Jump to content
DRAUPNIR

Wann M6 CSL?

Empfohlene Beiträge

DRAUPNIR
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Wann denkt ihr kommt der M6 CSL?

Erlkönige scheinen ja noch nicht zu fahren von daher denke ich 2 Jahre wird es noch dauern?! Dann stellt sich noch die Frage in wie weit eine Leistungssteigerung vorgenommen wird, da ja noch Luft nach oben für einen evtl. Supersportwagen sein muss.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
naethu
Geschrieben

bevor man über eine leistungssteigerung spricht sollte man sich bei einem 1.7 tonnen-fahrzeug eher über eine gewichtsminderung unterhalten...

aus meiner sicht wird ein m6 cls weder sinn machen noch wird er jemals gebaut werden.

deshalb: nie!

TomSilver
Geschrieben

Die Zielgruppe für einen CSL, egal welcher Baureihe, sind doch typischerweise die Nordschleifenjunkies. Aber ganz ehrlich - wer wird sich denn einen M6 kaufen und damit nach Rundenzeiten hetzen? Das geht doch irgendwie günstiger.

Daher auch meine Prognose: M6 CSL wird nie gebaut werden.

alpinab846
Geschrieben

Ich denke man hat in der Presse die Show mit dem CFK-Dach als Indiz für einen kommenden CSL gewertet....das Dach hat schon der Serien M6-50 PS mehr waren ja mal angesagt-aber auch da sehe ich die angaben skeptisch.

Meine Meinung: Kein M6 CSL

9964S
Geschrieben
Die Zielgruppe für einen CSL, egal welcher Baureihe, sind doch typischerweise die Nordschleifenjunkies. Aber ganz ehrlich - wer wird sich denn einen M6 kaufen und damit nach Rundenzeiten hetzen? Das geht doch irgendwie günstiger.

Daher auch meine Prognose: M6 CSL wird nie gebaut werden.

Vor allem ist der 6er mit Sicherheit das falsche Auto für den Ring, um deinen Gedankengang mal eben auszuführen. Und das liegt nicht am Preis. Siehe GT2s. Das Auto ist von der Konstruktion einfach kein Sportwagen. Man sieht ja auch keine CL65 AMGs über den Ring fahren. Auch wenn mir jetzt wieder jemand oberlehrerhaft sagt, dass man die Autos nicht vergleichen könne :rolleyes:

skr
Geschrieben

Ich bezweifle, daß es einen M6 CSL geben wird, da ich nicht den Markt für so ein Fahrzeug sehe. Allenfalls wenn sich der Aufwand für BMW in überschaubaren Grenzen hielte oder wenn es mehr eine Art add-on Paket wie im Falle des 575M GTC wäre, sehe ich Chancen, daß so etwas kommt.

stelli
Geschrieben

Die sollen sich mal lieber Gedanken über die Vmax entriegelung machen! :D

Ansonsten sehe ich es so wie skr...es wird wohl mehr sowas wie ein Zusatzpaket kommen.

Tanne
Geschrieben

Das Auto ist einfach zu groß , wie soll man daraus einen vernüftigen Leichtbau machen ??

Wenn abgespeckt wird dann höchstens 150-200 kg dabei ist man immer noch bei über 1500 .

Das nächste ist der Preis ein CSL wir mindestens 30-40 % mehr kosten .

Dafür wird der Markt nicht da sein .

Vom kommenden M3 wird es sicherlich wieder einen CSL geben .

MFG

Tiroler Bua
Geschrieben

kein M6 CSL! Viel zu nieschig!

amc
Geschrieben

Wenn abgespeckt wird dann höchstens 150-200 kg dabei ist man immer noch bei über 1500 .

Ich glaube nichtmal, daß da soviel drin ist. Für 50kg müssen die sich schon verrenken. Sitze durch Schalen ersetzen ist ja noch einfach, aber dann? Dann geht's doch ans Eingemachte, und will der BMW-Kunde das?

Daß der M6 ein Carbondach bekommen hat, war für mich die Nachricht, daß es keinen M6 CSL geben wird.

smokeymcpot
Geschrieben

Mal Objektiv betrachtet:

CSL steht für Leichtbau, mehr Power als Serie und Exklusivität.

