+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. #11
    Kleine Ergänzung:
    "Unfall ist jedes plötliche Ereignis, durch das ein Mensch zu Schaden kommt oder ein nicht ganz belangloser Sachschaden ensteht. Eine direkte physische Einwirkung auf einen Menschen oder eine Sache ist nicht notwenig....."

    Wenn die Frau also nicht gestürzt ist, kann da wohl nichts passieren.

    Gruß

  2. #12
    Wenn eine direkte physische Einwirkung nicht notwendig ist, heißt das, dass wenn die Dame zur Seite gesprungen wäre und sich ihren Fuß vertreten hätte auch ein "unfall" vorläge, oder?

  3. #13

    Vieleicht solltet ihr zur Abrundung der Beiträge noch das hier lesen.

    Gefährdungshaftung

    Im Rahmen der straßenverkehrsrechtlichen Gefährdungshaftung haftet man als Halter eines Kraftfahrzeugs grundsätzlich für den Ersatz eines Schadens, der bei dem Betrieb des Kraftfahrzeugs entsteht, allein deswegen, weil man durch den Betrieb des Kraftfahrzeugs eine Gefahrenquelle bzw. eine Gefährdung geschaffen hat. Ein Verschulden als Voraussetzung der Schadensersatzpflicht ist im Bereich der Gefährdungshaftung nicht erforderlich, es handelt sich um eine verschuldensunabhängige Haftung des Halters. Der Gefährdungshaftung liegt der Gedanke zu Grunde, dass derjenige, der im eigenen Interesse eine besondere Gefahrenquelle schafft, z.B. durch den Betrieb eines Kraftfahrzeugs, auch für die wegen der Gefahrenquelle eintretenden Schädigungen einstehen soll. Die Gefährdungshaftung ist auch im Bereich des Luftverkehrs für Luftfahrzeuge vorgesehen.

    Die Ersatzpflicht des Halters ist bei der straßenverkehrsrechtlichen Gefährdungshaftung jedoch nach der seit dem 2002 in Kraft getretenen Änderungsgesetz ausgeschlossen, wenn der Unfall durch höhere Gewalt verursacht wurde. Der Begriff der höheren Gewalt ist an Stelle des bis 2002 maßgeblichen Begriffs der „unabwendbaren Ereignisses“ getreten. Die Gefährdungshaftung trifft seit der 2002 in Kraft getretenen Änderung des Schadensersatzrechts nicht nur den Halter eines Kraftfahrzeugs, sondern daneben auch den Halter eines Anhängers, der mit dem Kraftfahrzeug verbunden ist. Die Gefährdungshaftung nach dem Straßenverkehrsgesetz ist auf einen Höchstbetrag beschränkt. Die Höchstbeträge wurden durch das Änderungsgesetz 2002 erstmals seit über zwanzig Jahren angehoben auf 600.000 EUR im Falle der Verletzung eines Menschen und auf 300.000 EUR wegen der Beschädigung einer Sache. Wegen des erheblichen Haftungsrisikos eines jeden Kraftfahrzeughalters im Zusammenhang mit der Gefährdungshaftung ist der Halter eines Kraftfahrzeugs mit regelmäßigem Standort im Inland verpflichtet, eine Haftpflichtversicherung zur Deckung der durch den Gebrauch des Fahrzeugs verursachten Schäden abzuschließen und aufrechtzuerhalten. Wer ein Fahrzeug gebraucht, obwohl die erforderliche Haftpflichtversicherung nicht besteht, kann mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr bestraft werden.

  4. #14

    Oder zum letzten Post einfach kurz ergänzt.

    Wenn jemand mit seinem Wagen an einem Fußgänger oder Radfahrer etc. vorbeifährt und dieser zu Schaden kommt obwohl er nicht berührt wurde also z.B. wenn er sich erschrocken hat und hingefallen ist, dann ist man trotzdem in der Haftung.

  5. #15
    @tommy
    genau, theoretisch musst du also Anhalten wenn ein Unfall vorliegt, wenn es sein könnte (!!), dass du Beteiligter bist

    @chip
    jap, aber Haftung und Strafbarkeit ist trotzdem nicht das gleiche; Haftungsansprüche machen nur das Konto putt, Strafbarkeit gibt so eklige Einträge und Führerscheinentzüge

    also: sauber bleiben

    Gruß

  6. #16

    Ist das nicht Schwachsinn ?

    Ich fahre mit Gruppe A Auspuff durch eine Häuserschlucht, alle Fußgänger und Radfahrer drehen sich um und gehen etwas zur Seite. Der eine renkt sich dabei den Hals aus, der andere stolpert über eine Mülltonne, der dritte rennt an die Straßenlampe. Dann muß ich also mal kurz stehen bleiben und alle fragen, ob sie noch o.k. sind, sonst begehe ich eine Unfallflucht.
    Vivat iustitia !

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. So beginnt ein guter Morgen...
    Von Wolfy im Forum Verschiedenes über Autos
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.10.2003, 09:09
  2. Fahrerflucht
    Von m3_m im Forum Verschiedenes über Autos
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.09.2003, 13:24

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

ab wann beginnt fahrerflucht

wann beginnt fahrerflucht

wo beginnt fahrerfluchtunfallflucht trotz anhaltenfahrerflucht obwohl angehaltenfahrerflucht ab wannab wann fahrerfluchtwann beginnt eine fahrerfluchtwann beginnt fahrerflucht? hält erst später anangehalten nicht stehen geblieben fahrerfluchtperson nicht berührt fahrerfluchtab wann ist es fahrerflucht