Lamborghini Huracán LP620-2 Super Trofeo

Für den nach eigenen Angaben schnellsten Markenpokal der Welt stellt Lamborghini in Pebble Beach den neuen Huracán LP620-2 Super Trofeo vor. Die Namensgebung nimmt es bereits vorweg: Das neue Rennfahrzeug verfügt über einen 620 PS starken V10-Motor, der seine Kraft exklusiv auf die Hinterräder verteilt. Dazu gibt es ein umfangreiches Aerodynamikpaket mit großem Heckflügel und einigen zusätzlichen Belüftungsöffnungen.

Lamborghini Huracán LP620-2 Super Trofeo

Lamborghini Huracán LP620-2 Super Trofeo
Bild 1 von 5

Der neue Lamborghini Huracán LP620-2 Super Trofeo guckt grimmig drein. Dabei hilft ihm neben den kleinen Scheinwerfern die neu gestaltete Frontschürze.

Seit 2009 veranstaltet Lamborghini die Super Trofeo in Zusammenarbeit mit der Uhrenmanufaktur Blanc Pain. Laut eigenen Angaben handelt es sich dabei um den „schnellsten Markenpokal der Welt“. Zumindest dürften auf der Strecke die leistungsstärksten Autos unterwegs sein. Bereits der Gallardo, mit dem vor fünf Jahren alles begann, erhielt eine Leistungsspritze auf 570 PS. Der nun in Pebble Beach vorgestellte Nachfolger Huracán LP620-2 Super Trofeo stellt, wie der Name schon sagt, sogar 620 PS (455 kW) bereit. Sie entstammen dem gleichen V10-Triebwerk mit 5,2 Litern Hubraum, das auch im Straßen-Huracán seinen Dienst verrichtet.

Neu ist allerdings, dass im Markenpokalfahrzeug die Kraft ausschließlich auf die Hinterräder übertragen wird. Das gab es vorher nur bei der GT3-Version des Gallardo. Optisch kann sich der Neuling problemlos sehen lassen. Ein umfangreiches Aerodynamikpaket mit weit herumgezogener Frontspoilerlippe, zusätzlichen Flics seitlich an der Schürze, großem verstellbaren Heckflügel und breitem Diffusor mit drei Abschnitten sorgt für den nötigen Anpressdruck. Der Flügel hinten wird dabei zur besseren Anströmung von oben aufgehängt – ähnlich wie bei den aktuellen DTM-Fahrzeugen. Zusätzliche Be- und Entlüftungsöffnungen in Front und Seitenpartie helfen den Kühlern und dem Motor beim durchatmen. Zudem wurden die Radhäuser verbreitert um breitere Slick-Reifen unterbringen zu können. Gegenüber dem Serien-Huracán werden rund 151 Kilogramm Gewicht eingespart.

Der Lamborghini Huracán LP620-2 Super Trofeo tritt erstmals ab der 2015er Saison ins Renngeschehen der Super Trofeo ein, allerdings in einer eigenen Klasse neben den bisherigen Gallardos. Der italienische Markenpokal findet häufig als Rahmenprogramm größerer Rennserien wie der WTCC, DTM oder FIA-GT-Meisterschaft statt. Wie bisher wird es neben den Privatteams wohl auch wieder ein von Lamborghini selbst eingesetztes Team mit Gastfahrern geben.

Quelle: Lamborghini

Tags: ,

Kategorie: Magazin

Schreiben Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.