Jump to content
Andy-RS2

Speedster Turbo vs. Elise 111R

Empfohlene Beiträge

Andy-RS2   
Andy-RS2
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Tach Mädels,

würde zu oben genannten Vergleich mal gern ein paar Meinungen hören. Gern von Leuten, die so ein Auto auch schon gefahren sind.

Der klassische Vergleich Turbo vs. Sauger. Leistungsmäßig sind beide ja identisch, der Opel bringt aber leider ein paar Kilo mehr auf die Waage.

Der Kaufpreis ist beim Opel günstiger, sowie die Möglichkeit zur Leistungssteigerung ist hier billiger und leichter.

Welchen würdet Ihr bevorzugen und warum?

CountachQV VIP CO   
CountachQV
Geschrieben

Ich hatte letzten Montag eine Elise 111R auf der Rennstrecke um mich rum, das Ding ist extrem schnell, auch in der Beschleunigung.

Ich denke für sportliches Fahren ist das ein supergeiles Auto, ich bin den Vorgänger mit dem Rover-Motor gefahren, aber der war alles andere als begeisternd.

Für den Opel Speedster hat Delta-Motor Tuning Kits, einer mit grösserem LLK und eine Version mit Intercooler, die bringt man > 230 PS.

Am 3.Juli haben wir einen Track-Day auf dem Rheinring, da werden einige Elisen da sein.

naethu   
naethu
Geschrieben

geniale wagen sind beide. vom design, motor und image her gefällt mir die elise aber einiges besser. besônders in den sonderserien. deshalb würde ich auf jeden fall zu ihm greiffen. preislich macht es gar nicht soviel aus.

aber wer weiss, eventuell werde ich mir als zweitwagen einmal einen occasion speedster/elise zulegen. wäre ein "traum" der erfüllbar wäre. da wäre ich aber flexibel und würde auch ohne zu murren zum opel greiffen. 8)

edit: habe zwei sonderserien gefunden:

elise type 72: http://www.lotuscars.co.uk/template.cfm?name=Elise_Type_72 => geniale farbkombination!

elise type 49: http://www.lotuscars.co.uk/template.cfm?name=Lotus_Elise_Type_49

G. STTark   
G. STTark
Geschrieben

hab da mal eine Frage zur Elise..

in dem sportauto Kurztest wurde die Elise 111R mit 916kg Leergewicht angegeben. Jetzt hatte ich aber schon auf ein paar englischen Seiten gelesen die Elise 111R wiegt in der Basic Version ohne jegliche Extras (Klimaanlage etc.) 860kg. Was stimmt den da nun? 56kg für ne Klimanlage halte ich für etwas übertrieben oder?

Für den speedster Turbo gibts von EDS(oder so *g*) Phase I für "nur" 799Euro incl. TÜV für 239PS... es gibt noch mehr Leistungsstufen mit 260Ps und über 300PS.

Der speedster turbo kostet ohne extras 36500 Euro oder so... mit ein paar extras wie z.B. gelochte Bremsscheiben (Serie bei Elise 111R), Radio etc. ist man aber ruck zuck über 40.000 Euro.

Mein Wunsch speedster Turbo wäre mit 42800 Euro sogar teurer als die Elise 111R mit 41900 Euro.

Der speedster ist selten... die Elise ist extrem selten (Lotus hat 114 Fahrzeuge insgesamt in D 2003 zugelassen)... halt eine frage des Geschmacks denk ich.

Im moment tendier ich mehr zur Elise als zum speedster.

Georg

caterham   
caterham
Geschrieben

Hi Andy,

die Frage ist ganz einfach zu beantworten, wenn man sich selber eine einzige Frage stellt und diese ehrlich beantwortet:

Wo will man mit dem Auto fahren, was ist das Haupteinsatzgebiet ?

Mögliche Antwort: Landstraße, Stadt, Autobahn, ab und an TrackDays

Dann würde ich immer den Speedster bevorzugen, weil die Tuningmöglichkeiten mehr als günstig sind und bei 240 - 260PS einem der Turbo so richtig geil ins Kreuz haut. Dieser Bums macht einfach Spaß, der Druck nach vorne ist schon richtig gut, jeder längere Gasdruck bringt dem Fahrer sicherlich ein längeres Grinsen ins Gesicht als bei der 111R.

