Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'bmw'".



Erweiterte Suchoptionen

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Auto
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Mercedes
    • US Cars
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
  • Off-Topic Diskussionen
  • Luimexs Luimex Diskussionen
  • Capristos Capristo Diskussionen
  • DD-Racings DD-Racing Diskussionen

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Bugatti Modelle
  • Ferrari Modelle
  • Lamborghini Modelle
  • Porsche Modelle
  • Sportwagen kaufen

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

88 Ergebnisse gefunden

  1. Liebes Forum, vorweg sei gesagt, dass es hier eigentlich um Peanuts geht, mir geht es aber ums Prinzip! Bei meinem 123d Baujahr 2008 geht seit dem Winter die Start Stop Automatik nicht mehr - ansonsten zeigt er keinerlei Ausfallerscheinungen und läuft wunderbar - da ich aber eh einen kleinen Werkstattaufenthalt eingeplant hatte habe ich gebeten nach der Ursache zu forschen. Ergebniss: Batterie weisst nur noch eine Restkapazität von 65% aus und ist somit Defekt und muss getauscht werden! Die Kosten hierfür belaufen sich auf 450 € !!! Wie kann es sein, dass bei einem Fahrzeug die Batterie nach 4 Jahren kaput ist? Der Wagen bekommt jeden Tag Autobahn und wird jeden Tag 50 bis 60 Kilometer bewegt! Das Problem ist wohl das Efficient Dynamics System welches immer nur im Motorbremsbetrieb lädt und dafür auch immer etwas Kapazität in der Batterie lässt um auch was laden zu können. Sprich die Batterie wird nie voll geladen und unterliegt somit einer gesteigerten Alterung - daher hat man eine teure AGM Batterie verbaut. Normale Batterien halten diese Belastung wohl keine 3 Monate aus (Aussage BMW) Wird hier, um 0,2 Liter in der Verbrauchsrunde zu Sparen, ein sauteures System eingebaut welches sich niemals für den Kunden rentieren wird? Ich würde sagen ja! Um mich ein wenig umsehen zu können habe ich dann dem Austausch erst mal nicht zugestimmt. Im Freien Handel kostet die AGM Batterie 150€ - nicht vom Billighersteller sondern von EXIDE - BMW bezieht meines Wissens seine AGM Batterien ebenfalls von EXIDE womit es sich wohl um den selben Typ handelt und dieser getrost verbaut werden kann. BMW will natürlich eine mitgebrachte Batterie nicht verbauen womit ich wohl zu einer Freien Werkstatt gehen müsste. Ich hätte aber immerhin schon mal 170€ gespart - denn bei BMW kostet die selbe Batterie 320 Euro. Also los eine Werkstatt suchen, die mir die Batterie einbaut. (BMW will für den Einbau 130 Euro) Uni sono wurde mir gesagt: Nein! Bei den Efficient Dynamics Modellen können wir die Batterie nicht tauschen, da sie im Steuergerät angemeldet werden muss, was mit dem normalen Service Bus nicht möglich ist und nur von BMW-Werkstätten mit der entsprechenden Software erledigt werden kann. BMW verkauft diese Software zwar, diese ist aber Exorbitant teuer und würde sich für freie Werkstätten nicht lohnen. Lediglich ATU bat mir an die Batterie zu tauschen wenn ich bei ihnen auch gleich die Batterie beziehen würde - Die Batterie sollte dann auch nur 80 Euro kosten und insgesamt bin ich dann mit 100 Euro dabei - codieren? Nein - das ist nicht notwendig - wir bauen einfach eine normale Batterie ein - das klappt schon - also raus aus dem Laden - nicht seriös! Habe dann BMW einen Brief mit der Bitte um Stellungnahme geschickt. Der freundliche Anruf kam promt - Gesprächsinhalt frei wiedergegeben: Sehr geehrter Futurebreeze (Name wurde von der Redaktion geändert) sie haben sich ein Premiumprodukt gekauft - unser Anspruch ist dass sie das beste System bekommen was auf dem Markt erhältlich ist - daher haben wir eine Batterie verbaut, die den hohen Anforderungen an Verbrauchsoptimierung und Komfortsicherung gerecht wird. Da eine neue Batterie immer einen anderen Charakter hat als die verbaute muss diese im Steuergerät angemeldet werden, damit das Steuergerät diese optimal laden und behandeln kann.... BULLSHIT! (nein - am Telefon bin ich freundlich geblieben) Ich: Sehr geehrte Kundenbetreuerin - in meiner Erfahrung mit Batterien aus dem Modellbau weiss ich, dass jedes Mittelklasse-Ladegerät in der Lage ist zu erkennen welche Eigenschaften die angeschlossene Batterie hat und somit kann die Batterie immer optimal geladen werden. Antwort: Ja - sie haben da ja kein Modell - sie haben ein komplexes Premiumprodukt aus dem Hause BMW! Da ist das mit dem erkennen des Ladezustandes und der Restkapazität der Batterie nicht so einfach! Ich: Sie wollen mir also erklären, dass in ihrem Premium Produkt ein Bauteil zum Auslesen des Ladestromes, mit dem die Kennlinien der Batterie ermittelt werden können, nicht verbaut ist? Antwort: Richtig - es wird lediglich die Spannung beim Starten des Motors gemessen und wenn diese mehrmals in folge zu stark abfällt, wird die Fehlermeldung "Batteriespannung zu niedrig Start Stop System ausser Funktion" ausgegeben. Ich: Und wie er mittelt die BMW Werkstatt, dass meine Batterie kaput ist? Antwort: genau so - Spannungsabfall beim Starten des Motors. Ich: hm - irgendwie fehlen mir die wirklich wichtigen Premiumfunktionen bei ihrem Premiumprodukt. BMW-Kundendienst: Ja - ich nehme das als konstruktive Kritik auf. Aber wir können da nichts tun - die Vertragswerkstätten haben eine freie Preisgestaltung.. Ich: Vielen Dank für ihren Anruf und gerne habe ich Ihnen die 5 Minuten meiner Zeit geschenkt! Irgendwie fühle ich mich grade wie die Melkkuh von BMW - kennt jemand von euch ähnliches? Hat jemand von euch einen Tip wo ich die Batterie im Raum Frankfurt zu einem fairen Preis getauscht bekomme? Ist die Codierung nun notwendig? Was passiert eigentlich wenn diese Elektronikbomber irgendwann in Regionen gefahren werden in denen sich die Leute keine 450 Euro für eine Batterie leisten können?
    • 47 Antworten
  2. Einen wunderschönen guten Tag aus dem verregneten Hamburg. Wie das Topic schon verrät bin ich neu hier und da ich noch junge 17 Jahre alt bin auch nicht besonders erfahren in Sachen Autos, jedoch möchte ich mir zu meinem 18. Geburtstag ein Auto zulegen. Zur Verfügung stehen ungefähr 10.000 € und ich dachte da an einen gebraucht Wagen. Es sollte schon ein Blickfang sein und ein "Weibermagnet". Ich habe schon ein wenig überlegt und mir fiel da beispielsweise ein Nissan 350Z ein. Hätte da vielleicht jemand noch andere Vorschläge oder Meinungen zu dem oben genannten? Ich würde mich über eine Antwort freuen.
    • 41 Antworten
  3. Hi Fans, ich habe ein massives Problem, siehe Bild im Anhang Habe letzte Woche bei mir um die Ecke einen roten 6er BMW entdeckt. Heute war ich das dritte mal dort und konnte endlich den vermeintlichen Besitzer antreffen. Folgende Daten konnte er mir laut "Vorbesitzer" mitteilen: Baujahr 1979, 9000km (!), 286 PS, keine Papiere, läuft nicht, Tank durchgerostet, BMW DAS konnte ich sehen: einen G-Power Tacho (gabs die damals schon???) definitiv keinen M-Motor, auf der Ansaugbrücke steht 2,5/2,8 Schaltgetriebe Bereifung; VA 285/15 HA 345/15 Innenausstattung in relativ gutem Zustand Verbreiterungen gut angebracht, Schäden nur durch abschleppen Volles Breitbauprogramm, GFK Das Auto kommt angeblich aus Baden Baden, keine Historie bekannt Nun wieder zu meinem Problem: Ich will so eine Schüssel! Nur wie viel kann man für sowas ausgeben? Und was damit machen? Recherchieren ob man noch irgendwie die Historie herausbekommt? Oder einen anderen e24 kaufen und Breitbau dranbasteln? Oder einfach stehen lassen? Kennt jemand solche 6er ? Könnte ein Langenberg o.ä. sein Bitte keine Kommentare und Fragen zu dem Verkäufer Bitte um Hilfe ^^ Danke Dino
    • 18 Antworten
  4. RK Coupe´

