Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'ölwechsel'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Auto
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Mercedes
    • US Cars
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
    • Ausfahrten & Events
    • Verschiedenes über Autos
    • Technische Probleme
    • Sportwagen Kaufberatung
    • Versicherung, Leasing und Finanzierung
    • Pflege und Aufbereitung
    • Restaurierung und Neuaufbau
    • Luxus & Lifestyle
    • Auto Testberichte
    • Anzeigen-Check
    • Erlkönige / Autos der Zukunft
    • Verkehrsrecht
    • Motorsport
    • Umfragen
    • Fotoshootings
    • Videos
  • Off-Topic Diskussionen
    • Aus dem Alltag
    • Modellautos
    • TV und Literatur
    • Vorstellungen / Neumitglieder
  • Luimexs Luimex Diskussionen
  • Capristos Capristo Diskussionen
  • Yachten & Bootes Yachten & Boote Themen

Blogs

  • Blog S.Schnuse
  • Blog Flix
  • Blog HighSpeed 250
  • Blog F40org
  • Blog kkswiss
  • Blog K-L-M
  • Blog double-p
  • Blog FirstCommander
  • Ein alter Ferrari 400 & sein Schrauberlehrling
  • Blog automw
  • Blog merlin007
  • Blog Chris911

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Bugatti Modelle
  • Ferrari Modelle
  • Lamborghini Modelle
  • Porsche Modelle
  • Sportwagen kaufen

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

20 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo! Bei meinem S4 (250tkm) sperren sich die Vorderräder beim Lenken wenn alles kalt ist. Mein Verdacht auf Differential bestätigte die Audi Werkstatt. Sie sagten ein Ölwechsel des Sportsperrdifferentials könnte helfen. Ich kann das nicht selber machen (schraube selbst) weil man das justieren müßte. Irgendwas wegen 2 Ölpumpen die Druck aufbauen müßten und man muß das Diff auf das neue Öl anlernen. Nun sagten sie mir einen Kostenvoranschlag für 320€ für ca. 1h inkl. Material. Mein Schrauberherz tut sehr weh wenn ich tatsächlich nicht selber das Öl von dem Diff wechseln kann und dafür soviel bezahlen soll. Kann das jemand bestätigen oder mir eine Erfahrung dazu nennen? Danke vielmals! lg
  2. Hallo, kann mir jemand sagen, wieviel Öl man für einen Ölwechsel beim 308 GTBi braucht? Gruß Hienz
    • 10 Antworten
  3. Hallo, vor dem Start in die Saison 2010 steht bei meinem 512 TR noch der Wechsel aller Flüssigkeiten an. Aufgrund einiger Beiträge hier im Forum ( Motoröl auf Esterbasis von Motul) bekomme ich langsam Zweifel ob ich wie immer Castrol Racing 10W60 EDGE verwenden soll. Auch bei der Wahl des Getriebeöls bin ich mir nicht sicher, da Castrol das SAF-XJ 75W-140für den 512 TR und das SAF-XO 75W-90 für den Testarossa empfiehlt, obwohl die Getriebe bis auf einige Modifikationen baugleich sind. Freue mich über eure Meinungen und Ratschläge. Gruß Matthias
    • 9 Antworten
  4. Hallo, bin ganz neu hier und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Folgende fragen: -Kann mann den Getrieböl stand Kontrollieren wenn ja wo genau? -Welches Getriebe-Öl kann mann zum Ölwechseln nutzen? Bitte mit genaue Bezeichnung wenn möglich das beste. -Ist es richtig das der Getriebeöl auch als Differentialöl in einem ist? Meiner ist eine Gallardo Nera 4026 AAI BJ 07/2007 Vielen dank im Voraus
    • 6 Antworten
  5. Porto2020

    1. Ölwechsel schon bei 2500 km?

