Range Rover Sport SVR – Schnellstes SUV am Ring

Nach seinem dynamischen Auftritt beim Goodwood Festival of Speed ging das Testprogramm des Range Rover Sport SVR in die finale Phase über. Dabei wurde ein Fahrzeug in Serienkonfiguration im Höchsttempo über die Nürburgring Nordschleife gescheucht, um zu ermitteln, wie sich ein 550 PS starkes SUV dabei verhält und welche Rundenzeit möglich ist. Mit 8:14 Minuten gelang den Briten dabei ein neuer Rundenrekord für Serien-SUVs.

Range Rover Sport SVR Prototyp

Range Rover Sport SVR Prototyp
Bild 1 von 2

Auf Basis des Range Rover Sport entwickelt die Special Operations Abteilung von Jaguar Land Rover das erste SVR-Modell der Markengeschichte.

Dass der neue Range Rover Sport SVR als Prototyp bereits viele Runden auf der Nürburgring Nordschleife zurückgelegt hat, ist kein Geheimnis. Immerhin wollen dir zuständigen britischen Ingenieure ein kraftvolles und zugleich dynamisches Fahrzeug auf die Räder stellen, mit dem das neue Kürzel SVR direkt anständig belebt wird. Hierzu erhielt der bekannte, 5 Liter große V8-Kompressormotor eine Leistungsspritze auf 404 kW/550 PS und ein Abgassystem, mit dem vermutlich Tote wiedererweckt werden könnten. Einen ersten akustischen Eindruck konnten sich Besucher des Goodwood Festival of Speed machen, wo der Range Rover Sport SVR sein dynamisches Debüt feierte.

Doch nun haben die Entwickler erneut die Nordschleife ausgesucht und dabei ein Fahrzeug in Serienkonfiguration mitgebracht. Ziel der Reise: Herausfinden, wie schnell der SVR die 20,83 Kilometer lange Eifelrennstrecke umrunden kann, wenn ein Profi hinter dem Lenkrad sitzt und kein Verkehr im Weg steht. Dass man dabei gleich den Rundenrekord für in Serie gebaute SUVs aufstellen würde, war vermutlich allenfalls ein Wunsch. Nach 8:14 Minuten stoppten die mitlaufenden Uhren, als der Range Rover SVR aus seiner schnellen Runde zurückkehrte.

Die Briten versprechen indes, dass der SVR trotz seiner sportlichen Talente auch im Offroad-Bereich überzeugen kann, sofern seine späteren Besitzer dorthin möchten. So ist beispielsweise die Wattiefe bis zu der man ohne Wassereinbrüche in den Innenraum gefahrlos durch Gewässer fahren kann, mit 850 Millimetern genauso hoch wie bei den normalen Range Rover Sport Modellen.

Interessenten müssen noch bis Anfang 2015 warten. Erst dann steht der neue Range Rover Sport SVR bei den Land Rover Händlern bereit.

Quelle: Land Rover

Tags: ,

Kategorie: Magazin

Schreiben Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.