Porsche Cayenne S Diesel – Einmal Europa und zurück

Als Ergänzung des bestehenden Modellprogramms wird im Leipziger Werk in Kürze der Porsche Cayenne S Diesel auf Kiel gelegt. Dank eines 4,2 Liter großen V8-Motors sorgen 382 PS für ordentlichen Vortrieb, aber auch geringen Verbrauch und erstaunliche Reichweiten. Maximal sind rund 1.200 Kilometer mit einer Tankfüllung des optionalen 100-Liter-Tanks machbar. Einmal Europa und zurück.

Porsche Cayenne S Diesel

Porsche Cayenne S Diesel
Bild 1 von 4

Der neue Porsche Cayenne S Diesel reiht sich optisch zwischen den anderen V8-Modellvarianten des Zuffenhausener SUVs ein, dessen Produktion bekanntlich in Leipzig stattfindet.

Wollten Sie immer schon einmal quer durch Europa fahren und dabei möglichst selten an Tankstellen halten? Vielleicht ist dann der neue Porsche Cayenne S Diesel genau das passende Fahrzeug für Sie. Mit dem optionalen 100-Liter-Tank lässt sich das SUV bis zu 1.200 Kilometer weit mit einer Befüllung bewegen. Das wäre beispielsweise die Strecke von Flensburg nach Wien, wobei man dann vor Ort sogar noch in aller Ruhe eine Tankstelle suchen könnte, da noch Reserven vorhanden wären. Auch von Düsseldorf nach Monaco könnte man in einem Stück durchrollen, wenn man sich nicht zwischendurch einmal kurz die Beine vertreten möchte. Wenn man bedenkt, dass all dies mit einem 4,2 Liter großen V8-Dieselmotor in einem 2,2 Tonnen schweren SUV funktioniert, handelt es sich durchaus um einen bemerkenswerten Wert.

Das Turbodieseltriebwerk bringt 281 kW/382 PS und ein maximales Drehmoment 850 Newtonmetern mit, die über eine Achtgang-Automatik permanent auf alle vier Räder übertragen werden. Auf Wunsch rennt der Cayenne damit in 5,7 Sekunden aus dem Stand auf Landstraßentempo 100 und erreicht auf freigegebenen Autobahnabschnitten bis zu 252 km/h Höchstgeschwindigkeit. Auf der anderen Seite ist es jedoch auch möglich, den großen Biturbo-Diesel dank Start-Stopp-Automatik mit einem Durchschnittsverbrauch von 8,3 Litern pro 100 Kilometern zu bewegen. Emotionen und Vernunft liegen hier also nur einen Gasstoß voneinander entfernt.

Optisch reiht sich der Cayenne S Diesel in den Kreis der Achtzylinder-Modelle des Zuffenhausener SUVs aus Leipziger Produktion ein. Die Bremsanlage ist passend zur Motorleistung dimensioniert und trägt ab Werk silber lackierte Bremszangen. In den vorderen Lufteinlässen finden sich schwarze Lamellen, während die vorderen Kotflügel durch „diesel“-Schriftzüge geschmückt werden. Am Heck steht hingegen lediglich „Cayenne S“ auf der Kofferraumklappe. Unterhalb der Heckschürze lässt sich eine Anhängerkupplung ordern, durch die sich bis zu 3,5 Tonnen an den Haken nehmen lassen. Somit dürfte der Porsche Cayenne S Diesel eine durchaus interessante Alternative für Pferde- oder Bootsbesitzer sein, die ihre Besitztümer des öfteren mal per Hänger transportieren möchten.

Die neue Cayenne-Modellvariante wird ihre Weltpremiere wohl auf dem Pariser Automobilsalon erleben, allerdings erst ab Januar 2013 bei den Händlern stehen. Preislich beginnt das Vergnügen, einen Cayenne S Diesel zu besitzen, bei 77.684,- € inklusive deutschen Steuern.

Quelle: Porsche

Autor: Matthias Kierse

Tags: ,

Kategorie: Magazin

Schreiben Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.