Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'anschaffung'".



Erweiterte Suchoptionen

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Auto
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Amerikanische Marken
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Französische Marken
    • Japanische Marken
    • Mercedes
    • Opel
    • Skandinavische Marken
    • VW
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
  • Off-Topic Diskussionen
  • Luimexs Luimex Diskussionen
  • Capristos Capristo Diskussionen
  • DD-Racings DD-Racing Diskussionen

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Bugatti Modelle
  • Ferrari Modelle
  • Lamborghini Modelle
  • Porsche Modelle
  • Sportwagen kaufen

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

60 Ergebnisse gefunden

  1. Wenn alles klappt, einigen wir uns Morgen in Bern über dieses Fahrzeug, möchte unbedingt über diese Saison einen Daily-Spyder, ich denke hierbei ist dieser genau der Richtige. Im Anschluss werde ich ihn wieder veräussern. Ich freue mich wenns klappt.......Mal sehen. https://www.autoscout24.ch/de/d/lamborghini-gallardo-cabriolet-2009-occasion?accountid=65822&index=2&sort=price_desc&vehid=5378208&returnurl=%2fde%2fip%2fgangloff-autocenter-ag-3400-burgdorf%2fvehicles%3faccountid%3d65822%26sort%3dprice_desc%26r%3d61 Fahrwerk runter, Felgen in Bronze pulvern mit Spurplatten und Capristo Klappensteuerung, fertig.
    • 35 Antworten
  2. Ecco

