Nissan 370Z Nismo – Neuer Top-Z

1 Kommentar

Nachdem bereits auf Basis des Crossover-Modells Juke eine Nismo-Variante auf den Markt gekommen ist, bringen die Japaner mit dem Nissan 370Z Nismo nun Nachschlag in sportlicher Reinform. 344 PS und ein umfangreiches Aerodynamik-Paket gehören dabei zur Serienausstattung. Die doppelflutige Abgasanlage sorgt während der Fahrt für eine ganz neue Klangkulisse, die eher an Motorsport, denn an Straßensportwagen erinnert.

Nissan 370Z Nismo

Nissan 370Z Nismo
Bild 1 von 6

Mit dem Nissan 370Z Nismo erweitern die Japaner ihr sportliches Modellportfolio. Das Fahrzeug erhält gegenüber dem Serienbruder rundum ein Aerodynamik-Paket.

Der Nissan 370Z wird zwar bereits seit 2008 gebaut, dennoch sehen die Japaner Raum für eine neue Topvariante, die unter dem in Japan bereits legendären Nismo-Label nun auch auf den europäischen Markt kommt. Gegenüber dem bereits in den USA angebotenen 370Z Nismo erhielt der Ableger für Europa eine eigenständige Fahrwerksabstimmung, um die Bedürfnisse der hiesigen Sportfahrer zu befriedigen. Hierzu kommen straffer abgestimmte Feder-Dämpfer-Einheiten zum Einsatz.

In Kombination mit mehr Abtrieb, der durch ein umfangreiches Aerodynamik-Paket bedingt wird, entwickelt der Nissan 370Z Nismo Fahrwerte, die höchsten Ansprüchen genügen. Vorn erhält das Fahrzeug eine neue Schürze mit integriertem, weit heruntergezogenen Spoiler, der im Kontrast zur Wagenfarbe ebenso in mattschwarz lackiert wird, wie die sportlicher gestalteten Schwellerverkleidungen und der Diffusoreinsatz in der Heckschürze. Auch der fest auf dem Kofferraumdeckel montierte Flügel ist in dieser Kontrastfarbe gehalten. Zusätzlich wird der komplette Unterboden glattflächig verkleidet, wodurch sich insgesamt die Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten und schnell gefahrenen Kurven deutlich verbessert.

Der 3,7 Liter große V6-Motor vorn wird von Nismo auf 253 kW/344 PS und 371 Newtonmeter Drehmoment gesteigert – ein Plus von 16 PS und 5 Newtonmeter. Ein Großteil dieser Leistungssteigerung wird durch eine durchgängig zweiflutig ausgeführte Abgasanlage erreicht, die 30% weniger Staudruck aufbaut und gleichzeitig die Soundkulisse deutlich in Richtung Motorsport verschiebt. Die Zwischengasstöße, die durch die serienmäßige Synchro Rev Control (SRC) automatisch bei jedem Runterschalten eingeleitet werden, erhalten so noch mehr akustische Präsenz. Passend zur Motorleistung erhält der 370Z von Nismo auch eine hochwertigere Bremsanlage mit rot lackierten Bremssätteln, die sich hinter 19 Zoll großen Fünfspeichen-Leichtmetallfelgen von RAYS verbergen.

Interessenten können bereits ab Mai hinter dem Alcantara-Sportlenkrad mit roter Nullstellenmarkierung im Nissan 370Z Nismo Platz nehmen. Preise und Ausstattungsumfänge werden von Nissan kurz vor Markteinführung bekanntgegeben.

Quelle: Nissan

Autor: Matthias Kierse

Tags: ,

Kategorie: Magazin

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. Hessenspotter sagt:

    Sieht doch schon mal gut aus, der leise Auspuff wurde auch beim Serien 370er immer bemängelt :-).

Schreiben Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.