    Hilfe bei der Reifensuche

    Liebe Forenmember, ich bin dabei einen BMW E30 als Wochenendspielzeug aufzubauen und bin nun auf der Suche nach dem richtigen Reifen. Meine Felgen haben die Maße 7x17 und ich dachte maximal 225er Breite zu fahren, da ich keine Umbauten an den Kotflügeln vornehmen will. Aktuell tendiere ich zu Dunlop SP Sport Maxx TT. Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht? Für weitere Tips bin ich euch dankbar. Abendliche Grüße, Jan
    • 8 Antworten
  5. ich habe folgende Autogrammkarten mit original Autogramm in einem 1A Zustand ohne Knicks, mit den BMW Motorsport Farben, Ravaglia Cecotto Giroux Soper Heger Danner Prinz Leobold v. Bayern Laffite Soper Hahne Becker Burgstaller (habe bestimmt noch einen vergessen) dann habe ich noch : Jochen Mass Keke Rosberg Ellen Lohr Olaf Manthey Altfrid Heger Jürgen Feucht ... Bilder können auf Wunsch gemailt werden Preis 5€ Stück, da liege ich klar unter den ebay Preisen!! Wenn alles zusammen gekauft wird mache ich einen besseren Preis! da ich an der deutschen Grenze wohne, kann ich die Autogrammkarten innerhalb Deutschland verschicken... spart dem Käufer teures Porto wenn noch Fragen sind einfach melden
  6. A124Bob

