+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Wie funktioniert Leasing???

  1. #1

    Wie funktioniert Leasing???

    hi,
    hab von Freunden gehört das die Leasingfahrzeuge haben und alle 9 Monate ein neues Auto bekommen.
    Wollte jetzt von euch wissen wie das funktioniert? Ist das Ähnlich wie eine Ratenzahlung??

  2. #2
    Du zahlst zuerst einen Betrag (Mietsonderzahlung) ein, dann über die Laufzeit die vereinbarten Raten und kannst dann das Auto zum Ablauf des Leasings gegen Leistung einer Restwertzahlung erwerben.

    So weit-so einfach. Für Firmen macht das Ganze Sinn, da die Leasingraten quasi umgehend steuertlich geltend zu machen sind, während Neufahrzeuge über mehrere jahre abgeschrieben werden müssen.

    Die Leasingraten sind natürlich abhängig von Laufleistung, Leasinglaufzeit und Restwert-Wenn man mehr fährt kommen (im Zweifel teure) Aufpreise für die Km hinzu, wenn das auto nicht mehr den Restwert bringt, z. B. wegen Beschädigungen oder einfach auch gefallenem Marktwert trägt auch hier der Leasingnehmer das Risiko-sprich die Kosten....

    Ich halte es für Privatpersonen für unsinnig, ein Fahrzeug zu leasen-zumal das auto im Besitz der Bank bleibt....

  3. #3
    ja, aber man zahlt seine monatlichen Raten und hat sonst keine Probleme, sprich Versicherung, Steuer, Reperaturen........
    oder stimmt das so nicht?

  4. #4
    Das kommt auf dein Leasing an. Es gibt Komplettangebote mit Service, Versicherung und Steuern-dann braucht man wirklich nur noch tanken und fahren-die sind aber naturgemäß auch wieder deutlich teurer...

    Effektiv ist es eine Finanzierungsmöglichkeit-Du mußt dir selbst überlegen, ob es sinnvoll ist, Versicherung, Inspektionen und Steuern auf 12 Beträge pro Jahr zu splitten oder sie selbst bei Deiner Versicherung zu entrichten. Zaubern könne die autohersteller bei den Versicherungen selbst nicht-hinter diesen Versicherungen stehen ebenfalls die großen Konzerne...

  5. #5
    ok,danke für deine Hilfe
    Ich denk das Leasing lohnt sich nur, wenn man Mitarbeiter ist und Sonderkonditionen bekommt

  6. #6
    Also die Grundbausteine des Leasings sind den meisten glaub ich bekannt. Allerdings habe ich zu dem Thema Leasing doch auch noch die ein oder andere Frage:

    - Was ist wenn ich mein Auto tune, z. B. anderes Fahrwerk, Felgen, evtl. eine teure Anlage. Wie wird das am Ende der Laufzeit wieder verrechnet? (wenn ich das Auto nicht behalte)

    - Was ist wenn ich absolut nicht weiß ob ich in einem Jahre 50.000 km oder 80.000 km fahre? Falls die vereinbarte Kilometer Anzahl überschritten wird, sind ja so weit ich weiß Cent-Beträge für jeden zusätzlichen Kilometer zu zahlen.

    - Was ist wenn ich auf das von mir geleaste Auto absolut nicht aufpasse und Beulen und Kratzer im Lacke habe? Muss ich dann evtl. etwas zahlen wenn ich das Auto zurück gebe?

    Wäre nett wenn jemand auf die Fragen antworten würde...

  7. #7
    Zu 1: Darfst alles zurückrüsten...ganz sicher...
    Zu 2: Die "überzähligen Kilometer" werden bei Vertragsabschluß festgelegt-ja, Du zahlst dann pro Kilometer.
    Zu 3: Ja-für etwaige schäden am Fahrzeug kommst Du auf-Es steht ja der "restwert" zu Buche. Wenn Du das Auto kaufst ist er natürlich gleich-wäre ja auch quatsch, weil Du sonst quasi Deine eigenen Beulen bezahlst, soll die Leasinggesellschaft das auto zurücknehmen werden die Schäden geschätzt-und verrechnet oder auf Deine Kosten behoben. Bei der Verrechnung darfst Du von Werkstattsätzen ausgehen

    Ein netter Trick ist auch den Restwert hoch anzusetzen-kleine Mietsonderzahlung, kleine Raten- der Hammer kommt dann bei Laufzeitende, wenn die Differenz zum Schätzpreis auf dem Tisch liegt...

  8. #8
    Godzilla im Winterschlaf!

    Zitat Zitat von alpinab846
    Ein netter Trick ist auch den Restwert hoch anzusetzen-kleine Mietsonderzahlung, kleine Raten- der Hammer kommt dann bei Laufzeitende, wenn die Differenz zum Schätzpreis auf dem Tisch liegt...
    Genau, aber auch die Banken sind vorsichtiger geworden (wenigstens in der Schweiz). Sie rechnen den Restwert (wenn maximal) sehr gut.

    Ich habe einen möglichst tiefen Restwert gewählt - nicht zuletzt wg. Steuern.

  9. #9
    Klar-hast ja quasi jeden Monat die steuerlichen Vorteile, die lange abschreibung für die Restzahlung wird dann immer kleiner....

  10. #10
    Godzilla im Winterschlaf!

    Zitat Zitat von alpinab846
    Klar-hast ja quasi jeden Monat die steuerlichen Vorteile, die lange abschreibung für die Restzahlung wird dann immer kleiner....
    Natürlich aber am Schluss habe ich dann nochmals einen "grossen" zusätzlichen Steuervorteil. Hätte ich einen hohen Restwert angesetzt - würde sich auch der Steuervorteil verringern, würde dann aber über die Laufzeit verteilt...

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Leasing oder Finanzierung!
    Von Feldjäger im Forum Verschiedenes über Autos
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.03.2004, 18:12
  2. KFZ aus der Leasing lösen
    Von Tiroler Bua im Forum Verschiedenes über Autos
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.10.2003, 08:58
  3. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 23.07.2003, 17:55
  4. Diablo leasing (Schweiz)
    Von sauber im Forum Lamborghini Diablo
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 01.07.2003, 09:21
  5. m3 cabrio? Leasing, versicherung...
    Von hundebesitzer im Forum BMW M
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2002, 17:59