Porsche Panamera Turbo S – Auch als Executive

Mit Panamera Turbo S und Panamera Turbo S Executive rundet Porsche das aktuelle Angebot der Sportlimousine ab. Die 570 Pferdestärken des V8-Turbo-Triebwerks reichen für eine Höchstgeschwindigkeit 310 km/h aus. Dank Geräusch- und Wärmeschutzverglasung und einem fondorientierten Lichtpaket im Innenraum lässt sich der Wagen gut als mobiles Büro nutzen.

Porsche Panamera Turbo S

Porsche Panamera Turbo S
Bild 1 von 4

Durch den Porsche Panamera Turbo S wird die Limousinenbaureihe der Zuffenhausener nach oben hin abgerundet.

Mit der neuen Topmotorisierung des Panamera vereint Porsche Leistung und Luxus auf gekonnte Weise. Einige Alleinstellungsmerkmale helfen Autofans, einen Turbo S von den normalen Panamera-Varianten zu unterscheiden: Neben der Exklusivfarbe Palladium metallic gibt es 20 Zoll große 911-Turbo-II-Leichtmetallfelgen und einen in Wagenfarbe lackierten Vierwege-Heckflügel. Die gelb lackierten Bremssättel der PCCB-Bremsanlage zeigen ebenfalls ab Werk die Topversion auf. Optional sorgt eine Sportabgasanlage mit per Taste zuschaltbarem Akustikkanal für fast rennsportartigen Sound.

Unter der Motorhaube arbeitet ein 4,8 Liter großes V8-Turbotriebwerk, das dank neuer Lader und höheren Einspritzdruck von nun 140 Bar eine maximale Leistung von 419 kW/570 PS und ein Drehmomentplateau von 750 Newtonmetern zwischen 2.250 und 5.000 Umdrehungen/Minute. Durch die Overboost-Funktion können kurzfristig sogar 800 Newtonmeter abgerufen werden, um Überholmanöver noch schneller abzuwickeln. So gerüstet spurtet die Limousine bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 310 km/h. Gleichzeitig liegt der Durchschnittsverbrauch laut NEFZ-Norm bei 10,2 Litern pro 100 Kilometern.

Selbstverständlich zählen alle aktuellen Regelsysteme zum Serienumfang des Porsche Panamera Turbo S. Um in schnell gefahrenen Kurven die Seitenneigung zu verringern, verfügt der Wagen über die Porsche Dynamic Chassis Control (PDCC). Dazu gesellt sich das Porsche Torque Vectoring Plus (PTV Plus) mit variabler Momentverteilung zwischen den Hinterrädern und elektronischer Hinterachs-Quersperre für mehr Traktion. Dank adaptiven Dämpfern und geschwindigkeitsabhängiger Servolenkung bietet der Panamera Turbo S reichlich Fahrspaß.

Je nach Kundenwunsch gibt es im Interieur mehr oder weniger Platz. Dies ist abhängig von der Wahl oder Nichtwahl des verlängerten Executive, der seine 15 zusätzlichen Zentimeter Radstand voll und ganz dem Fond zugute kommen lässt. Die Kombination aus Sport und Luxus wird innen durch eine Bicolor-Lederausstattung mit in die vorderen Kopfstützen eingeprägten Porsche-Logos fortgesetzt. Diese wird durch das neue Interieur-Paket in Nussbaum-Wurzel dunkel gekonnt veredelt. Auf den 14-fach elektrisch verstellbaren Komfortsitzen finden Fahrer und Beifahrer mit Sicherheit eine angenehme Sitzposition. Auch lange Reisen sind dank Sitzheizung und –belüftung auf allen vier Plätzen kein Problem.

Ab Januar 2014 rollt der Panamera Turbo S ab 180.024,- € zu den Porsche Händlern. Die lange Executive-Version beginnt bei 197.041,- € (jeweils inklusive MwSt.).

Quelle: Porsche

Tags: ,

Kategorie: Magazin

Schreiben Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.