    Ferrari 360 Kauf - Skandal

    Hallo zusammen, da ich durch dieses Forum eine Reihe von wichtigen Infos bekommen habe, welche mich bei der Fahrzeugsuche unterstützt haben, möchte ich an dieser Stelle etwas zurückgeben und meine Erfahrungen beim Kauf eines Ferrari 360 kundtun. Präambel Ähnlich wie den meisten, die der Versuchung eines Kaufs unterliegen, habe auch ich mich vorher gründlich über das Modell informiert. Darüber hinaus würde ich von mir behaupten, dass ich ein solides Verständnis von KFZ-Technik habe. Einschränkungen beim Kauf wollte ich eigentlich nicht machen, trotzdem war die erste Wahl "Rosso Corsa" als Farbe, die zweite "giallo", am liebsten mit manuellem Schaltgetriebe. Ich entschied aber, bei der Suche nur nach dem besten (technisch, substanziell) Auto ausschau zu halten und alle anderen "Wünsche" subsidiär zu behandeln. Die Suche Die bereits gestiegenen Preise der Ferrari 360 führten 2016 zu der Entscheidung entweder jetzt einen zu kaufen oder nie. Nach 9 Monaten der Marktbeobachtung entschloss ich mich, das komplett verfügbare Angebot auf Autoscout24 und Mobile.de abzutelefonieren und zu besichtigen. Dabei habe ich einige tausend Km zurückgelegt und unzählige Enttäuschungen erlebt. Die ersten Händler, die ich anrief, entgegneten mir auf die klassischen 'Fragen wie "Reimport, Unfallfreiheit, Nachlackierungen...", dass alles einwandfrei sei. Vor Ort gab es dann die große Enttäuschung. Bei den ersten 3 besuchten Fahrzeugen gab es riesige Lücken im "Service-Lebenslauf" und die Unfallfreiheit konnte durch den Lackschichtenmesser nicht bestätigt werden (eine besondere Enttäuschung war ein "unfallfreier" 360, welcher auf der kompletten linken Seite die 20-fache Lackdichte hatte (und noch dazu Lackeinschlüsse im Klarlack hatte). An dieser Stelle sei zu sagen, dass sich meine Erfahrungen über das komplette Angebotsportfolio zwischen 55.000 und 85.000 EUR erstreckt (also auch in höheren Preissegmenten war man vor "Lemons" nicht bewahrt). Bei weiteren Händleranrufen wurde ich dann etwas "forscher" und formulierte meine Anfrage direkt so, dass ich mit Lackdichtemessgerät, OBD Tester und Ferrari Meister vorstellig werden würde und ziemlich wütend werden könnte, falls man etwas verschweigt, bzw. in erheblichem Maße von der Produktbeschreibung abweichen sollte. Erstaunlicherweise wurde dann am Telefon weitaus mehr preisgegeben. Bspw. wurde man dann etwas fairer was die Historie anbelangt: oder bei einem Angebot mit der Angabe: 1 Hand und durchgehend scheckheftgepflegt Immer wieder stieß ich auch auf einen "ganz kurzen" Auslandsaufenthalt. "Der Vorbesitzer hatte eine Finca im Ausland...." so erklärte man mir mehrfach. Tatsächlich hat dies aber wohl einen anderen Grund. Fahrzeuge die "kurz" in einigen ausländischen (EU-) Ländern zugelassen waren, verlieren die Anzahl Vorbesitzer (im Fahrzeugbrief) bei Wiederzulassung in Deutschland. Ein Schelm, wer Böses denkt. Wenn wir die Rahmenparameter wie Vorbesitzer und Historie mal etwas außer Acht lassen, gibt es da noch das Thema "Tachomanipulation". Hierzu könnte ich auch wieder einen Roman verfassen. Aber um euch nicht zu langweilen, gleich ein guter Tipp: Lasst bei jedem Fahrzeug die Betriebsstunden respektive KM aus dem ABS Steuergerät auslesen und vergleicht diese mit den Kilometerangaben der Tachoeinheit. Wahrhaft wundersame Unterschiede ergeben sich hier viel öfter als vermutet. Wenn ich schätzen müsste, würde ich sagen, dass mehr als die Hälfte aller gebrauchten Ferrari (360) tachomanipuliert sind. Weitere Geschichten von Fahrzeugen die mit Ebay-Sperrholz-Applikationen, welche als 100% Original angepriesen wurden, erspare ich uns an dieser Stelle. Standschäden Ein weiteres wichtiges Thema sind "Standschäden" von sogenanten "wenig KM"- Autos. Einige Fahrzeuge standen sich so lange die Füße platt, dass es Ärger mit verharzten Bauteilen gab. Bsp.: Grundsätzlich ist gegen sowas ja nichts einzuwenden, aber wenn man sich mal überlegt, welche Teile noch alle in Mitleidenschaft gezogen werden, wenn so ein Auto lange steht, wird einem fast schlecht. Insbesondere da gängige Gebrauchtwagengarantien nicht für solche (Folge)-Schäden aufkommen. - Also Vorsicht vor kaputtgestanden Fahrzeugen! Fazit Kurzum, ein Abenteuer! Von den damals 60 oder 70 Fahrzeugen, die ich "überprüft" hatte, kamen nur 3 in Frage. Gekauft habe ich schlussendlich einen gelben 360 mit fast 70.000 KM, welcher regelmäßig bewegt wurde und 17 Jahre lang beim selben Ferrari Meister in der Wartung war. Bisher mangelfrei. Ich hoffe, diese kurze Zusammenfassung ist dem Einen oder Anderen eine kleine Hilfe.
    • 11 Antworten
  3. Thorsten0815

    Das Auto aus dem Automaten

    Was haltet ihr denn von so etwas? https://www.msn.com/de-ch/autos/autos-autoinnovation/das-auto-aus-dem-automaten/ar-BBH1Fod?ocid=spartanntp
    • 3 Antworten
  4. Hallo liebe Alle, mal eine andere Frage bezüglich Auto Wer von eich hat das Sagen zu Hause was Auto anbelangt? Bzw. man will ein Auto, Ferrari, Porsche, Maserati, oder was auch immer. Und die Frau zu Hause will nicht Mögliche Gründe die wir wohl alle kennen oder gehört haben: - Rausgeschmissenes Geld - Schäme mich, weil dann die anderen lästern oder was auch immer. Immer doof gucken. - Brauchen kein Spass Auto. Ist sinnlos. undundundund Wie geht ihr da um? wenn man nicht verheiratet ist dann ist es wohl kein Problem. Wenn man verheiratet ist, dann wirds wohl anders. Meine Meinung: Wenn der Familie nichts fehlt, immer in den Urlaub gehen kann, etc. dann steht doch nichts im Wege? Auch wenn das Geld „rausgeschmissen“ wird für saugeile Emotionen Sicherlich gibt es auch welche hier, die einfach kaufen und draufpfeifen was die Frau sagt Oftmals ist es auch der Name der abschreckt. Wenn ich einen Mazda, VW oder so kaufe der teuer ist, sagt niemand was. Würde ich im occasion Maserati für 40‘000.- fahren kommen, dann meinen alle, man hat Kohle ohne Ende... Bin mal auf Antworten gespannt, da es doch paar hier gibt, die schöne Autos fahren
    • 53 Antworten
  5. Erprobungsträger

