Jump to content
ToAsTeR

Climatronic Problem?

Empfohlene Beiträge

ToAsTeR   
ToAsTeR

Hallo,

mein Vater faehrt nen Passat Variant (aktuelles Modell - kann mir jmnd. die interne Bezeichnung geben?). Der Wagen ist mit einer climatronic ausgestattet.

Mir faellt auf, dass das Geblaese der climatronic unmittelbar nach dem Anlassen des Wagens nicht sofort auf die vorm Abestellen des Autos eingestellte Stufe hochregelt.

Wenn das Fahrzeug gestartet wird, ist im Display der climatronic (ganz links - Geblaesestaerke) nie ein Strich zu sehen. Nach ein paar Sekunden regelt sich das Geblaese von selbst auf die vorher eingestellte Stufe hoch (meistens habe ich 3 Striche eingestellt).

Weiterhin habe ich schon haeufiger bemerkt, dass die climatronic beim Fahren ab und zu einen reset durchfuehrt! Das Display geht kurz ganz aus (inkl. Beleuchtung) und die komplette climatronic startet neu. Ist das normal?

All diese Phaenomene sind bei der Climatronic im Passat eines Freundes (Baujahr 1996) nicht festzustellen. Hier arbeitet das Geblaese sofort nach dem Anlassen des Autos auf gespeicherter Stufe und bisher ist es mir auch noch nie aufgefallen, das die Climatronic einen Reset durchfuehrt.

CYA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bmw_320i_touring   
bmw_320i_touring

Also, dass das Gebläse nicht gleich auf die eingestellte Stufe springt ist bei unserem Golf auch so und ich denke dass es normal ist.

Wenn man die Climatronic im AUTO Betrieb laufen läßt und grad einen Kaltstart hatte, dann läuft das Gebläse nur auf Stufe 1 -3, obwohl im Innenraum noch nicht die eingestellte Temperatur herrscht.

Ich glaube, es damit zu tun hat, dass nach dem Kaltstart eh keine warme Luft aus dem Gebläse kommen würde und somit die Climatronic auch nur wenig Luft in den Innenraum läßt. Je wärmer der Motor wird desto höher schaltet sich auch das Gebläse ein bis die eingestellte Temperatur auch im Innenraum herrscht. Es sei denn, man schaltet auf "Scheibe defrosten" (ich denke, es heißt so) (Taste links oben) dann geht das Gebläse sofort auf maximale Drehzahl.

Aber ich finde es nicht besonders effektiv bei einer Klimaautomatik die Gebläsestufe per Hand zu regeln.

Aber das mit dem Ausgehen bzw. Programmieren der Klimaanlage ist bei uns nicht der Fall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lucky@Strike   
Lucky@Strike

Kenne die geschilderten Probleme auch nicht.

Vielleicht hilft Dir das weiter:

Fehlerspeicher auslesen

*************************

Aktivierung : Das Einleiten des Stellgliedtests geschieht durch gleichzeitiges Betätigen der Tasten "ECON, Umluft-" für t ³ 2s. Þ Test aktiv

Beschreibung : Durch Betätigung von "Temp +" wird der nächste Fehler angezeigt. Taste "Temp +" Þ XXX (nächster Fehler) Nachdem alle Fehlercodes angezeigt wurden, erscheint: 000 Þ Ausgabe Ende Ist kein Fehler vorhanden, erscheint folgender Code: 444 Þ kein Fehler erkannt

Fehlerspeicher löschen : Nach Ausgabeende (Anzeige von 000, d.h. kein weiterer Fehler) kann der Fehler-Speicher gelöscht werden. 000 Þ Taste "ECON" für t ³ 2s betätigen Als Bestätigung wird angezeigt: 444 Þ kein Fehler erkannt

Mode verlassen : kurzzeitige Betätigung der "ECON? -Taste

Datenquelle Fehlerort Fehlerart

FFFF Steuergerät 0x25

0119 Geber für Fahrgeschwindigkeit 0x25

0214 Versorgungsspannung 0x06, 0x07

021A Referenzspannung 0x06, 0x07

0510 Temperaturfühler Ausblas-Mannanströmer (1296) 0x1d, 0x1e

0511 Temperaturfühler Ausblas-Fußraum (1297) 0x1d, 0x1e

030B Temperaturfühler Außentemperatur Stoßstange 0x1d, 0x1e

0311 Temperaturfühler Schalttafel (inaktiv)

0313 Temperaturfühler Frischluftansaugkanal 0x1d, 0x1e

0332 Temperaturfühler Verdampfer 0x1d, 0x1e

0333 Drucksensor für Kältemittel

0318 Druckschalter für Klimaanlage 0x23

031C BEMO für Temperaturfühler (inaktiv)

031D Fotosensor für Sonneneinstrahlung 0x1d, 0x1e

0382 Kompressorventil

04F7 Stellmotor für Temperaturklappe 0x25

04F8 Stellmotor für Zentralklappe 0x25

04F9 Frischluftgebläse 0x25

04FA Stellmotor für Staudruckklappe 0x25

025B Stellmotor für Fußr/Defrost-Klappe 0x25

04B6 Standzeit-Signal 0x25

0538 CAN-Bus

0513 Gateway

053D Kombi

04AE Gateway- Datenbasisversion

0414 Steuergerät nicht codiert 0x23

043F Grundeinstellung nicht durchgeführt 0x23

062E Signal für Kühlmitteltemperatur (inaktiv)

Stellglied test

***************

Vorraussetzung : · Motordrehzahl · