Historie

BMW präsentierte den 507 im Jahr 1955 auf der Frankfurter IAA.

Entgegen der Erwartungen von BMW entwickelte sich der 507 nicht als der erhoffte Heilsbringer für den angeschlagenen Automobilkonzern, sondern auf Grund des für damalige Verhältnisse exorbitanten Preises als Millionengrab.

Nach nur 252 Exemplaren war Schluss mit der Produktion und BMW befand sich am Rande des Ruins.

Heute ist der BMW 507 ein gefragtes Sammlerstück, für das auf Auktionen Spitzenpreise aufgerufen werden.


* Es waren wahlweise noch zwei weitere Hinterachsübersetzungen optional erhältlich: 3,42:1 oder 3,9:1. Die Standard-Übersetzung war 3,7:1
Bei der Übersetzung 3,42:1 war die Höchstgeschwindigkeit ca. 220 km/h. Mit Standard-Übersetzung waren es ca. 205 km/h
Bereifung: 6,00-16" extra Super Record auf Felge 4,50 E x 16