Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
MetalHead

Roller/Mofafahrer?!?!

Empfohlene Beiträge

MetalHead
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Moin,

ja mich gib´s auch noch :wink:

Vielleicht erinnert sich jemand.

Also meine eigentliche Frage war wie die Autofahrer zu Roller und Mofafahrern stehen. Also ich fahr ja Roller (also auf 25km/h gedrosselt) und des ist schon ziemlich scheisse. Man kommt kaum voran und man fühlt sich wie ein Aussenseiter im Strassenverkehr. Viele Autos überholen fast so dicht, dass sie fast meinen Lenker streifen. Ist schon alles ziemlich ätzend. Deshalb fahr ich im Moment kaum und wenn dann meistens ungedrosselt (ca. 70 km/h). Aber das trau ich mich fast nicht, da die Grünen da was gegen haben.

Nun wollt ich fragen wie die Autofahrer dazu stehen. Was sollte man aus eurer Sicht machen? Tunen? Oder legal fahren?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Smove
Geschrieben

Ganz klar: Fahrradfahren!! :-o

Einen 25km/h Schnitt kriegt man auch locker über längere Zeit hin und ist umweltfreundlich, zudem darf man hier die Fahrradwege verwenden!

Enddrosseln oder ähnliches würd ich sein lassen, bringt es nicht wirklich!

Tobias

Psychodad
Geschrieben

Ja, wir erinnern uns noch an dich und deinen Einstand.

Ganz klar: Fahrradfahren

Einen 25km/h Schnitt kriegt man auch locker über längere Zeit hin und ist umweltfreundlich, zudem darf man hier die Fahrradwege verwenden!

Seh ich auch so. Diese Gehilfen sind total nervig. Ganz besonders wenn du an einer Ampel stehst, so ein 15 Jahre alter Sandkastendjango rechts an dir vorbeifährt, und sich mittig vor dir platziert. :puke:

Letztes Jahr hat das eine Dame bei einem LKW gemacht. Sie ist eine Spur langsamer losgefahren als der LKW, wurde überrollt, und verstarb noch am Unfallort. Ein ziemlich umnachteter Richter hat dem LKW-Fahrer dann auch noch eine Teilschuld gegeben. Völlig ungerechtfertigt, wie ich finde.

tomekkk
Geschrieben

Wenn du sie entdrosselst, bist zumindest kein Hinderniss mehr. Und dann noch eine Code-Drossel und sich net beim zu schnell Fahren erwischen lassen :wink:

TPO
Geschrieben

Auf den Roller verzichten und das Geld besser für ein Auto sparen.

Ich hab mit 18 meinen Motorradführerschein gemacht (gesponsort by Großeltern) und bin seit der Fahrprüfung nicht mehr gefahren. Es gibt zu viele Idioten in Autos die einem das Leben auf zwei Rädern verderben! Und grad bei Roller ist es am übelsten da man von den Fahrleistungen immer den Kürzeren zieht.

Von Roller Tunig halte ich schlichtweg garnix. Gibt nur großen Ärger.

Pirat
Geschrieben

Ich war Mofa Fahrer mit Leib und Seele!

Der Schein hat damals noch 150 Euro oder so gekostet und mein mofa fuhr angenehme 50 Kmh. Ich hatte nie stress mit den GRünen und war immer sau cool an den baggersee heizen usw. Also die 150 Euro warens auf jeden fall wert!

Juli 964
Geschrieben
Wenn du sie entdrosselst, bist zumindest kein Hinderniss mehr. Und dann noch eine Code-Drossel und sich net beim zu schnell Fahren erwischen lassen :wink:

Nur zu blöd, dass die Herren in Grün diese Tricks alle in und auswendig können. ;)

"Halboffen", wie es viele nennen, bringt's auch nicht. Dann kann man die Drossel auch ganz weglassen. Ist genauso schlüssig wie halbschwanger... Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis ist es auf jeden Fall, egal ob die Karre "nur" 35 oder 85 läuft, wobei ein Richter sicherlich freundlicher darauf reagiert, wenn das Ding im "Vertretbaren" gemacht wurde.

