Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
B. Veyron

Elastizität des Murcielago

Empfohlene Beiträge

B. Veyron
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo liebe Lambo-Fans

Bei Track-Challenge.com steht, dass der Murcie im vierten Gang von 80-120 km/h 5.4 Sekunden braucht. Andere durchaus "minderwertigere" :wink: Fahrzeuge sind da besser.

Woran liegt das? Könnte man den vierten Gang der anderen zum Beispiel mit dem dritten Gang des Murcie vergleichen?

Kann mich erinnern mal gelesen zu haben, dass der im ersten Gang bis 99.6 km/h fährt, im zweiten dann bis 140 km/h und im dritten bis über 190 km/h, alles natürlich an der Drehzahlgrenze

Klärt mich mal bitte auf ihr Experten, Servus :-))!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Anonymous1
Geschrieben

Upps hab mich verlesen,hab den teil im 4. gang übersehen...

ok im 4 gang is es natürlich wesentlich langsamer...

B. Veyron
Geschrieben

Ja deswegen! Sogar der 575M von Ferrari hatte nur 3.5 s, die Superporsches alle 3.3s; stimmt die Erklärung mit dem 4. Gang = 3. Gang beim Murcie?

Servus

andix
Geschrieben

Die Getriebe sind ja alle unterschiedlich übersetzt, je nach Höchstgeschwindigkeit. Autos die eine sehr hohe vmax haben, müssen auch schon im 4. Gang mit der längeren Übersetzung "kämpfen".

Allerdings sind Turbos tendentiell im Durchzug sehr stark, da das Drehmoment überproportional steigt und früh anliegt. Übrigens spielt auch beim Durchzug das Fahrzeuggewicht natürlich eine große Rolle.

andix
Geschrieben

Vielleicht hat auch jemand einen Fehler beim Abtippen der Werte aus der sport auto gemacht ...

Autopista
Geschrieben

Nein, die Werte wurden nicht falsch abgetippt.

Der Murcielago ist in allen Gängen relativ lang übersetzt für einen guten Anschluss in den höheren Geschwindigkeitsbereichen.

Das wahre Durchzugsvermögen offenbart sich daher bei einem Vergleich der Durchzugswerte im 6ten Gang der als Fahrgang bis zur V/max von 330 km/h reicht.

Vergleicht man nun 575M und Murcielago dann liegt der Lamborghini nur unwesentlich zurück, was in Anbetracht des fast identischen Leistungsgewichts, der Verluste im Antriebsstrang beim allradgetriebenen Lambo und der minimal kürzeren Übersetzung des Ferrari absolut plausibel erscheint.

Gegen Zonda S und Carrera GT bleibt dem Murcielago allein wegen seines Gewichts keine Chance. Die Turbos hingegen sind meist kürzer übersetzt um das Turboloch zu minimieren. Ihre Elastizitätswerte sind nur schwer zu vergleichen.

CountachQV
Geschrieben

Ich würde sagen das sind Tipfehler, fragt sich von wem, das Auto das AMS getestet hat, hatte folgende Werte:

AMS

60-100kmh

4.Gang 4,7s

5.Gang 5,7s

6.Gang 6,9s

80-120kmh

4.Gang 3,4s

5.Gang 5,7s

6.Gang 6,8s

Sport Auto:

80-120kmh

4. Gang 5,4s

5.Gang 6,0s

6.Gang 7,2s

vergleichen wir die werte untereinander fällt auch dass der erste Wert bei AMS nach unten ausreisst, der bei SA noch oben.

Das Auto von AMS ging super 0-100 in 3,6 Sekunden 0-200 in 11,4, der von SA immerhin 3,9 Sekunden bzw. 12,8

Das der Wert der SA trotzdem nicht komplett daneben ist, zeigt die Tatsache das der Diablo GT von SA beim Supertest 80-120 in 5,2 Sekunden gemessen wurde.

Die Übersetzung des 4. Gang sind beim Diablo und Murci in etwa identisch, der Murci aber deutlich schwerer.

Diablo:

4.Gang 0,88 * 2,53 = 2,22

Murci:

4.Gang 1,18 * 1,92 = 2,26

Gangreichweiten Murci:

1. 103 kmh

2. 148 kmh

3. 200 kmh

4. 259 kmh

5. 300 kmh

6. 331 kmh

Fällt irgendwie auf, das gleich 3 Gänge exakt auf die Kmh-Zahl kommen die üblicherweise getestet werden :wink:

Autopista
Geschrieben

Ein deutlicher Unterschied ergibt sich nur beim Wert 80-120 im IVten. Das könnte ein Fehler sein.

Alle anderen Werte sind plausibel.

B. Veyron
Geschrieben

A, danke für die Aufklärung an alle..

Kann schon sein, dass die Werte hier und da mal voneinander abweichen, so wie CountachQV sie genannt hat, sind sie schon am befriedigensten :-))!

Tschööö Jungs..

andix
Geschrieben

Meiner Meinung nach ist die Elastizität bei einem *echten* Sportwagen zweitrangig (hinreichend elastisch ist er allemal!).

Die Fahrleistungen durchgeschaltet sind interessant, und die sind beim Murci erstklassig.

Holgi
Geschrieben

Hatten eigentlich alle Diablo ein 5 Gang Getriebe und wurde der 6. Gang erst mit dem Murcielago eingeführt?

Bei 330 Vmax und nur 5 Gängen müssen diese extrem lang übersetzt sein. Ist vielleicht auch ein Grund für die hier "bemängelte" Elastizität.

CountachQV
Geschrieben

Ja, alle Diablos haben 5 Vorwärtsgänge, erst mit dem Murci kam das 6-Gang-Getriebe. Genau die Aufteilung/Reichweite der Gänge wurde als Grund genannt.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×