Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
lennon909

Erlebnisse mit Passanten

Empfohlene Beiträge

URicken
Geschrieben

@ Uricken:

Keine Sorge lieber Herr Kollege, ich sehe das überhaupt nicht als Angriff an. Schließlich ist ein Forum doch zum diskutieren da.

Von daher : :hug:

Moin The_Lurch,

na Gott sei Dank ;-). Leider kommen gerade in einem Forum sehr häufig Mißverständnisse auf, weil man eben nicht direkt miteinander spricht.

Wie gesagt, ich denke das es vielen verheirateten Männers so ergeht, dass deren Frauen lieber auf die Blicke anderer Leute verzichten könnten und daher eher zur Bescheidenheit beim Auto tendieren.

Hmm, eventuell mag es tatsächlich auch daran liegen. Trotzdem bleibe ich bei der Behauptung, dass es kaum intelligente Frauen gibt, die sich lediglich wegen eines Stücks Blech (wenn auch in exotische Formen gepresst ;-)) dazu hinreissen lassen, mehr zuzulassen ;-)

Ich halte es da mit MIKE 355 GTB - seine Argumentation bezüglich des VW trifft eigentlich voll ins Schwarze. Lediglich der Grund der Ablehnung einer "schnellen Nummer" ist bei ihm ein anderer als bei mir ;-)

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
mbduc
Geschrieben
Wenn ich mit meinem Wagen irgendwo hinfahre dan schauen die Leute wie wenn ein Raumschiff parken würden.Viele schauen neidisch einige kommen mit blöden fragen was kostet der Wagen,Woher hast du die Kohle?Fahren wir mal eine Runde.....auf die Dauer langweilt es sehr!!!

X-)X-) Die kenn ich die Fragen!! Ich brech ab beim lesen, dachte eigentlich das es nur in unserer Gegend diese Art gibt.

Aber einen Satz hast Du vergessen Mike: WAS VERBRAUCHT DER DENN SO?!?!?

AHHHHHHHH!!! Da dreh ich durch. Ich sag dann immer: Der Wagen braucht mehr beim Anlassen als Du auf 100 km!!

:-))!O:-)

the_lurch
Geschrieben

Mal abgesehen von positiven Resonanzen, ist mir auch schon viel Negatives widerfahren. Zum Beipiel denke ich hierbei an Leute, die dir den Stinkefinger zeigen :evil: , die dir dumme Beleidigungen nachrufen wie "du Angeberschwein" etc. Dabei ist man in einer fremden Stadt und keiner kennt einen! Wenn diese "Resonanz" dann in Neid und gewalt übergeht wirds noch toller. Mein Kollege fährt nen 355 GTB und wurde beim rumfahren schwer verbal beleidigt. Beim Einparken vor einer Bar kamen dann zwei sehr muskelöse Herren und provozierten ihn bis zur Schlägerei. Bei der Polizei, die die Sache zum Glück noch retten konnte, gaben sie zu eifersüchtig gewesen zu sein. Ihre Freundinnen hätte meinen Kumpel eben bewundert als er vorfuhr. Daraufhin meinten die beiden Muscle-Men ihren Damen zeigen zu müssen, was stärker ist. Pferdestärken des Ferrari oder doch eher sie. Das finde ich richtig zum Kotzen!!!!

Also, somit wollte ich aussprechen, dass es auch negative Reaktionen von Passanten geben kann. :cry:

Gast 308QV
Geschrieben

Sorry, aber evtl. liegt es ja auch nur daran: Wo & wie man mit dem Ferrari auftritt? Ich habe jedenfalls in all den Jahren noch keine Frauen auf der Autobahn, Schwarzwaldhochstrasse, Norschleife, Odenwald, Alpenpässe und anderen Ferrari tauglichen Strecken gesehen.

Ich denke nicht, dass das prominieren vor Cafes, Discos u.ä. den Fahrzeugen und dem Imgage gut tut.

@URicken,

Hi Uwe, viele liebe Grüße und bis bald Wolfgang

FORZA FERRARI

botzelmann
Geschrieben

Topmanager hatte doch mal für ein Wochenende einen Modena. Und da hat er wohl die Erfahrung gemacht, dass selbst ein Polizist neidisch wird und ihn dumm angemacht hat... Und von denen sollte man eigentlich neutralität erwarten. :evil:

Udo R.
Geschrieben

Bin mal von einem Motorrad-Polizisten im Testarossa

entdeckt worden, als ich nicht angeschnallt war.