    Ferrari 458 Italia spontan in der Mittagspause gekauft

    Hallo zusammen, ich habe mir heute einen Ferrari 458 gekauft, völlig spontan in der Mittagspause. Er steht echt schön da, in rosso corsa, hat die Alcantara-Sportsitze in L, ein Navigationsgerät, iPod-Anschluss, PDC vorne und hinten, ... Erstzulassung Mitte 2013 und knapp 38000 km runter. Bezahlt habe ich wohl einen Preis, der eher oben rangiert - 170k. Aaaaber folgendes habe ich raushandeln können bzw. folgende Schmankerl sind inkludiert: - Ich habe die kostenlose Maintenance noch bis 2020 - Ich habe eine 2 Jährige Ferrari Approved Garantie, beginnend ab jetzt. - Ich habe einen Reifenfreifahrtschein ;-) Ich fahre die (noch guten Reifen runter) und bekomme dann einmal kostenlos neue Was sagt ihr? Habe schon unterschrieben ;-)
    • 111 Antworten
  6. Hallo zusammen, gleich mein erster Post hier, da ich mit dem Gedanken spiele einen 458 Italia zu kaufen. Vorweg zu mir, ich bin 30 Jahre jung und bin gerade an etwas Geld gekommen, am jährlichen Einkommen (d.h. für Steuern, Sprit, etc.) soll es auch nicht scheitern, da ich eigentlich sehr gut verdiene. Nun zu meiner Frage: Der 458 Italia ist schon lange ein Traum von mir und nun habe ich 140-150'000 Euro auf der hohen Kante, die ich gerne investieren würde. Was gibt es zu beachten bzw. welche Erfahrungen haben Ihr gemacht? - Ich höre immer, dass Ferrari die Laufleistung > 50'000km schon als "komisch" erachtet und dass hier dann Getriebeschäden etc. die Regel sein sollen (?) - Als ich mich informierte habe ich von ausgebrannten Fahrzeugen gelesen, welche durch einen Kleber ins Brennen geraten sind - hier wurde offensichtlich ein Rückruf gestartet - Einige Getriebeprobleme habe ich im Internet auch gefunden Nun, natürlich ist kein Ferrari eine Wunderhütte - Schäden gibt es bei anderen Fahrzeugen auch, nur auf was muss ich genau achten? Wo sollte ich einen Gebrauchtwagen am Besten überprüfen lassen? Dank für weitere Infos
    • 40 Antworten
  7. Ich überlege mir nun schon seit dem normalen SS einen zu bestellen! Ich will jetzt unbedingt einen Vitesse haben, ich weiß aber nicht, ob sich die Anschaffung wirklich lohnt. Ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen!
    • 35 Antworten
  8. Hallo liebe Autogemeinde. Beim Thema Lamborghini Gallardo kaufen bin ich seit 3 Monaten auf der Suche nach einem Fahrzeug. Ich habe heute einen gefunden. Es ist ein Lamborghini Gallardo aus 01.2005 mit 8400 km aus erster Hand, von Tamsen Service gepflegt....! Bekomme auf Wunsch ein Dekra Siegel und ein 110 Punkte Check. Auf was muss ich beim Kauf achten? Oder wann brauch ich jetzt ein neuen Service oder eine neue Kupplung? Der Stier ist natürlich unfallfrei...! Fragen über Fragen Bin euch für eure hilfe sehr dankbar Gruß Willi
    • 7 Antworten
  9. Hallo CP-Forum ! Ich möchte mich heute bei euch "offiziell" vorstellen, nachdem ich schon einige Zeit hier heimlich mitgelesen habe. Nun ist es vollbracht - mein erster Ferrari, ein F355 GTB in grigio titanio, Bj 1998, 6-Gang, gering tiefergelegt, Distanzen vorne und hinten, Fuchs Krümmer und Auspuffanlage. Der Wagen hat vor Übergabe durch mich noch eine kleine Inspektion, Tieferlegung und Distanzen mit Fahrwerksvermessung in einer sehr guten kleinen freien Werkstatt in der Nähe von Stuttgart bekommen. Deshalb der Besuch bei meinem Freund Wolfgang Seidl in Stuttgart (u.a. für Ferrari als Grafikdesigner seit 2000 tätig) und eine geniale Foto-Session, dessen super-Ergebnis ich euch leider vorenthalten muss. Stattdessen einige Fotos von meiner Nicht-SLR Kamera, die etwas hinwegtrösten sollen. Auf dem Weg durch Stuttgart fuhr dann ein Streifenwagen neben mir her (Freundin fuhr voneweg im Land Rover), Polizei-Beifahrerfensterscheibe fährt runter: "Der Ferrari-Aukleber über dem hinteren Kennzeichen (über dem D, die Europasterne überdeckend) bitte entfernen. Sonst noch eine Gute Fahrt !" Dachte schon, der Fuchs-Auspuff muss runter (nix TÜV). Naja, sind auch nur Polizisten sind auch nur Menschen wie wir... zum Glück. Von meinem automobilen Werdegang her war ich immer sehr Porsche-lastig, bis auf ein kurzes 2 jähriges Verhältnis mit einem Aston Martin V8 Vantage. Ich bin in Kronberg bei Frankfurt am Main angesiedelt und würde mich auch über gel. Treffs ohne finanzielle Interessen freuen. Anbei wie gesagt meine selbst geknipsten Bilder, Wolfgang hat mir das Posten seiner genialen Fotos im Internet 'untersagt' , dabei waren auch einige Aufnahmen auf der Autobahn etc. aber egal. Als Ersatz musste meine Freundin für mich als model herhalten... Cheers, Eddie
    • 53 Antworten
  10. Fast-Ferraristi