    Mein Händler empfiehlt zusätzlich zu den Ferrari Vorgaben schon einen Ölwechsel bis 2500 km, damit die ersten „Spähne“ und Verunreinigungen rauskommen. Früher hat man das gemacht. Ist das jetzt noch notwendig und ist Ferrari da zu konservativ? Ich werde so um die 10k km fahren per anno, aber der Aufwand zum Händler zu fahren, ist eben recht groß. Was habt ihr da für Erfahrungen? Kann man wahrscheinlich auf alle 8-Zylinder anwenden.
    • 29 Antworten
  6. Hi, Bin seit August 20 Ghibli /Diesel Besitzer. Mittlerweile hat der 2017er 40k km runter und wollte mal nen Ölwechsel machen... War wirklich überrascht über Maseratis Stundensätze, ist das normal? . Vorallem der KV für einen Bremsenwechsel. Wenn ihr mir im Kreis Lindau DE/ Stuttgart DE / Bregenz AT eine faire Werkstatt empfehlen könnt, wäre ich euch dankbar. Schöne Grüße
    • 60 Antworten
  7. Hallo zusammen, ich wollte hier mal einen kleinen Erfahrungbericht erstellen und zur Diskussion einladen. Bei meinem Alltagesauto war mal wieder ein Ölwechsel fällig. 1999er BMW e46 320d Vor-Facelift mit 260tkm auf der Uhr. Der Wagen wird im Jahr rund 50tkm bewegt und bekommt die notwendigen Reparaturen in Eigenregie, einfach weil ich Spaß dran hab an der Karre selbst Hand anzulegen. Der letzte Werkstattservice ist wohl gut 150tkm her, seit her mach ich die Services halt selbst, ist ja auch kein Hexenwerk. Wie gesagt, langsam stand mal wieder ein Ölwechsel an und weil ich bei den Minusgraden keine Lust hatte mich unters Auto zu legen oder extra in eine Mietwerkstatt zu fahren, suchte ich hier Alternativen. Dabei stieß ich auf das Thema "Öl abpumpen". Nach etwas Recherche wollte ichs mal ausprobieren und bestellte mir von Proxxon die Ölabsaugpumpe 25262, knapp 40 Euro das Teil, eine Sonde ist gleich dabei und mir Werkzeug von Proxxon hatte ich bisher gute Erfahrung gemacht. Eigentlich ists ganz einfach, Motoröl sollte warm sein, die Anleittung der Pumpe sagt 40°-50°C. Ölmessstab rausziehen und in das Rohr die Sonde einführen. Ölfilter und Öleinfüssdeckel öffnen. Pumpe an die Autobatterie oder (wenn Batterie hinten verbaut ist) Pole im Motorraum anschließen. Ablaufschlauch in einen ausreichend großen und geeigneten Behälter legen, zB. alter Ölkanister. Pumpe anschalten und schauen wies Altöl im Behälter landet. Anschließend wieder alles verschließen, Neuöl einfüllen und Pumpe und Schläuche säubern. Zeitaufwand für alles waren 5 Minuten, kein einziger Tropfen Öl wurd verkleckert und von den 5,5l Motoröl sind 5,0l rausgekommen. Pro: Keine Bühne, Grube oder Aufbocken vom Fahrzeug nötig Schnell Sauber Unabhängig von einer Steckdose, mit dem 12V Anschluss an die Autobatterie ist man Orts ungebunden Abgesehen vom Anschaffungspreis und ein paar Papiertüchern keine zusätzlichen Kosten zum Öl Contra: Anschaffungspreis, erstmal muss die Pumpe gekauft werden Öl darf nicht zu heiß sein, sonst wird wohl die Pumpe beschädigt Rohr für den Ölstab muss vorhanden sein und min. 6mm Druchmesser für die Sonde haben Ein kleiner Rest an Altöl bleibt im System, Komplettentleerung funktioniert technisch wohl nicht Mein persönliches Fazit: Im Netz gibts immer wieder mal gute Angebote für die 5l Kanisten Motoröl, da kann man dem Wagen schön öfters als vorgesehen mal einen Wechsel gönnen. Dass man nur in etwa 90% der Füllmenge tauscht sehe ich als kein großes Problem an, allein die frischen Additive der 90% Neuöl sollten schon eine Verbesserung bringen. Ob ich in Zukunft nicht doch noch mal unten ablasse, das weiß ich noch nicht, erstmal ist das Abpumpen eine schnelle und saubere Lösung und in jedem Falle besser als den Ölwechsel hinauszuzögern. Soviel zu meinem Erfahrungbericht, was sind eure Erfahrungen oder Meinungen zu dem Thema? LG Thomas Youtube Video zum Thema:
    • 15 Antworten
      • 1
      • Gefällt mir
  8. Servus, kann mir bitte jemand sagen welches Getriebeöl ich bei einem Wechsel einfüllen soll? Habe einen Wechsel vorgenommen und von Castrol 75W90 Vollsyntetisch genommen weil es mir angeraten wurde. Jetzt läuft mir die Suppe wenn sie heiß wird durch die Dichtungen , also schwitzt ÜBERMÄSSIG!! Das war vorher nicht. Vielen Dank!!
