Bentley Continental GT Speed Convertible – Mut zur Farbe

1 Kommentar

Als logische Erweiterung des Modellprogramms wird Bentley mit dem Continental GT Speed Convertible eine offene Variante des kraftvollen Zwölfzylinders in aktuellem Gewand auf den Markt bringen. Das 625 PS starke Cabrio wird voraussichtlich auf der NAIAS in Detroit sein Debut feiern und anschließend im Laufe des ersten Quartals zu den Händlern rollen. Auch farbenfrohe Kombinationen sind dank des weitreichenden Individualisierungsprogrammes möglich.

Bentley Continental GT Speed Convertible

Bentley Continental GT Speed Convertible
Bild 1 von 4

Dunkler Chrom an den Kühlergittern gibt Kennern den Hinweis darauf, dass es sich um einen Bentley Continental GT Speed Convertible handelt.

Noch vor seinem offiziellen Debut, welches vermutlich im kommenden Monat auf der NAIAS (North American International Auto Show) in Detroit stattfinden wird, sind uns die ersten Bilder des Bentley Continental GT Speed Convertible zugespielt worden. Diese Modellvariante wird das Angebot der britischen Marke ab Anfang kommenden Jahres ergänzen und ist dabei die logische Weiterentwicklung, nachdem im Oktober bereits das Coupé in den Genuss dieser Leistungssteigerung gekommen ist. Unter der Haube des Cabrios arbeitet also ebenfalls der W12-Biturbo-Motor mit 460 kW/625 PS, der zusätzlich 800 Newtonmeter Drehmoment über eine Achtgang-Automatik auf den permanenten Allradantrieb überträgt. In der geschlossenen Version dauert der Sprint auf Tempo 100 exakt 4,2 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit ist mit 329 km/h angegeben – beim Cabrio kommen aufgrund des Stoffverdecks zwei Zehntelsekunden dazu, während das Spitzentempo mit 325 km/h etwas geringer ausfällt.

Ebenfalls vom Coupé stammen das Sportfahrwerk mit leichter Tieferlegung gegenüber dem normalen Continental GTC und die 21 Zoll großen Leichtmetallräder mit zehn Doppelspeichen, auf denen Pirelli PZero Ultra Pneus aufgezogen werden. Die dunkel verchromten Grilleinsätze an der Front und die beiden ovalen Auspuffendrohre mit innerer Riffelung sind Details, an denen Kenner die Speed-Modelle direkt erkennen. Wie von Bentley gewöhnt setzen das Finish der Lackierung und des Interieurs Maßstäbe. Ob allerdings viele Kunden auf die auffällige Lackierung des Fotofahrzeuges zurückgreifen werden, darf bezweifelt werden. Passend zur Lackierung in Aubergine trägt dieser Wagen auch Kedern und Ziernähte im Innenraum in dieser Farbe. Die Dekorblenden sind wahlweise in Holz, Aluminium oder Sichtcarbon erhältlich.

Die genauen Preise des Bentley Continental GT Speed Convertible werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben. Ihr Bentley-Händler hilft Ihnen gern weiter.

Quelle: Bentley

Autor: Matthias Kierse

Tags: ,

Kategorie: Magazin

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. amc sagt:

    Ich will doch nicht hoffen, daß die meiner Idee mit den rosa "Hello Kitty" Bremssätteln zuvorgekommen sind?

Schreiben Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.