Porsche Cayenne S E-Hybrid – Noch effizienter

27. Juli 2014

Zusammen mit einem kleinen Facelift bringt Porsche den Cayenne S E-Hybrid als ersten Plug-In-Hybrid im Premium-SUV-Segment im Oktober auf den Markt. Zum Preis des Cayenne S Diesel gibt es hier einen 95 PS starken Elektromotor in Kombination mit einem 3 Liter großen V6-Kompressor-Benzinmotor mit 333 PS. Als kombinierte Leistung gibt Porsche 416 PS an. Gleichzeitig liegt der Durchschnittsverbrauch bei lediglich 3,4 Litern auf 100 Kilometern.

Porsche Cayenne S E-Hybrid

Porsche Cayenne S E-Hybrid
Bild 1 von 3

Zusammen mit einem milden Facelift des beliebten SUV-Modells bringt Porsche auch den neuen Cayenne S E-Hybrid auf den Markt.

Mit dem Cayenne ist Porsche im Jahr 2002 ein nicht vorhersehbarer Erfolg im Marktsegment der Premium-SUVs gelungen. Auch die zweite Generation, die seit 2010 verkauft wird, erfreut sich hoher Beliebtheit und erhält im Herbst ein mildes Facelifting, um die Optik frisch zu halten. Dabei wurden von den Designern gezielt neue Lichtkanten im Blech gesetzt, durch die noch mehr Dynamik ausgedrückt werden soll. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint: Motorhaube, vordere Kotflügel und Schürze sind komplett neu gestaltet worden. An den äußeren Lufteinlassöffnungen finden sich Airblades, mit denen gezielt und effizient Kühlluft zu den Ladeluftkühlern gefächert wird.

Alle Modelle verfügen serienmäßig über Bi-Xenon-Scheinwerfer mit vier schwebenden Tagfahr-LEDs. Einzig das Topmodell Turbo setzt sich mit Full-LED-Scheinwerfern in Szene. Die Heckleuchten sind jetzt in sich dreidimensional gezeichnet. Zwischen ihnen wurde der Griff für die Heckklappe nebst der Beleuchtung für das hintere Kennzeichen bündiger integriert. Die Kofferraumklappe öffnet und schließt ab jetzt serienmäßig elektrisch. Im Interieur gibt es ein vom 918 Spyder abgeleitetes Multifunktions-Sportlenkrad mit Schaltwippen und eine komfortablere Rücksitzbank, die auf Wunsch auch belüftet erhältlich ist.

Unter der Haube arbeiten zum Verkaufsstart im Oktober wahlweise fünf verschiedene Motoren. Die Basis bildet der Cayenne Diesel mit 193 kW/262 PS und 580 Newtonmetern Drehmoment aus einem 3 Liter V6-Turbodieselmotor, gefolgt vom Cayenne S Diesel mit 283 kW/385 PS und 850 Newtonmetern, die er aus einem V8-Dieselmotor mit 4,2 Litern Hubraum schöpft. Weg von den Selbstzündern hin zu den Benzinern kommt man zum Cayenne S, der einen neu entwickelten V6-Biturbomotor mit 309 kW/420 PS und 550 Newtonmetern Drehmoment erhält. Gleichzeitig zum Hubraum wurde im Vergleich zum alten Cayenne S hier auch der Durchschnittsverbrauch um rund einen Liter pro 100 Kilometer auf nun 9,8 Liter gesenkt. Als Topmodell rangiert vorerst der Cayenne Turbo mit seinem 382 kW/520 PS und 750 Newtonmeter starken 4,8 Liter Biturbo-V8-Triebwerk.

Neu im Programm ist der Cayenne S E-Hybrid, der den Cayenne S Hybrid ersetzt. Erstmals gibt es damit einen Plug-In-Hybrid im Premium-SUV-Segment. Zudem verfügt der Cayenne S E-Hybrid nun über einen Lithium-Ionen-Akku, der mit seiner Kapazität von 10,8 kWh bis zu 36 Kilometer rein elektrisches Fahren zulässt. Er treibt einen 70 kW (95 PS) starken Elektromotor an, der im Hybridmodus mit einem 3 Liter großen V6-Kompressor-Triebwerk zusammenarbeitet. Dieses bringt allein 245 kW/333 PS auf alle vier Räder. Als kombinierte Leistung gibt Porsche aufgrund der Verlustleistungen am Getriebe 306 kW/416 PS und ein Drehmoment von 590 Newtonmetern an. Damit spurtet der Wagen in 5,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht maximal 243 km/h, während der Durchschnittsverbrauch lediglich 3,4 Liter auf 100 Kilometer betragen soll. Rein elektrisch ist eine Höchstgeschwindigkeit von 125 km/h mit vollem Akku möglich.

Die Markteinführung des modellgepflegten Cayenne erfolgt am 11. Oktober. Der Cayenne Diesel beginnt bei 66.260,- €, der Cayenne S Diesel bei 82.087,- €. Für den neu motorisierten Cayenne S werden mindestens 80.183,- € aufgerufen, während der Turbo mit 128.378,- € in der Preisliste steht. Gegenüber dem nicht mehr angebotenen Cayenne S Hybrid wurde der Grundpreis des neuen Cayenne S E-Hybrid um rund 1.000,- € auf nun 82.087,- € gesenkt – exakt die selbe Summe wie beim S Diesel. Grund für diese Preissenkung sind gut genutzte Synergie-Effekte innerhalb des Modellprogramms, die auch zu einer sofort wirksamen Preissenkung des Panamera S E-Hybrid um mehr als 6.000,- € auf nun 104.221,- € führen.

Quelle: Porsche

Tags: ,

Kategorie: Magazin

Schreiben Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.