Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Kompressorkit für VR6 Motoren ?


Grendel

Empfohlene Beiträge

Hi Leutz,

Ich mache es am besten kurz.

Ich wollte einfach mal wissen ob irgendjemand vielleicht schon Erfahrungen mit dem Kompressorkit von Kerscher für den Golf VR6

hat.

Sie geben an,daß dadurch die Leistung um ca. 70 PS ansteigt aber ohne

die lästigen Nebenwirkungen eines Laders,wie Turboloch,Motorumbauten

oder ähnlichem,dabei auftreten.

Preislich gesehen steht der Kompressor mit einem Turbo der gleichen Leistung gleich.

Ist das dann zu empfehlen oder sagt man ein Turbo ist doch besser ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

70 PS sind ja relativ wenig an Mehrleistung für einen Kompressor, ich denke das klingt ganz seriös und nicht so überzüchtet. Schliesslich müssen die Antriebe und die Pleuel ja auch noch eine Weile halten.

Ein Kompressorkit für meinen 323i soll 303PS bringen, da verzichte ich lieber!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
  • 4 Wochen später...

Ich empfehle den ZR2 von Z-Engineering:

www.z-engineering.com Die Seite bezieht sich zwar auf die USA, die Firma ist aber in Schleinikon in der Schweiz.

Den Protoypen dazu hatte ich in meinem Corrado drinnen. Die Leistung ist atemberaubend ! Meiner hatte gut 260PS und 310Nm.

Er hatte zwar zu Begin einige Probleme, siehe dazu und für Leistungstests meine Homepage:

www.internetpage.ch/corrado

aber die sind jetzt Vergangheit. Ich war sozusagen Beta-Tester :???:

Die Vorteile gegenüber den anderen Kits, welche üblicherweise den Vortech-Lader verwenden sind: kein Oelanschluss notwendig daher einfacherer Einbau und die Lufttemp. bleibt niedriger, sehr leise (der Vortech macht ziemlichen Krach). Und übrigens TueV-erlaubt.

Ausserdem hat er diverse Hersteller/Importeure, welche ab Werk so einen Kompressor verkaufen, z.B. den Seat Leon.

Sacha

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lachgaseinspritzung ist nicht erlaubt. Ausserdem ist es meiner Meinung nach nicht die feine englische Art ein Auto zu tunen, aber das ist wohl "Glaubensfrage"...

Aber wie auch immer, es muss ein durchdachtes Kit sein, ansonsten kann man prophylaktisch gleich einen neuen Motor bestellen. Ich hatte mein Kit ca 15tkm drauf, derweil ist mir Angst und Bange um die Zuverlässigkeit geworden und ich habe das Auto verkauft. :???:

Mit gutem Gewissen kann ich eigentlich niemandem ein Kompressor- oder Turbotuning empfehlen - die Autos sind einfach nicht dafür konzipiert.

Ausserdem ist der Wertverlust aufm Tuning EXTREM.

Sacha

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ Sacha///M:

Wie liess sich der Motor denn fahren mit dem ZR2 ?

Ich meine damit so Sachen wie Gasannahme, Durchzug und solche Sachen. Hast du evtl mal Beschleunigungswerte gemessen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie liess sich der Motor denn fahren mit dem ZR2 ?

Ich meine damit so Sachen wie Gasannahme, Durchzug und solche Sachen. Hast du evtl mel Beschleunigungswerte gemessen?

Ich hatte eine aufgebohrte Version 1, nicht den 2er. Aber es dürfte ziemlich die gleichen Ergebnisse erzielt haben:

Man merkt die zusätzliche Last am Motor leider schon, ist in etwa zu vergleichen wie wenn man die Klimaanlage einschaltet - die Lastwechsel werden ruckliger.

