Jump to content
Road Trip 4ever

keine Gasannahme bei Golf 4 1,8T

Empfohlene Beiträge

Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

habe ein riesen Prob. bzw. mache mir einigermaßen Sorgen um mein heiligs Blechle. :cry:

Ab und zu, in letzter Zeit recht häufig, tritt das Problem auf, dass ich das Gaspedal gen Bodenblech treten kann und es passiert etwa eine Sekunde nichts(so wie wenn ich garkein Gas geben würde). Dann gehts mit einem Schlag wieder, und zwar richtig kräftig - so wie das nicht gehen würde, ohne diesen Fehler - normalerweise kommt dann erstmal das Turboloch und dann wirds schneller - hier nicht, hier legt er sofort mächtig los. Während dessen glaube ich (konnte nicht so genau schauen), ging der Ladedruck auf 1 Bar (normal 0,6-0,7), und das während keine Leistung kommt, aber das Gaspedal durchgetreten ist (finde ich unlogisch, aber ich kann nichts dran ändern - es war auf jeden Fall Ladedruck vorhanden). Das Problem tritt meistens bei 1500-2000 Umdrehungen auf, ist aber auch schonmal bei höhrer Drehzahl aufgetreten, was aber seltener vorkommt.

Das Ganze war schonmal vor etwa 5000 KM der Fall, aber auf einmal war es wieder weg und kam bis letzte Woche nicht mehr wieder, wobei das jetzt mittlerweile wirklich lästige Ausmaße annimmt. Abgesehen davon ist das auch nicht so gesund für die Antriebswellen :wink: . Das gibt einen richtigen Schlag, so dass ich, wenn mein Töfftöff wieder mal eine solche Phase hat, das Gaspedal nur noch streichele.

Wenn diese Sekunde vorbei ist und der Motor wieder zieht und ich gebe anschließend vollgas, kommt kein Ruckeln mehr. Es tritt also nur beim Übergang kein/ganz wenig Gas -->mehr Gas auf, also wie das meistens am Ortsausgang der Fall ist.

Ich war vor 2 Wochen bei der Inspektion und die haben keine außergewöhnlichen Vorkommnisse gemeldet. An den Zündkerzen kanns nicht liegen, die sind neu (150KM alt)

Bitte helft mir! :-(((°:-(((°

Ergänzung: Kann es an den Zündkabeln oder Zündspulen liegen? Mir ist sogar mal die Benzinpumpe in den Sinn gekommen, aber ich hab eigentlich keine wirklich gute Idee was das sein könnte.

Bei der Inspektion auf dem Zettel, den die Mechaniker abhaken, war bei Fehlerspeicher auslesen und zurücksetzen ein Haken bei "nicht i.O." und "behoben". Kann das sein, dass ein Fehler angezeigt wurde, und sie den Fehler behoben haben, indem sie den Fehlerspeicher gelöscht haben? Habe keinen Ausdruck des Fehlerspeichers bekommen - nächstes Mal werde ich drauf bestehen. :evil:

zanto   
zanto
Geschrieben

hast du ein chip oder ein powerstecker verbaut? das gleiche hat meine freundin mit ihrem tdi 130 ps gehabt.hat ja auch ein turbo.ich habe dann den chip rausgeschmissen und alles ging wieder ganz normal.

Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever
Geschrieben

nein, komplett Serie.

MKB: AGU (1,8T 110kW), wenns hilft.

zanto   
zanto
Geschrieben

sorry dann habe ich auch keine idee.am besten zu vw und fehler auslesen kostet ja meistens kaum was.ich hoffe das es kein großer fehler ist weil es stresst wenn etwas nicht richtig geht und man weiß nicht warum.

viel glück und schreib mal wenn du es weist würde schon gerne wissen was es war.

grüße aus berlin von zanto

Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever
Geschrieben

hab grad nen Tipp gelesen, den ich nicht unbedingt schlecht fand:

Drosselklappe reinigen. Macht das Sinn? Wenn ja, wie geht das, kann man das selbst machen, kann man was kaputt machen O:-) und ist die Garantie weg, wenn VW das spitz kriegt?

Mushu   
Mushu
Geschrieben

Klingt nach LMM (Luftmassenmesser), bekannte Schwachstelle bei den 1.8T und 1.9 TDI. Mit ein bisschen Druck gibt es den bei VW sogar auf Kulanz.

budgie   
budgie
Geschrieben
hab grad nen Tipp gelesen, den ich nicht unbedingt schlecht fand:

Drosselklappe reinigen. Macht das Sinn? Wenn ja, wie geht das, kann man das selbst machen, kann man was kaputt machen O:-) und ist die Garantie weg, wenn VW das spitz kriegt?