Andere mögliche Antwort: kurvige Landstraßen, Alpen, Slalom, sehr viel Rennstrecke

Dann würde ich die 111R bevorzugen, da der Sauger sich auf der Rennstrecke wesentlich runder fahren läßt, man in engen Kurven heraus schon früher auf dem Gas stehen kann und eine harmonischere Leistungsentfaltung hat als beim Turbo. Der Turbo hat in engen Kurven kaum Leistung und wenn der Turbo dann richtig einsetzt hat man entweder keinen Grip mehr oder keine Kurve mehr :wink:

Ich kenne das von den Sevens und denke das man das auf die Speedster-Elise-Diskussion adaptieren kann:

ein leistungsstarker Sauger ist auf der Rennstrecke und im Slalom einem nur unverhältnismässig stärkeren Turbo immer überlegen, weil man aus den Kurven heraus früher auf dem Gas stehen und den Seven unter Zug durch die Kurve drücken kann was mit einem Turbo nur schwer bis garnicht möglich ist. Den zusätzlichen Druck des Turbos kann man dann in der regel auf normalen Rennstrecken nicht mehr ausnutzen, da die geraden in der Regel zu kurz sind um den Kurvenvorteil des Saugers wieder auszugleichen.

Im Slalom oder in den Alpen auf Serpentinen sieht der Unterschied noch größer aus, da bekommt ein starker Turbo die Kraft garnicht mehr auf die Straße, während ein guter Sauger souverän aus der Kurve von dannen zieht...

Wobei es für mich persönlich in der Diskussion nur eine richtige Antwort geben würde:

Elise MK1 + Honda-Motor á la Peter :-))!:-))!:-))!

Damit ist man preislich ungefähr auf 111R-Niveau, hat aber wesentlich mehr Bums und einen Motor, der das Potential des Fahrzeuges und des Fahrers schon richtig fordert. :wink2:

MTT   
MTT
Geschrieben

ich würde mir erst einmal die frage stellen, ob und wenn ja mit was für einer Sperre die Dinger ausgestattet sind.

Die alte Elise bin ich schon ein paarmal gefahren und muß sage es macht richtig Spaß, aber ich würd bei gebrauchten eher zum Turbo greifen, da günstiger oder neu auf den neuen Exige warten

Andy-RS2   
Andy-RS2
Geschrieben

Danke schon mal für die Antworten. Für den reinen privaten Gebrauch ist sicherlich der Speedster die bessere Alternativve, allein durch die Tuningmöglichkeiten. Zumal ich auch Turboverwöhnt bin.

Für Trackdays ist der M3 da und Alpen haben wir hier nicht. Also Landstrasse, Autobahn und Stadtfahrten

Stellt sich nur noch die Frage des persönlichen Geschmacks und hier geb ich klar der Elli den Zuschuss. Die Mk2 sieht einfach rattengeil aus X-)

Deswegen ist die von Dir Caterham angesprochene Möglichkeit mit der Mk1 und Honda-Umbau für mich keine wirkliche Alternative. Die MK1 gefällt mir schlicht und einfach nicht.

@ G.Sttark: Ich wusste gar nicht, dass der Speedster mit Extras auch so teuer ist, wie die 111R. Werd wohl gleich mal zum Opel-Dealer müssen. Meiner Ansicht nach kommen 56 kg für die Klima aber gut hin. Mit Kompressor, LEitungen, Kühler, Flüssigkeiten etc.

@ Raymond: Ja bei Trackdays sind Elisen immer zahlreich vertreten. Und man glaubt gar nicht wie schnell diese kleinen Teile sind. Bin ja schon mit Peter25 mitgefahren und selber gefahren. Da drückt es einen schon ganz schön in den Rücken O:-)

Andy-RS2   
Andy-RS2
Geschrieben
Die alte Elise bin ich schon ein paarmal gefahren und muß sage es macht richtig Spaß, aber ich würd bei gebrauchten eher zum Turbo greifen, da günstiger oder neu auf den neuen Exige warten

Die Exige wird sicherlich ein tolles Auto werden, aber nicht in dieser Preisklasse. Deshalb fällt sie schon mal raus. Leider :cry:

Gebrauchte Exige liegen ja auch noch um die 50 T€ :-(((°

CountachQV VIP CO   
CountachQV
Geschrieben

Die neue Exige hat fast keinen Preisaufschlag mehr zum 111R, gemäss Lotus-Händler Kumschick (der Gewinner der historischen F1-Trophy) kommt ein 111R mit den Aufrüstungen für die Rennstrecke (Bremsen, Fahrwerk usw.) fast so teuer wie eine Exige.