Der Listenpreis des M6 ist eh schon relativ hoch (ca. 110.000 €) im Vergleich zum gleich guten M5 mit deutlich mehr Platz und deutlich geringerem Preis (ca. 86.000 €)

Der M3 kostet Serie ca. 55.000€, wobei der CSL mit ca. 85.000€ zu Buche schlägt; das bedeutet, dass der CSL ungefähr anderthalb mal soviel kostet. Diese Preispolitik auf den M6 übertragen, käme ein ungefährer Listenpreis von 169.700 € zustande. Da man sich für dieses Geld locker einen schönen F430 F1 leisten kann, sieht glaube ich auch BMW ein, dass ein CSL in dieser Form nicht rentabel wäre. Meine Theorie jedoch ist, dass BMW einen Supersportwagen a'la MB CLK DTM auf Basis des M6 bauen wird, bei dem Geld eher die Nebenrolle spielt und zeigt, was zur Zeit technisch machbar ist. mfG

Emre&Sercan
Geschrieben

Auch ich mus mich meinen Vorrednern anschließen meiner Meinung nach wird es keinen M6 CSL geben.

Gute Gründe dafür wurden ja schon gegeben.

Auch wenn es mal bei Auto Bild hieß das es eins mit 550Ps geben wird solltest du nicht gleich daran glauben.

In den Zeitschriften wird viel Shit geschrieben.

3 2 3 ti
Geschrieben

as Thema würde doch schon x mal durchgekaut.......

9852147
Geschrieben

ob es einen geben wird, bezweifel ich auch stark... aber:

1. allein durch den einbau von rennschalen und ausbau der rücksitze könnte man 70kg sparen. dazu noch dinge wie navi, lautsprechersystem, endstufen, evtl. klima und schon hat mandeutlich über 100kg eingspart. und das mit relativ humanen kostenaufwand. also potenzial für einsparungen besteht zweifelsohne. und dann hat man noch die exotischeren möglichkeiten wie beim csl: gfk-komponenten, carbon etc.

2. auch ein gallardo ist nicht wirkjlich leicht. der bringt es auch schon auf 1650kg. sicher ist der m6 kein "track-car", aber für die größe ist er doch erstaunlich leicht.

3. ich habe gelesen, daß der motor angeblich für rund 600ps ausgelegt / konstruiert wurde. allgemein liegen die v10 motoren bei der leistung eher bei 520-530ps als bei den angegebenen 507ps, welche eh eine homage sind. von daher besteht auch motorseitig deutlich mehr potenzial als beim csl.

addiert man alles zusammen, so könnte man bestimmt für rund 130k einen rund 550-575ps starken m6csl auf die beine stellen. dazu ein optimiertes fahrwerk, michelin semis und minus 150kg und schon hat man ein trackcar, welches dem gt3 vermutlich davonfahren würde. allerdings bleiben die großen abmessungen und andere nachteile.

das leistungsgewicht würde so locker unter 3kg/ps liegen, eher so bei 2,8...

amc
Geschrieben

1. allein durch den einbau von rennschalen und ausbau der rücksitze könnte man 70kg sparen. dazu noch dinge wie navi, lautsprechersystem, endstufen, evtl. klima und schon hat mandeutlich über 100kg eingspart. und das mit relativ humanen kostenaufwand. also potenzial für einsparungen besteht zweifelsohne. und dann hat man noch die exotischeren möglichkeiten wie beim csl: gfk-komponenten, carbon etc.

Navi und die große Hifi-Anlage hat der M6 serienmäßig nicht. Klima kann man natürlich wegnehmen - nur will man das bei einem 6er wirklich? Wenn Du die Rücksitzbank und Klima rausnehmen willst - warum dann überhaupt einen M6 abstrippen? Warum nicht vom nächsten M3 einen CSL bauen?

GT-Concept
Geschrieben

Ein M6 CSL wird nicht mehr komfortabel sein, also sind die Konkurrenten Porsche, Ferrari und Lamborghini.

