mcchip-dkr SLS AMG Black Series – Nachschlag

Mittels neuer Motorsoftware verhilft mcchip-dkr Kunden des Mercedes-Benz SLS AMG Black Series zu der Leistung, die optisch versprochen wird. 654 PS und 649 Newtonmeter Drehmoment reißen nach der Kraftkur an den Hinterrädern. Am Design des Flügeltürers müssen die Tuner indes keinerlei Verbesserungen vornehmen – hier ist bereits ab Werk alles verbaut, was gut und teuer ist.

mcchip-dkr SLS AMG Black Series

mcchip-dkr SLS AMG Black Series
Bild 1 von 2

Für viele Sportwagenfans dürfte ein normaler Mercedes-Benz SLS AMG Black Series ab Werk bereits genug sein. Ein Kunde wollte mehr.

Mit der Black Series hat Mercedes-Benz den beliebten SLS AMG würdig nach oben abgerundet. Allerdings gibt es Kunden, die nicht so ganz verstehen konnten, dass man zwar die PS-Leistung von 571 auf 631 angehoben, gleichzeitig jedoch das maximale Drehmoment von 650 auf 635 Newtonmeter abgesenkt hat. Demnach ist doch offenbar noch zusätzliche Leistung im 6,2 Liter großen V8-Saugmotor vorhanden?

Ein Kunde ging dem jetzt zusammen mit den Experten bei mcchip-dkr in Salzgitter auf den Grund. Durch gezielte Veränderungen an der Motorsteuerungs-Software kann das Triebwerk nun auf eine Leistung von 481 kW/654 PS und 649 Newtonmeter maximales Drehmoment zurückgreifen. Gleichzeitig erhöht sich die Höchstgeschwindigkeit um 5 auf nun 320 km/h. Die Veränderungen wurden auf dem hauseigenen Leistungsprüfstand herausgefahren.

An der marzialischen Optik der Karosserie ändert mcchip-dkr nichts. Kein Wunder, Carbon-Flics an der Front und der feststehende Heckflügel in Kombination mit den aufsehenerregenden Flügeltüren sind bereits genug, um Menschenaufläufe zu erzeugen.

Sollte Ihr SLS AMG Black Series ebenfalls unter Leistungsmangel leiden, können Sie für 3.199,- € die neue Softwareversion beim mcchip-dkr einspielen lassen.

Quelle: mcchip-dkr

Tags: , , ,

Kategorie: Magazin

Schreiben Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.