Die neue Exige kostet in der Schweiz 67t CHF also umgerechnet etwa 43t Euronen.

#kingkarl   
#kingkarl
Geschrieben
Werd wohl gleich mal zum Opel-Dealer müssen.

da würd ich mich beeilen nach einigen infos werden keine speedster mehr gebaut :wink:

Andy-RS2   
Andy-RS2
Geschrieben
Die neue Exige kostet in der Schweiz 67t CHF also umgerechnet etwa 43t Euronen.

Ach, das wusste ich nicht. Wenn die Exige wirklich nicht teurer ist, wäre das mehr als eine Alternative O:-)

caterham   
caterham
Geschrieben

Nur gut, das wir alle einen anderen Geschmack haben - sonst würden wir alle den Einheitsbrei á la Toyota Corolla oder VW Polo fahren :-))!

Mir persönlich gefällt nämlich die MK1 um Welten besser - wobei ich dir Recht gebe: mein Favorit wäre auch eine Exige, aber eine aus der alten Baureihe.

Die Exige vom Sepp Melkus, die im Divinol-Cup mitfährt, sieht einfach nur rattenscharf aus :-))!O:-)

@Andy

fährst du mit dem M3 eigentlich auch Rennen ?

Wenn ja, in welcher Serie ?`

:wink2:

Andy-RS2   
Andy-RS2
Geschrieben

@Andy

fährst du mit dem M3 eigentlich auch Rennen ?

Wenn ja, in welcher Serie ?`

Ich bin Langstreckenpokal gefahren mit einem M3. Mit diesem Auto ist das auch wieder angedacht. Bis dahin kann es aber noch eine Weile dauern, weil es doch unmengen an Geld verschlingt. :-(((°

An der Mk1 gefällt mir hauptsächlich die Front nicht so gut. Da sieht meiner Meinung nach die Mk2 um welten erwachsener und agressiver aus. Zudem hat sie auch eine schmalere Taille X-)

G. STTark   
G. STTark
Geschrieben
Die neue Exige hat fast keinen Preisaufschlag mehr zum 111R, gemäss Lotus-Händler Kumschick (der Gewinner der historischen F1-Trophy) kommt ein 111R mit den Aufrüstungen für die Rennstrecke (Bremsen, Fahrwerk usw.) fast so teuer wie eine Exige.

Die neue Exige kostet in der Schweiz 67t CHF also umgerechnet etwa 43t Euronen.

Laut Angebot vom Autohaus Fritz Schillinger kostet der Exige 44.900 Euro mit dem gleichen 1.8l Toyota Motor wie die Elise 111R mit 192PS.

Denke mal Bremsen sind bei beiden gleich... in der Ausstattungsliste wird bei beiden nur auf gelochte Hochleistungsbremsscheiben hingewießen.

Nur bei Fahrwerk steht beim Exige Sportfahrwerk (geänderte Dämpfer Federn)... und die Reifen sind andere Lise hat ab Werk Bridgstone Potenza und der Exige Yokohama Advan A048 Reifen drauf.

Georg

Anonymous   
Anonymous
Geschrieben

In der aktuellen EVO ist ein Vergleich Speedster Turbo vs. 111R. Leider viel blablba ohne harte Fakten. Es ist letztendlich eine Geschmacksfrage. Der Toyota-Motor ist sicherlich nicht schlecht, das Hauptproblem ist das hohe Gewicht, immerhin gut 100kg+ gegenüber einer serienmäßigen Mk.II mit 122 PS. Ich beziehe mich dabei auf reale, gemessene Werte, nicht auf Auto Bild oder bunte Prospekte. Die Tuningmöglichkeiten sind gegenüber einem Turbo auch sehr begrenzt.