    • 47 Antworten
  9. Hallo Forum, Wie oft wechselt Ihr an eurem 4200er/ Gransport/ Spyder das Zentralhydrauliköl (Liqui Moly) und das Transaxle Getriebeöl (Shell Spirax) ?
  10. Heute zum dritten Advent war Schraubertag. Wie jedes Jahr gab es heute einen Ölwechsel mit Filter. Nach 3 gemütlichen Stunden war alles erledigt und bis nächstes Jahr wieder Ruhe. Und nach genau 870 km war das Öl wieder pechschwarz und flüssiger als das neue (gleiche Temperaturen). Anbei mal ein paar Fotos, wie man sieht kein Akt... ja ich habs gemerkt, der 5 Liter Eimer hat nicht gereicht 😅 mit der Spritze das Ölfiltergehäuse leergesaugt (ca. 100ml)
    • 59 Antworten
      • 9
      • Gefällt mir
      • Haha
  11. Hallo zusammen, heute hab ich mal eine Frage zum Öl an Euch. Ich hatte eine Inspektion bei meinem 308er Vergaser Bj. 79 durchführen lassen. Man sagte mir, man hätte min. 15 Liter abnehmen müssen, es würden aber nur 7 Liter rein passen. Den Rest hat man mir mitgegeben für den nächsten Wechsel. Hab ich so hingenommen, nicht weiter drüber nachgedacht. Nun ist es aber so, dass der Motor nach längerer Standzeit (min. 24 Std.) direkt nach dem Anlassen laut nagelt. Das klingt furchteinflößend, lässt aber nach ca. 1-2 Min. langsam nach und hört schließlich ganz auf. So ein Nageln kenne ich eigentlich nur von den Stößeln/Ventilhebeln, wenn zu wenig Öl im Umlauf ist. Habe also mal nach dem Fassungsvermögen gegoogelt und finde nur Aussagen, die zwischen 9 und 9,5 Liter variieren, sich aber alle auf den qv beziehen. Ich habe nun mal das Restöl aus dem Regal gezogen. Wenn ich von gesamt 15 Liter eingekaufter Menge ausgehe, sieht es so aus, das tatsächlich nur 7 Liter eingefüllt wurden. Wie viel muss denn nun wirklich rein? Weiß das hier jemand? Desweiteren, wann ist der richtige Zeitpunkt den Meßstab abzulesen. Sind die Min.-Max.-Angaben darauf auf Stillstand ausgelegt oder während des Laufens? Danke für Eure Hilfe im Voraus.
    • 28 Antworten
  12. Hallo Zusammen! da ich als gelernter KFZ Techniker natürlich meinen Ölwechsel selbt durchführen möchte stellt sich für mich nur die Frage des Öldruckstartens. Bei einem normalen Fahrzeug kann man ja die Benzinpumpe deaktivieren um das Anspringen zu verhindern. Wie mach ich es beim 2011 California, ohne das ich einen Fehler in der Motorsteuerung habe? Danke fürs Feedback Andreas
    • 20 Antworten
  13. Hallo liebe 308/328-Gemeinde, der 1. April steht vor der Tür und theoretisch könnt ich jetzt mein gutes Stück wieder aus der Garage holen. Aber wir haben ja immer noch Ausgangsbeschränkungen und Spaßfahrten sind nicht erlaubt :-( Trotzdem möchte ich das gute Stück mal auswintern. Da das mein erstes auswintern eines Ferraris / Oldtimers ist hier ein paar Fragen: Neben den Standardaktionen wie Flüssigkeitencheck, Leder reinigen, Türdichtungen pflegen etc. hier eine Frage zum Motoröl. Ich habe mein Auto im Juli 2019 vom Ferrarihändler gekauft inkl. neuem Zahnriemen, Ölwechsel etc. Seit dem bin ich mit dem Auto erst 350 km gefahren. Muss ich jetzt wirklich schon wieder einen Ölwechsel machen? Wenn Ihr nochTipps habt was ihr beim auswintern alles macht freue ich mich natürlich über Anregungen. Ansonsten benutze ich die Broschüre vom ADAC mit allen Infos zum Ein - und Auswintern von Oldtimern. Danke und viele Grüße Stephan P.S. BLEIBT GESUND
    • 6 Antworten
  14. Wollte euch nur mitteilen, wenn ihr selbst einen Ölwechsel macht, lasst die Ablassschraube über Nacht draußen und lässt es weiter abtropfen. So habe ich nochmals fast 1,5 Liter aus der Ölwanne (nicht Öltank) bekommen. Nur so als Info. Wer wie ich auf Nummer sicher gehen möchte. Das ist die Menge, die über Nacht noch rausgetropft ist. Nicht unerheblich. Und das schon seit 11 Jahren jährlich so gehandhabt, deswegen läuft der Motor wie ein schweizer Uhrwerk.
    • 3 Antworten
      • 3
      • Gefällt mir
  15. Bugatti Veyron: Video zeigt Ölwechsel für 21.000 Dollar
    • 9 Antworten
  16. Tong

