Abarth 595 50th Anniversary Edition – Wie einst in Turin

Abarth – diese Marke kennen Fans nicht erst seit gestern. Bereits vor 50 Jahren wurden auf Basis des Fiat 500 feine Rennsemmeln auf die Straße losgelassen, was nun auf der IAA mit einem Sondermodell des aktuellen Abarth 595 gefeiert wird. 180 PS werden über ein sequenzielles Getriebe übertragen. Die weiße Lackierung mit roten Streifen ist eine Erinnerung an das historische Vorbild, den 1963er Abarth 595.

Abarth 595 50th Anniversary Edition

Abarth 595 50th Anniversary Edition
Bild 1 von 6

Die Abarth 595 50th Anniversary Edition hat optisch viel mit ihrem historischen Vorbild gemeinsam.

Als 1963 auf der Turiner Motorshow der allererste Abarth 595 präsentiert wurde, glaubte wohl kaum ein Betrachter daran, hier vor einem kommenden Klassiker, ja, einer kleinen automobilen Legende zu stehen. Eigentlich war man vielmehr davon überzeugt, einen potenten Rennzwerg vor sich zu haben, der auf Landstraße und Rennstrecke nur wenige Gegner haben würde. Carlo Abarth hatte wieder einmal zugeschlagen und einen Treffer gelandet. Der damals begründete gute Ruf hallt noch heute nach und wird seit einigen Jahren von Fiat wieder mit neuen Produkten bedient.

Auf der IAA feiert nun der aktuelle Abarth 595 als limitiertes Sondermodell 50th Anniversary Edition seine Premiere. Wie bereits vor 50 Jahren kleidet den Wagen außen die Farbe weiß in Kombination mit roten Streifen. Dieses Farbspiel wird auch im Interieur aufgegriffen, wo zusätzlich edles Schwarz ergänzt wird. Das unten abgeflachte Sportlenkrad mit Nullstellenmarkierung in den Farben der italienischen Flagge und die rot-weißen Sportsitze mit “595“-Bestickung auf den integrierten Kopfstützen sind dem Sondermodell vorbehalten.

Auch die weitere Serienausstattung der auf 299 Exemplare limitierten 50th Anniversary Edition kann sich sehen lassen. So zählen Xenonlicht, 17 Zoll große Leichtmetallräder, ein Panoramadach und der 132 kW/180 PS starke Turbomotor des 500 esseesse ebenso dazu, wie Aluminiumpedale und eine Limitierungsplakette am unteren Ende der Mittelkonsole.

Bestellungen für die 299 Fahrzeuge werden ab dem 12. September, also genau 50 Jahre nach der Weltpremiere des Abarth 595, entgegengenommen. Zufällig handelt es sich dabei auch um den ersten Fachbesuchertag der diesjährigen IAA in Frankfurt/Main.

Quelle: Abarth

Autor: Matthias Kierse

Tags:

Kategorie: Magazin

Schreiben Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.