Hoffentlich kommt bald eine "sportlicher" orientierte Variante. Daß sie kommen wird, ist außer Frage. Lotus muß aber die Rover-Modelle noch abverkaufen :D

@Andy: jetzt wird das Wetter ja besser, und eine Probefahrt 111R würde mich auch sehr interessieren!

Peter

Andy-RS2   
Andy-RS2
Geschrieben

@ Kingkarl: Da hat Dir jemand Blödsinn erzählt. War gerad bei Opel und so wie ich das Auto haben möchte kann ich ihn in 4-6 Wochen haben.

Habe auch direkt 13 Prozent auf das Auto bekommen X-) Kostet dann mit meiner Wunschausstattung 38t €

@ Peter: Probefahrt wäre jetzt gut. Den Speedster will ich aber dann auch mal fahren O:-)

#kingkarl   
#kingkarl
Geschrieben
@ Kingkarl: Da hat Dir jemand Blödsinn erzählt. War gerad bei Opel und so wie ich das Auto haben möchte kann ich ihn in 4-6 Wochen haben.

Habe auch direkt 13 Prozent auf das Auto bekommen X-) Kostet dann mit meiner Wunschausstattung 38t €

habs mir gar nich vorstellen können ;)

soll angeblich ein FOH gesagt haben.

aber den sauger kriegst soweit ich weiß nich mehr

CountachQV VIP CO   
CountachQV
Geschrieben

Ich habe schnell den Elise-Prospekt von Genf hervorgekramt.

Preise in CHF inkl Transport und Mwst:

Elise-Basis 51,530 Rover-Motor 122PS

Elise 111S 58,784 Rover-Motor 160PS

Elise 111R 63,214 Toyota-Motor 192PS

Für die Elise 111R gibt es ein Touring Paket mit Soundsystem, zusätzliche Geräuschdämmung, el. Fensterheber, Zusatzscheinwerfer und weiteren unnützen Kleinkram. Darum ist diese Version schwerer, als die anderen...

Ich denke für echte Freaks gibt es nur die 111R ohne das Touring Paket, zumal die neue Elise nun auch ABS hat.

http://www.kumschick.com/

http://www.elise.ch/

Andy-RS2   
Andy-RS2
Geschrieben

@ Kingkarl: Die Produktion wird wohl bald auslaufen, allerdings glaub ich, dass Opel die Autos nicht los wird und deshalb noch etliche auf Halde stehen. Nicht umsonst hab ich ohne gross etwas zu sagen 13 Prozent bekommen :-o Das war auch das einzig Positive. Die Beratung war so ziemlich die Schlechteste, die ich je erlebt habe.

@ Countach: Danke für den Kumschick-Link. Kannte ich noch gar nicht. Das Touring-Paket ist für mich der größte Schwachsinn und verfehlt völlig den Sinn dieses Autos. Warum sollte ich mir ein Auto, mit Alu-Chassis, dass gerade nur 74 kg wiegt, kaufen, baue mir dann aber wieder eine Klimaanlage, Geräuschdämmung etc ein. :-(((°

Das hat nichts mehr mit der Lotus-Philosophie zu tun. ABS find ich äußerst sinnvoll. Vor allem da es auch auf der Rennstrecke abgestimmt worden sein solll und ähnlich dem des GT3 regelt.

Ich muss wohl erst einmal beide Autos Probe fahren und dann weiter sehen.

Was mir allerdings aufgefallen ist, dass der Gebrauchtwagenmarkt des Speedsters richtig im Keller ist. Die normalen Sauger werden einem ja hinterhergeworfen und selbst die Turbos mit ein paar KM auf der Uhr kosten nur noch um die 30t €

CountachQV VIP CO   
CountachQV
Geschrieben

Beim Opel Händler 3 Dörfer weiter steht ein roter Speedster seit 3 Jahren seine Reifen platt... die Elisen hingegen sind Kult.

Gleiche Basis, unterschiedliche Zielgruppen, ein Auto verkauft sich, das andere hat den besseren Motor und steht rum.