Um die Drosselklappe zu reinigen brauchst du einen speziellen Drosselklappenreiniger. Ist so eine Sprühdose, sprühst du rein und lässt`s eine Zeit einwirken.

Ich würde es nicht selber machen - fahr doch einfach zu VW, da hast du am schnellsten Klarheit!

gruß

Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever
Geschrieben
Mit ein bisschen Druck gibt es den bei VW sogar auf Kulanz.

Meine Schrabbel hat 121k KM - glaube kaum, dass es da Kulanz gibt.

Oder gibts doch Chancen? Wie kann man da Druck machen? Und wenn's nicht klappt, was muss man für einen neuen LMM so blechen? :???:

Mushu   
Mushu
Geschrieben

Irgendwas um die 100 Euro. Einbauen kannst du den aber problemlos selbst. Sind nur 2 Minuten Arbeit, das könnte VW auch einfach so machen.

Generell hat VW/Audi vor einiger Zeit mal zugegeben, dass es Probleme mit den LMMs gibt und dass diese in besonderen Fällen auf Kulanz getauscht werden. Ich würde einfach mal ganz dreist sagen, dass das jetzt schon das dritte mal das Ding verrissen hat. :wink:

Aber fahr erstmal hin und lass übers Diagnosegerät auslesen, ob es überhaupt daran liegt.

The Doc   
The Doc
Geschrieben

@ Roadi:

Fahr doch einfach mal zum "Freundlichen" und lass den Fehlerspeicher auslesen. Das bringt doch 100 mal mehr als das hier alle nur rumraten (ist nicht böse gemeint gegen jemanden).

@ Mushu:

Die Idee mit dem dritten mal ist gut, nur leider erfolglos. Zum einen wird die Kulanz alleine vom Werk entschieden (den Händlern sind total die Hände gebunden) und zum anderen wird jede Reparatur an jedem VW weltweit in einem System hinterlegt. Da kann jeder Händler sehen das noch nie ein LMM erneuert wurde.

Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever
Geschrieben

heut war auf einmal wieder alles normal. Nicht ein einziges Ruckeln, keine Zicken, nix! :???:

Vielleicht sollte ich meinem Auto einfach öfters gut zureden? :D Ich wette im Fehlerspeicher steht nix. Wie gesagt, das Problem war ja schonmal ne Zeit lang da und da war auch nichts im Fehlerspeicher abgelegt. :-?

Kandekopf   
Kandekopf
Geschrieben

Fahre nen Seat Leon mit dem gleichen Motor und habe das gleiche Problem!

- Drosselklappe ist sauber

- Kein Fehler im Fehlerspeicher

- Kabel und Anschlüsse alle in Ordnung

- E-Gas Modul in Ordnung

- Saugrohrtemperaturgeber in Ordnung

-bla bla bla

Ich mache jetzt circa ein Jahr dran rum, kriege bald nen neuen LMM wenn das nichts ist, tausche ich das Pop-Off Ventil aus, ansonsten kanns nur noch die Lamdasonde sein!----Hoffe Ich------

Wenn du dein Problem in Griff bekommen hast MMMMMMMMMMeeeeeeeeeelllllllllllldddddddddddeeeeeeeeeeeennnnn

Ich drehe sonst noch durch :-(((°:-(((°:-(((°

:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D

Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever
Geschrieben

war gestern nochmal beim Bach und, siehe da, Fehler gefunden! :-o

bzw. 2 (sporadische)Fehler gefunden.

1. Signal vom LMM sporadisch zu klein.

2. Gemischaufbereitung wird sporadisch nicht erreicht.

Bekomme in 3 Wochen probeweise einen neuen LMM und hoffe,dass es damit behoben ist. Der Typ fährt in Urlaub, deswegen erst in 2 Wochen.

Der Meister war sich nämlich nicht ganz sicher, ob das am LMM direkt liegt oder am Anschluss des Selben. Deswegen probeweise - und das geht nur mit dem einen bestimmten Meister, und darum warte ich,bis der wieder aus dem Urlaub zurück ist.

Den genauen Wortlaut aus dem Bericht geh ich gleich mal nachschauen - liegt noch im Auto.

