Lumma CLR 550 GT – Cayenne nachgewürzt

3 Kommentare

Gegen gut gewürztes Essen kann man wenig einwänden, aber eine Speise, die mit Cayenne-Pfeffer zubereitet wurde noch einmal nachschärfen? Was bei unseren Mahlzeiten wohl kaum in Frage kommt, ist auf dem Automobilsektor nicht ausgeschlossen. Kaum ist der neue Porsche Cayenne auf dem Markt, rollt mit dem Lumma CLR 550 GT auch schon eine erste Tuningvariante an den Start. Dank eines Optik-Kits ist der SUV nun wahrhaft scharf.

Lumma CLR 550 GT

Lumma CLR 550 GT
Bild 1 von 3

Noch nicht einmal eine Woche ist die Händlerpremiere des neuen Porsche Cayenne her, da stellt Tuner Lumma Design aus Winterlingen bereits den Gewürzschrank auf den Kopf, um den SUV nachhaltig zu verschärfen. Vorerst bleibt es dabei bei einem umfangreichen Umbau des Exterieurs, Leistungssteigerungen und Interieurupdates sollen jedoch in Kürze folgen.

Die Optik wird allerdings nachhaltig verändert. Ist der Cayenne ab Werk noch ein massenkompatibles Fahrzeug zwischen Gelände und Straße, rollt mit dem Lumma CLR 550 GT ein reiner Asphaltrenner zu den Kunden. Dies beginnt mit der neuen Frontschürze, die deutlich tiefer heruntergezogen ist und mit Echtcarbon-Applikationen und integrierten Tagfahr-LEDs ausgestattet ist. Auch die Motorhaube aus Carbon und Kevlar unterstützt den sportlicheren Auftritt mit Lufteinlass-Kiemen und einer aerodynamisch günstigen Wischerabdeckung. Die tiefen Seitenschweller sind speziell ausgeformt worden, um den vorbeiziehenden Luftstrom zu beruhigen. Gleichzeitig leiten sie gezielt Luft zu den hinteren Bremsscheiben. Die Radhäuser wurden gezielt verbreitert, um mächtige 23 Zoll Räder unterbringen zu können.

In der Heckansicht finden sich ein großer Dachspoiler und eine komplett neue Schürze mit integriertem Diffusor in Sichtcarbon, in dem die drei Endrohre der neuen Sportabgasanlage verbaut sind. Auf der Heckklappe unterstützt eine Abrisskante den Dachspoiler bei seiner Arbeit. An Scheinwerfern und Heckleuchten sind Blenden angebracht, die den Lichtkegel nicht stören, aber den optischen Auftritt des Lumma CLR 550 GT unterstreichen.

Quelle: Lumma

Autor: Matthias Kierse

Tags: , ,

Kategorie: Magazin

Kommentare (3)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. therealleimi sagt:

    Sieht aus wie aus einem Cartoon entsprungen. X-)

    Das Design des Hecks schockt mich jedesmal wieder aufs neue aber das hat der Hersteller ja selbst verbrochen.

  2. Bärlin sagt:

    Selbst für achtziger-Jahre-Luden um Lichtjahre zu peinlich. Aber solange sich noch genügend zahlende Scheichs finden, wird man wohl auch weiterhin mit solchen Design-Auswürfen leben müssen.

  3. F 40 sagt:

    Sieht irgendwie knuffig aus :lol2:

Schreiben Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.