(Schlecht Angewohnheit von mir, nicht die einzige.)

An einer Tankstelle hat er mich reingewunken.

Noch schnell einmal mit dem Frontspoiler an der

Steigung zur Tankstelle leicht aufgesetzt, er konnte

ja nicht wissen, dass man die Fahrzeuge nich überall

hindirigieren sollte. Er hatte einige Fragen zu dem Wagen

und hat immer nur reingeschielt. Er fragte nach den Fahrzeug-

papieren, hat aber gar nicht hingeschaut. Ich hätte

ihm auch einen Waffenschein vor die Nase halten können,

er hätte es nicht gemerkt. Verwarnung habe ich keine

bekommen. Anschließend ist er noch einige Km hinter

mir hergefahren, um den Wagen zu betrachten. Dass ich

15 Km/h zu schnell war, hatte ich zu spät gemerkt, hat ihn

aber auch nicht gestört. So lass ich mir die Polizei gefallen.

F40org
Geschrieben
Sorry, aber evtl. liegt es ja auch nur daran: Wo & wie man mit dem Ferrari auftritt? Ich habe jedenfalls in all den Jahren noch keine Frauen auf der Autobahn, Schwarzwaldhochstrasse, Norschleife, Odenwald, Alpenpässe und anderen Ferrari tauglichen Strecken gesehen.

Ich hab schon paar gesehen die auch auf den Passstraßen anständig Gas geben. Es hat was, wenn eine Frau mit solch einem Auto auch vernünftig umgehen kann.

the_lurch
Geschrieben

Dsas stimmt :wink: Eine Frau die das versteht, also ich weiß auch nicht warum, aber sie wirkt irgendwie schon attraktiver dadurch..... 8)

Aber das auch die Polizei komsich reagiert, das kann ich mir gut vorstellen!

lennon909
Geschrieben

bei uns am land fängt man sich schon mit einem porsche gehörig ärger ein. von einem bekannten, weiß ich, dass vor seiner disco mal ein ferrari testarossa parkte. was die leute mit dem auto anstellten ist brutal gewesen.

sie haben drauf geprunzt und sogar hundekot in die türöffnungen geschmiert.

das selbe ist mal bei unserem porsche passiert. in wieselburg gibt es alljährlich ein volksfest, landwirtschaftsmesse. und ihr kennt ja alle den heckspoiler eines 911ers. aufjedenfall haben einige intelligentos dort hundekot hineingeschmiert. mein vater und ich haben uns beim reinigen sehr darüber gefreut! :puke:

naja den x5 meines vaters haben sie in unserer kleinen gemeinde sogar die räder aufgeschlitzt.

tschuldigung, dass ich nicht direkt über ferrari schreiben kann, wir haben aber leider keinen!

mfg, lennon909

HDennis
Geschrieben

hi leute nochmal zum thema fulda.

Ich kenne in Fulda und Umgebung noch weitere interessante Fahrzeuge.

F512M (Großenlüder), 360 spider (fulda) 348 (Müs) die anderen wurden schon aufgelistet.

gruß dennis

the_lurch
Geschrieben
bei uns am land fängt man sich schon mit einem porsche gehörig ärger ein. von einem bekannten, weiß ich, dass vor seiner disco mal ein ferrari testarossa parkte. was die leute mit dem auto anstellten ist brutal gewesen.

sie haben drauf geprunzt und sogar hundekot in die türöffnungen geschmiert.

das selbe ist mal bei unserem porsche passiert. in wieselburg gibt es alljährlich ein volksfest, landwirtschaftsmesse. und ihr kennt ja alle den heckspoiler eines 911ers. aufjedenfall haben einige intelligentos dort hundekot hineingeschmiert. mein vater und ich haben uns beim reinigen sehr darüber gefreut! :puke:

naja den x5 meines vaters haben sie in unserer kleinen gemeinde sogar die räder aufgeschlitzt.

tschuldigung, dass ich nicht direkt über ferrari schreiben kann, wir haben aber leider keinen!

mfg, lennon909

Hi du!

Ich finde deinen sehr interessant-zumal spiegelt er ja auch meine Thematik zu diesem Thema zu 100% wieder. Das es Leute gibt, die sowas machen, kann ich nicht begreifen! Ich bekomme wirklich Zorn auf solche Halbstarlken. Aber das ist eben viel der Neid in Deutschland, wenn sich jemand so ein Auto leisten kann.