    BMW M-one

    Hallo Zusammen, habe von dem neuen M-1 Supersportwagen gelesen. Als Hommage an den Supersportwagen M1 (E26) von 1978. Gibt es dafür schon technische Daten? Beste Grüße, A124Bob
    • 1 Antwort
  7. F1Fan93

    Black Falcon @ 24h Dubai 2012

    Im Januar hat das Team Black Falcon das 24h-Rennen Dubai gewonnen und damit für den ersten Sieg des Mercedes SLS AMG GT3 bei einem 24h-Rennen gesorgt. Ein schönes Video dazu gibt es hier!
  8. Hallo zusammen Dies ist mein erster Beitrag. Ich möchte mich deshalb kurz vorstellen. Mein Name ist Phil, bin (noch) 29 Jahre alt und komme aus der Bodenseeregion. Ich fahre seit 3 Jahren einen Audi A5, welchen ich gerne gegen einen M6 eintauschen wollen würde. Der M6 wird als 2. Fahrzeug eingesetzt, voraussichtlich hautpsächlich als Schönwetter und Wochenendauto. Über Unterhaltungskosten eines M6 bin ich mir im Klaren, Versicherung usw. ist schon alles abgeklärt. Ich habe da aktuell 3 Fahrzeuge im Visier, wo ich mir gerne noch ein wenig Rat und Tipps von euch einholen möchte: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showDetails.html?id=152826091〈=de&__lp=11&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=3500&makeModelVariant1.modelId=47&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&negativeFeatures=EXPORT&maxMileage=100000&pageNumber=2 http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showDetails.html?id=157031381〈=de&__lp=11&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=3500&makeModelVariant1.modelId=47&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&negativeFeatures=EXPORT&maxMileage=100000&pageNumber=2&ticket=ST-83186-oydZdPwretCAcHqbd2yW-mycas46-2_c02_4202 http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showDetails.html?id=156097092〈=de&__lp=11&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=3500&makeModelVariant1.modelId=47&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&negativeFeatures=EXPORT&maxMileage=100000&pageNumber=3 Mit den Verkäufern von den ersten beiden Fahrzeugen hatte ich bereits intensiven Kontakt. Der erste ist aus 1. Hand eines über 50ig jährigen, wurde bei BMW gewartet und ist, laut Angaben des Verkäufers, in einem sehr guten Zustand. Probefahrt wird noch gemacht. Mit dem 2. hatte ich bereits eine Probefahrt, die Kilometerangabe stimmt - dies hat wohl ein BMW Händler überprüft. Der Wagen ist allerdings ein Italien Import (von einem italienischen BMW Händler), hat kein Head-Up Display und sonst auch nicht soooo ne gute Austattung, worauf ich aber angesichts der wenigen Kilometer verzichten würde (der Import schmerzt aber etwas in der Magengrube). Bei einer Inzahlungnahme würde mir der erste für meinen Audi A5 27.000,-€ bieten (wären also 6.800,-€ Aufpreis) und der zweite nur 24.000,-€ (wären 11.000,-€ Aufpreis). Der Verkäufer des 3. Inserats hat sich leider bis Dato noch nicht gemeldet, deswegen habe ich da noch keine Auskunft über Inzahlungnahme etc. Was gibt es, speziell bei dem ersten, zu beachten? Ist das (frühe) Baujahr ein Problem? Was für Kosten kommen in der nächsten Zeit auf die Fahrzeuge zu (Inspektionen bei einer gewissen KM Anzahl, sonstige Wechsel,...)? Auf was würdet ihr ganz speziell bei einer Probefahrt achten? Was meint ihr zu den Fahrzeugen? Ich bedanke mich bereits im Voraus für eure Hilfe! Grüße Phil
    • 13 Antworten
  9. liquish

