Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'k-jetronic'".



Erweiterte Suchoptionen

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Weitere Automarken
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Amerikanische Marken
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Französische Marken
    • Japanische Marken
    • Mercedes
    • Opel
    • Skandinavische Marken
    • VW
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
  • Off-Topic Diskussionen
  • Luimexs Luimex Diskussionen
  • Capristos Capristo Diskussionen
  • DD-Racings DD-Racing Diskussionen

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Bugatti Modelle
  • Ferrari Modelle
  • Lamborghini Modelle
  • Porsche Modelle
  • Sportwagen kaufen

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

3 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo, wieder was zur Unterhaltung. Es geht um den Zusatzluftschieber wie beispielweise Bosch 0 280 140 129 in einem 308 GTSi US. Nach einigen Überlegungen und auch alten Tests möchte ich jetzt den Zusatzluftschieber mal öffnen. Zunächst nur den elektrischen Bereich mit der Zunge, die gegen die Scheibe drückt. Bin da nicht der erste, der einen Zusatzluftschieber aufmacht. Einen für Ferrari habe ich noch nie offen gesehen. Die Verschlusstechnik, die Bosch hier anwendet, bedeutet Finger weg. So kritisch sehe ich das nicht. Das ist er mit geschlossener und offener (kalt) Scheibe: Es gibt da auch Bilder von Hannes mit Temperaturangaben. Hintergrund: Bei den bisherigen Tests mit einer Bypassleitung, die normalerweise vom "Fast Idle"-Ventil benutzt wird, und teilweise Verengen des Querschnitts dort ist nun eine Sache recht klar: Der offene Querschnitt im Kaltzustand ist bei meinem Zusatzluftschieber zu klein. Um beim Kaltstart eine ausreichende Erhöhung der Drehzahl zu haben und dann ein Abfallen auf Leerlaufdrehzahl ist der Durchgangsquerschnitt zu klein. Eine genaue Abstimmung der Zusatzluft auf das Verhalten des Warmlaufreglers geht sowieso nicht. Beim GTSi mit "Fast Idle" spielt beim Kaltstart der genaue Durchgangsquerschnitt des Zusatzluftschiebers gegenüber dem großen Durchgangsquerschnitt des "Fast Idle"-Ventils keine Rolle. Beim "Fast Idle"-Bypass und beim Zusatzluftschieber handelt es sich um "gemessene" Luft. Also mit Einfluss auf die Stauscheibe und damit kann auch benzinseitig reagiert werden. Vermutung: Metallzunge hat nachgegeben. Das Bi-Metall hat ja bei einer bestimmten Temperatur eine bestimmte Krümmung. Das ist die bekannte Einstellschraube, mit der nur eine Feinjustierung möglich ist. Dies reicht sicherlich normalerweise aus, bei meinem nicht: In Steckernähe ist eine kleine Spannhülse, die ausgebohrt werden kann. Evtl. noch einen Kaffee und dann mal nachsehen. Gruß Paul
    • 27 Antworten
  2. mario308

    Problem mit K-Jetronic 308 GTSI

    Hallo, Habe seit einiger Zeit einen 308 GTSI. Der Motor läuft kalt und warm nicht zufriedenstellend. Er schießt beim Gas geben und Gas zurücknehmen. Vielleicht kann mir jemand Tipps geben. Ich bräuchte auch Daten über Warmlaufregler und Benzindrücke. LG Mario
    • 5 Antworten
  3. H308GTSi

    308er - Leerlaufdrehzahl

    Hallo Ich bin neu hier in diesem Forum, war bis jetzt immer nur Betrachter und besitze seit August 2007 einen 308er GTSi Bj 80, Nord-Amerikanische Version, auf Europäische Norm umgebaut. Habe in den letzten Monaten einige kleine technische Mängel selbst behoben, nun stehe ich aber vor einem noch ungelösten Problem: Nach dem Anlassen des Motors in kaltem Zustand, muß ich mit dem Gaspedal die Drehzahl auf 1000 U/min halten, ansonsten stirbt der Motor ab. Um die Wartezeit zu verkürzen bis der Motor auf 1000 U/min ohne meiner Hilfe läuft, muß ich ca. 1 km fahren - erst dann stimmt die Leerlaufdrehzahl. Im warmen Zustand läuft der Motor nach dem Starten problemlos. Wie kann ich dieses Problem lösen? Hängt es mit dem Kaltstartventil zusammen? Bitte um Lösungen und wenns geht mit kurzen Anleitungen. Danke im Voraus, Hannes
    • 8 Antworten
×
×
  • Neu erstellen...