Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Nußi

348 Motor u ABS-Probleme

Empfohlene Beiträge

Nußi
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Mein 348er mit 2.7er Elektronik (falls das was wem sagt)ist endlich fertig!Hatte auch motor ausgebaut und gleich auch den Zahnriemen gemacht!Hab erst 7600km auf dem fzg. und einige Probleme mit Motor und ABS!

Habe HC-Wert von 8000 bei 1500U/min und auch dementsprechende CO Werte. Er wird prakt in Benzin ertränkt! Kompression ist OK. Hab teilweise schon einige Kabel zwischen Motor u. Steuerkästchen überprüft. ZB die beiden Temp-Fühler zw den beiden Reihen genau unter der Ansaugspinne hinter dem Ölfilter! Weiß aber nicht welchen Wert sie haben sollten und glaub auch net das diese Schuld sind. Schaltplan od ähnliches wär sehr Hilfreich od einige Tipps worans liegen kann od welche Fühler od andere Geber dafür verantwortlich sein könnten oder welche Ströme an den beiden Steuerkasteln ankommen sollen. Habe auch schon was von Masseproblem gehört nur wo soll man da anfangen zu suchen(sollen einige sachen mit masse gesteuert sein)? Beim ABS leuchtet auch immer die Kontrolleuchte. Habe schon alle Sensoren + Raddrehen => Wiederstandsänderung gemessen wo könnt man noch suchen?

in Hoffnung Nußi!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
BrunoI
Geschrieben

Am ABS für den 348 ist eigentlich nicht so viel dran was kaputgehen könnte. Hat das alles funktioniert bevor Du das Auto zerlegt hast ?

Falls ja tippe ich auch eher auf ein Masse-Problem.

Welche Widerstandswerte hast Du an den einzelnen Radsensoren gemessen ?

Sind die beiden Relais (1x Hauptrelais und 1x Pumpe) für das ABS drin und der Stecker am ABS korrekt dran ?

Hab zwar keinen Schaltplan vorliegen aber wenn ich mich richtig erinnere müßten es 2 Relais gewesen sein.

Gruß,

Bruno

Nußi
Geschrieben

Des mit Masseproblem hab ich auch bzgl. der Motorprobleme gehört, aber keiner kann mir dann aber konkret sagen wo man da zu suchen beginnen soll. Bei meinem ABS schauts so aus: Wenn man Zündung aufdreht fängt die Hochdruckpumpe vorne zu pumpen an.(Wenn das fzg länger stand läuft sie länger, wenn ich grad abgstellt hab kurz od gar net). Am Armarturenbrett blinkt die ABS Kontr.leuchte ein paar mal hintereinander auf. Dann hört es kurz zu blinken auf und sie geht aus. Sie fängt nach 1-2sec aber leider wieder zu blinken an um nach 3-5maligem blinken dann dauernd weiter zu leuchten bis man die Zündung hald das nächste mal abdreht. Dieser geschilderte Vorgang wiederholt sich bei jedem Zündungaufdrehen von Neuem. (leider!)

Wer von Ferrari sagte mir das die Fehlerlöschung in der ABS-Elektronik bei einer Geschw. von 40km/h erfolgt falls ein Fehler behoben wird. Bin ich nat auch schon gfahrn, aber bleibt leuchten! Das einzige was ich bis jetzt gfunden hab war das 1 Sensor an Radnarbe nicht festgeschraubt war! Hab ich angschraubt aber es hat sich nix verändert! Und meinst du mit den Relais diese die Rechts vorne sind wo auch die Sensorleitungen hingehen, nehme mal an das dort dieses Teil auch die ABS Elektr. darstellen soll! Die Hochdr.Pumpe ist ja links vorne bei den Sicherungen?!

Aber Motorprobleme wären ja da auch noch!? Danke einstweilen

mfg nußi

BrunoI
Geschrieben

Hi Nußi,

also das mit dem Blinken der Warnlampe müßte das 'Fehlerausblinken' zu sein. Ist aber komisch, daß das bei Dir nach dem Einschalten der Zündung kommt. Wenn ich mich richtig erinnere muß man das Ausblinken gezielt an einem Steckerpin auslösen. Müßte mal in den Unterlagen vom ABS nachsehen, da komm ich aber erst in 2 Wochen wieder ran.

Steht da in der Reparaturanleitung nichts drüber drin ? Evtl. ist in der Bedienungsanleitung des Autos eine Fehlertabelle drin ? Dann kannst Du aus den Blinksignalen sehen welcher Fehler genau anliegt.

Daß die Hochdruckpumpe läuft ist schon mal ein gutes Zeichen d.h. das ABS müßte gehen.

Mit dem Fehlerlöschen hat Ferrari recht ABER: Du mußt unbedingt nach dem Einschalten der Zündung warten bis die komplette Blinkerei abgeschlossen ist d.h. Warnlampe dauern an. Danach dann eine kurze Strecke mit >50 km/h fahren dann sollte der Fehler gelöscht werden.

Sollte unmittelbar nach dem Starten des Motors die Blinkerei wieder starten dann halt einfach wieder auf das Ausblinken warten vor dem Losfahren.

Wenn Du die Zündung vor dem kompletten Ausblinken ausmachst und dann wieder an und sofort losfährst wird der Fehler nicht gelöscht.

Gruß,

Bruno

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×