    Bmw m3

    Hey, Bereits zwei Mal hatte ich mich für ein Shooting mit diesem coolen M3 getroffen. Zuerst ein großes Dankeschön an den Besitzer Michael (MischiMischi) für die weite Anfahrt und die investierte Zeit! Das erste Shooting fand bei strahlendem Sonnenschein statt. Als Location diente der Frankfurter Osthafen. Da uns das ganze so viel Spaß gemacht hatte, trafen wir uns ein zweites Mal zu einem Nachtshooting. Vom Regen überrascht wurde das ganze dann aber doch noch was. Aber nun zu den Fotos. Ich hoffe das euch die Aufnahmen gefallen. Und zum ersten Foto habe ich sogar ein kleines Making Of für euch! 8)
    • 8 Antworten
  10. Hallo zusammen, gerade hab ich beim Aufräumen ein altes original verpacktes Revell Modell des legänderen BMW M1 Procar gefunden und hab gedacht, dass wär doch was für die Leute aus dem Forum. Hat jemand Interesse das Modell käuflich zu erwerben? Das Modell kann man so weit ich weiß nicht mehr kaufen. Hier ein paar Links: ähnliches Produkt in Ebay ausverkauft bei Amazon Bei Kaufinteresse schreibt mir bitte eine Nachricht mit einem fairen Preisangebot. Gruß Gumo
    • 1 Antwort
  11. Dieses Wochenende fand der 39. AVD Oldtimer GP am Nürburgring statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung gab es auch eine Präsentationsfahrt der alten DTM und STW Fahrzeuge. Als ehemaliger Berliner war der Besuch der DTM auf der AVUS für mich jedes Jahr Pflicht, und so habe ich mich auf ein Wiedersehen der Dienstwägen von Kurt Thiim, Roland Asch, Ellen Lohr und Bernd Schneider, um nur ein paar Beispiele zu nennen, besonders gefreut. Da ich weiß, dass ich mit meiner Begeisterung für die alte DTM nicht allein dastehe, gibt es hier ein paar Fotos von mir vom BMW M3, Mercedes 190E Evo I & II und Audi V8 auf dem Nürburgring:
    • 1 Antwort
  12. Habe 2 Original BMW Scheiben für einen X5 E 53 4,4 oder 4,8is mit 324mm Durchmesser und einer Dicke von 19mm.Ersatzteilnummer ist 34216756849.t.Innenbelüftet.Für die Hinterachse. Noch Neu, in Originalverpackung, war fehlkauf von mir AUßerdem noch einen Originalen Lederschaltsack aktueller 3er..... versand möglich... ist übrig, habe für meinen nur den Knauff selber verwendet! VHS, einfach mailen, Bilder per Mail,macht faire angebote Grüße
  13. Hallo! habe 2 Sachen rumliegen... 1x einen Navi Bildschirm, Original BMW für den aktuellen 3er ....gebraucht, guter zustand, keine kratzer... 1x Holzverkleidung Amaturenbrett, Rechts vom Lenkrad ( große Leiste) sehr guter zustand, fast wie neu! preise; vhs.....macht einfach ein faires angebot, ihr wist, bei BMW unbezahlbar! versand möglich...Bilder per Mail!!
  14. db-330Ci

