Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Zuffenhausen

bremsweg F1

Empfohlene Beiträge

Zuffenhausen
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

hallo,

vielleicht eine etwas ungewöhnliche frage, aber hat jemand angaben zu dem bremsweg eines F1 von 100-0 Km/h.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Mushu
Geschrieben

Da unter 100 km/h die Aerodynamik kaum wirksam ist, dürfte die Bremsverzögerung nicht viel besser sein als bei normalen Autos auf Slicks. Wenn man von einer exzellenten Verzögerung von 1,6g ausgeht, ergibt sich ein Bremsweg von ca. 25 m. Ich denke, irgendwo zwischen 24 und 30 m wird der echte Wert wohl liegen.

Die höchste Bremsverzögerung in der F1 wird übrigens beim Anbremsen der letzten Schikane vor Start/Ziel in Kanada erreicht. Spitzenwerte kurzzeitig von über 50m/s². :-o

Purli
Geschrieben

Ich hab vor einigen Jahren mal gelesen, daß ein F1 von 100 - 0 nur 10 Meter braucht.

Frag mich aber nicht, wo ich das gelesen hab.

Ist schon schwer vorstellbar!

Dr. Nagano
Geschrieben

Laut Marc Surer:

300 kmh: Verzögerung 40 m/s2

200 kmh: Verzögerung 30 m/s2

100 kmh: Verzögerung 20 m/s2

Verzögerung 300-0 km/h in ~3 Sekunden :-o

BMW-Fan
Geschrieben

Ich hab mal gelesen von 100km/h auf 0 in 18m mit Rillenreifen.

Mushu
Geschrieben
Ich hab mal gelesen von 100km/h auf 0 in 18m mit Rillenreifen.

Das kommt ziemlich genau mit den 20 m/s² vom Dottore hin. Beeindruckend.

WiWa
Geschrieben

Moinsen

Physikalisch ist es nicht möglich schneller als 9,8 m/s² zu verzögern.

Höhere Werte sind nur möglich, wenn eine sog. "Klebefläche" entsteht - das ist einer der vielen Vorteile bei Sportreifen.

Ohne Spezialreifen würde ein F1 Bolide auch nicht wesentlich schneller stehen bleiben.

Welche Rolle die Bremsanlage spielt, ist eine zusätzliche Geschichte. Aber mit den Reifen fängt es an. Was bringt mir eine Bremsanlage, die wie eine Mauer bremst, wenn der Reifen nicht mehr den Grip hat.

m3_m
Geschrieben

Hallo Zusammen,

Laut Nikki Lauda sollen die F1 Autos einen Bremsweg von ca. 18 m haben.

Ob das zutrifft ? :???:

Gruss m3 :wink2:

tommy84
Geschrieben

Die Werte kommen hin, auf der Rückseite von meinem BAR-Poster is Michelin-Werbung mit Bremswerten.

Hab se leider nicht mehr im Kopf, aber die geposteten 18m kommen mir bekannt vor.

Die erste Schikane Hockenheim (alter Kurs) ist auch abartig gewesen

340+x und runter auf 120 in ~100m :-o

"Ihr Gebiss können Sie in der Ostkurve abholen" :lol:

Anonymous
Geschrieben
Moinsen

Physikalisch ist es nicht möglich schneller als 9,8 m/s² zu verzögern.

Sorry, aber das ist Quatsch. Warum soll das nicht möglich sein? Die 9,81 m/s² sind doch nur eine physikalische Konstante (Erdbeschleunigung). Das hat doch mit Brems- oder BEschleunigungsleistungen beim Auto nix zu tun.

Die meisten Autos schaffen heute mit guten Straßenreifen mehr als 1g Verzögerung. Und bei einem F1 (s.o.) mit richtig Abtrieb geht noch viel mehr (s.o.)

Bitte nicht böse sein, aber diese Behauptung ("geht nicht") hört man leider immer wieder. :wink2:

Gruß, Peter

Dr. Nagano
Geschrieben

Der DL90 registrierte beim Bremsen von 200-0 km/h knapp über 1.1g. Dies mit normalen Strassenreifen (Pirelli P Zero Rosso).

ZK-Tec
Geschrieben

Also der M3 CSL schafft 11,9m/s²

Von daher stimmt das mit der Erdbeschl.Konstante ja nicht mehr.

reddog320
Geschrieben

@ Dr. Nagano:

Wäre auch mal eine Idee, 2-3 echte "Sportwagen" auf deiner Seite aufzunhemen. Einfach aus Jux zum Vergleich zur Serie! Beispielsweise 1 Formel1, 1 Tourenwagen und 1 Rally oder GT Fahrzeug.

Wäre sicher Interessant

Gruß Daniel

Cessna340
Geschrieben
Ich hab vor einigen Jahren mal gelesen, daß ein F1 von 100 - 0 nur 10 Meter braucht.

Ja, korrekt.

(Aber nur, wenn der Reifenstapel hilft.)

Dr. Nagano
Geschrieben
Wäre auch mal eine Idee, 2-3 echte "Sportwagen" auf deiner Seite aufzunhemen. Einfach aus Jux zum Vergleich zur Serie! Beispielsweise 1 Formel1, 1 Tourenwagen und 1 Rally oder GT Fahrzeug.

Wenn mal jemand den FW26 über die Nordschleife und den kleinen Kurs HHR prügeln würde, sofort ;-)

Purli
Geschrieben
(Aber nur, wenn der Reifenstapel hilft.

X-)

Ach Cessna, bist halt doch ein lustiges Kerlchen :wink:

reddog320
Geschrieben

Wenn mal jemand den FW26 über die Nordschleife und den kleinen Kurs HHR prügeln würde, sofort ;-)

Bei den GTs oder Touris sollte das doch zu machen sein, oder?