Ich jedenfalls fahre einen auf 80 gedrosselten 125er, darf auf die Autobahn und habe die Drossel auch immer noch drin.

Sicherlich nervt sie aber es ist OK, immerhin bin ich mobil, was bei mir auch noch einigermaßeb flott zu geht, da, obwohl die Drossel nicht verändert wurde, der Roller immerhin echte 95 und mit viiiiiiiiiiel Anlauf auch nahe an die 100er-Marke kommt.

Aber auch das ist eine zweischneidige Angelegenheit, eigentlich hätte ich als Halter und Führer des Fahrzeuges Sorge zu tragen, dass er wirklich nur genau 80 geht. Aber das ist mir dann wirklich zu blöd, immerhin kann ich mich auf der BAB auch am LKW vorbeidrücken. Aber ich will euch hier nicht weiter darstellen, was mir für kuriose Sachen auf der Autobahn schon gezeigt wurden. Da zeigt sich wieder einmal mehr die Verblendheit und Dummheit der Bevölkerung teilweise. Alle haben sie einmal die Fahrschulbank drücken müssen und müssten eigentlich wissen, dass ein 80er Kennzeichen kein Versicherungsschild ist. :-(((°:wink2:X-)

Habe schon gesehen: "Scheibenwischer", Mittelfinger, Stirnklopfen, Ausbremsen auf der BAB, Überholt werden mit vielleicht 30cm "Sicherheitsabstand" bei allen Tempi. Es ist wirklich schrecklich... Aber manchmal ist auch für mich die BAB unumgänglich.

Gruß Julian

Pirat
Geschrieben

kein wunder wenn du auf der AB auch noch lkws überholst mit 95 X-)

Sowas fänd ich auch nervig! Aber ich würd nix krasses bringen wie lichthupe oder so.

MetalHead
Geschrieben

Dann gäb es noch die möglichkeit den Roller "etwas" schneller machen und wenn die "Freunde" kommen Nr. Schild hoch und ab geht´s... :lol:

Aber ich werde mir eine Drossel mit Magnet holen. Bei vielen Polizisten hier in der Gegend geht das noch. Muss man halt auch ein bisschen auf sein Glück vertrauen. Und wenn man das nicht hat, hat man ebend Pech gehabt. So schlimm ist es beim ersten Mal auch nicht.

War auch grad wieder Autofahrer ärgern. Aber da konnt ich mir den BMW schön lange im Rückspiegel angucken O:-)

Psychodad
Geschrieben

War auch grad wieder Autofahrer ärgern. Aber da konnt ich mir den BMW schön lange im Rückspiegel angucken O:-)

Was heisst das?

MetalHead
Geschrieben

Dass er nicht überholen konnte und direkt hinter mir war. Und ich konnt mir den im Rückspiegel begucken. :)

Psychodad
Geschrieben

Genau sowas hasse ich! :puke:

amc
Geschrieben

Mofafahren kann ich im Mittelgebirge noch verstehen. Im Flachland ist das doch einfach uncool, ständig von Fahrradfahrern überholt zu werden. :D Am besten abends dann ins Fitnessstudio, damit der Körper Bewegung bekommt.

Die Dinger machen zudem einen Höllenlärm, der in keinstem Verhältnis zur gebotenen Leistung steht.

War auch grad wieder Autofahrer ärgern. Aber da konnt ich mir den BMW schön lange im Rückspiegel angucken O:-)

Hauptsache Du freust Dich.

Aber ich nehme an, warum folgendes passiert, kannst Du Dir jetzt selbst beantworten, oder?

Viele Autos überholen fast so dicht, dass sie fast meinen Lenker streifen.
Juli 964
Geschrieben
kein wunder wenn du auf der AB auch noch lkws überholst mit 95 X-)

Sowas fänd ich auch nervig! Aber ich würd nix krasses bringen wie lichthupe oder so.

Wieso? Bei erlaubten 80... Außerdem geht er ab und zu schon mal echte 100. ;) Viele zeigen's einfach so.

