Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Hagge

Turbo vs. Sauger Was fahrt ihr lieber?

Empfohlene Beiträge

Hagge
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hi All

Kommt drauf an....

Kleinwagen auf jeden fall hochdrehender Sauger.

Sportwagen am besten mit massig Hubraum oder Turbo.

bei einer Limousine auch eher Hubraum oder Turbo.

Ist eben schwierig zu entscheiden.

Gruss Hagge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
mat01
Geschrieben

sauger, es sei denn der turbo heisst mit vornamen porsche.

FunkyStar
Geschrieben

das gefühl wenn der turbo loslegt ist einfach geil ...

aber ich würde den Autokauf nicht davon abhängig machen. Hat beides vor und nachteile ...

Sibi
Geschrieben

Ich hab zwar kein Auto,jedoch gefallen mir Autos(Mercedes)mit Kompressoren am besten,weil sie power auch bei niedrigeren U/min haben!

Mfg

Road Trip 4ever
Geschrieben

eindeutig Turbo. :wink:

ich liebe dieses leichte Pfeifen/Säuseln und den Bumms. :-))!

Wieso niedrige Drehzahlen? Meiner legt schon bei 1500 ordentlich zu und hat dann zwischen 1750 und 4600 (?) ein gleichbleibendes Drehmomentplateau. Viel niedriger finde ich, ist nicht nötig. Wer fährt denn schon mit 1200 UPM durch die Gegend? :)

Masterblaster
Geschrieben

Suchfunktion :wink2:

MTT
Geschrieben

Sauger macht eindeutig mehr Spaß, wobei so 600 Ps im Gt2 auch nicht verkehrt wären :D

master_p
Geschrieben

Auf der Piste und bei der schnellen Landstraßenhatz lieber einen Sauger, weil die Leistungsentfaltung regelmäßiger ist und in meinen Augen berechenbarer. Auf langen Strecken auf jeden Fall einen Turbo, weil man fauler schalten kann und das Drehzahlniveau meist niederiger ist.

M3fan
Geschrieben
Suchfunktion :wink2:

Das Suchfunktion-Konzept stand gar nicht zur Auswahl so viel ich weiß... X-)

Ich find Sauger allgemein besser, mit Ausnahme in der Stadt und bei Diesel, da lieber Turbo... :wink2:

Italiano1980
Geschrieben

Hi,

also ich spreche eindeutig für den Turbo!! :D :D

Der Sound, der plötzliche Schub, wenn sich der Ladedruck aufbaut.... das ist wahres Sportwagenfeeling! Ich denke, da kann ein gleichstarker Sauger einfach nicht mithalten (subjektiv!). Und das ist viel schöner als in Wirklichkeit 0.1s schneller auf 100 oder 200 zu sein O:-)

Allerdings rede ich nicht von Waschlappen-Turbos wie sie in den 1,8T Motoren von VW/Audi sind (nicht böse gemeint, aber die sind kein Vergleich zu den "klassischen" Turbos).

Wenn untenrum schon einiges geht, aber der Schub halt wehement bei 2500/min einsetzt, DAS ist das höchste der Gefühle :D:-))!

So genug geschwärmt, jetzt muss ich grad ne Runde fahren gehn :wink2:

BMWPeter
Geschrieben

Turbomotoren sind nicht nach meinem Geschmack (owohl ich früher einige hatte). Ich will die Leistung bei jeder Drehzahl und ohne Verzögerung.

Den Turbo-Bumms kann ich ja auch bei einem starken Sauger simulieren, in den ich beim Beschleunigen erst bei 2500 oder 3000 UMin. Vollgas gebe :wink2:

w0rl
Geschrieben

Das stimmt ...

Sauger ist meiner Meinung nach das bessere Konzept, da der Turbo zu viele Nachteile mit sich bringt ... Aber der 911 ist als Turbo so geil, weil er einfach Leistung im Überfluss hat...

Tanne
Geschrieben

Grundsätzlich sind mir Sauger am liebsten ......

Aber vom Punch her und durchzugsvermögen finde ich Turbos besser .

Z.b der alte S4 von MTM veredelt das war ein geiles Auto .

MFG Tanne :wink2:

Raser
Geschrieben

Hi Leute

Also wenn ich auf Landstraßen herum race dann wünsch ich mir oft einen Sauger aber in der Stadt oder auf der AB (Schaltfaulheit vorausgesetzt) bevorzuge ich den Turbo!

MfG

Raser (der sich schon auf dei Sommerreifen freut!)

FormulaPontiac
Geschrieben

Saugmotor nicht unter 3 Liter Hubraum :)

Ist mir dann auch egal ob es Hochdrehzahl (M3) oder Hubraumbumms (also meiner z.B.) ist, bei den Motoren hat man eh genug Drehmoment (meistens). Sauger mit wenig Hubraum (also quasi nur Drehzahl) mag ich nicht, dem S2000 kann ich z.B. nichts abgewinnen (einem Z4 hingegen schon).

Turbo macht auch Spass, aber mir liegt der Sauger einfach mehr :)

Andi D.
Geschrieben

Hy. Ich finde auch es gibt nix über nen Turbo, der plötzliche Bumms ist durch nix zu ersetzen! :-o @ Italiano1980: Du sprichst mir aus der Seele!!! Coupe fahrn einfach geil!!! :-))!

caterham
Geschrieben

Sauger - ohne Frage...

In engen Kurven, Spitzkehren, im Slalom und auf der Rennstrecke in langsamen Ecken bringt ein Turbo in der Regel seine Kraft nicht auf die Straße. Die vielen Sekunden Verlust kann der Turbo dann auf den Geraden nicht aufholen.