    BMW E46 330Ci Coupé Hamann HM 3.3

    Zu Verkaufen: BMW E46 330Ci Coupé (HAMANN HM 3.3) 1. Hand Unfallfrei EZ: 16.07.2002 ~ 58.000km NP: > 90.000€ Preis: VB 24.900€ Technisch wie auch optisch einwandfrei! Bilder und Austattungsdaten siehe hier: http://www.carpassion.com/garage/1080 oder auch hier: http://www.bmw-drivers.de/forum-74/bmw-e46-330ci-hm-3-3-a-t-26788.html Bei Interesse bitte PM an mich! Gruß Daniel
    • 1 Antwort
  15. Nun ist es bald wieder soweit: das Jahr 2010 neigt sich dem Ende zu. Und damit auch ein Jahr, das, rückblickend auf die Testwagen, ein erfolgreiches war. Es war alles dabei: vom schnittigen Audi R8 V10 bis hin zum seriösen aber dennoch sportlichen BMW 5er. Doch ein paar dieser Automobile tanzten dieses Jahr besonders aus der Reihe. Hier meine persönliche Top 10 2010. Platz 10 – Opel/ Vauxhall Corsa OPC Ein Fronttriebler in meiner Top 10? Ich war hin und her gerissen, ob es nun der aggressive Ford Focus RS, der überperfekte Golf GTI oder eher der niedliche Corsa OPC werden sollte. Doch schlussendlich bekam der Opel /Vauxhall Corsa OPC den Vorrang. Denn er eroberte nicht nur mein Herz, sondern überraschte jeden mit seiner quietsch fidelen Art und dessen für seine Größe doch recht imposanten 192 PS. Auch das Preis/ Leistungsverhältnis stimmte hier einfach. Ein Flitzer zum Kurvenballern. Fahrbericht Opel Corsa OPC Note 2 Platz 9 – BMW Z4 sDrive35i Wie perfekt abgepasst der Termin für den Z4 doch war. Pünktlich zum Frühling kam bei der Abholung aus Garching die Sonne heraus. Eine rasante aber doch erstaunlich komfortable Heimfahrt nach Hamburg war die Folge. Der Z4 darf sich wohl als erste gelungene Symbiose aus Roadster und Coupé bezeichnen. Anders als beim, meiner Meinung nach, eher misslungenen 3er Cabriolet, ist das Stahldach dem Roadster wie auf den Leib geschnitten. Zusammen mit dem grandiosen Reihensechser, der sich unter der langen Schnauze verbirgt, genoss ich drei wunderschöne Wochen. Der Abschied viel mir sehr schwer. Note 1 Platz 8 – Opel Insignia OPC Noch ein Opel in der Liste? Nun ja ganz ehrlich- man könnte fast meinen die Krise war für die Opel Ingenieure der Punkt, wo sie endlich mal wachgerüttelt wurden. Der Opel Insignia ist einfach ein gelungenes Stück Automobil mit einer Topverarbeitung. Dazu noch eine Prise Opel Performance Center und der Rüsselsheimer lässt 325 allradgetriebene Pferde aus einem drehmomentstarken V6 heraus poltern. Dabei dröhnt, peitscht und bollert er bei jedem Schaltwechsel und Zwischengas vergnügt vor sich hin. Geil! Leider bekam „Sigi“ neuerdings einen Maulkorb verpasst, was ein wenig seiner Charakteristik eingebüßt hat. Dennoch der ReStart hat Opel gut getan. Weiter so! Note 2 Platz 7 – Audi A8 4.2 l tdi Mal ehrlich. Audi baut wirklich super Autos doch momentan nervt dieser Hype rundherum schon ein wenig. Dennoch: dieser Audi hat das gewisse Etwas. Mit 5,30 Außenlänge habe ich es noch nicht mal gewagt in meine Tiefgarage zu fahren. Doch gerade die Lang Version schafft es wieder diesen „Chef-Faktor“ hervorzuheben. Wirkt der normale A8 eher wie ein übergroßer A4, sind es genau die paar cm mehr die ihn einfach „cheffiger“ wirken lassen. Dazu kommt eine wirklich absolut perfekte Verarbeitung mit hochwertigen Materialien und ein Diesel Motor, der seinesgleichen sucht. Der 4.2 TDI presst die Passagiere bei Bedarf fest ins Leder und verbrauchte dabei gerade mal 8-10 Liter. Einfach perfekt. Wenn da der hohe Preis nicht wäre …. Note 1+ Platz 6 – Lexus IS-F Jeder der mich kennt weiß: Porsche und Lexus das sind meine Favoriten. Lexus sogar ganz besonders weil ich damit quasi aufgewachsen bin. Wir waren damals eine der Ersten, die mit einem Lexus LS400 in Deutschland herumgekurvt sind. Nun hat Lexus nicht nur butterweiche Hybrid-Sänften oder nervig klappernde Diesel im Programm sondern auch einen echten M3 Konkurrenten- den IS-F. Mit Achtgang Automatik, 5 Liter V8 und 420 Pferden auf der Hinterachse ein wahrhaft spaßiger Geselle. Leider war die Automatik noch nicht ganz perfekt abgestimmt, ein Handschalter gibt es gar nicht erst zu ordern. Doch das Facelift ist gerade rausgekommen. Hoffen wir mal dass die Macken beseitigt wurden. Note 2- Platz 5 – Audi S5 Coupé Na huch- der Roman war doch in Marbella und hat den RS5 auf der Rennstrecke ordentlich geprügelt. Wieso kommt jetzt der S5 in die Wertung? Ganz einfach, der RS5 ist mitnichten ein super Gran Tourismo, dem zum echten M3 Konkurrenten aber noch einiges fehlt. Der S5 hingegen fühlt sich einfach besser an. Besonders mit der perfekten Sechsgangschaltung und dem bassigen V8 geht er schnell zur Sache. Die Traktion ist dank Quattro kein Thema und dem Designer sei Dank: dieses Auto würde selbst vor einer Mülltonne noch wunderschön aussehen. Der derzeit schönste Audi. Wunderbar! Note 1 Platz 4 – Porsche 911 Turbo (997 facelitft) Normalerweise ist ein Porsche bei mir immer in den Top 3 zu finden. Doch dieses Mal musste er sich emotional gesehen der Konkurrenz einfach mal geschlagen geben. Der Porsche 911 Turbo ist der Vorzeigesportwagen. Ein höchstes Maß an Perfektion und die Visitenkarte, wenn es um deutsche Ingenieurskunst geht. Ein echter Sportwagen mit Straßenzulassung, der sich bequem zur Nordschleife fahren lässt um dann per Knopfdruck zum Monster auf vier Rädern wird. 500 Boxer PS sorgen bei jedem Kickdown für ein anschwellen der Grinsmuskulatur. Wenn es um den perfekten Mix