Außerdem bedanke ich mich immer, wenn mich jemand rauslässt und beim Enfädeln dann auch immer. Und wenn frei ist, überhole ich auch nicht.

Aber letztens meinte eine Jazz-Fahrerin, die aus der Tankstelle rauskam, mich sowas von beschimpfen zu müssen. Ich war quasi mit ihr allein auf der BAB. Nur ein anderes Auto kam gerade, so dass sie nicht direkt vorbeikam und sich dann die nächsten 200m mit 100 begnügen musste. Sie: Scheibenwischer-Bewegung, Lichthupe; fährt dann endlich neben mich, zeigt mir den Vogel, Stinkefinger und Hupkonzert.

Aber als ich ihr signalisierte, dass sie doch ruhig auf die Standspur oder den in 500m auftauchenden Parkplatzt fahren solle, gab sie hastig Gas. Das Kennzeichen wusste ich 3 Wochen auswendig. Auch das eines LKWs, der in einer Baustelle, in der 60 erlaubt ist, bei 85 ungelogen auf einen Meter aufgefahren ist. Dem hätte ich quasi in den Kühler greifen können.

Schon ein Jahr her und ich weiß das Schild noch immer... :D

Gruß Julian

bigpappa
Geschrieben

@Juli 964:

Darfst dir nicht so zu Herzen nehmen. Da könnt ich mir ja jeden Tag 2-3 Kennzeichen merken, und da gabs oder gibt es Situationen, die sind noch viel krasser als deine beschriebenen :evil:

Von daher: Immer relaxed (wenn die ersten Schrecksekunden vorüber sind) :wink2:

Juli 964
Geschrieben

Ach, wüsste auch genug Situationen. Aber es ist schon ein sehr komisches Gefühl, wenn du auf einem 120kg Roller sitzt und der 40-Tonner so dicht auffährt. ;):D :D

Ist schon Mist, freue mich schon sehr auf meinen "Kurzen". ;)

Gruß Julian

salaputium
Geschrieben

Also, ich hatte mit 60 eine Simson die fuhr 60, ist ja auch erlaubt mit einem Führerschein der Klasse M, mit einer Simson 60 zu fahren, im Stadtverkehr ist das alles in Ordnung aber auf der Landstrasse finde ich ist das ein Zustand.

Ich finde es allerdings auch völlig Banane mir einen Roller zu kaufen und den auf 25 zu drosseln, wenn ich einen Mofa Führerschein gehabt hätte, dann hätte ich mir eine ganz normale Mofa gekauft, denn die fahren meist schon so 35 bis 40 ohne das man sie tunet.

Aber wie schon gesagt, was kann der kleine 125er Fahrer dafür wenn er denn dann mal die Autobahn benutzen muss und die Leute die dann drängeln sind meistens die, die meinen sie hätten immer Recht im Strassenverkehr. Aber ich würde immer versuchen damit die Autobahn zu meiden, weil es einfach Lebensgefährlich ist.

Zweiräder werden meist viel zu häufig unterschätzt und deswegen passieren auch so viele Unfälle wo die Autofahrer schuld sind. Aber ich würde trotzdem immer wieder meinen Motorrad Führerschein machen, man muss halt viel Aufmerksamer fahren als in einem Auto.

Und die Leute die sich mit ihren Rollern in der Stadt vordrängeln und dann die ganze Straße blockieren haben meines erachtens eher eine Strafe verdient, als die, die 10 KmH zu schnell fahren..... :wink:

der_messias
Geschrieben

also ganz ehrlich ich hab auch mal mit dem gedanken gespielt mir nen roller o.ä. zuzulegen, da ich nen krad schein habe, hätte ich mich auch nicht auf irgend was einschränken müssen, denn die vorteile liegen schon irgend wie auf der hand, man ist in der stadt schneller unterwegs als mit dem auto, man hat keine parkplatzprobleme, man muss nicht wie beim motorrad ne kombi und den helm mit sich rumschleppen, weil man n staufach hat.