Oder man hat die Kohle für einen Bi-Turbo-Alzen-Porsche, dann sieht die Welt anders aus O:-)

ViperGTS
Geschrieben

HUBRAUM... O:-)

post-1046-14435305125335_thumb.jpg

Tralien
Geschrieben

ich bin leider erst kleine turbos gefahren. den 1.8 er audi / vw mit 210 ps.

also für einen stadtwagen ist wohl ein turbo, am besten ein diesel, die bessere wahl. in einen sportwagen gehört ein motor, bei dem nichts verschenkt wird. wenn ich also meinen 1.8 er sauger mit nem 1.8 er turbo vergleiche, verliert der turbo. allein schon weil er "nur" genau so viel leistung hat. wenn turbo, dann bitte am limit, wie etwa evo 6, 7, 8, oder porsche gt2 oder rs4. ich denke mal da kann man über die nachteile hinwegsehen, weil man aus dem vorhandenen motorengewicht alles rausgeholt hat.

außerdem ganz nach dem vorbild formel 1, es gibt wohl nichts geileres als drehzahl. nennt mir einen turbo der bis 9000 dreht !!!

heezy
Geschrieben
außerdem ganz nach dem vorbild formel 1, es gibt wohl nichts geileres als drehzahl. nennt mir einen turbo der bis 9000 dreht !!!

Diverse Skylines drehen bis an die 9700....

bpopow
Geschrieben

also ich persönlich fahre lieber saugmotoren mit einer schön gleichmässigen leistungsentfaltung .

mir gefallen die zwangsbeatmeten nicht !

hubraum ist durch nichts zu ersetzen ausser durch noch mehr hubraum ... oder durch wankelscheiben !

ZK-Tec
Geschrieben

Eindeutig einen grossen Sauger. Die fehlende Leistung im

unteren Drehzahlbereich und das Geruckel nervt ganz schön.

So ne Dodge Viper ist Kraft pur!!!

Road Trip 4ever
Geschrieben

Weil hier ständig Diesel und Benziner durcheinandergeschmissen wierden, wollte ich hier nochmal meinen Senf abgeben:

ich finde man sollte es mal klarstellen, ob diesel- oder benzin-Turbos bzw. -sauger gemeint sind. Zu den Saugdieseln sage ich jetzt mal nichts :wink: , aber die Charakteristika der Turbos finde ich sehr unterschiedlich. Ich finde die Kraftentfaltung der beiden Varianten hat überhaupt nichts gemeinsam. Bei vielen T-Dieseln hast du noch einen extremen (im vgl. zu den meisten aktuellen (!) Benzinturbos) Turboknall, während die Kraftentfaltung bei zivilen (ich kann jetzt nur von meinem 1,8T sprechen) imo schon sehr harmonisch ist.

OK, da wäre noch das Turboloch zu erwähnen, das dem 1,8T nachgesagt wird. Das gibt es auch, ist aber nur bei niedigen Drehzahlen etwas störend: Im 2 Gang bei 1800 upm merkt man es, aber oberhalb von 3500 Umdrehungen merkt man es kaum noch und ab dem 3 Gang eigentlich garnicht.

Zum Argument: jaaa, ab 3500 upm, aber vorher riesen Gedenksekunde sei gesagt: Besser Kraft mit Verzug, als überhaupt keine O:-) (wenn man jetzt Motoren mit ähnlichen Eckdaten hinzuzieht). Abgesehen davon ist mein Motor auch mit 1500 UMP zu gebrauchen.

Nochmal zu den T-Dieseln: (Bsp: A4 1,9 TDI, 130PS). Unterhalb von 1500 UPM tut sich da garnix, aber denn schiebt er auf einen Schlag mächtig an. Dieses Problem (Anfahrschwäche) ist eigentlich nur bei Dieseln sehr ausgeprägt, aber meiner Meinung nicht bei den Bezinern.

Ich finde also man kann die Diesel- und Benziner-Turbos überhaupt nicht miteinander vergleich. Deswegen fände ich es ganz gut, wenn in Zukunft unterschieden wird. :hug:

@ZK-Tec: 1. Welches Geruckel meinst du? :-?

2. Gewerbliche Links in der Signatur sind hier nicht sonderlich gerne gesehen :wink2:

Tralien
Geschrieben

@ heezy

ich red natürlich von nem serienmäßigen motor. nachträglich kann ich an jedem motor die drehzahl bis 10000 oder 11000 erhöhen. die frage ist nur wie lange er das macht. ich mein nenn mir einen motor der von natur aus so hoch dreht. meiner z.b. dreht 9000 ist aber trotzdem für 200000 km oder mehr ausgelegt, die er wahrscheinlich auch schafft.

außer dem porsche gt1 der seine leistung bei 8000 touren hatte (drehzahlbegrenzer wohl ein wenig drüber) fällt mir nichts ein. und der war ja auch kein straßenfahrzeug...

Besser Kraft mit Verzug, als überhaupt keine

das würd ich so nicht sagen. falls du mit kraft drehmoment meinst, dann lieber genausoviel drehmoment aus nem sauger. dafür brauchste zwar doppelt so viel hubraum ca., aber dafür gehts dann richtig ab, denn da kommt noch die drehzahl dazu...

Road Trip 4ever
Geschrieben

[...]das würd ich so nicht sagen. falls du mit kraft drehmoment meinst, dann lieber genausoviel drehmoment aus nem sauger. dafür brauchste zwar doppelt so viel hubraum[...]

[...](wenn man jetzt Motoren mit ähnlichen Eckdaten hinzuzieht)[...]

:wink:

Hoch drehende Saugmotoren sind eben mehr oder weniger reine Sportmotoren, die aber oft zum gemütlichen, schaltfaulen Cruisen eher nicht geeignet sind, da sie bei niedrigen Drehzahlen im Verhältnis weniger Drehmoment haben. :hug:

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×