Ich beschränke mich mal auf Porsche.

addiert man alles zusammen, so könnte man bestimmt für rund 130k einen rund 550-575ps starken m6csl auf die beine stellen. dazu ein optimiertes fahrwerk, michelin semis und minus 150kg und schon hat man ein trackcar, welches dem gt3 vermutlich davonfahren würde. allerdings bleiben die großen abmessungen und andere nachteile.

Preislich läge der CSL zwischen GT3 und GT2.

Von der Leistung her würde er eher mit dem GT2 verglichen.

CSL <--> Clubsport Porsches

Die Clubsport-Variante des nächsten GT2s würde mit Michelin PSC sicher an der 7.30 kratzen, oder sie sogar knacken.

Der nächste Clubsport-GT3 mit Michelin PSC wäre auch zwischen 7.30 und 7.40 anzusiedeln.

Ein M6 CSL würde so ca. 7.50 schaffen mit Michelin PSC.

9852147
Geschrieben

Navi und die große Hifi-Anlage hat der M6 serienmäßig nicht. Klima kann man natürlich wegnehmen - nur will man das bei einem 6er wirklich? Wenn Du die Rücksitzbank und Klima rausnehmen willst - warum dann überhaupt einen M6 abstrippen? Warum nicht vom nächsten M3 einen CSL bauen?

der m6 hat das hifi-lautsprechersystem serienmäßig. sind glaube ich 10ls und ne endstufe gehört auch dazu.

habe mich ein wenig mißverständlich ausgedrückt. das navi wiegt natürlich nicht so viel. das meiste wird der monitor und die dazugehörenden komponenten wiegen, wobei die ja wg. dem idrive benötigt werden.

und klar, auf klima würde ich weder in nem m6 noch in nem csl oder gt3 verzichten wollen. trotzdem ist einer der leichtesten alternativen um ne menge gewicht einzusparen.

es geht hierbei nicht darum, ob ein m3csl sinnvoller ist, es geht mir nur darum, daß man den m6 theoretisch sehr "flott" machen kann, also rennstreckentauglick. klar gibt es passendere basisfahrzeuge

9852147
Geschrieben
Ein M6 CSL wird nicht mehr komfortabel sein, also sind die Konkurrenten Porsche, Ferrari und Lamborghini.

Ich beschränke mich mal auf Porsche.

Preislich läge der CSL zwischen GT3 und GT2.

Von der Leistung her würde er eher mit dem GT2 verglichen.

CSL <--> Clubsport Porsches

Die Clubsport-Variante des nächsten GT2s würde mit Michelin PSC sicher an der 7.30 kratzen, oder sie sogar knacken.

Der nächste Clubsport-GT3 mit Michelin PSC wäre auch zwischen 7.30 und 7.40 anzusiedeln.

Ein M6 CSL würde so ca. 7.50 schaffen mit Michelin PSC.

klar sind porsche die bessere ausgangsbasis. schaut man sich aber mal an, was bmw mit dem m3csl auf die beine gestellt, so ist das doch recht beeindruckend:

-32s auf der nordschleife durch ein paar ps mehr, ein paar kg weniger, ein sehr gutes fahrwerk und michelin semis.

der normale m6 braucht 8:07.

5-8s würden semis bringen

5s die motorleistung

und nochmal ~5s das gewicht

dazu ein kompromisloseres fahrwerk vielleicht auch 5s

alles in allem würde die zeit bei 7:40 - 7:50 liegen, was für ein derart großes auto sehr respektabel wäre.

ein traum wäre natürlich ein richtiger sportwagen von bmw:

man nehme die komponenten des m6, ein wenig optimierung hier und da, mache daraus ein mittelmotorfahrzeug mit max 1400kg, eher noch leichter. das wäre was

O:-)

V10, 600ps, 7gang-SMG, variables Diff, Semis usw. *träum*

GT-Concept
Geschrieben

klar sind porsche die bessere ausgangsbasis. schaut man sich aber mal an, was bmw mit dem m3csl auf die beine gestellt, so ist das doch recht beeindruckend:

-32s auf der nordschleife durch ein paar ps mehr, ein paar kg weniger, ein sehr gutes fahrwerk und michelin semis.

der normale m6 braucht 8:07.