geht, dann kommt kaum einer an dem klassischen Porsche 911 Turbo vorbei. Grandios. Note 1 +++ Platz 3 – Aston Martin Rapide Aston Martin- allein dieser Name bringt mich schon zum Schwärmen. Doch bisher war es mir nicht vergönnt, mal länger mit einem zu schmusen. Das musste schleunigst geändert werden und zwar im Form des Aston Martin Rapide – dem derzeitig einzigen Viertürer, der sich ohne jede Scham wirklich als viertüriges Coupé bezeichnen lassen darf. Was für eine Eleganz. Ein grandioser 12 Zylinder treibt die 1,8 Tonnen Leergewicht fast mühelos voran und lässt dabei einen Sound zum Niederknien aus den Endrohren herausfahren. Und: Ein Auto ohne jeglichen Neidfaktor. Ich habe schon vieles erlebt und schön die bösesten Sprüche abbekommen aber dieses Auto liebt einfach jeder. Fahrbericht in der Prestige Cars 02/10 Note 1- Platz 2 – Dodge Challenger SRT-8 Und noch eine Premiere. Ein echtes Muscle Car in der Garage? Retro Welle sei Dank, machte Dodge mir dies möglich und stellte den Challenger in seiner bissigsten Variante, dem SRT-8 zur Verfügung. Doch statt erwarteter Unfahrbarkeit auf deutschen Straßen überraschte der riesige Panzer mit einem ausgewogenen Fahrwerk, viel Platz und einer soliden Verarbeitung. Einziger Wehrmutstropfen dabei war der maue Sound. Ein Ami muss blubbern und sprotzeln, sonst fehlt da einfach was. Liegt vielleicht auch daran, dass der Challenger mittlerweile in Kanada gebaut wird. Bissel beleidigt der Kleine, hm? Wie auch immer, es war ein hochemotionaler Trip mit dem Kleinen und ich habe ihn wirklich sehr sehr ungern hergegeben. Fahrbericht in der Prestige Cars Ausgabe 02/10 Note 2- Platz 1- Jaguar XKR Convertible Man drücke einen pulsierenden Knopf und heraus kommt eine wild fauchende Mieze, die auf ihren Auslauf besteht. Grantige 510 Pferde aus einem kompressorgeladenen V8 geben hier den Ton an. Und das ist auch wortwörtlich gemeint. Denn was hier raus gedonnert wird, erinnert eher an ein Brüllen als an ein Fauchen. Mit einem knackigen Fahrwerk und genügend Power auf der Hinterachse, stürmte diese böse Mieze mit weitem Abstand auf Platz eins meiner Top Ten. Das ich den XKR dann auch noch mal in Los Angeles fahren konnte, gab dieser Bewertung noch mal eine Extra Dosis. Hut ab, Jaguar hat die Emotionen wieder entdeckt und kratzt jetzt gewaltig die Kurven. Miau!!! Note: 2+ So! Das war meine persönliche Top 10 des Jahres. Weitere Highlights präsentiere ich euch die Tage. Bin mal gespannt wie euch meine Liste gefällt ;-) Euer MarioRoman Text+Fotos: Mario-Roman Lambrecht
    • 23 Antworten
  16. Verkaufe gebrauchte Steinbauer PBox (Artikelnummer 220002) mit Funkfernbedienung und TÜV Gutachten. PBox ist passend für folgende Fahrzeuge: BMW 120 d / 320 d / 520 d (Motor: M47N2) Serie: 120 kW 163 PS 340 NM Leistungssteigerung: 152 kW 207 PS 408 NM Neupreis € 920,-- VP € 299,-- Box ist aufgrund eines Fahrzeugwechsels zu verkaufen. Ich war sehr zufrieden, deutliche Mehrleistung mit keinerlei Problemen wie Notlauf oder Schäden am Motor. Mein neuer bekommt wieder eine Steinbauer PBox!!
  17. Sie haben es getan. Bei Mini wollte man sich ganz sicher sein, etwas Neues zu schaffen. Es mussten Grenzen überschritten werden. Und so präsentierte sich der neue Countryman nicht nur mit vier Türen und Vierradantrieb, nein er überschritt sogar die magische Viermeter Grenze. Hat der kleine Minizilla durch diese Außenmaße seinen Charme verloren? Wir wollten es genauer wissen und kamen zur internationalen Pressepräsentation in Hamburg. Um das ganze ein wenig neutraler zu gestalten, hab ich mir noch ein wenig Unterstützung in Form der lieben Lisa dazu geholt. Denn mit ihren zarten 18 Jahren auf der Lebensuhr, ist Ihr Fable für Autos noch nicht ganz so versaut, wie das meine. Packen wir es also an. Optik: Es ist und bleibt ein Mini Auch beim Countryman gab man sich bewusst sehr viel Mühe, den typischen Britencharme nicht zu verlieren. Der Neue bleibt unverkennbar ein Mini, das sieht man ihm von jeder Seite an. Die Proportionen wirken stimmig. Die neugewonnene Bodenfreiheit lädt auch mal dazu ein, die Omi mit auf einen Landstraßentrip zu nehmen. Schließlich entfällt hier das rein plumpsen und wieder rausziehen wie man es von den kleinen Brüdern kennt. Die etwas markanteren chromumrandeten Frontlichter, geben dem Countryman dennoch ein eigenständiges Gesicht und lassen ihn etwas bulliger erscheinen. Am Heck des Cooper S stolziert die zweiflutige Abgasanlage samt Diffusor Heckschürze. Zudem lässt sich der Kofferraum nun bequem über das Mini Logo am Heck öffnen. Motoren: man kennt sich Der Countryman teilt sich mit seinen Brüdern die Motorenpalette. So sind neben den drei Benzinern One 72 kW/98 PS), Cooper (90 kW/122 PS) und Cooper S (135 kW/184 PS), auch zwei Diesel mit 66 kW/90 PS und 82 kW/112 PS) im Angebot. Die Preise zwischen 20.200 € und 27.900 € für das jeweilige Basismodell, sind für das Gebotene absolut fair, bedenkt man das der Mini aus dem Hause BMW stammt. Eine John Works Edition wurde noch nicht bekannt gegeben. Auch wäre ein stärkerer Diesel durchaus erwähnenswert. Dafür ließ Mini aber vor kurzem wissen, dass sie mit dem Countryman wieder in die Rallyewelt einsteigen werden. Für die beiden Topmodelle, Cooper S Countryman und Cooper D Countryman, gibt es nun erstmals optional die Möglichkeit, alle vier Räder antreiben zu lassen. Dank des elektromagnetischen Mittelsperrdifferntials