Novitec Torado Aventador Roadster – White Bull

Nach dem Coupé überarbeitet Novitec Torado nun auch den Aventador Roadster und verpasst dem Fahrzeug eine marzialische Optik mit zweiteiligem Frontspoiler, überarbeiteten Schwellerleisten mit integrierten Belüftungsöffnungen und einem feststehenden Heckflügel. Zudem wird die Motorleistung des V12-Saugmotors auf 728 PS und 709 Newtonmeter Drehmoment erhöht

Novitec Torado Aventador Roadster

Novitec Torado Aventador Roadster
Bild 1 von 4

Novitec Torado widmet sich nach dem Coupé nun auch dem Lamborghini Aventador Roadster und veredelt ihn mittels Bodykit und Leistungssteigerung.

Neben den Begriffen Rosso, Tridente und Spofec bietet das Novitec-Universum auch das Wort Torado. Es steht für Veredelungen auf Basis von Lamborghini-Fahrzeugen und findet aktuell erneut Verwendung. Nach dem Aventador Coupé behandelten die Techniker in Stetten nun erstmals einen Aventador Roadster und ließen ihm ein umfangreiches Bodykit sowie eine Leistungssteigerung zukommen.

Die neuen Karosserieteile sind komplett aus Kohlefaser gefertigt, sind wahlweise mit glänzendem oder mattem Finish sowie in Wagenfarbe erhältlich und fügen sich in das bereits ab Werk wilde Design des Aventador ein. Vorn kommen zwei Spoilerlippen unterhalb der äußeren Lufteinlässe zum Einsatz, die mit einer zentralen Lippe und Einsätzen in den Belüftungsöffnungen verbunden sind. Auch die Haube über dem Kofferraum vorn wurde neu gestaltet und erhielt zwei kleine Lufteinlässe neben den Scheinwerfern sowie Luftauslässe unterhalb der Windschutzscheibe, die bei der Reduzierung des Auftriebs an der Vorderachse helfen. Durch weit heruntergezogene Schwellerverkleidungen mit Luftauslässen wird die Novitec-Optik zum Heck fortgesetzt, wo ein feststehender Flügel und eine umgestaltete Schürze mit Doppeldiffusor warten. Alle Teile wurden zusammen im Novitec-Windkanal getestet und sorgen für mehr Anpressdruck bei hohen Geschwindigkeiten und damit für ein sichereres Fahrgefühl.

In den Radhäusern finden sich vorn 20 und hinten 21 Zoll große Schmiedefelgen, durch die die ungefederten Massen reduziert werden. Sie sind mit Reifen vom Typ Pirelli PZero in den Größen 255/30 ZR 20 und 355/25 ZR 21 bezogen. Gemeinsam mit KW wurde ein höhenverstellbares Gewindefahrwerk entwickelt, um den Aventador Roadster auf Wunsch für jede Strecke passend abzustimmen. Alternativ ist ein Tieferlegungskit für das Serienfahrwerk im Programm, durch das der Wagen um rund 30 Millimeter näher an die Asphaltdecke gerückt wird.

Für das 6,5 Liter große V12-Triebwerk hinter den Passagieren bietet Novitec Torado eine Leistungssteigerung an, die aus den werksseitigen 700 Pferdestärken 728 werden lässt. Zudem steigt das maximale Drehmoment auf 709 Newtonmeter an, wodurch Gaspedalbefehle noch spontaner umgesetzt werden. Auch ohne die Leistungssteigerung sind neu entwickelten Auspuffsysteme erhältlich. Interessenten haben die Wahl zwischen Edelstahl und dem aus der Formel 1 bekannten Hochleistungswerkstoff Inconel sowie zwischen einer Anlage mit oder ohne Klappensteuerung. Die Inconel-Anlage spart gegenüber der Serie 26 Kilogramm ein.

Auch im Interieur hilft Novitec Torado bei Sonderwünschen, die über den Werksstandard von Lamborghini hinausgehen, gern weiter. Ob es ein Komplettumbau in den Wunschfarben des Kunden ist oder lediglich einige neue Akzente durch farbig eingefärbtes Sichtcarbon bleibt dabei ganz dem Fahrzeugbesitzer und dessen finanziellen Möglichkeiten überlassen.

Quelle: Novitec Torado

Tags: , ,

Kategorie: Magazin

Schreiben Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.