Tuningwerk M235i RS – Bereit für den Trackday

1 Kommentar

Der BMW M235i bringt ab Werk eine sehr gute Basis für sportbegeisterte Autofahrer mit. Somit verwundert es nicht, dass die Tuner Schlange stehen, um noch mehr Leistung und einen erhöhten Grad Fahrdynamik aus dem Coupé zu kitzeln. Tuningwerk präsentiert mit dem M235i RS nun einen klar auf Trackdays ausgelegten Ansatz mit 444 PS und Gewichtserleichterung durch Wegfall der Rückbank und ultraleichte Recaro Pole Position Schalensitze vorn.

Tuningwerk M235i RS

Tuningwerk M235i RS
Bild 1 von 5

Auf Basis des BMW M235i entsteht bei Tuningwerk im bayerischen Puchheim der M235i RS, den es auf Wunsch auch mit den berühmten M-Streifen gibt.

Dass der BMW M235i sportliches Potenzial hat, stellt er im Rahmen der VLN auf der Nürburgring Nordschleife in einer eigenen Cup-Klasse unter Beweis. Aber auch für kurvige Landstraßen und private Ausflüge auf die Rennstrecke steckt mehr als genügend Potenzial im kompakten Bajuwaren. Tuningwerk ist somit nicht der erste Tuner, der sich daran macht, diese Reserven auszuloten. Das Ergebnis überzeugt.

Mit dem M235i RS stellen die Puchheimer ein Fahrzeug auf die Räder, bei dem der Kunde je nach vorwiegendem Einsatzzweck wählen kann. Für diejenigen, die den Wagen gern weiterhin im Alltag nutzen möchten, sich dabei jedoch an erhöhter Sportlichkeit, verringertem Gewicht und etwas mehr Leistung erfreuen, gibt es den Wagen ohne Rückbank und mit Recaro Pole Position Schalensitzen anstelle der Serienvordersitze. Für Rennstreckenfreunde, die gern soviele Trackdays im Jahr mitnehmen, wie irgend möglich, gibt es optional einen Überrollkäfig und Sechspunktgurte.

Von außen fällt vor allem der große Heckflügel auf der Kofferraumklappe ins Auge. Bei genauerer Betrachtung finden sich auch eine Carbon-Spoilerlippe unter der Frontschürze und ein Diffusoreinsatz am Heck, die jeweils in Sichtcarbon ausgearbeitet wurden. Auf den 18 Zoll großen, mattschwarz lackierten Schmiedefelgen sitzt eine Bereifung vom Typ Dunlop SportMaxx RT. Dahinter verbirgt sich eine Hochleistungsbremsanlage mit Brembo-Komponenten.

Das 3 Liter große TwinPower-Sechszylinder-Triebwerk wird von Tuningwerk auf 326 kW/444 PS und ein maximales Drehmoment von 600 Newtonmeter gesteigert. Bei ordentlicher Bedienung des manuellen Sechsgang-Getriebes spurtet der M235i RS damit in 4,3 Sekunden auf 100 und in 15,4 Sekunden auf 200 km/h. Auf dem kleinen Kurs in Hockenheim wurde eine Rundenzeit von 1:11 Minute ermittelt. Dank eines optimierten Kühlsystems lässt sich die Leistung auch an heißen Tagen und nach mehreren Runden noch abrufen. Zusätzlich sind ein Einmassenschwungrad, eine Sportkupplung und eine Klappenauspuffanlage sowie Uniballgelenke an den Aufhängungen am M235i RS verbaut. Für Kunden mit noch mehr Leistungshunger arbeitet Tuningwerk aktuell an einem neuen Turbolader.

Interessenten für einen Tuningwerk M235i RS müssen sich von mindestens 65.000,- € trennen.

Quelle: Tuningwerk GmbH

Tags: , ,

Kategorie: Magazin

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. Max sagt:

    Konnte den Vorführer von Tuningwerk neulich mal bewegen – tolles Auto!

Schreiben Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.