am ende hat mich aber der hohe kaufpries für die dinger abgeschreckt, hatte da einen von honda im auge. jetzt habe ich festgestellt, dass man mit s-bahn und fahrrad genauso schnell in der stadt und vor allem auch in der fußgängerzone unterwegs is O:-)

ansonsten bevorzuge ich wieder, wie wohl die meißten hier das automobil

amc
Geschrieben

Gegen nicht abgeregelte Roller habe ich nichts einzuwenden. Die sind in der Stadt für vieles sinnvoller als ein Auto. Nur diese 25 km/h-Gehhilfen, die sind wirklich in den meisten Gegenden reichlich überflüssig.

MetalHead
Geschrieben

Ja klar, tut mir ja auch Leid für die Leute die im Stau hinter mir rumschleichen müssen. Wirklich freuen tu ich mich nicht drüber. Ich lach nur lieber drüber als rumheulen. Aber was soll ich machen ausser möglichst weit rechts zu fahren das er besser überholen kann?! Ich kann die Autofahrer voll verstehen. Aber ich werd eh bald entdrosselt fahren sobald ich eine Magnet-Drossel habe oder ein geeigneten Platz für meinen jetzigen Schalter finde. :-))!

Road Trip 4ever
Geschrieben

Solange man sich mit den Mofas vernünftig verhält, habe ich auch nicht unbedingt etwas gegen sie. In dem Kaff, wo ich wohne sind aber so ein paar 13 jährige Nasenbohrer, die jede Nacht um 12 Uhr mit diesen Kackfässern durch die Gegend heizen ohne irgendwelchen Zweck. Selbstverständlich haben die keinen Führerschein. Wenn man vor dem Führerschein etwas auf einem Feldweg übt, finde ich das noch im Rahmen, aber durchs Dorf hacken ist schon was anderes. So dreist war ich zu dieser Zeit nicht. :wink: Naja, vielleicht erwische ich sie ja irgendwann mal bei frischer Tat. O:-)

Um nochmal aufs Thema Zweirad zu kommen. Lungerts bei euch auch von diesen Dackelschneidern (gemeint sind Rennradfahrer ;-) ) in sexy engen Radlerhosen, die sich auf unübersichtlichen Strecken zu fein sind, den Radweg zu benutzen und mitten auf der Fahrbahn eiern, weil sie meinen, es bräuchte sie keiner zu überholen? Bei sowas könnte ich jedes Mal rasten...Zumal ich bei solchen Überholvorgängen recht schlechte Nerven habe (wobei ich nicht unbedingt finde, dass das ein Problem ist) und die Radfahrer nicht anders überholen will, wie ein Auto auch. Also vor einer Kurve 20 cm am Radfahrer vorbeizuheizen bringe ich nicht. Aber das macht die Radfahrer nochmal lästiger...

Gast
Geschrieben
Um nochmal aufs Thema Zweirad zu kommen. Lungerts bei euch auch von diesen Dackelschneidern (gemeint sind Rennradfahrer ;-) ) in sexy engen Radlerhosen, die sich auf unübersichtlichen Strecken zu fein sind, den Radweg zu benutzen und mitten auf der Fahrbahn eiern, weil sie meinen, es bräuchte sie keiner zu überholen? Bei sowas könnte ich jedes Mal rasten...Zumal ich bei solchen Überholvorgängen recht schlechte Nerven habe (wobei ich nicht unbedingt finde, dass das ein Problem ist) und die Radfahrer nicht anders überholen will, wie ein Auto auch. Also vor einer Kurve 20 cm am Radfahrer vorbeizuheizen bringe ich nicht. Aber das macht die Radfahrer nochmal lästiger...