Nur mal so:

Als ich noch meinen Modena hatte, verging sich jemand mal daran. Zuvor wurden sämtliche PKW in der Nachbarschaft zerkratzt, Reifen aufgeschlitzt, auch dran unriniert etc. Ich meinte noch "wenn ich den mal erwischen würde dann :evil: " :wink2:

So haltet euch fest...

Ich gehe zu mir ins Haus rein, habe mein Handy im Wagen liegen lassen und erwartete einen wichtigen Anruf-also gleich die Haustüre wieder aufgemacht um mein handy aus dem AUto zu holen und was sehe ich da? Da steht ein Typ an meinem PKW und spuckt beim Vorrübergehen drauf und zerkratzt mit einem Schraubenzieher die ganze Beifahrerseite. Leute Leute......ich mir den geschnappt, ihn ein "bisschen" gehauen und dingfest gemacht. Dann rief ich die Polizei! Die war aber 5 Sekunden später schon da, da meine Nachbarn die Polizei riefen. Auch als der Typ zugab vor Gericht, Sachschaden von mehr als 7.000 Euro begannen zu haben, bekam ich bis heute keinen Cent. Er arbeitslos, Drogensüchtig, und und und..... :(

UND ICH? Tja, da fragt ihr richtig:

Eine Geldstrafe für Körperverletzung (2100 Euro) :puke: und immer noch ein offenes Verfahren wegen Beleidigung und Bedrohung. Und der Typ kann niemanden den Schaden zahlen, auch Pfänden bringt nix!

Meine Nachbarn waren alle froh "wir haben ihn nun endlich", "wir bekommen alle unsere Schäden bezahlt" usw.

Da ich aber bei der Bundeswehr vor über 12 Jahren durch Verpflichtung Nahkampf lernte, auch sonst recht gut gebaut bin und seit 15 Jahren intensives Boxen in meiner Freizeit betreibe, " hätte ich wissen müssen dem Täter eindeutig körperlich überlegen zu sein" so der Richter.

DAS IST DEUTSCHLAND LEUTE!!!! Also kann ich zusammenfassend sagen, dass ich zumindest schon durch so manche Situation mit Dritten den Spass am schönen und exklusiven Auto vermiest bekam. Es gibt wie gesagt auch schlechte Erfahrungen mit Passanten.

Hoffe aber ihr habt nun kein schlechtes Bild von mir, denn ich bin bestimmt kein "Prügelprinz". Aber es hätten sehr, sehr, sehr viele auch so reagiert wie ich.

lennon909
Geschrieben

ich finde das in ordnung was du gemacht hast. nichts für ungut aber diese asozialen sind ein wahnsinn! übrigens das wer auf den porsche draufspuckt ist bei uns keine seltenheit, da er jetzt aber nur mehr in der garage steht fällt das nicht auf!

ich kann mich an einen tv-bericht erinnern in dem ein bentleyfahrer befragt wurde, wie er sein auto gegen all die armut in einem staat verteidigt. er sagte, dass das auto 5000000 Schilling gekostet hat (ungefähr) und daher musste er 10000000 Schilling verdienen, um sich diesen traum zu leisten. er hat also den staat und die ganzen arbeitslosen mit den steuern unterstützt, indem er so fleissig war.

in anbetracht dessen finde ich ein derartiges auto nicht präpotent. man unterstützt dabei ja staat und wirtschaft :D und das vergessen die meisten leute.

wenn ich einen ferrari sehe, empfinde ich auch ein bischen neid (bitte nicht falsch verstehen) und bewunderung für auto und besitzer. dieser "neid" drückt sich bei mir aber nicht in zerstörung des autos aus, sondern ich kompensiere diesen "neid" indem ich mir ihn zum ansporn nehme und selbst versuche mir ein solches auto leisten zu können. in diesem sinne ist der "neid" für mich nichts schlechtes. aber ich würde nie jemanden was aufschlitzen oder draufspucken oder beschimpfen. vielmehr empfinde ich emotionen und wie gesagt bewunderung!

mfg, lennon909

Artega
Geschrieben

Ich weiss nicht wieso, aber irgendwie ist es mit dem Neid der dann in Gewalt gegen den Besitz anderer ausartet in Deutschland besonders schlimm.

Fing ja schon vor Jahren bei Mercedes an, der Stern ist das meistverkaufteste Ersatzteil der Firma.

