass linux einige komponenten eben deshalb gar nicht erst erkennt, was auch zu schlaflosen nächten führte ...

itf joegun
Geschrieben

Das ist eben der Preis der Massenfertigung von Dell. Ich kann mich an mehrere Kunden mit Dell PC's erinnern, die sich bei defektem Board oder Netzteil außerhalb der Garantie einfach für ein neues Gehäuse mit neuem Board usw. entschieden haben. Das war immer noch günstiger, als das NT vom Dell Techniker Vor-Ort tauschen zu lassen.

Dell PC's sind im unveränderten Zustand sehr hochwertig. Wenn aber etwas verändert werden soll (Board/CPU usw.) wirds dann meist sehr eng, da normale Boards nicht ins Gehäuse passen.

Wenn Du also die Kiste eh alle 3 Jahre tauschen willst, dann nimm ne Dell Kiste. Wenn Du länger den PC halten willst und vielleicht auch mal einen OS Wechsel, mit daraus resultierender Hardware Aufrüstung, ins Auge gefaßt hast, dann lass Dir beim netten Händler an der Ecke einen bauen.

Die Komponenten sind meist ebenso hochwertig (wenn der Händler was drauf hat), vermutlich aber auch 200 Euro teurer. Dafür kannste dem das Ding um die Ohren hauen wenn was nicht geht ;)

TaKeTeN
Geschrieben
Mach ich auch so. Das ganze dann bei dem PC-Händler meines Vertrauens. Dort habe ich einen kompetenten Ansprechpartner und wenn mal was defekt sein sollte, bekomm ich kurzfristig schnell Ersatz dafür. :)

kaufe meine Teile auch einzeln, dann aber über Ebay und Onlineshops, da spart man dann richtig Kohle. Die Preise sind sogar billiger als die Mitarbeiterpreise (EK + 16%MWST) der EDV-Firma bei der ich unter Vertrag stehe...

Da kann man sich leicht ausrechnen wie hoch die Margen bei der Hardware noch sind! Kein wunder, dass die Shops reihenweise insolvent werden...

Einsteiger
Geschrieben

Warum überhaupt ein neuer PC?

Es wird doch wohl kaum der ganze PC über Nacht verreckt sein.

Festplatte, RAM, Prozessor, etc. irgendwas muss es ja sein, aber dass alle gleich auf einmal kaputt sind, glaube ich kaum...

itf joegun
Geschrieben
Warum überhaupt ein neuer PC?

Es wird doch wohl kaum der ganze PC über Nacht verreckt sein.

Festplatte, RAM, Prozessor, etc. irgendwas muss es ja sein, aber dass alle gleich auf einmal kaputt sind, glaube ich kaum...

Wenn er einen PC hat das älter als 2-3 Jahre alt ist, lohnt sich keine Aufrüstung mehr. Neues Board --> dann brauchste ne neue CPU --> dazu noch neuer Speicher --> achja die Grafikkarte hat nur AGP, also auch neu...wobei wir dann ungefähr bei dem halben Preis für nen neuen PC wären, allerdings mit alter (kleiner) Festplatte und vermutlich sehr lautem Betriebsgeräusch...

Im Moment ist eine schlechte Zeit zum aufrüsten weil eben vor kurzem wieder der Sockelwechsel bei Grafikkarten und bei CPU's und die Modellwechsel bei Chipsätzen waren... ich warte auch noch auf den richtigen Zeitpunkt.

itf joegun
Geschrieben
kaufe meine Teile auch einzeln, dann aber über Ebay und Onlineshops, da spart man dann richtig Kohle. Die Preise sind sogar billiger als die Mitarbeiterpreise (EK + 16%MWST) der EDV-Firma bei der ich unter Vertrag stehe...

Da kann man sich leicht ausrechnen wie hoch die Margen bei der Hardware noch sind! Kein wunder, dass die Shops reihenweise insolvent werden...

Es scheint im Moment normal zu sein einen Shop aufzumachen und dann auf Teufel komm raus das Zeug zu verschleudern. Betriebswirtschaftlich gesehen ist sowas recht schwachsinnig. Damit dreht man natürlich den Einzelhändlern einen Strick daraus.

Warum dann aber Du als Vertragspartner wegen der paar Kröten auch zu Günstiger.de o.ä. gehst kann ich dann aber nicht so ganz verstehen. Du sägst an dem Ast auf dem Du sitzt...ein Einzelhändler hat immer Vorteile: Beratung, Garantieleistungen, Kundennähe usw... BTW: EK+16% als Mitarbeiterpreis ist ebenso ziemlich unsinnig betriebswirtschaftlich gesehen...

floater
Geschrieben
Warum überhaupt ein neuer PC?

Es wird doch wohl kaum der ganze PC über Nacht verreckt sein.

Festplatte, RAM, Prozessor, etc. irgendwas muss es ja sein, aber dass alle gleich auf einmal kaputt sind, glaube ich kaum...

ne ist nicht der ganze pc verregt

aber der pc ist jetzt knapp 3 jahre alt und in der zeit ist er schon bestimmt fast 2 jahre an gewesen. der pc war auch nen komplett system und da was zu änderen bzw austauschen ist immer schlecht.

werde mir jetzt erstmal nur nen normalen fürs i-net surfen und so kaufen. und als ich eben das nfs bild sah werde ich warten bis das raus kommt und mir dann einen hochwertigen kaufen.

so herzlichen dank für die ganzen tips

grüße chriss

Breitling
Geschrieben

Ich bin Dell Kunde und mehr als zufrieden, die Computer sind schnell, leise und typisch für Dell perfekt in Verarbeitung und Design (schwarz/silber). Der Service ist ebenfalls eine Klasse für sich, die Mitarbeiter sind freundlich und kompetent. Ausserdem gibt es jeden Mittwoch neue Angebote für kostenlose Upgrades, z.B Speicherverdoppelung, kostenlose Lieferung die ja normalerweise 75,- kostet oder Gratis Drucker, und wer noch in diesem Monat bestellt, brauch erst im nächsten Jahr bezahlen. Ich glaub hier spricht einiges für diese Firma und für mich käme auch keine andere in Frage :-))!

post-851-14435307576762_thumb.jpg

TaKeTeN
Geschrieben
Warum dann aber Du als Vertragspartner wegen der paar Kröten auch zu Günstiger.de o.ä. gehst kann ich dann aber nicht so ganz verstehen. Du sägst an dem Ast auf dem Du sitzt...ein Einzelhändler hat immer Vorteile: Beratung, Garantieleistungen, Kundennähe usw... BTW: EK+16% als Mitarbeiterpreis ist ebenso ziemlich unsinnig betriebswirtschaftlich gesehen...

Ich bin Dienstleister, kein Verkäufer! Somit ist es mir egal wo und zu welchem Preis der Kunde kauft. Zudem sind 98% unserer Kunden Firmen.

Was soll an EK+16% unsinnig sein? Soll die Firma am eigenen Mitarbeiter auch noch verdienen?

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×