an der Hinterachse, wechselt die Kraftverteilung stufenlos zwischen Vorder- und Hinterrädern. Im größten Spaßfall werden also bis zu 100 % der Antriebskraft auf die Hinterachse gegeben. Innenraum: verspielt und trickreich genutzt Wir fuhren den Countryman Cooper S mit ALL4 System und waren recht angetan vom dazugewonnenen Raumangebot im Innenraum. Die Armaturen sind Mini typisch eigen platziert, die Haptik stimmt. Der mittig platzierte Tacho agiert gleichzeitig als Multimediakonsole. Natürlich unterstützt das System auch gängige MP3 Player, genau wie das IPhone und darüber hinaus hat Mini eigens für das Apple Produkt eine eigene Mini App entwickelt, die vom Audio System unterstützt wird. Wer sich als Käufer für den Viersitzer entscheidet, bekommt noch bekommt serienmäßig ein besonderes Gimmick dazu, die Center Rail. Auf dieser lassen sich verschiedenste Ablade- Möglichkeiten vom Brillenetui, Cupholdern, externen Audiogeräten oder anderen Gimmicks auf einer Schiene, flexibel zwischen den vorderen und hinteren Sitzplätzen positionieren. Auch wurde vor Ort schon über eine spezielle iPad Halterung gemunkelt. So lässt sich der Countryman individuell auf den jeweiligen Käufer personalisieren. On the road: sportlich straff ohne go-kart feeling Der 1,6 Liter Turbo Vierzylinder lässt seine 184 Pferdchen kernig durch die zweiflutige Abgasanlage entweichen. Mini brüstet sich stolz mit einer effizienten Weiterentwicklung des Aggregats. So bringt der Verbund aus Twin-Scroll-Turboladers, der Benzindirekteinspritzung und der neuen vollvariablen Ventilsteuerung die derzeit laut Pressetext mit Abstand besten Relation zwischen Leistung und Kraftstoffverbrauch in seiner Klasse. Dazu kommen noch Gimmicks wie Bremsenergie und die Start Stopp Automatik, um den Verbrauch auf respektable 6,1 Liter zu drücken. Die größte Frage die im Raum steht ist aber die, ob Minizilla es auch schafft den Fun-Faktor der kleinen Brüder auf den Asphalt zu bringen? Die Antwort ist Jein. Der Mini liegt trotz des höheren Fahrwerks immer noch satt auf der Straße und lässt sich auch bei fixen Kurvenfahrten schwer aus der Ruhe bringen. Doch es fehlt ihm das gewisse Etwas, um die Emotion eines Mini Cooper S rüber zu bringen. Dafür meisterte er auch softe Offroad Strecken problemlos, auch wenn er mal kurz das Beinchen heben muss. Sehr irritierend fiel die für Mini Verhältnisse viel zu leichtgängige Lenkung auf, die man so von den bisherigen Mini Modellen ebenfalls nicht gewohnt war. Size matters? Kann hinkommen. Fakt ist, dass Mini den Countryman eher als großen Bruder hingestellt hat, der einfach eine Spur vernünftiger daherkommt. Und genau das wird wohl bei vielen Käufern gut ankommen. Fazit: Der Mini Cooper S Countryman hinterließ einen durchweg guten Eindruck. Weg vom Go-Kart Feeling zum sportlichen Vernunfts-Flitzer mit Familienambitionen. Denn so muss sich Mann/Frau auch beim Familienzuwachs nicht von seiner liebgewonnen Marke lösen. Endlich lässt es sich auch auf der Rückbank vernünftig sitzen und auch das Allradsystem sollte wohl einige Freunde finden. Zum Schluss konnte man Lisa kaum vom Countryman losreißen, so angetan war sie von dem „Kleinen“. Und berücksichtigt man, dass der Countryman ein wenig im SUV Segment mit wildert, bleibt er auch wieder das, was er sein soll. Ein echter Mini. Fahrzeugdaten: Mini Cooper S Countryman All4 Antriebsart: AWD (Allrad) | Hubraum: 1.598 cm³ | Leistung: 135 kW (184 PS) bei 5.500 U/min | Drehmoment: 240 Nm bei 1.600-5.000 U/min 260 bei Overboost) | Vmax: 210 km/H | Co2 Emission g/km: 157 (EU5) | Beschleunigung 0-100 km/H: 6,7 s | Durschnittsverbrauch: 8,1 l/100 km | Leergewicht nach DIN: 1.380 kg | Preis: ab EUR 27.900,00 inkl. MwSt. credits: text: Mario-Roman Lambrecht fotos: Mario-Roman Lambrecht Fahraufnahmen und Interieur: BMW / Mini special thanks to Lisa
    • 4 Antworten
  18. Auf der IAA 2009 präsentiert und jetzt bald Realität? Wenn man www.bmwblog.com glauben schenken darf, plant BMW das Concept Car bald in die Realität umzusetzten: Quelle & mehr Bilder Wenn der so kommt... Ich muss am Montag mal zur Bank und sehen wann meine Bausparer auslaufen
    • 6 Antworten
  19. Hallo zusammen. Nachdem ihr mir vor einem Jahr sehr hilfreiche Tipps gepostet habt, melde ich mich mal wieder. Ein neuer Autokauf steht bevor. Nach zwei BMW M3 e46 (zuerst Coupé danach Cabrio) muss etwas Neues her. Nur kann ich mich zwischen folgenden Autos nicht recht entscheiden: - Porsche Cayenne Turbo (ab Jahr 2005) - Porsche Panamera 4 PDK (Import aus USA) - Chevrolet Camaro SS (in weiss mit 22", nat. Jahrgang 2010) - BMW M3 e92 (Schalter oder DKG? weiss oder schwarz) Am exklusivsten wäre der Camaro, da ihn fast keiner hat und er würde sehr gut passen, da mein Kollege ein Challenger SRT 8 fährt. Bitte gibt mir doch ein paar Tipps oder Infos, damit ich mich entscheiden kann. Ich danke euch schon jetzt. Viele Grüsse aus der Schweiz Raphael
    • 24 Antworten
  20. Verkaufe einen originalen 17 Zoll BMW E60, E61 Winterradsatz. Die Räder sind im guten Zustand und haben nur leichte Gebrauchsspuren. Sie laufen sauber und sind gewuchtet. Reifen: Profiltiefe 4x 4,0mm - 5,0mm, 225/50/17 94H Winterreifen Dunlop SP Winter Sport Felgen: 7,5J x 17 ET20. Nummer: 0544070 und RD293 Preis 390 EUR VHB. Abholung in BW nach Möglichkeit, ansonsten versicherter Versand. Kontakt bitte telefonisch unter 016091765116
  21. schilla

