Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'850i'".



Erweiterte Suchoptionen

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Auto
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Mercedes
    • US Cars
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
  • Off-Topic Diskussionen
  • Luimexs Luimex Diskussionen
  • Capristos Capristo Diskussionen
  • DD-Racings DD-Racing Diskussionen
  • Leasing Angebotes Leasing Diskussionen

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Bugatti Modelle
  • Ferrari Modelle
  • Lamborghini Modelle
  • Porsche Modelle
  • Sportwagen kaufen

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

3 Ergebnisse gefunden

  1. S.Schnuse

    Der bayrische Ferrari - mein V12 Projekt

    Der bayrische Ferrari - mein V12 Projekt Manchmal verfolgen einen die Dinge fast ein ganzes Leben lang. Ich kann mich gut daran erinnern wie ich als Jugendlicher den bordeaux-farbenen 1:18 850i von Revell in der Vitrine stehen hatte (und heute noch habe). Oder wie mein Vater mir damals voller Freude von einem Termin mit seinem Geschäftspartner Bodo Jähn (ehemaliger DRM und DTM Rennfahrer auf Ford Capri RS und Mustang) erzählte, weil sie mit einem 850i dorthin fuhren („war etwas eng“). Oder wie ich meinen mittlerweile guten Freund Hannes kennenlernte, weil ich an seinen silbernen 8er ein Kaufgesuch an den Scheibenwischer heftete (er hat ihn nicht verkauft). Auf meiner Watchlist war der E31 schon immer, einzige Bedingung: Handschalter und akzeptabler Zustand! Aber mangelnde Entschlussfreudigkeit in Zusammenhang mit ständig steigenden Preisen führten zu anhaltender Abstinenz. Bis ich im September auf der Nutzfahrzeug IAA in Hannover zufällig mit einem Kollegen über Autos sprach und er beiläufig meinte dass er auch einen E31 Handschalter hat. Um es kurz zu machen, obwohl er mir auf dem Messestand eine ganze Liste von Schäden runtergebetet hat, hab ich das Auto blind per Handschlag gekauft und einen Monat später bei ihm in Schweinfurt abgeholt. Geboren ist mein brilliantroter 850i am 11. September 1991 und hatte bis zum Jahr 2006 moderate 179.000 km abgespult. Seitdem stand er bei meinem Kollegen rum, weshalb er ihn auch veräußern wollte. Das Verladen auf den Hänger gestaltete sich garnicht so einfach weil nach 12 Jahren Standzeit die Bremsen fest waren. Sein alter Besitzer scheint irgendwie froh ihn los zu sein. Bei der ersten Pause auf dem Rückweg rannte mir ein litauischer LKW Fahrer entgegen und schrie „oh my god, this is the BEST car ever!!!“ Als ich ihn den Innenraum zeigte meiner „it looks like a fighter jet“. Ganz unrecht hat er nicht, die liegende Mittelkonsole mit ihren gefühlt tausend Knöpfen hat schon was. Der nächste Rastplatz lieferte die nächste schöne Begegnung, hier mit einem ebenfalls roten E30 M3. Spätabend erreichte der 8er dann seine neue Heimat wo er nun für die Straße und den Alltag fit gemacht wird. Darüber möchte ich dann auch hier berichten. Gestapelte Freude, ich finde die beiden passen gut zueinander. Noch ein paar Details zur Ausstattung (leider auf Englisch): S223A Electronic Damper Control EDC S240A Leather steering wheel S245A Steering wheel column adjustment electric S302A Alarm system S303A Burglar al with tilt alarm sensor S401A Liftupandslideback sunroof electric (darauf hätte ich gern verzichtet) S416A Roller sun vizor rear lateral S423A Floor mats velours S459A Seat adjuster electric with memory S481A Sports seat S494A Seat heating driver / passenger S500A Headlight wipewash Intensive cleaning S528A Automatic air flow control S537A Independent ventilation control S662 BMW BAVARIA C PROFESSIONAL RDS (wurde leider durch ein Blaupunkt Woodstock ersetzt) S676A HiFi speaker system L801A National version GermanyAustria
    • 142 Antworten
  2. S.Schnuse

    BMW E31 850i Diagnose nicht möglich, hier gelöst!