Ich nehme mal an, dass diese beiden Fehler miteinander zusammenhängen, oder? Wenn der LMM falsche Werte liefert, kann natürlich auch nicht das Gemisch stimmen. Kann aber natürlich auch sein, dass die Lambda-Sonde auch kaputt ist. Werde ich sehen, ich berichte dann. :wink2:

EDIT:

Die genaue Fehlerangabe:

16486 P0102 035

Luftmassenmesser-G70

Signal zu klein

sporadisch aufgetretener Fehler

00561 014

Gemischanpassung

Adaptionsgrenze (add) überschritten

sporadisch aufgetretener Fehler

"Sporadisch aufgetretener Fehler" klingt für mich mehr nach Wackelkontakt als nach "kaputt".

Vielleicht kann ja mal jemand was dazu sagen. :)

Kandekopf   
Kandekopf
Geschrieben

OK neuer LMM drin und siehe da der Fehler ist immer noch nicht weg!

Sch........ade! Neue Hoffnung- werde mich mal um einen möglichen Wackler am LMM-Kabel kümmern! Ist ne verdammt gute Idee von Dir.

:evil::evil::evil::evil::evil::evil::evil:

Hach Herje habe ja sonst nichts zu tun, wenigstens ein Trost das die Technik nicht nur bei Seat spinnt. :lol:

MasterM   
MasterM
Geschrieben

Also ich möchte Euch nicht beunruhigen, aber ich hatte bei meinen Golf 4 das gleiche. War aber eine 1.6 Maschine.

Habe den Wagen damals neu gekauft und es lief alles wunderbar. Nach ca. 40000km hat es dann begonnen. Genau was Du beschreibst. Meistens war es im zweiten Gang, aber nicht immer.

Na gut, ab in die Werkstatt. Nur da wollte der Wagen wieder. Die meinten, ich sei verrückt. Aber nachdem ich Ihnen den Wagen dann zum zweiten Mal hingestellt hab, meinten sie, ok, der Wagen ruckelt und sie hätten alles versucht und nichts hat sich geändert. Deshalb: Nachfragen im Werk. Na gut, nach einer Woche kam dann vom Werk, dass sie die Software der Motorsteuerung neu aufspielen sollen.

Gesagt, getan. Nur: Der Fehler war immer noch da!

Und so ging das Spielchen weiter.

Fazit: Nach 6 Monaten hin und her, ist es mir zu blöd geworden und ich hab den Wagen verkauft, den Wandlung nach über 2 Jahren leider nicht möglich.

Von ein paar Bekannten hab ich schon gehört, dass dieses Phänomen bei manchen VW Motoren auftritt, VW aber nicht genau weiß, was es ist und wie sie es beheben können!

:wink2:

Kandekopf   
Kandekopf
Geschrieben

Schaue mal nach deinem Ladeluftkühler! Bei mir war die Schlauchhalterung gerissen, jetzt ist alles wieder in Ordung!

:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D

Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever
Geschrieben

und die Sympome waren die gleichen? Kann ich mir irgendwie nicht so recht vorstellen.... :???:

aber ich werde bei Gelegenheit mal schauen.

btw. seit dem der Fehlerspeicher ausgelesen wurde, klappt wieder alles, einschließlich der relativ flotten Fahrt zum Hockenheimring (290 km insgesamt hin u. zurück). Schnurrt wieder zufrieden und keine sonstigen Fehler bemerkbar. Kommt wahrscheinlich erst am 4.9. wieder, weil dann die Garantie ausläuft... X-):wink:

Hach Herje habe ja sonst nichts zu tun, wenigstens ein Trost das die Technik nicht nur bei Seat spinnt.

mir wäre das aber lieber gewesen.... O:-)

Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever
Geschrieben

Hallo,

ich bin eben zufällig nochmal über dieses Thema hier gestolpert und dachte, da ich ja anscheinend nicht der einzige mit dem Problem war/bin, dass ich hier noch mein Ergebnis poste - der Fehler war nämlich ganz banal: Ich habe immer an der gleichen Tanke getankt und der Sprit ist anscheinend schlecht - so ist zumindest mein Verdacht. Als ich irgenwann mal meinen Tank komplett leer hatte und nicht zu Hause war, hab ich woanders getankt und - man ahnt es, das Problem war beseitigt. Irgendwann danach hab ich da nochmal getankt (ich war auf dem allerletzten Loch unterwegs) und das Problem trat sofort wieder auf...ich denke also, das war das Problem - seit dem ist Ruhe.

Vielleicht bringt das ja irgendjemanden weiter - hätte nicht gedacht, dass es solche Unterschiede beim Sprit gibt...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×