Vielleicht liegt es aber auch weniger an Neid und mehr an mangelnder Erziehung, vor ein paar Tagen habe ich auch gesehen wie ein paar kleine Kinder auf mein parkendes Auto Steine geworfen haben. Das teuerste oder größte Auto ist bei sowas halt immer die perfekte Zielscheibe :(

Udo R.
Geschrieben

Ich bekomme Albträume, wenn ich das hier lese und

weiß jetzt, warum ich meinen Ferrari nie aus den Augen

lasse. Wenn wir ein Restaurant aufsuchen, dann nur,

wenn ich den Wagen vom Tisch aus sehen kann.

Zur Abwechslung mal ein positives Erlebnis. Wir parken

mit einem 355er Spider vor einem italienischen Restaurant.

Der Besitzer kommt rausgerannt und legt meiner Frau symbolisch

sein Küchentuch vor die Füsse, wie einen roten Teppich. Danach

verbeugt er sich und poliert die Außenspiegel damit. Er hat uns

bewirtet wie seinen besten Kunden, dabei waren wir zum ersten Mal da.

Er hat mir dann erzählt, dass er ein Sohn von Mario

Lanza sei und auch Plattenaufnahmen gemacht hat. Eine

Ferrarivertretung habe er in Italien auch mal gehabt. War ein

unvergesslicher Abend. Klingt evtl. alles ein wenig peinlich,

vieles war natürlich scherzhaft gemeint.

Road Trip 4ever
Geschrieben

Der Besitzer kommt rausgerannt und legt meiner Frau symbolisch

sein Küchentuch vor die Füsse, wie einen roten Teppich. Danach

verbeugt er sich und poliert die Außenspiegel damit.

Mit dem dreckigen Küchentuch, das vorher auf dem Boden gelegen hatte? Dem hätte ich Backefutter gegeben... :DX-)

Klingt wirklich irgendwie peinlich, aber wenn das auch so ein Enthusiast ist, wieso nicht? :)

Seid ihr seit dem nochmal dorthin gegangen?

Masterblaster
Geschrieben

@the_lurch: Nicht nur du hättest so reagiert. Glaub mir 8)

@ Udo R.: Sowas ist doch wirklich cool. Da würd ich mich unheimlich drüber freuen. :-))!

the_lurch
Geschrieben
@the_lurch: Nicht nur du hättest so reagiert. Glaub mir 8)

@ Udo R.: Sowas ist doch wirklich cool. Da würd ich mich unheimlich drüber freuen. :-))!

@Masterblaster:

Ja, danke. ich war im Nachhinein erst sehr böse auf mich selbst das ich so ausgerastet bin. Aber naja. Wie ich sehe, an Udo R., gibts auch tolle echt erfreuliche Ereignisse.

@Udo R.:

Das finde ich ja mal :-))!

Udo R.
Geschrieben

Hallo Road Trip 4 Ever

wir waren leider nie mehr da. War 50Km von meinem

Wohnort entfernt und nach ca. einem Jahr, war ein anderer

Eigentümer drin. Der Inhaber war übrigens Rico Lanza und hatte

in den 70ern einen Riesenhit mit "Mama Dolores". Wir waren

noch nicht am Tisch, da kam schon der erste Grappa aufs

Haus. Neben uns saßen Stammgäste mit ihrem neuen Opel

Astra und beschwerten sich, dass ihr Fahrzeug nicht die gleiche

Aufmerksamkeit bekam.

Gruß Udo

Kazuya
Geschrieben

Hi du!

Ich finde deinen sehr interessant-zumal spiegelt er ja auch meine Thematik zu diesem Thema zu 100% wieder. Das es Leute gibt, die sowas machen, kann ich nicht begreifen! Ich bekomme wirklich Zorn auf solche Halbstarlken. Aber das ist eben viel der Neid in Deutschland, wenn sich jemand so ein Auto leisten kann.

Nur mal so:

Als ich noch meinen Modena hatte, verging sich jemand mal daran. Zuvor wurden sämtliche PKW in der Nachbarschaft zerkratzt, Reifen aufgeschlitzt, auch dran unriniert etc. Ich meinte noch "wenn ich den mal erwischen würde dann :evil: " :wink2:

So haltet euch fest...