Gasannahme war wie original, Durchzug natürlich deutlich besser. Das Auto làsst sich wie original fahren, einfach mit mehr Leistung und Drehmoment. Wie man am Drehmomentverlauf festellen kann ist dieses Setup sehr drehfreudig, je höher man dreht, desto mehr drückt es einen in den Sitz (311Nm@5600 und kein grosser Abfall bis zum Begrenzer). Macht richtig Spass ! Beschleunigung habe ich nicht gemessen.

Da meine Version zu Beginn die versprochene Leistung nicht erreichte (wie gesagt, ich war unfreiwilliger Betataster) wurde mehrmals einiges geändert. Unter anderem wurde "der Chip" extra für mein Auto eingemessen/angepasst. Mittlerweile verbauen sie Software von Garrett (www.giacusa.com, den nur empfehlen kann. Mit dieser Software haben sie nochmal um die 20% herausgeholt...

Probleme gibts allerdings an heisse Tagen, wenn das Auto mit Hitze vollgepumpt ist. Dann hat man schlichtweg keine Leistung mehr. Hatte nach einem Riesenstau Mühe, einem A-Klasse hinterherzufahren...

Der Einbau ist relativ einfach wenn man weiss wie, der Ausbau ist vom Laien machbar (ich habs jedenfalls geschafft).

Lies etwas auf meiner Homepage (http://www.internetpage.ch/corrado) unter...hmmm..."History". Dort stehen meine Erfahrungen. Die Leistungsdiagramme sind ebenfalls sehr interessant ("Dyno charts"). Sehr empfehlenswert ist meine Excel-Datei, die man dort runterladen kann. Uebrigens auch für alle, die ihren Wagen "chippen" wollen !

Sonst kannst Du gerne hier genauer nachfragen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Warst du denn im grossen und ganzen damit zufrieden? Du hast dein Auto ja verkauft weil du der Sache nicht mehr so richtig getraut hast, falls ich das richtig verstanden hab. Wo lag denn ungefähr die Höchstgeschwindigkeit?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Warst du denn im grossen und ganzen damit zufrieden? Du hast dein Auto ja verkauft weil du der Sache nicht mehr so richtig getraut hast, falls ich das richtig verstanden hab. Wo lag denn ungefähr die Höchstgeschwindigkeit?

Zufrieden war ich schon. Aber nach all den Problemen die ich mit dem Kit hatte blieb kein gutes Gefühl. Ausserdem las ich schon immer Newsgroups/-letter und wusste um die diversen Probleme, die schon die Originalmotoren haben. Und da ich ziemlich paranoid bin und nicht zusehen wollte, wie mein Auto alt wird verkaufte ich es.

Höchstgeschwindigkeit ? Keine Ahnung, aber beim Corrado VR6 ist diese schon im Originalzustand vom Drehzahlbegrenzer bestimmt, ca 245 (?). Man erreicht sie einfach deutlich schneller.

Mittlerweile dürften die Z-Eng. kits ausgereift sein, daher empfehle ich sie trotzdem. Schon mal den Golf IV mit 280PS gefahren ? Ich durfte im Prototypen mitfahren - nett ! Der Drehmomentverlauf dieses Motors (hoch bei niedrigen Drehzahlen, weniger bei hohen) wird vom Kompressor bestens unterstützt. Soviel ich weiss, kann man den auch so von der AMAG kaufen ?

Sacha

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ Sacha///M:

Ich spiele im moment mit dem Gedanken mir einen 2,9er mit ZR-2 in meinen Golf zu bauen. Hab auch schon ein sehr gutes Angebot von Z-Eng. für das Kompressor-Kit erhalten. Aber es hängt zur Zeit mehr daran das ich keinen guten 2,9er zum Umbauen finde!! Würde mich nämlich schon sehr reizen die ganze Sache.....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ Sacha///M:

Ich spiele im moment mit dem Gedanken mir einen 2,9er mit ZR-2 in meinen Golf zu bauen. Hab auch schon ein sehr gutes Angebot von Z-Eng. für das Kompressor-Kit erhalten. Aber es hängt zur Zeit mehr daran das ich keinen guten 2,9er zum Umbauen finde!! Würde mich nämlich schon sehr reizen die ganze Sache.....