    Wartung beim F355

    Liebe Freunde, mir ist bekannt, dass beim F355 ein jährlicher Ölwechsel gemacht werden sollte laut offizieller Empfehlung von Ferrari. Bei einer jährlichen Fahrleistung von 1500km frage ich mich ob nicht auch ein zweijähriger Rhythmus ausreichend ist. Beim luftgekühlten 911er reicht es schließlich auch (lt. Porsche). Wie sind Eure Erfahrungen / Empfehlungen: Vielen Dank tong
    • 6 Antworten
      • 1
      • Traurig
  17. Hallo! Welchen Ölfilter/ÖL (Agip Sint 2000 SAE 10W50) verwendets ihr beim Wechsel des Motoröls. Die vom Werk vorgeschriebenen UFI 41.23.162.20, SAVARA 9,28.239 oder etwas anderes? grüße Thomas
    • 13 Antworten
  18. Hallo zusammen, ich wollte das Getriebeöl bei meinem 328 wechseln. Nach Werksangaben sollen das 4 Liter sein. Ich habe das Getriebeöl vom Getriebe und von der Vorlegeräderkammer abgelassen wie in der Wartung beschrieben. Aber es sind 8 Liter herausgelaufen ! Ich stelle mir nun die Frage wo kommt das ganze Öl her. ich habe nicht das Motoröl abgelassen! Die Farbe des abgelassenen Getriebeöls ist Dunkebraun/Schwarz und schäumte Dunkelbraun. Da die Schaltstange durch die Motorölwanne läuft stellt sich mir die Frage ob im Laufe der Zeit Motoröl in das Getriebe gelangt ist. Meine Frage hierzu: Läuft die Getriebeschaltstange durch das Motorölbad oder durch ein Rohr so das das Motoröl mit der Schaltstange kein Kontakt hat. Gibt es einen Simmering zwischen Motorölwanne und Getriebeölwanne der Defekt sein kann oder ist das gegebenfalls vorhandene Rohr für die Schaltstange mit der Getriebeölwanne und/oder Motorölwanne so verbunden das kein Motoröl in die Getriebeölwanne gelangen kann? Wenn 4 Liter Getriebeöl richtig sind kann sonst nur jemand zusätzlich 4 Liter aufgefüllt haben über die Vorlegerädereinfüllöffnung. Oder wie kann so etwas sonst passieren? Ich bin mir nun unsicher ob sich Motoröl und Getriebeöl vermischt oder die Füllmenge von 4 Liter nicht zutrifft. Ich würde mich freuen wenn ihr mir weiterhelfen könnt bzw. mir mitteilen könnt das eine Vermischung der Öle durch den Schaltsstangendurchlauf durch die Motorölwanne nicht möglich ist. Im Voraus vielen Dank für alle Beiträge. Gruß, Wolfgang
    • 46 Antworten
  19. Wiesi

    Tipps für die Winterpause?

    Noch 4 Wochen und das Wieselchen muss in den Zwangswinterschlaf (sorry, ich weiss das das nicht artgerecht ist)... Ich werde ihn auch regelmässig besuchen 1. Hat jemand Erfahrung mit Reifenwiegen? Ich möchte mehr tun als nur den Luftdruck erhöhen. Was ist empfehlenswert? 2. Ölwechsel. Besser vor oder nach dem Winter?
    • 53 Antworten
  20. Hi Jungs Der Frühling steht ja schon bald vor der Tür Macht ihr eigentlich jedes Jahr die Inspektion mit Ölwechsel? Habe letztes Jahr ZR inkl. aller Flüssigkeiten gewechselt und bis jetzt knapp 3'000 abgespuhlt. Finde das fast ein wenig übertrieben, Bremsflüssigkeit, Öl, Filter etc. schon wieder zu wechseln. Besten Dank für eure Meldungen RR-F360 (F360 Spider 2001)
    • 7 Antworten
×
×
  • Neu erstellen...