Aston Martin V12 Zagato – Kleinserie von 150 Exemplaren

Im Rahmen des Concours d’Elegance an der Villa d’Este war er vorgestellt worden, bei den 24 Stunden vom Nürburgring schlug er sich wacker und nun darf er in einer exklusiven Kleinserie auf die Straße: Der 517 PS starke Aston Martin V12 Zagato belebt die britisch-italienische Zusammenarbeit neu und wird in 150 Garagen weltweit rollen. Nicht nur die Stückzahl ist exklusiv, auch der Preis von rund 370.000,- Euro erfüllt dieses Kriterium.

An der Nordschleife hielt es sich noch als Gerücht, geschürt durch die Worte von Aston Martin-Chef Dr. Ulrich Bez. Nun bestätigen sich die Vorahnungen: Der Aston Martin V12 Zagato steigt in die Reifenspuren, die vor 50 Jahren der berühmte DB4 GT Zagato legte und die zwischenzeitlich von V8 Zagato und DB7 Zagato, sowie dem AR1 American Roadster vertieft wurden. Das neue Modell ist das schnellste und leistungsstärkste Produkt, das aus der Zusammenarbeit der britischen Automarke und der italienischen Designfirma hervorgegangen ist.

Die Form des Rennfahrzeugs, das in zweifacher Ausfertigung bereits beim 24 Stunden Rennen am Nürburgring an den Start gegangen ist, bleibt der exklusiven Straßenversion selbstverständlich erhalten. Die Karosseriebauer von Zagato haben hier traditionelle Einflüsse aus der hauseigenen Historie mit typischen Stilmitteln von Aston Martin vereint und ein wahres Meisterwerk erschaffen. Beim Langstreckenklassiker auf der Nordschleife erreichten die grün und rot lackierten Renner die Plätze 89 und 111 von 135 gewerteten Fahrzeugen. Damit holte man in der heiß umkämpften Klasse SP8 die Ränge 5 und 6, was für den zweiten Renneinsatz einer Neuentwicklung durchaus ordentlich ist.

Unter der Motorhaube des Aston Martin V12 Zagato werkelt der 6 Liter große V12-Saugmotor, den Fans bereits aus DBS und V12 Vantage kennen. Wie dort leistet er auch in diesem Sondermodell 380 kW/517 PS und bringt 570 Newtonmeter maximales Drehmoment über ein manuelles Sechsgang-Getriebe auf die Hinterachse. Ob der Zwölfender bei der limitierten Straßenversion auch so herrlich frei ausatmen darf, wie bei den beiden Rennfahrzeugen, darf zumindest bezweifelt werden. Dennoch dürfte der Klang auch hier überzeugen, immerhin baut Aston Martin bekanntlich keine Leisetreter.

Die Kleinserienauflage des V12 Zagato wird ab 2012 über das weltweite Aston Martin-Händlernetz vertrieben. Da die Preise in Großbritannien zuzüglich Steuern bei 330.000 GBP beginnt, rechnen wir in Deutschland mit einem Einstandspreis von mindestens 370.000,- € zuzüglich Mehrwertsteuer. Ein stolzer Preis, aber aufgrund von 150 exklusiven Exemplaren für hartgesottene Aston Martin- und Zagato-Fans wohl gerechtfertigt.

Quelle: Aston Martin

Autor: Matthias Kierse

Tags: ,

Kategorie: Magazin

Schreiben Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.