Range Rover Westminster – Königlicher Offroader

Zu Ehren des 60-jährigen Thronjubiläums von Queen Elisabeth II rollt aus Großbritannien der limitierte Range Rover Westminster heran. Lediglich 300 Exemplare werden exklusiv für den deutschen Markt hergestellt und bieten serienmäßig noch mehr Luxus, als gewöhnlich. Dabei wird das britische Offroad-Flaggschiff durch den berühmten Namen Westminster geschmückt – dem Standort des ehemaligen Königspalastes.

Range Rover Westminster

Range Rover Westminster
Bild 1 von 7

Westminster Abbey und Westminster Hall sind bis heute berühmte Touristenattraktionen der britischen Hauptstadt London. Doch nur historisch interessierten Besuchern dieser Stätten dürfte bekannt sein, dass Westminster Hall der letzte verbliebene Teil des ehemaligen Königspalastes ist, dessen übrige Gebäude in einem Großbrand im Jahr 1834 zerstört wurden. Der heutige Palace of Westminster, der als Sitz des Parlaments dient, wurde anstelle der abgebrannten Ruinen aufgebaut und erhielt mit dem Turm Big Ben die wohl bekannteste Uhr der Welt. Beinahe ebenso bekannt ist die britisch-luxuriöse Offroad-Legende, der Range Rover. Anlässlich des 60-jährigen Krönungsjubiläums von Königin Elisabeth II wird dieses Fahrzeug in einer exklusiven Sonderserie für den deutschen Markt aufgelegt: Als Range Rover Westminster.

Nicht nur gekrönte Häupter und Promis fahren gern Range Rover, auch andere Enthusiasten lieben den britischen Offroader als Zugfahrzeug oder Reisewagen. Als Westminster Edition erhält der Geländewagen ein Designpaket mit edlen Akzenten an der Front. Der Kühlergrill bekommt ein verchromtes Gitter in neuem Design. Die Leiste im unteren Lufteinlass, die seitlichen Luftauslässe in den vorderen Kotflügeln und die Nebelscheinwerfereinfassungen tragen ein helles Titan-Finish. In den Radhäusern sitzen 20 Zoll große Leichtmetallräder mit einer „Diamond Turned“-Oberfläche. Bei der Lackierung stehen den Kunden diverse Metallic-Farben zur Wahl, die durch die serienmäßig dunkel getönten hinteren Seitenscheiben zusätzlich in Szene gesetzt werden.

Offiziell ist der Range Rover zwar ein Fünfsitzer, doch wirklich bequem reisen kann man in ihm – wie in vielen Mitbewerbern – eher zu viert. Somit dürfte es kaum wundern, dass neben den vorderen nur die äußeren Sitzplätze der hinteren Reihe beheizbar sind. Fahrer und Beifahrer genießen darüber hinaus die Möglichkeit, ihre Sitzplätze bei warmen Außentemperaturen auch kühl belüften zu können. Alle vier Plätze sind elektrisch einstellbar. Für den Mitfahrer hinten rechts gibt es sogar die Möglichkeit, auf Knopfdruck den Beifahrersitz nach vorn fahren zu lassen, um den Fußraum zu vergrößern. Gleichzeitig wird durch eine Vierzonen-Klimaautomatik erreicht, dass alle Mitfahrer ihre gewünschte Wohlfühltemperatur einstellen können. Über die in der Westminster Edition serienmäßige Harman Kardon-Audioanlage mit 19 Lautsprechern und 1.200 Watt Gesamtleistung lässt sich der Range Rover in einen rollenden Konzertsaal oder eine fahrbare Disko verwandeln – je nach Musikgeschmack der Insassen.

Der Fahrer freut sich im Winter über eine Standheizung, während der Fahrt über einen Totwinkel-Assistenten und beim Ein- und Ausparken über ein Surround-Kamerasystem. Dabei nehmen er und seine Passagiere auf edlem Leder Platz und können mit der Hand über das Edelvelours am Dachhimmel streichen. Das zwölfteilige Edelholzdekorset im Innenraum trägt „Grand Black Lacquer“. Auf einer Plakette am Armaturenbrett und einem exklusiven Schlüsselanhänger von Robbe & Berking aus Sterling-Silber findet sich die individuelle Limitierungsnummer des jeweiligen Fahrzeugs. Dazu findet sich im Kofferraum ein vierteiliges Aluminium-Kofferset von Rimowa im Farbton Titan.

Für den standesgemäßen Vortrieb stehen der 4,4 Liter große TDV8 mit 230 kW/313 PS und 700 Newtonmetern oder der 5 Liter große Kompressor-V8 mit 375 kW/510 PS und 625 Newtonmetern Drehmoment zur Auswahl. Der Diesel beschleunigt den Offroader in 7,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und lässt ihn maximal 210 km/h schnell werden. Im Benziner geht es etwas rasanter zu: 6,2 Sekunden bis 100 km/h, maximal Tempo 225.

Wer einen Range Rover Westminster sein eigen nennen möchte, sollte sich beeilen. Das Sondermodell gibt es exklusiv nur für den deutschen Markt und in einer limitierten Auflage von 300 Exemplaren. Als 4.4 TDV8 kostet das Fahrzeug ab 104.900,- €, als 5.0 V8 Supercharged ab 119.500,- €.

Quelle: Range Rover

Autor: Matthias Kierse

Tags:

Kategorie: Magazin

Schreiben Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.