Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'bugatti'".



Erweiterte Suchoptionen

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen und Luxusmarken
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Weitere Automarken
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Amerikanische Marken
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Französische Marken
    • Japanische Marken
    • Mercedes
    • Opel
    • Skandinavische Marken
    • VW
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
    • Usertreffen, Clubs & Veranstaltungstermine
    • Werbepartner
    • Kaufberatung
    • Anzeigen-Check
    • Verschiedenes über Autos
    • Versicherung, Leasing und Finanzierung
    • Pflege und Aufbereitung
    • Restaurierung und Neuaufbau
    • Luxus & Lifestyle
    • Auto Testberichte
    • Auto HIFI und Multimedia
    • Technische Probleme
    • Erlkönige / Autos der Zukunft
    • Verkehrsrecht
    • Motorsport
    • Umfragen
    • Fotoshootings
    • Videos
  • Off-Topic Diskussionen
    • Aus dem Alltag
    • Modellautos
    • TV und Literatur
    • Vorstellungen / Neumitglieder
  • Luimexs Luimex Diskussionen
  • Capristos Capristo Diskussionen

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kalender

  • Community Kalender

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Angebote
  • Gesuche

Kategorien

  • Touren

Kategorien

  • Bugatti Modelle
  • Ferrari Modelle
  • Lamborghini Modelle
  • Porsche Modelle
  • Sportwagen kaufen

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

34 Ergebnisse gefunden

  1. matelko

    Bugatti's Zukunftspläne

    Bentley-Chef Franz-Josef Paefgen, der seit Frühjahr d.J. auch Präsident von Bugatti ist (und damit die Nachfolge von Dr. Thomas Bscher angetreten hat), äußerte sich in Kalifornien beim weltbekannten Concours d'Elegance in Peeble Beach zu den Zukunftsplänen von Bugatti. Zunächst ist der noch von Dr. Bscher vertretene Plan, einen kleinen Bugatti deutlich unterhalb des Veyron an den Start zu bringen, definitiv vom Tisch. Dazu gehört auch der Abschied von sämtlichen Expansionsstrategien, die eine Abkehr von der Manufaktur bedeuten würden. Vielmehr wurden in den letzten Monaten die internen Strukturen derart umorganisiert, daß die handwerklichen Arbeitsabläufe nun klarer und eindeutiger definiert sind und als Folge besser eingehalten werden. Zitat Paefgen: "Es waren die typischen Probleme, ein kleines Unternehmen richtig zum Arbeiten, zum Rollen zu bringen." Paefgen möchte damit die Marke Bugatti auch ohne aggressive Wachstumspläne in die Gewinnzone bringen: "Wo wir die Marke hingebracht haben, da wird sie bleiben. Höchst exklusiv." Betrachtet man Paefgen's Erfolg mit Bentley, wird man ihm Glauben schenken. Umgesetzt bedeutet das: - es wird bei den derzeit 30 Händlern weltweit bleiben, - die Produktion wird bei einem Auto pro Woche bleiben, - die Mitarbeiterzahl wird bei ca. 50 bleiben. Bezüglich Modellpolitik hat Paefgen folgende Vorstellungen geäußert: zukünftige Bugatti werden den aktuellen Motor sowie das aktuelle Getriebe nutzen, d.h. den gesamten Antriebsstrang des Veyron. Um diese Komponenten herum werden neue Kleinstserien entstehen. Vorstellbar wären laut Paefgen beispielsweise ein Roadster oder auch ein Luxus-Geländewagen à la Hummer. Desweiteren möchte man speziellen Kundenwünschen nach Einzelanfertigungen nachkommen. An dieser Stelle fiel der Name James Glickenhaus, der nach Aussage von Paefgen bereits ein Gespräch über ein von ihn gewünschtes Sondermodell als Unikat geführt hat. Rundherum sehe ich Paefgen durchaus als richtigen Mann in der richtigen Position. Besonders, nachdem das Marktsegment der gehobenen Sportwagen ganz offensichtlich nicht unendlich steigerungsfähig ist (siehe beispielsweise McLaren-Mercedes SLR, Carrera GT etc..) Abschließend wurde noch mitgeteilt, daß bislang rund 170 Exemplare des Veyron von maximal 300 Stück verkauft wurden.
    • 76 Antworten
  2. schehf