Ich gehe zu mir ins Haus rein, habe mein Handy im Wagen liegen lassen und erwartete einen wichtigen Anruf-also gleich die Haustüre wieder aufgemacht um mein handy aus dem AUto zu holen und was sehe ich da? Da steht ein Typ an meinem PKW und spuckt beim Vorrübergehen drauf und zerkratzt mit einem Schraubenzieher die ganze Beifahrerseite. Leute Leute......ich mir den geschnappt, ihn ein "bisschen" gehauen und dingfest gemacht. Dann rief ich die Polizei! Die war aber 5 Sekunden später schon da, da meine Nachbarn die Polizei riefen. Auch als der Typ zugab vor Gericht, Sachschaden von mehr als 7.000 Euro begannen zu haben, bekam ich bis heute keinen Cent. Er arbeitslos, Drogensüchtig, und und und..... :(

UND ICH? Tja, da fragt ihr richtig:

Eine Geldstrafe für Körperverletzung (2100 Euro) :puke: und immer noch ein offenes Verfahren wegen Beleidigung und Bedrohung. Und der Typ kann niemanden den Schaden zahlen, auch Pfänden bringt nix!

Meine Nachbarn waren alle froh "wir haben ihn nun endlich", "wir bekommen alle unsere Schäden bezahlt" usw.

Da ich aber bei der Bundeswehr vor über 12 Jahren durch Verpflichtung Nahkampf lernte, auch sonst recht gut gebaut bin und seit 15 Jahren intensives Boxen in meiner Freizeit betreibe, " hätte ich wissen müssen dem Täter eindeutig körperlich überlegen zu sein" so der Richter.

DAS IST DEUTSCHLAND LEUTE!!!! Also kann ich zusammenfassend sagen, dass ich zumindest schon durch so manche Situation mit Dritten den Spass am schönen und exklusiven Auto vermiest bekam. Es gibt wie gesagt auch schlechte Erfahrungen mit Passanten.

Hoffe aber ihr habt nun kein schlechtes Bild von mir, denn ich bin bestimmt kein "Prügelprinz". Aber es hätten sehr, sehr, sehr viele auch so reagiert wie ich.

Wenn´s so weitergeht werd ich wenn ich die möglichkeit dazu hab wiklich auswandern. Österreich ist auch schön!

Was den Richter angeht. Ich betreibe seit 7 Jahren Kampfsport und hab erst kürzlich meinen F-ÜL gemacht. Da wurde die ungleiche Behandlung von Personen mit und ohne Kampfsporterfahrung auch besprochen. Leider hat da kaum einer der Juristen auch nur den Hauch einer Ahnung. Laut Notwehr gesetzt ist eine Verteidigung auch gegen Sachgüter als Notwehr zu betrachten wenn der vorhergehende Angriff Grund dazu gab!

Bis du nicht in Revision gegangen? Das bescheuerte Argument man müsse als Kampfsportler sich besser in Griff ist totaler Schwachsinn!!! Schließlich kann auch Lieschen Müller körperliche Gewalt anwenden wenn sie sich oder ihr Hab und Gut schützen will. Und was das Asoziale Pack angeht, die Amis sind doch immer darum bemüht ihre alten Waffen/Munition zu entsorgen... Die könnten gleich zwei "Dinge" entsorgen!

Sorry ich mit diesen Junkies 0 - Toleranz! :evil:

HighSpeed 250
Geschrieben

@ the_lurch

Also ich hätte den genauso verdroschen, daß er nicht mehr gewußt hätte ob er Männlein oder Weiblein ist, Sch ... auf die Strafe!

Wo kommen wir denn hin, wenn jeder ungestraft des anderen Eigentum zerstören kann und es dann noch nicht einmal ersetzen muß/kann, weil er ohnehin zu dämlich oder zu faul ist???

Da soll er seine Schulden zumindest auf andere Art und Weise (schmerzhaft!) begleichen und gleichzeitig eine Lehre fürs Leben ziehen, daß man nicht alles ungestraft tun kann. Vielleicht überlegt er sich es dann beim nächsten Mal zuerst.

Die Gesetze sind sowieso zum Kotzen. Die armen Verbrecher und die bösen Opfer!!!

Ich hätte an deiner Stelle mit Handlung im Affekt argumentiert, vielleicht hätte es was geholfen und die Strafe gemindert.