Ups. Du willst den VR6 in den Golf II einbauen ?! Hmm, da empfehle ich Dir mal diese Seite:

http://www.egroups.com/list/vwvr6/

(gehört zu http://www.vwvr6.de)

Dort hatte es einen (M. Schnobrich), der genau dieses getan hat. Fuhr aber nicht allzulange damit rum, kann mich aber nicht mehr an den Grund erinnern.

Sacha

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ Sacha///M:

Ja, baue den Motor selbst ein. Ist aber auch kein Problem. Hab schon 2x einen Golf II auf VR6 umgebaut. Alles was ich noch brauche ist ein vernünfitger Motor.......

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Vielen Dank für die vielen Antworten !

Habe garnicht mehr daran geglaubt,daß ich noch Antworten bekomme.

Nun ja Sacha hat mir das bestätigt was ich eigentlich höhren wollte.

Der Kompressorkit ist nichts haltbares !

Nun steht mein VR schon bei ABT zum Motorumbau auf 230 PS.

Wobei die 230 PS das absolute Minimum darstellen mit Streuung nach unten !

So sagte es mir ABT.Somit gibt es dann auch keine Probleme mit dem TÜV obwohl er eigentlich dann mehr Leistung hat als sie angeben.Aber das weiß der TÜV dann nicht. :wink:

Gemacht wird der Ansaugtragt.Da bekomme ich nen ganz anderen Anschluß zum Luftfilter.Dann wird die Drosselklappe bearbeitet und die Kanäle geglättet und vergrößert.Einen neuen Kopf mit schon größeren Ventielen und Kanälen wird auch verbaut.

Sie sagten der alte Kopf wird von ihenen bearbeitet und an anderen Tuningfirmen verkauft.Da der neuen Zylinderkopf auf die Leistung konzepiert ist,gibt es dann auch keinen Haltbarkeitsprobleme.

Dann kommen noch neue Kolben,die ebenfalls für die Leistung gemacht sind,Pleus werden berarbeitet sowie einen neuen 3 liter Kurbelwelle mit ebenfalls stärkeren Lagern.Das ganze wird dann natürlich noch durch das angepasste Motormanagment abgerunded.

Man kann sagen der Motor ist nach der Leistungskur das Nonplusultra an Haltbarkeit und Leistung !

Über 290 Nm stehen schon bei 3800 Touren an.Das ist dann sogar 400 Touren früher als die Serie !

6,2 Sek. braucht er dann nurnoch von 0-100 und erreicht ca. 245 Km/h.

Nächste Woche ist er fertig. :D

Also nochmals vielen Dank für die informatiefen Tips und Addressen.

Gruß

Joachim

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

Nächste Woche ist er fertig. :D

Und, was ist nun aus Deinem Projekt geworden ? Ich hoffe, es hat alles geklappt, bei diesem Riesenumbau nicht selbstverstöndlich...

Sacha

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Genau das ist eingetreten !

Der Umbau ist immer noch nicht fertig !! :(

Er soll aber diese Woche endlich fertig werden.

Binn gespannt obs auch klappt. :???:

Ich konnte aber den Preis um ca. 15% drücken,weils eben solange dauert. :wink:

Da warte ich doch gerne noch etwas. :P

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...
  • 1 Monat später...

Hi,

Der Umbau ist vollendet und es sind schon ca. 5000 KM Einfahrstrecke hinter mir.

Die Leistung ist der pure Wahnsinn !

Es liegen bei 2000 Touren bereits fast 220 Nm Drehmoment an.Dann geht es aufwärts und ab ca. 3900 Touren sind es dann 280 Nm welche dann bis fast 5700 Touren so verbleiben und somit ein Platau darstellen wie bei einem Turbo !!