    Veyron Infos

    Hi, Schade, das das Bugatti Veyron Thema geschlossen wurde. Vielleicht war es ja auch schon zu lang. Hab hier jedenfalls ein schönes Video gefunden: http://www.roadandtrack.com/article.asp?section_id=6&article_id=4433 Die haben den Veyron von 0-60 mph getestet und kamen auf 2,6 sec. Man sieht den Test leider nicht ganz. Nur ein paar Beschleunigungsfahrten. Dafür sieht man ihn auch mal um die Pilonen fahren. Auf einer anderen Seite auch ein allgemeiner Test des Wagens. Viel Spaß damit Falls alles schon bekannt ist, tuts mir leid.
    • 182 Antworten
  3. Patrick2004

    Bugatti Veyron Bilderbuch

    Hallo Wie sieht es aus habt ihr Lust auf ein Veyron Bilderbuch`? Im Forum der Ferraris gibt es das ständig und schaut wirklich klasse aus.
    • 775 Antworten
  4. croissant

    Das Aus für Bugatti ??

    Porsche Chef Wiedeking nimmt Einfluß auf die VW-Modell-Politik und möchte Bugatti von einem Kleinserienhersteller zu einem reinen Wunschfahrzeug-Hersteller umwandeln, der Autos ab 4 Mio Euro/Stück produziert !
    • 49 Antworten
  5. alpinab846

    Bugatti EB 110

    In den letzten 2 Monaten ist mir immer wieder der Bugatti EB 110 über den Weg gelaufen. Mal sehe ich einen im Autohandel, mal Bilder hier und heute bin ich endlich dazu gekommen, den ausführlichen Bericht in der EVO April 05/No 78 gelesen. Ähnlich wie bei den Isderas ein hoch faszinierendes Mobil mit außergewöhnlichen Fahrleistungen, als Supersport über 600 PS, Allrad, dem ersten Carbon Chassis, Eins der Autos, das Michael Schumacher persönlich gekauft hat-noch zu Benetton Zeiten.... Auch hier führt dieses Auot ein absolutes Schattendasein-zu Unrecht, wie ich nach dem Artikel finde. Wie ist Eure Meinung? Was können unser Koryphäen Autopista, Karl oder vielleicht auch die Isderas beitragen? Hier im übrigen der Dauer EB 110 mit Carbon Karosse. Dauer hat die Unfertigten Autos nach der Pleite 1995 gekauft und komplettiert, zudem nachfolgend 6 Autos mit Carbonkarosse und 100 kg weniger Gewicht produziert.... Ein Traum, der ja schon ab 215.000 Euro Wirklichkeit werden kann....ich hätte nicht gedacht, daß man bei 115 jemals gebauten Autos solch eine Auswahl bei mobile.de hat
    • 61 Antworten
  6. Massman

    Bugatti Veyron

    Da bin Ich echt mal gespannt ob Bugatti äh sorry VW das zum Sommer hin gebacken kriegt
    • 1.356 Antworten
  7. RelisH

    Bugatti EB 110 wird noch gebaut!