Die Rennradler werden nur übertroffen von Omas die völlig überladen die

Süssigkeiten für die Enkel heimschleifen und dabei hin und her schlingern

(bei Tempo 5km/h wohl gemerkt ) sodass man immer denkt sie kippen gleich

auf der Gegenspur um. Allgemein finde ich aber, dass die unterschiedlichen

Verkehrsteilnehmer recht wenig Rücksicht nehmen. Da wird wild über die

Autos geschimpft und 10 Minuten später im eigenen Auto wird wieder über

die Radler geschimpft. Man sollte sich schon immer rücksichtsvoll verhalten

und auch auf die Möglichkeiten und Bedürfnisse (Radler und Roller haben

halt auch ein Recht auf ihren Platz) eingehen.

Iife
Geschrieben

Die Rennradler werden nur übertroffen von Omas die völlig überladen die

Süssigkeiten für die Enkel heimschleifen und dabei hin und her schlingern

(bei Tempo 5km/h wohl gemerkt ) sodass man immer denkt sie kippen gleich

auf der Gegenspur um. Allgemein finde ich aber, dass die unterschiedlichen

Verkehrsteilnehmer recht wenig Rücksicht nehmen. Da wird wild über die

Autos geschimpft und 10 Minuten später im eigenen Auto wird wieder über

die Radler geschimpft. Man sollte sich schon immer rücksichtsvoll verhalten

und auch auf die Möglichkeiten und Bedürfnisse (Radler und Roller haben

halt auch ein Recht auf ihren Platz) eingehen.

da geb ich dir absolut recht aber die rennradler übertreiben es doch sehr oft auf verwinkeltenstrassen und dann noch durch den wald und bei dämmerung wo man sie schlecht frühzeitig erkennen kann und am besten noch nebeneinander es gibt doch wirklich genug fahrradwege und strecken wo man nicht auf der Strasse rumfahren muss

man kann doch keine einzige kurve mehr mit gutem gewissen ein bissle flotter durchfahren weil man jederzeit angst haben muss irgendein fahrradfahrer der zuviel tour de france geschaut hat auf der strasse rumpendelt in der mitte von der Fahrbahn

amc
Geschrieben

Allgemein finde ich aber, dass die unterschiedlichen

Verkehrsteilnehmer recht wenig Rücksicht nehmen. Da wird wild über die

Autos geschimpft und 10 Minuten später im eigenen Auto wird wieder über

die Radler geschimpft. Man sollte sich schon immer rücksichtsvoll verhalten

und auch auf die Möglichkeiten und Bedürfnisse (Radler und Roller haben

halt auch ein Recht auf ihren Platz) eingehen.

Wohl wahr. Der Reflex, erst einmal anderen die Schuld zu geben, kommt im Straßenverkehr komischerweise besonders schnell. Ich habe mich neulich auch mal wieder zum Affen gemacht, wild hupend. Um hinterher festzustellen, daß die Unterführung wegen Überflutung gesperrt war und nicht die anderen verstrahlte Chaoten waren, sondern ich der Depp. 8-)

der_messias
Geschrieben

da geb ich dir absolut recht aber die rennradler übertreiben es doch sehr oft auf verwinkeltenstrassen und dann noch durch den wald und bei dämmerung wo man sie schlecht frühzeitig erkennen kann und am besten noch nebeneinander es gibt doch wirklich genug fahrradwege und strecken wo man nicht auf der Strasse rumfahren muss

man kann doch keine einzige kurve mehr mit gutem gewissen ein bissle flotter durchfahren weil man jederzeit angst haben muss irgendein fahrradfahrer der zuviel tour de france geschaut hat auf der strasse rumpendelt in der mitte von der Fahrbahn

ich mach euch nen vorschlag, kauft euch n rennrad (ein anständiges, für das ihr auch richtig viel geld ausgebt) und fahrt dann auf nem radweg, der uneben ist, wo die wurzeln von bäumen schon den belag aufgebrochen haben, wo ständig bordstein hoch, bordstein runter angesagt ist und dann schaut euch eure felgen an, die nach 20 km am ar$ch sind!

mal abgesehen davon, dass man auf keinem mir bekannten fahrradweg einen durchschnitt von 45 km/h hinbekommt, was für nen gut trainierten rennradfahrer gar kein problem sein sollte

und wisst ihr, was dann passiert? genau, ihr fahrt auf der straße :wink2:

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×