Hamann Range Rover Supercharged – White Power

2 Kommentare

Mit dem Hamann Range Rover Supercharged wird dem britischen SUV zwar ein Teil seiner Geländegängigkeit genommen, auf den Prachtstraßen dieser Welt dürfte er jedoch durch sein Spoilerpaket ringsum deutlicher auffallen. 530 PS und 660 Newtonmeter Drehmoment sorgen für ordentlichen Vortrieb. Auch das Interieur wird von der hauseigenen Sattlerei bei Hamann überarbeitet und deutlich luxuriöser gestaltet.

Hamann Range Rover Supercharged

Hamann Range Rover Supercharged
Bild 1 von 5

Die bereits seit 9 Jahren gebaute dritte Generation des Range Rover erfreut sich nach-wie-vor großer Beliebtheit. Und das nicht nur auf den britischen Inseln. Speziell in den arabischen Ländern sind die Verkaufszahlen ordentlich. Genau für diesen Markt, aber auch alle weiteren Interessenten weltweit präsentiert Hamann nun ein neues Komplettfahrzeug inklusive Karosserieanbauten und Motortuning, den Hamann Range Rover Supercharged. Mit der breiten Karosserie und den Spoilern wirkt der Wagen trotz seines weißen Lackkleides nicht wirklich unschuldig. Im Gegenteil, hier lauert viel Kraft.

Das entspricht durchaus der Wahrheit, versammeln sich doch im 5 Liter großen V8-Kompressor-Motor dank einer Softwareanpassung und einer neuen Abgasanlage mit mittig in der Heckschürze austretenden Endrohren ganze 530 Pferdestärken (390 kW). Das maximale Drehmoment liegt bei 660 Newtonmetern und verhilft dem Range Rover zu einer Beschleunigung von 6 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt laut Hamann bei 227 Stundenkilometern.

Die Karosserie des Range Rover wird von Hamann durch gezielte Maßnahmen brutaler gestaltet. In die Frontschürze sind Kühlluftöffnungen und ein Splitter an der Unterkante integriert. Waagerecht verbaute LED-Tagfahrleuchten helfen dabei, das eh schon auffällige Auto wirklich nicht zu übersehen. Verbreiterungen an den Kotflügeln bringen 60 Millimeter zusätzliche Breite vorn und 70 Millimeter am Heck. Sie schaffen Platz für 22 Zoll große Leichtmetallräder im Edition Race Anodized Design, auf denen Reifen im Format 295/35 R 22 verbaut sind. Rund um die bereits erwähnten, mittigen Auspuffendrohre findet sich eine sportlich gestaltete Heckschürze. Auf der Dachkante sitzt ein wahlweise in Sichtcarbon erhältlicher Dachflügel, der für Anpressdruck an der Hinterachse sorgen soll.

Bei der Veredelung des Innenraums kann der Kunde jede Art von Wünschen an die Hamann-Haussattlerei richten. Ob Leder oder Alcantara auf Sitzen und Armaturenbrett, Holz, Aluminium oder Carbon für die Dekorblenden, vieles lässt sich kombinieren und zu einem individuellen Interieur kombinieren. Dabei wird die handwerkliche Qualität selbst an kleinen Details wie den personalisierbaren Fußmatten deutlich.

Quelle: Hamann

Autor: Matthias Kierse

Tags: ,

Kategorie: Magazin

Kommentare (2)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. magic-michel sagt:

    lächerlich, diese plumpe SRT8 -kopie am heck …

  2. ChristianUA sagt:

    530 PS und 227 km/h??? Das ist ja wohl ein Witz! Verstehe nicht wie Range Rover generell mit soviel PS so lahm sein können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.