Das Resultat ist eine Elastizität wo es einfach nicht mehr drauf ankommt welchen Gang du nun beim Überhohlen drinn hast.Er schiebt einfach nach vorne ob 4. oder 5. Gang.Das ist egal !

Die maximale Leistung wird ab 5900 Touren erreicht und beträgt 222 PS.

Wobei ich sagen muß,das diese Leistungsmessung direkt nach dem Umbau gemacht worden ist und somit hat sich der Motor noch nicht perfekt auf seine neuen Einzelkomponenten eingefahren.Die zu erwartende maximale Leistungsausbeute wird sich erst nach 10.000 KM entfalten,wenn die Kolbenrinnge dichtgefahren sind und sich die Komponenten aufeinander eingeschliffen haben.

Ich werden dann noch diverse Einzelteile wie LMM und anderes austauschen und dann nochmals eine Messung machen aber der Motor wird schon so spürbar besser. :D

Einen Audi S3 ist kein Problem.Weder beim Sprint noch auf der Bahn kann er mithalten.Habe schon öfters das Vergnügen gehabt ihn in meinem Rückspiegel immer kleiner werden zu lassen. :wink:

Umgebaut wurde folgendes:

1. Eine andere Luftführung am Luftfilterkasten welche nicht seitlich am Kotflügel gelegt ist sondern mit einem Rippenaluschlauch direkt unter dem rechten Scheinwerfer verlegt ist und somit direkt im Fahrtwind liegt.

2. Drosselklappe wurde bearbeitet.

3. Die Ein- und Ausgangskanäle wurden geschliffen und vergrößert.

4. Der alte Zylinderkopf wurde demontiert und gegen einen neuen Kopf mit größeren Kanälen und Ventile sowie 268 Grad Hochleistungsnocken ersetzt.

5. Spezielle ABT-Ventilfedern und Ventilfederteller wurden eingebaut.

6. Die Kolben wurden gegen neue spezielle von ABT bearbeitet Kolben ersetzt.

7. Die Pleus wurden ebenfalls bearbeitet und somit ausgewogener.

8. Das Sahnestück ist eine 3.0 Liter Kurbelwelle die durch das spezielle Schmiedeverfahren "Twisten" einen optimalen Ausgleichsgrad an jedem Kurbelhub erziehlt.

9. Einen Fächerkrümmer und einen Sportauspuff sind ebenfalls ein Pflichtteil.

10. Abgerundet wurde diese Paket dann noch mit einem optimalen abgleich des Motormanagments durch einen Tuningchip.

Alles im Allen ist der Umbau ein voller Erfolg und ich kann nur jedem,der mit dem Geld nicht sparen muß,diesen Umbau ans Herz legen.

Sicher der Umbau ist nicht billig aber das was du dann bekommst ist nicht einfach ein Motor mit mehr Spitzenleistung sondern einen fast völlig neuen Motor den man mit der Serie nichtmehr vergleichen kann.

Die Schwächen wie ein schlechtes Ansprechverhalten oder einen zähe Leistungentfaltung sind nun Verganngenheit.Der Motor zieht aus dem Drehzahlkeller wie andere im hochtourigen Bereich und er hält seine Leistung bis in den Begrenzer !

Die Tachonadel z.B. bewegt sich im 4. Gang ab 100 KM/h im Sekundentakt an den 10 Blöcken vorbei.Wer das nicht selber mal gesehen bzw. erlebt hat kann sich das garnicht so richtig vorstellen. :D

Der Verbrauch ist natürlich gestiegen.Aber nur wenn man das Gaspedal voll durchtritt sind über 15 Liter drinn.

Bei gemächlicher Landfahrt sinds nur 7-9 Liter wobei ich ihn schon bei 6,5 Liter hatte was kein Wunder ist,da das hohe Drehmoment nur einen ganz leichten Druck aufs Gaspedal verursacht.