    Ich wusste zwar dass Dauer mal ein paar Bugattis im Angebot hatte, aber anscheinend werden die da auch noch weiterentwickelt und weitergebaut: "Wir sind heute in der Lage Neufahrzeuge des Typ Dauer EB 110, in Technik und Ausstattung Ihren Wünschen entsprechend, maßgeschneidert und exklusiv zu produzieren." http://www.eb110.de Und der hier sieht wohl besser aus als die meisten (alle?) anderen aktuellen Sportwagen, mit 570.000 € aber mehr als doppelt so teuer als der normale EB 110: Mir hat dieser Bugatti schon immer sehr gut gefallen, aber der hier sieht unübertroffen gut aus , bis auf den Heckspoiler, aber den kann man sicher umgestalten lassen wenn es denn nicht möglich ist komplett auf diesen zu verzichten. Sieht auch so aus als ob auch das minderwertige Interieur des Original EB 110 aufgewertet wurde. doppelt so schön aber nur halb so teuer wie der neue Bugatti. /edit: ups... habe gesehen dass es wohl schon einen Thread darüber gab... naja, kann passieren.
    • 55 Antworten
  8. An dieser Stelle will ich eine Lanze für Bugatti und das Projekt 406 km/h brechen. Daher auch ein neuer Thread, denn der alte beschäftigte sich ja mit der Einbremsung, die nun vom Tisch scheint... Ich bin nach wie vor enttäuscht vom dem Verlauf der ganzen Bugatti-Geschichte unter VW, der dem Image der Marke alles andere als gut getan hat. Ettore Bugatti rotiert derweil im Grabe... Aber ich ziehe den Hut vor dem, was sich VW vorgenommen hat. Und das will ich an dieser Stelle erläutern und den unbedarften Usern bewusst machen: Denn VW hat mit dem Bugatti schier unvorstellbares und bisher nie dagewesenes vor: Die angepeilten 406 km/h müssen für Otto-Normal-Sportwagen-Fahrer sicher erfahrbar sein! Der Einfachheit halber werde ich im weitern Verlauf des Postings nur von „narrensicher“ sprechen, gemeint ist aber der erfahrene Sportwagenfahrer. Um die Tragweite dieses Vorhabens zu begreifen, müssen wir einen Blick auf die zur Zeit gefahren Geschwindigkeiten aktueller Seriensportwagen werfen, also Fahrzeuge, deren Höchstgeschwindigkeit als vergleichsweise narrensicher erfahrbar gilt und die schon dementsprechend getestet wurden: Lamborghini Murciélago: bis zu 340 km/h Ferrari 575M Maranello: bis zu 325 km/h Porsche 996 Turbo: bis zu 310 km/h Bentley Continental GT: bis zu 305 km/h Mercedes-Benz CL 65 AMG: bis zu 300 km/h Das sind die Geschwindigkeiten, die man dem versierten Kunden heute ohne zu zögern zutraut zu erfahren. Und selbst einem Führerscheinneuling würde man die Schlüssel zu einem Porsche 996 Turbo nicht verwehren. Das ist jedoch noch im wahrsten Sinne des Wortes meilenweit entfernt von dem, was Bugatti auf die Straße stellen will. Also schauen wir uns einmal Fahrzeuge an, die Tempi ab 350 km/h aufwärts erreichen. Wir stellen fest, dass die Luft in punkto Stückzahl deutlich dünner wird. Es sind praktisch nur noch getunte Sportwagen oder (ältere) Exoten, die – getestete – Geschwindigkeiten von über 350 km/h erreichen: Ruf Porsche 996 R-Turbo: bis zu 350 km/h Bugatti EB 110 Supersport: bis zu 360 km/h McLaren F1: bis zu 370 km/h Dauer Porsche 962 Le Mans: bis zu 405 km/h Und hier fangen die Probleme auch schon an: Wir wir aus diesem Thread http://www.carpassion.com/de/forum/viewtopic.php?p=182454&highlight=hahne#182454 wissen, gilt das Fahrverhalten beispielsweise des McLaren F1 im hohen Geschwindigkeitsbereich als durchaus heikel. Und mir ist darüber hinaus nicht bekannt, dass, bis vielleicht auf die getunten Porsche, die