Manchmal ist die Welt komisch :wink:

Ich hätte vor einem Jahr fast eine Elise gekauft und hier mitgemacht: www.lest.ch

der mürbe Rover-Motor und der niedrige Kaufpreis der 111S haben mich aber davon abgehalten.

Das Fahrwerk der Elise 1 ist verglichen mit dem der 111S wie eine Gummikuh, bei der 111R wurde anscheinend noch verbessert die grösseren Felgen sollen kaum schwerer sein als die alten :-))!

Gast gsx1300r   
Gast gsx1300r
Geschrieben

Habe mir aufgrund der Diskussion hier mal den Speedster näher angeschaut.

Purismus hin oder her, ein paar Dinge sind mir aufgefallen: Er hat keinen Beifahrer-Airbag, dafür ABS. Wäre mir persönlich andersrum lieber.

Das KO-Kriterium ist für mich aber der Tank des Speedsters. 36 Liter sind ja wohl ein Witz! Da komme ich ja mit dem Motorrad mit einer Tankfüllung weiter.

Ist jemanden etwas über einen größeren Tank, z.B. zum Nachrüsten, bekannt?

Andy-RS2   
Andy-RS2
Geschrieben

Airbag brauch ich in diesem Wagen wirklich nicht. Die Elli hat noch nichtmals ein Fahrerairbag. Wozu auch? Nur Gewicht... So seh ich das jedenfalls. In einem Rennwagen hast Du auch kein Airbag. Wirklich sicher ist das Auto eh nicht. Allein mit dem Alu-Chassis und der GFK-Karosse.

Bzgl. des Tanks kann bestimmt Peter25 mehr zu sagen. Recht klein ist der aber schon, da geb ich Dir recht....

#kingkarl   
#kingkarl
Geschrieben

nagut da kann man sagen das man den speedster auch sparsam fahren kann (aber wer will das ;) )

ich kenne jemanden der nordschleife mit seinem speedy fährt,nach 7 runden is der tank dann wohl leer....

wie sieht das daeigentlich bei anderen autos aus

Gast gsx1300r   
Gast gsx1300r
Geschrieben

Ich kann auf wirklich alles verzichten, wenn ich eine Fahrmaschine will, keine Frage. Aber wenn ein Fahrerairbag drin ist, wäre ein zweiter auf der rechten Seite auch kein Fehler. Vielleicht gerade weil es sicherere Autos gibt.

In puncto Gewicht: Als ich die Serienausstattung durchgeschaut habe: Geräuschdämmpaket, Radio und Getränkehalter, da weiss ich schon, was bei mir als erstes aus dem Auto ausgebaut wird...

Was den Tank betrifft, so bin ich da etwas empfindlich. Hatte mal, während jemand aus meinem Bekanntenkreis für ein paar Wochen im Urlaub war, sein Z3 Coupe mit 2,8l-Maschine. Der Tank fasst 51l. Damit muss man garnicht allzu zügig auf der Autobahn unterwegs sein, und Du kommst schon so keine 400km weit.

Den Speedster kann man sicherlich auch mit 8l bewegen, wenn man nur will und das Auto meint derartig "halten" zu müssen, aber in der Praxis schätze ich die Reichweite auf irgendwo zwischen 270km und 400km.

Andy-RS2   
Andy-RS2
Geschrieben

@ Kingkarl: Kannst doch ausrechnen, wie weit ein anderes Auto kommt auf der NS. Ein M3 z.B. braucht auf der Piste unter Vollast gute 30l auf 100. Wenn die Nordschleife etwas über 20 km ist......

@ GSXR: Sicherlich gibt es sichere Autos. Genauso gut gibt es komfortable Autos..... und vor 10 Jahren gabs es auch kein Airbag im Porsche....

Geräuschdämmung gehört zum Tourer-Paket und musst Du nicht nehmen. Genauso wie ein Radio.

Noch mal zum Tank. So ein wirkliches Problem sehe ich da nicht. In D sollte es doch genügend Tankstellen geben. Auch auf Rennstrecken.

Der Verbrauch ist wahrscheinlich eh nebensächlich bei diesen Autos. Man kann bestimmt mit 8 l auskommen, aber es ist ja ein reines Funcar und da ist mir zumindest der Verbrauch egal...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×