Der Ölverbrauch liegt bei 0,1 Liter auf 1000KM und die Öltemperatur bleibt bei 120 Grad hänngen.Wobei eine neue Öl- und Wasserpumpe verbaut worden ist.

Ich hoffe ich habe alle Fragen beantwortet und nunmehr wünsche ich allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Gruß

Joachim

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey, sieht gut aus, was ABT da verbaut hat. Vor allem weil sie 268 Grad Nockenwellen verwendet haben, anstatt die üblichen 272er. Die 272 verlieren etwas Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen, das ist aber nicht allen bewusst.

Ich denke, sie wissen, was sie tun. Der Umbau ist doch ein ziemlich radikaler, und dass er trotzdem so problemlos läuft spricht für ABT. Von solchem Umbauten bin ich normalerweise nicht überzeugt, das meiste davon artet in ein Gebastel aus.

War der Umbau jetzt eigentlich teurer, als ein Kompressorkit gewesen wäre ?

Wie klingt der VR6 jetzt eigentlich?

Viel Spass :-))!

Sacha

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Abt ist einfach eine absolute seriouse Profituningschmiede mit Leuten die was von ihrem Handwerk verstehen und wissen worauf es ankommt.

Sie haben mit dem VR6 eine über 10 jährige Tuningerfahrung und das diese Leistungssteigerung eine menge Entwicklungsarbeit hinter sich hat ist nun durch das Ergäbnis absolut spürbar.

Ich zitiere mal:

"Bei seinen Leistungskuren betreibt ABT traditionell einen hohen Aufwand in der Optimierung der mechanischen Bestandteile.Leistung darf nicht alleine Selbstzweck sein,sie muß auch alle Anforderungen eines problemlosen Alltagsbetriebs erfüllen."

Das ist auch meine Meinung und dafür bezahle ich auch mal gerne etwas mehr !

Der Umbau ist nicht gerade billig und wer schon einen älteren Golf fährt bzw. einige Kilometer auf den Buckel hat,der sollte auch gleich diverse andere Teile gleich mitwechseln lassen,da der Einbau somit nichts kostet.

Bei mir wurde gleich die Steuerkette und die Schienen sowie die Spanner ersetzt,was in einer Werkstatt sehr teuer wird.Öl- und Wasserpumpe sowie Pleulagerschalen sollten auch gewechselt werden.Wenn nötig auch gleich die Kupplung aber die hatte ich schon vorher selber gewechselt.

In der Werkstatt kostet es immer ne menge extra Geld,wenn sie dafür extra den Motor öffnen müssen.

Alles in allem hat der Umbau mich ca 6500 Euro gekostet,was aber noch eine komplette Motorüberhohlung beinhaltet mit Komponenten die auch für die extra Leistung entwickelt und vertstärkt sind.

Bei einem Kompressorkit baut man nur den Kompressor ein und das wars dann.Wollte man den Motor auchnoch überhohlen würde das in Endeffekt teurer werden !Man bedenke ich habe einen neuen Zylinderkopf mit allem drum und drann sowie neue Kolben und einen neue Kurbelwelle mit stärkeren Lageren.Alle Dichtungen wurden ersetzt !!

4500 Euro kostet der Kompressorkit ohne Einbau und der Motor bleibt Serie.

Zudem sollte man beim Kompressor die Verdichtung reduzieren und einen Ladeluftkühler sollte auch drinn sein.Die Firmen behaupten zwar,das der Kompresser mit seinem gerinngen Ladedruck dies nicht benötig aber richtig ist es dann trotzdem nicht !

Der Sound hat sich natürlich stark veränndert und ist sehr tief und brummig geworden,so das man die Leistung quasie erahnen kann.

Alleine schon die Veränderung der Ansaugluftführung hat viel zum bärigen Sound beigetragen,so das eigentlich ein Sportauspuff garnicht nötig währe.