Dr. Nagano
Geschrieben

Bei den GTs oder Touris sollte das doch zu machen sein, oder?

Beim Tourifahren fährt JPM den FW26 um den Ring ? :lol:

reddog320
Geschrieben

Beim Tourifahren fährt JPM den FW26 um den Ring ? :lol:

Rofl, neeeeeeeeeeee Herr Gott :D

An die Datene eines Tourenwagens, der über den HHR, oder NS fuhr zu kommen, wäre doch nicht das Problem - das meinte ich X-)

tommy84
Geschrieben

BMW M3 E30

Mercedes Benz 190E 2.5

Alfa Romeo 155 2.5 V6

Opel Omega EVO 500

Ford Mustang

Leider endete die DTM-Zeit auf der NS 1993 und man müsste noch den GP Kurs rausrechnen, aber kein Problem.

Der Opel Calibra DTM hat übrigens auch Nordschleifen-Zeiten, dank dem Showeinsatz 1999 oder 2000 bei den 24h!!!

Cessna340
Geschrieben

Bremsverzögerung: a = (my * F_N + F_Luft) / m

darin sind:

F_N = Normalkraft in N;

a = Bremsverzögerung in m/s²;

my = Reibkoeffizient;

F_Luft = Luftwiderstand in N;

m = Masse in kg;

Nun hängt F_N auch von der Geschwindigkeit v ab:

F_N(v) = G * (1 + (v/v_2G)^2)

darin sind:

F_N(v) = Normalkraft abhängig von der Geschwindigkeit;

G = Gewichtskraft = m * g;

v_2G = Geschwindigkeit, bei der der Abtrieb gleich der Gewichtskraft ist (=> bei v_2G ist F_N = 2 * G);

Ferner gilt:

F_Luft = 0,5 * ro * cW * A * v^2

darin sind:

ro = Luftdichte (1,225 kg/m³ bei 1020 hPa und 20 °C);

cW = Luftwiderstandsbeiwert;

A = Stirnfläche

Bei einem Formel 1 kann man bei mittlerer Flügelstellung nach meinen Recherchen von folgenden Voraussetzungen ausgehen:

- m = 600 kg

- Reibkoeffizient my = 1,50 ... 1,55

- Abtrieb bei 220 km/h und mittlerer Flügelstellung = 600 kp;

(=> bei 300 km/h: 1.116 kp; bei 350 km/h: 1.519 kp)

- cW = 0,45 (Schätzung)

- A = 1,50 m² (Schätzung)

Die numerische Integration findet Ihr hier (mit Spielpotenzial :wink: ):

www.kunzi.info/Auto/berechnung-bremsweg.zip

So ergeben sich z.B.:

v [km/h] ---- Bremsweg ---- Bremszeit ---- max. Bremsverzög.

100 ------------ 23,3 m --------- 1,72 s -------- 18,7 m/s²

200 ------------ 72,2 m --------- 2,92 s -------- 29,7 m/s² X-)

300 ---------- 123,5 m --------- 3,67 s -------- 48,3 m/s² :-o

340 ---------- 142,5 m --------- 3,88 s -------- 57,7 m/s² :puke:

Viel Spaß,

Euer Cessna340

jujo
Geschrieben

@Cessna du alter Perfektionist :-))!

RABBIT911
Geschrieben
Bremsverzögerung: a = (my * F_N + F_Luft) / m

darin sind:

F_N = Normalkraft in N;

a = Bremsverzögerung in m/s²;

my = Reibkoeffizient;

F_Luft = Luftwiderstand in N;

m = Masse in kg;

Nun hängt F_N auch von der Geschwindigkeit v ab:

F_N(v) = G * (1 + (v/v_2G)^2)

darin sind:

F_N(v) = Normalkraft abhängig von der Geschwindigkeit;

G = Gewichtskraft = m * g;

v_2G = Geschwindigkeit, bei der der Abtrieb gleich der Gewichtskraft ist (=> bei v_2G ist F_N = 2 * G);

Ferner gilt:

F_Luft = 0,5 * ro * cW * A * v^2

darin sind:

ro = Luftdichte (1,225 kg/m³ bei 1020 hPa und 20 °C);

cW = Luftwiderstandsbeiwert;

A = Stirnfläche

Bei einem Formel 1 kann man bei mittlerer Flügelstellung nach meinen Recherchen von folgenden Voraussetzungen ausgehen:

- m = 600 kg

- Reibkoeffizient my = 1,50 ... 1,55

- Abtrieb bei 220 km/h und mittlerer Flügelstellung = 600 kp;

(=> bei 300 km/h: 1.116 kp; bei 350 km/h: 1.519 kp)

- cW = 0,45 (Schätzung)

- A = 1,50 m² (Schätzung)

Die numerische Integration findet Ihr hier (mit Spielpotenzial :wink: ):

www.kunzi.info/Auto/berechnung-bremsweg.zip

So ergeben sich z.B.:

v [km/h] ---- Bremsweg ---- Bremszeit ---- max. Bremsverzög.

100 ------------ 23,3 m --------- 1,72 s -------- 18,7 m/s²

200 ------------ 72,2 m --------- 2,92 s -------- 29,7 m/s² X-)

300 ---------- 123,5 m --------- 3,67 s -------- 48,3 m/s² :-o

340 ---------- 142,5 m --------- 3,88 s -------- 57,7 m/s² :puke:

Viel Spaß,

Euer Cessna340

Andi, ich bin jedes mal begeistert :-))!:-))!

:wink2:

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×