Fahrzeuge aus dieser Liste http://www.carpassion.com/de/forum/viewtopic.php?p=209967&highlight=dezember#209967 in den Geschwindigkeitsbereichen über 350 km/h als narrensicher gelten. Es stellt sich daher grundsätzlich die Frage, ob man Geschwindigkeiten über 350 km/h überhaupt narrensicher erfahrbar machen kann! Denn ist es nicht vielmehr so, dass man für Tempi über 350 km/h einen sehr hohen Erfahrungsschatz in punkto Hochgeschwindigkeitsfahrten vorweisen können sollte? Das dieser Geschwindigkeitsbereich selbst für den versierten Sportwagenfahrer absolutes Neuland darstellt und entsprechende Gefahren birgt? Doch mit den Fahrzeugen aus meiner Liste (siehe oben) hat bisher kaum jemand Erfahrungen gesammelt. Denn selbst wenn es – Stand 2001 – über 50 einzelnen Modelle sind, die theoretisch ab 350 km/h erreichen, so sind es in absoluten Zahlen weniger als 300 Autos weltweit. Und wie viele davon tatsächlich schon – und nicht nur einmal, sondern mehrmals – in Geschwindigkeitsbereiche über 350 km/h vorgedrungen sind, lässt sich an den Fingern zweier Hände abzählen. Um es auf den Punkt zu bringen: Bis auf wenige Testfahrer und Besitzer hat kein Mensch Erfahrungen mit dem Geschwindigkeitsbereich über 350 km/h, und er gilt selbst unter diesen Profis als höchst sensibel. Und diesen Geschwindigkeitsbereich will VW mit dem Bugatti für Otto-Normal-Sportwagenfahrer praktisch aus dem Nichts erschließen und erfahrbar machen! Sogar bis über 400 km/h! Man will keinen weiteren Schritt in punkto Höchstgeschwindigkeit von Sportwagen machen, sondern gleich einen ganzen Sprung! Das ist in der Tat ein Vorhaben, welches sich nicht mal eben im Handumdrehen umsetzen lässt. Die Leistung lässt sich zweifelsohne darstellen, 1000 PS hatten wir – zumindest auf dem Papier – schon Ende der 80er im Koenig Competition Evolution. Doch schon das auf-die-Straße-bringen der Leistung stellt VW vor schier unüberbrückbare Probleme: Reifen, Aerodynamik, Getriebe... Und der Bugatti soll diese Geschwindigkeit nicht einfach nur erreichen wie weiland der McLaren F1 rund 390 km/h. Sondern VW hat den Anspruch, diese Geschwindigkeit tatsächlich frei zu geben, das Fahrzeug also jedem potenziellen Käufer zuzutrauen! Und das ist ein wahrhaft großes Vorhaben... Von daher ist es durchaus verständlich, dass man die Auslieferung des ersten Kundenfahrzeuges auf die zweite Hälfte des Jahres 2005 verschoben hat. Wie man von Thomas Bscher, dem neuen Mann an der Spitze Bugattis, aus der sport auto erfahren hat, ist man im Moment erst bei 370 km/h... Ich bin tatsächlich gespannt, wie die Sache ausgeht. Ob man es bei theoretischen 406 km/h belässt und den Wagen aus Sicherheitsgründen auf 330, 350 oder 370 km/h beschränkt? Oder ob man es tatsächlich schafft, ein Auto auf die Beine zu stellen, welches es jedem Otto-Normal-Sportwagenfahrer ermöglicht, über 400 km/h zu fahren..., also rund 100 km/h mehr, als es im Moment Stand der Dinge ist... Wenn VW das schafft, ziehe ich wahrlich meinen Hut...!
    • 29 Antworten
  9. F40org

    Bugatti EB 110 Bilderbuch

    Da die Bilderbücher bei den anderen Fabrikaten sehr beliebt ist für den EB 110 noch nix zu finden. Allerdings sollten wir im Bilderbuch wirklich nur EB 110s in freier Wildbahn und von guter Qualität posten. Also keine Bilder von Messen oder Ausstellungen. Dafür ist ausreichend Platz in den jeweiligen Threads. Wie üblich - wenig Worte und keine Signatur da diese nur die Bilderfolge stören würde.
    • 124 Antworten
×