Die Leistungsdaten sind 6,2 Sek. auf 100 und 242 KM/h Spitze.

Mehr braucht man nicht :D

Da fällt mir ein ich könnte mal den über 10 Jahre alten Kat herauswerfen und gegen einen Stahlkat von ABT ersetzen.Das würde dann nochmals etwas Leistung herauskitzeln. :wink:

Eine Verlänngerung der 4. und 5. Gannges währe auch nicht schlecht und würde den VR auf 248 KM/h brinngen da die Drehzahl dadurch besser ausgenutzt wird.Aber leider konnte ABT mein Getriebe nicht umbauen,da die Teile für die Getriebekennummer nichtmehr Lieferbar wahren.Tzja das Alter eben. :cry:

Werde nach dem Winter mich mal drum kümmer.

Ölwechsel,Zündkerzen,Verteiler,LMM und andere diverse Termostate und Geber sowie die Einspritzdüsen erneuern,da sie schon vom Alter gezeichnet sind.Dann werde ich nochmals eine Leistungsmessung machen und gespannt auf das Ergäbnis warten.

Gruß

Joachim

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Wenn du schon soviel Geld in deinen Golf 3 steckst hätt ich mir lieber nen neuen V6 Motor besorgt! Da sparst einiges an Geld und fährst die neueste Technik! Aber nichtsdestotrotz ist so ein Abt3 Liter Motor schon der Hammer! Mir ist persönlich eigentlich nicht bekannt, das es irgendwelche Teile für den Vr6 nicht mehr bei Vw gibt! Hatte da eigentlich noch nie probleme!!!!!!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Viel Geld ist es schon da gebe ich dir Recht.

Aber ein V6 würde nicht in den Motorraum des Golfs passen.

Es müßte ein VR6 sein wie beim Golf IV oder sogar der VR6 vom R32 währe das absolute Sahnestück.

Leider gibt es diese Motoren auch nicht gerade für lau und ein Getriebe muß man dann auchnoch dazu besorgen und das Problem des Schaltungszuges muß auchnoch gelößt werden sowie Motorhalterung,Antriebswellen und die hydraulische Kupplungsbetätigung und der TÜV würden die Kosten im Endeffekt auf das 3 fache steigen lassen !! Da ist es doch besser den originalen Serienmotor auf 230 PS zu brinngen und sonnst bleibt alles beim Alten.

Zudem ist der Motor ebenfalls nach dem Umbau so gut wie neu.

Der VR6 des Golf IV hat 204PS und der des R32 241PS.

Da binn ich mit meinem im endeffekt noch relative günstigen Umbau auf 230 PS doch ganz zufrieden. :D

Sicherlich der R32 erzeugt 320NM schon ab 2800 Touren *träum*

Aber ich binn wirklich sehr zufrieden mit dem was nun mein Motor leißtet.

Ich hätte mir ja auch gleich den R32 besorgen können aber 30.000 Euro sind doch schon ne Menge mehr als 6500 Euro oder ?

Zudem wer fährt den schon einen Golf III mit 230 PS ?

Der Überraschungseffekt ist wirklich jede Investiton werden ! :D

Was die Lieferbarkeit von VW-Teilen angeht ging es darum das Seriengetriebe umzubauen und den 4. und 5. Gang zu verlänngern.

Ob VW etwas im Lager hat damit dies bewerkstelligt werden kann weiß ich nicht aber ich glaube wenn ABT meinte es ginnge nicht und sie dabei nicht ganz bei der Wahrheit währen,dann würden sie ja in ihr eigenes Fleisch schneiden indem sie einen Auftrag einfach von sich weißen.Schließlich hätte ich dafür auch bezahlt !

Aber das macht nichts,denn ich habe schon eine Firma gefunden,die für mein Getriebe einen kompletten Umbausatz auf 6.Gang anbietet wobei der 6.Gang etwas länger ist als der 5. Gang im Seriengetriebe.

Gruß

Joachim

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...