Woher weisst du das? Könnte aber stimmen.

5-8s würden semis bringen

Michelin PSC sind die extremsten Sportreifen. Die bringen über 10 s.

5s die motorleistung

und nochmal ~5s das gewicht

Könnte stimmen.

dazu ein kompromisloseres fahrwerk vielleicht auch 5s

Könnte auch stimmen, weil die NS ne Buckelpiste ist, kann man es nicht zu hart machen.

Sonst hätte ich gesagt, das bringt mehr.

alles in allem würde die zeit bei 7:40 - 7:50 liegen, was für ein derart großes auto sehr respektabel wäre.

Bei guten Bedingungen schon möglich.

ein traum wäre natürlich ein richtiger sportwagen von bmw:

man nehme die komponenten des m6, ein wenig optimierung hier und da, mache daraus ein mittelmotorfahrzeug mit max 1400kg, eher noch leichter. das wäre was

O:-)

V10, 600ps, 7gang-SMG, variables Diff, Semis usw. *träum*

Auch *träum*. :wink:

9852147
Geschrieben

in der presseerklärung von bmw stand, daß der m6 auf der ns rund 8s schneller als der m5 sein soll

m6
Geschrieben
in der presseerklärung von bmw stand, daß der m6 auf der ns rund 8s schneller als der m5 sein soll

Mit Sportreifen? Ohne glaub ich das nicht, die paar Kilo weniger und der etwas tiefere Schwerpunkt gegenüber dem M5 machen sicherlich keine 8s aus..

9852147
Geschrieben

Mit Sportreifen? Ohne glaub ich das nicht, die paar Kilo weniger und der etwas tiefere Schwerpunkt gegenüber dem M5 machen sicherlich keine 8s aus..

es können auch 5s gewesen sein. will mich da nicht festlegen. müste das nochmal nachlesen. vergiss aber nicht, daß der m6 nicht nur nen niedrigeren schwerpunkt hat, außerdem wiegt der wagen 50kg weniger und die sind spürbar. außerdem ein kürzerer radstand und ein etwas sportlicheres fahrwerk. somit sind die 5-8s ohne sportreifen absolut glaubwürdig. mit richtigen sportreifen und entsprechender fahrwerksanpassung könnte man bestimmt zusätzlich 10-20s abziehen

Viktor
Geschrieben

BMW möchte als Nachfolger des heute schon legendären M3-GTR den 6er etablieren. Somit könnte ich mir schon vorstellen, daß man auch einen CSL bringen wird, der dann das Knowhow von der Rennstrecke zur Straße widerspiegeln würde.

9852147
Geschrieben

mir fällt gerade auf, daß das konzeptionell gar nicht mal so große nachteile haben muß.

der m3csl wog bei der sportauto-messung 1420kg bei rund 360ps

in der aktuellen SA liegt der m6 bei 1760kg und rund 500ps.

legt man die relativ bescheidenen maßnahmen zu grunde (rückbank, sitze, lautsprecher, dämmmaterial etc) kann man den m6 vielleicht auf 1620kg bringen. gar nicht mal so schlecht für ein auto der größe. und dabei hätte man noch nicht mal alle potenziale ausgeschöpft...

Emre&Sercan
Geschrieben

Soweit mich erinner kann wollte ja Schnitzer Team im nächsten Jahr wieder bei der 24H Rennen teilnehmen.

Aber die M3 GTRs wurden ja ins Museum gebracht also muss ein neues Auto her, falls sie natürlich wie bestätigt mitmachen werden, welches sie aber auch im letzten 24H rennen ihren Fans versprochen hatten, glaube ich werden sie mit einem M6 starten.

Also sehe ich im Moment kein besseres Auto als den M6 für Schnitzer.

wenn sie demnächst wieder mitmachen sollten bin ich mir sicher das sie einen M6 auf GTR umbauen werden.

Und so ein M6 ganz leer, nur mit einer schalensitz und Überrolbügel wird nicht mehr als 1450kg wiegen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×