    Kann ich mir einen F355 leisten ?

    Hallo Community, da ist wieder so ein Neuling mit unendlich vielen Fragen, die ihr teilweise sicherlich schon 100mal in ähnlicher Form gelesen habt. Vielleicht greift hier noch sowas wie Welpenschutz und ihr beantwortet trotzdem ganz geduldig ein paar Fragen... ;-) Für mich geht es ganz einfach darum, von erfahrenen Ferrari Besitzern eine Einschätzung zu bekommen, ob ich mir meinen Traum mit meinem Budget überhaupt erfüllen kann. O.K. Fakten: Wunsch: Ferrari F355 Spider. Werde mir in Kürze folgende 2 Varianten ansehen: F355 Spider F1, EZ 1999, 28.000km, Scheckheft gepflegt, unfallfrei EUR 70.000,- F355 Spider , EZ 1997, 44.000km, Scheckheft gepflegt, unfallfrei EUR 59.000,- Für mich ist das beides viel Geld und es sind schon ein paar Jährchen vergangen, bis ich diese Summe zur Verfügung hatte. Somit wäre aber lediglich die Hürde der Anschaffung genommen. Ich stöbere seit Wochen in den Foren und habe soviele unterschiedliche Aussagen bezüglich Versicherungs- u Unterhaltungskosten gelesen - was mich total verunsichert hat. Kann mir jemand aus eigener Erfahrung ein paar Zahlen nennen, was pro Jahr an Zirka-Unterhaltungskosten zu veranschlagen wäre ? Versicherung, Inspektionen, etc. Ich plane lediglich ca. 3.000 km pro Jahr zu fahren (falls ich mich beherrschen kann...ha..ha...) und ein Saisonkennzeichen von Mai - Sep. Habe etliche "Schreckensbeiträge" gelesen, dass z.B alle 5.000km die Krümmer hin sind.....und das bei Reparaturkosten von EUR 3.000,- / Stück. Auch sonst wird der F355 als "sehr Folgekostenintensiv" beschrieben. Ist der 355er wirklich so anfällig ? Ach ja mein Budget für Versicherung und Wartung würde ich so auf EUR 5.000,- / Jahr beziffern. Was sind die einzuhaltenden Inspektionsintervalle und was die zu erwartenden Kosten dafür ? Was sollte man als Reserve für "Nichtvorhergesehenes" rechnen ? Hoffe ihr könnt mir da mit eurer Erfahrung weiterhelfen und werdet mich nicht ganz so hart auf den Boden der Realität zurück holen.... Vielen Dank und Haaalllooooooooo an Alle !! Stefan
    • 67 Antworten
×
×
  • Neu erstellen...