Novitec Tridente Quattroporte – Limo mit Leistung

Novitec Tridente nimmt sich des neuen Maserati Quattroporte an und verpasst allen drei Motorisierungen eine Leistungssteigerung. Somit ist die Limousine als Diesel in der Lage in 5,7 Sekunden von null auf 100 zu spurten, während in der Topversion GTS nun 605 PS und 820 Newtonmeter Drehmoment auf Auslauf warten. Zusätzlich sind einige Carbon-Anbauteile für die Karosserie, ein Sportfahrwerk und 22 Zoll große Räder im Programm des Tuners.

Novitec Tridente Quattroporte

Novitec Tridente Quattroporte
Bild 1 von 2

Für den neuen Maserati Quattroporte bietet Novitec Tridente neben Leistungssteigerungen auch optische Bauteile wie die Spoilerecken vorn an.

Mit dem neuen Quattroporte greift Maserati gezielt die etablierten Mitbewerber im Premiumsegment der Limousinen an. Kein Wunder, dass man dabei auch auf Interessenten trifft, die gern etwas mehr Leistung hätten, als vom Werk offeriert wird. Um hier Abhilfe zu schaffen, hat Novitec Tridente Leistungssteigerungen für alle drei Quattroporte-Motorisierungen entwickelt.

Für Vielfahrer, die den Quattroporte Diesel gewählte haben, erhöht Novitec Tridente die Leistung um 47 auf 322 PS (237 kW). Gleichzeitig steigt das maximale Drehmoment von 600 auf 680 Newtonmeter, wodurch die Beschleunigungszeit aus dem Stand auf Tempo 100 auf 5,7 Sekunden sinkt. Damit steht dem ersten Dieselmodell der Modeneser Sportwagenmarke endlich genug Leistung zur Verfügung.

Auch für Besitzer des Quattroporte S bieten die Tuner einen Leistungskit, der den V6-Motor auf 350 kW/476 PS steigert – ein Plus von 66 Pferdestärken. Dank nun 640 Newtonmetern, die als maximales Drehmomentplateau zwischen 1.700 und 4.900 Umdrehungen pro Minute anliegen, spurtet die Limousine mit dem Q4-Allradantrieb in nur 4,5 Sekunden über die 100er Tachomarkierung.

Die Topversion der italienischen Sportlimousine ist der Quattroporte GTS mit seinem V8-Biturbo-Triebwerk. Hier erhöht Novitec Tridente die Maximalleistung von 530 auf 605 PS (445 kW) sowie das Drehmoment um 90 auf 820 Newtonmeter. Bei durchgetretenem Gaspedal und trockenem Asphalt schießt der Wagen sich und seine Besatzung damit in 4,4 Sekunden auf Tempo 100 und weiter bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 318 km/h.

Neben der Mehrleistung bietet Novitec Tridente auch Sichtcarbon-Teile für die Karosserie des Maserati Quattroporte an. Durch den zweiteiligen Frontspoiler, weiter heruntergezogene Schwellerverkleidungen und eine Spoilerlippe auf dem Kofferraumdeckel erreicht man eine Verbesserung der Aerodynamik und mehr Anpressdruck. 22 Zoll große Leichtmetallräder im charakteristischen Doppelspeichen-Design füllen die Radhäuser aus. Sie sind mit Pirelli PZero-Pneus in den Größen 255/30 ZR 22 vorn und 315/25 ZR 22 hinten bestückt und wahlweise in silber, mattschwarz, titan oder titan mit glanzpolierter Front erhältlich. Durch ein speziell abgestimmtes Sportfahrwerk kommen die neuen Räder zusätzlich zur Geltung. Für hinterradgetriebene Quattroporte bietet Novitec dabei ein einstellbares Fahrwerk an, die Fahrzeuge mit Q4-Allradantrieb können mittels neuer Federn um rund 35 Millimeter tiefergelegt werden.

Quelle: Novitec Tridente

Tags: , ,

Kategorie: Magazin

Schreiben Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.