    Dieser Thread ist möglicherweise etwas speziell, da er für die meisten nicht relevant ist. Aber diejenigen, die beim BMW E31 850i (der erste BMW mit Bus-System!) nicht in den Fehlerspeicher kommen, ist er wahrscheinlich von hohem informativem Wert. Und da ich mich jetzt seit über 1,5 Jahren mit dem Problem rumgeärgert habe, möchte ich euch die Lösung nicht vorenthalten. Also das Problem: Die Kommunikation mit dem Interface (ADS) ist gestört. Die Steuergeräte werden nicht gefunden. Bei mir leuchtete die Airbag Leuchte, weil ich den Tacho zum Glühlampentausch entfernt hatte und das ließ sich nicht mehr löschen. Voraussetzung: Man hat einen funktionierenden Laptop (mit echter COM Schnittstelle „RS232“, USB Konverter funktioniert nicht) mit INPA 6.4.3 oder 6.4.7 und ADS Interface (z.B. von doitauto), ein DIS oder wie hier ein Modic. Zugegeben, das hat nicht jeder daheim, aber wer sich längere Zeit mit BMW Youngtimern befasst, sollte sich sowas zulegen, oder einen Freund haben der sowas hat, oder zumindest jemanden kennen. Nun zur Problemlösung: Am Diagnosestecker (X6002) enden 2 Leitungen welche Kommunikation mit den Steuergeräten ermöglichen: Pin 15: RXD, Kabelfarbe weiß/gelb Pin 20: TXD, Kabelfarbe weiß / violett Auf beiden Leitungen sollte man eigentlich ca 12V messen können, aber: Während auf Pins 15 immerhin fast 11 Volt sind… … schwächelt Pin 20 mit müden 1,7 V rum. Warum ist das so? Unter dem Armaturenbrett links neben der Lenksäule sitzt das sogenannte EKM (elektronisches Karosserie Modul). Dieses Steuergerät ist sowas wie das zentrale Nervensystem des 850i, so ist zum Beispiel der Tacho damit gepaart und es hängen einige Steuergeräte hinter diesem EKM, wie zum Beispiel die Lenksäulenverstellung, die Memory Sitze, das MID, die Infrarot Fernbedienung, die Diebstahlwarnanlage oder die elektrische Dämpferverstellung. Wie man auf meinem Foto erkennen kann, habe ich versuchsweise den grünen Stecker (X39) gezogen, welcher die Diagnosesignale der genannten Steuergeräte durchschleift. Und weil der Stecker gezogen ist… … hat der vorher ermüdete Pin 20 nun statt der 1,7 V nun immerhin 9,2V. Also muss da irgendwas der Leitung den Saft abziehen. Der Übeltäter konnte recht schnell überführt werden, es war das Steuergerät der Memory Sitzverstellung. Kaum war der grüne X39 wieder angesteckt und dafür der dahinter hängende Stecker unter dem Sitz gezogen… … konnte das Modic das Airbag Steuergerät finden und den Fehler löschen. Danach habe ich den Stecker vom Sitz wieder rangesteckt. Keine nervigen Warnleuchten mehr. 🙂 Wenn ich Zeit und Muße habe, werde ich mal versuchen herauszufinden, warum Steuergerät der Memory Sitzverstellung Strom zieht. Vielleicht hat ja jemand eine Idee? 🧐
    • 4 Antworten
  3. S.Schnuse

    how to: Fahrwerksrevision am BMW 850i (E31)

    Unter den Top 10 meiner unerfüllten Sehnsüchte belegt der 850i mit 6-Gang Schaltgetriebe noch immer einen der vordersten Plätze. Die Formensprache des E31 finde ich bis heute einmalig. Aufhören zu träumen, hier geht es darum dieses rollenden Kulturgut am Leben zu halten. Aufgrund des Gewichts leiden die Fahrwerksgummis über die Jahrzehnte, und da greifen wir hier an: Ohne Mampf kein Kampf, aber dann geht es los! Die benötigten Teile (gibt es auch von Drittanbietern): Für die Vorderachse: · Querlenker links Aluminium 31121138477 · Querlenker rechts Aluminium 31121138478 · Druckstange ohne Gummilager links 31121139999 · Druckstange ohne Gummilager rechts 31121140000 · Gummilager Druckstange 31121136607 (2x) Für die Hinterachse: · Gummilager 33321090452 · Gummilager 33321133864 · Sechskantmutter selbstsichernd 33321090060 Die Gummilager habe ich auf -16°C gekühlt, damit sie sich leichter einpressen lassen. Vorderachse: Die 2 Streben am Vorderachsträger lösen Am Federbein ist die Bodenplatte zu lösen. # Die Gummisicken waren beschädigt und Fett lief aus. Saubere Neuteile. Mit Bedacht anziehen! Wichtig: Anziehen der Schrauben an den Gummilagern am Vorderachsträger im eingefederten Zustand. Sonst stehen die ständig unter Torsionsspannung. Die Schrauben am Federbein hab eich mit Loctite gesichert. Sauber, oder? Hinterachse: Ausgangssituation Das vergammelte Längslenkerlager. Hier sieht man wie rissig das 27 Jahre alte Gummilager ist. Das alte Lager wurde beim Ausbau in Ermangelung eines langes Topfes zerstört. Echt cool (-16°C), das neue Lager. Achtung: Auf dem Lager ist ein L und ein R, und die Striche müssen mit den Einkerbungen am Längslenker fluchten. Einpressen mit Topf darunter, damit der Bolzen nicht anstößt. Das kleine Gummilager war nicht defekt, aber wenn man schon dabei ist. Die Kontaktflächen sind zu reinigen. Ohne die Distanzscheiben würde man das neue Gummilager beim Einpressen überdehnen. Der hintere Längslenker ist nun wieder wie neu. Das Lager an seinem Arbeitsplatz. zu guter Letzt: Übrigens, wenn man 16" Felgen gießt, werden trotzdem keine 17" daraus.
    • 5 Antworten
×
×
  • Neu erstellen...