Wie auch immer, hoffentlich passiert mir nie so was, sonst raste ich auch aus!

the_lurch
Geschrieben

@ Katzuya:

Ja, ich habe EInspruch eingelegt. Gegen die "Freizeitbeschäftigung des Kampfsports" habe der richter ja nichts wie er selbst meinte. Aber da ich mich damals beim Bund verplichtete und dort ne nähere Nahkampf-Ausbildung absolvierte, schloss der gleich daraus, dass ich deswegen so forsch vorgegangen wäre.

Mein Anwalt hat mit meinem "Festhalterecht" argumentiert, und da der Schädiger ja flüchten wollte, musste ich ihn schließlich irgendwie zur Strecke bringen. Aber der Richter sagte "hätten sie die Polizei gerufen und in einfach nur festgehalten"........ :-(((°

Naja, mal sehen was das noch gibt. es stützt mich aber zu hören, das nicht nur ihr, sondern eben auch viele meiner betroffenen Nachbarn GENAUSO agiert hätten. Eventuell sei es möglich, eine Ratenzahlung von 50 Euro zu akzeptieren. Aber nachdem erst mal meine Nachbarn dran sind mit , und mein Anwalt dann erts seine 800 Euro haben möchte, kann ich ca. 156 Monate warten, bis ich meinen Schaden beglichen bekomme. Das entspricht genau 6,5 Jahre.........wer weiss ob ich bis dahin noch lebe.

Ich gebe euch auch Recht-Auswanderung war schon oft mein Gedanke. Auch wegen sowas. Steuern, Rechtssystem, Geschäftsfähigkeit, das lässt alles schon sehr zu wünschen übrig hier im Lande.

Ich frage mich nur immer, wie würde ich wohl ein zweites Mal reagieen in dieser Situation? Ich wäre wahrscheinlich noch wutendbranter als beim ersten Male. Aber Gewalt würde ich aus Resepkt vor dem Gesetz so nicht mehr anwenden. Dafür gibts andere Methoden solche Peronen gaaaaaaanz langsam auf den Bordstein gleiten zu lassen bis die Polizei kommt! :evil:O:-)

HighSpeed 250
Geschrieben
@ Aber Gewalt würde ich aus Resepkt vor dem Gesetz so nicht mehr anwenden. Dafür gibts andere Methoden solche Peronen gaaaaaaanz langsam auf den Bordstein gleiten zu lassen bis die Polizei kommt! :evil:O:-)

Ich sage nur Solar Plexus .... O:-)

Road Trip 4ever
Geschrieben

Ich sage nur Solar Plexus .... O:-)

ACh, warum denn zielen?! 1 mal kräftig in die Eier und gut is. O:-)

Also das Rechtssystem ist echt grauenhaft für die Geschädigten. Es ist ja wirklich überall so. Habt ihr schonmal vor dem Problem gestanden, einen Mieter, der seit einem Jahr keine Miete gezahlt hat, aus dem Haus zu bekommen?? Das kannste auch haken. Und wehe du kommst auf die Idee, einfach die Heizung abzudrehen. Ist ja nicht so, dass es euer Gas ist, das verbrannt wird :evil: , sondern es könnte ja sein, dass das Würstchen friert. Es ist wirklich überall so. Da kommt man nur mit Selbstjustiz weiter.

Hättest dir ja den Jungen krallen können und mit dem nach Hause gehen können und selbst Pfänden. Ich wette, der hatte ne mortz Glotze.

Apropos Glotze: Wusstet ihr eigentlich, dass der Fernseher zu einem festen Einrichtungsgegenstand gehört und deswegen nicht gepfändet werden darf? :puke:

Sorry, dass ich hier abschweife, aber wenn ich sowas höre, könnte ich gerade :puke: und bekomme sadistische Gedanken. Sorry. :oops::evil:

Artega
Geschrieben

Das mit dem Fernseher weiss ich, die kriegen ja sogar einen neuen vom Sozialamt gestellt wenn der "alte" alle paar Minuten mal flackert oder so.

Aber der Staat kann das ja mittlerweile eh nicht mehr finanzieren, ich hoffe dass es da auch in Zukunft endlich mal zu Einsparungen kommen wird.

south
Geschrieben

Habt ihr schonmal vor dem Problem gestanden, einen Mieter, der seit einem Jahr keine Miete gezahlt hat, aus dem Haus zu bekommen?? Das kannste auch haken.

Normalerweise ist der Mieter mit dem dritten Monat nicht gezahlter Miete fällig. Dann kannste ihm kündigen und wenn er daraufhin nicht zahlt ist das Ding durch.

Grüße south

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...