    verkaufe original BBS Le Mans Felgen 19 Zoll BMW

    Hallo, verkaufe einen originalen Satz BBS Le Mans Felgen ohne Reifen. Felgendaten: 8,5 x 19 ET17 (LM121) 10 x 19 ET25 (LM148) Lochkreis: 5/120 Preis VHB 2000 € Ich hätte noch einen nagelneuen Satz Hankook S1 EVO in der Dimension 225/35 R 19 & 255/30 R19. Gegen Aufpreis würde ich die Reifen auch mitgeben. Für Fragen steh ich Ihnen gerne zur Verfügung: 0170 3461770
  22. S.Schnuse

    Flexrohr am BMW M3 Krümmer, besser als neu.

    Auch das beste Auto hat so seine Schwachstellen, beim E36 M3 ist eine davon definitiv das Flexrohr am Krümmer. Irgendwann reißen die Lamellen und eine neue Krümmerhälfte kostet über 500 €. Eine billige Abhilfe schafft man mit einem Universal-Flexrohr aus dem Zubehör, welches ca. 30 € kostet. Nun wird einfach der alte Krümmer zersägt und die kümmerlichen Reste vom alten Flexrohr werden weggeschliffen. Wichtig ist, dass man vorher ordentlich die Position der Krümmerhälften markiert, damit es nachher auch wieder passt. Selbst von innen ist der Krümmer schön. Ich habe leider nur ein Elektroschweißgerät. Also ab zur nächsten Stahlbaubude, dem Schweisser 10 € in die Hand gedrückt, und eine ordentliche Naht mit Schutzgas ziehen lassen. So sollte das Resultat dann aussehen. Besser (haltbarer) als das Original. Hier wieder an der richtigen Stelle. Resultat: 2-3 Stunden Arbeit, 40 € Kosten, 500 € + Einbau gespart, und das unbezahlbare Gefühl was geschafft zu haben.
  23. Haya101

    BMW M3 Testfahrt mit Tachoaufnahme

    Hallo zusammen, ich habe mir bei Sixt einen M3 ausgeliehen und ein entsprechenden Video gemacht. Ich hoffe es gefällt euch: http://de.video.yahoo.com/watch/8137134?fr=yvmtf Ein paar Anmerkungen: Der M3 war abgeregelt, was man am Ende des Videos sieht (Tacho bei 270). Die Fahrleistungen waren extrem beeindruckend. Alle Werksangaben wurden erreicht oder sogar übertroffen. Auf 100 in 4.4 sec, und dies ohne Launch-Control - nur mit dem Automatik-Modus voll durchgetreten. Wahrscheinlich liegt es daran, dass der Wagen jeden Tag ziemlich geschliffen wird. Ich gehe ich davon aus, dass der Motor extrem gut eingefahren war und die PS Leistung sogar übertroffen wurde. Grüße, Christian
    • 4 Antworten
  24. Der BMW 6er Cabrio Erlkönig wurde im Januar 2010 fotografiert.
  25. Hessenspotter

    BMW Z3 1.8, was kostet er?

    Mal ein Frage an alle Z3 Fahrer hier. Ich würde mir gerne nächstes Jahr einen Z3 1.8 zulegen. So zu sagen als Erstwagen. Jetzt würde mich mal interresieren wie viel der so im Unterhalt kostet. Fänds nett wenn ich Antworten hören würde, gerne auch Z3 mit größeren Motoren.
    • 139 Antworten
×
×
  • Neu erstellen...