Ford Mustang GT 50 Year Edition – Happy Birthday

2014 ist nicht nur das Jahr, in dem der neue Ford Mustang auf den Markt kommt, es ist auch das Jahr des 50sten Jubiläums dieser Baureihe. Aus diesem Grund zeigt Ford auf der NYIAS ein exklusives Sondermodell, das auf 1.964 Exemplare limitiert ist und auf dem Mustang GT basiert. Der Mustang 50 Year Limited Edition ist ausschließlich als Fastback und wahlweise in den Farben Kona Blau oder Wimbledon Weiß erhältlich.

Ford Mustang GT 50 Year Edition

Ford Mustang GT 50 Year Edition
Bild 1 von 6

Auf der NYIAS zeigt Ford die 50 Year Limited Edition des neuen Mustang GT, mit der man den runden Geburtstag stilvoll feiert.

Als 1964 der allererste Ford Mustang zu den Händlern rollte, glaubte man im Ford-Konzern nicht an einen allzu großen Verkaufserfolg. Allenfalls ein Fünftel der Gesamtproduktion dürfte dem neuen, fünften Modell im Programm zufallen, glaubte man. Wie man sich doch irren sollte. Allein im ersten Modelljahr wurden rund 680.000 Exemplare für den amerikanischen Markt produziert – ein Rekord, der bis heute Gültigkeit besitzt. Der Mustang erfand quasi im Alleingang die Fahrzeugklasse der „Pony Cars“ und konnte speziell durch die reichhaltigen Zubehörangebote überzeugen, durch die sich jeder Kunde seinen Wagen zum individuellen Unikat ausstatten konnte. In Deutschland wurden die erste und zweite Mustang-Generation aufgrund von markenrechtlichen Problemen bis 1979 als Ford T5 angeboten.

Pünktlich zum 50sten Geburtstag der Modellreihe bringt Ford in diesem Jahr die sechste Generation des Mustang auf den Markt und wird diesen auch in Deutschland erstmals offiziell unter diesem Namen anbieten. Zudem gibt es im Herbst auf Basis des Mustang GT Fastback ein exklusives 50 Year Limited Edition Sondermodell, das aktuell auf der New York International Auto Show Premiere feiert.

Die 50 Year Limited Edition ist ausschließlich in den beiden Farbtönen Wimbledon Weiß oder Kona Blau erhältlich, die exklusiv für das Sondermodell zu haben sind. Zudem wurden analog zum Mustang-Urmodell diverse Chromapplikationen angebracht, durch die der Grill, die Seitenscheiben und die dreigeteilten Heckleuchten besser betont werden. Mittig am Heck befindet sich wie am Ur-Mustang eine runde Abdeckung, die am Sondermodell die Beschriftung „GT – 50 Years“ trägt. Die hinteren Seitenfenster erinnern durch eine spezielle Fertigungstechnik an die geschlitzten Scheiben der 1965er Fastback Mustangs.

Auch das Interieur wird in bestimmten Details anders als bei normalen Mustangs gestaltet. So erhält zum Beispiel das Aluminiumdekor, das sich über das gesamte Armaturenbrett zieht, eine andere Oberflächenbehandlung. Oberhalb vom Handschuhfach deutet zudem eine Plakette mit durchlaufender Nummerierung auf die Besonderheit der 50 Year Limited Edition hin. Sitze und Türpaneele erhalten Bicolor-Leder in Schwarz und Cashmere-Beige. Dazu ziehen sich Ziernähte in Cashmere-Beige über Sitze, Lenkrad, Türen, Mitteltunnel und Armaturenbrett. In die Rückenlehnen ist das symbolische laufende Pferd und der Schriftzug „50 Years“ eingeprägt.

Beim Mustang GT 50 Year Limited Edition soll es sich um ein Fahrzeug handeln, dass Fans gerne fahren. Daher kommt das Sondermodell mit einer reichhaltigen Ausstattung, die auf dem GT mit Performance Paket aufbaut. Dank 313 kW/426 PS und 529 Newtonmetern Drehmoment geht bei Bedarf im wahrsten Wortsinne die Post ab. Die Gangwechsel werden dabei je nach Kundenwunsch durch die Sechsgang-Automatik oder von Hand mit dem manuellen Sechsgang-Getriebe erledigt. Das 50-Jahre-Modell ist somit der einzige neue Mustang, bei dem sich das Automatikgetriebe mit dem Performance Paket verbinden lässt. Hinter den 19 Zoll großen Rädern mit Pirelli-Bereifung verbirgt sich eine Brembo-Bremsanlage mit Sechskolben-Sätteln vorn.

Die 1.964 Exemplare der 50 Year Limited Edition werden zu den ersten neuen Mustang gehören, die ab diesem Herbst aus der Produktionshalle rollen werden. Jeder Erstbesitzer erhält zu seinem Fahrzeug eine einzigartige Bedienungsanleitung in edlem Leder mit eingeprägtem „50 Year“-Logo.

Quelle: Ford

Tags: ,

Kategorie: Magazin

Schreiben Sie einen Kommentar

Spam-Schutz *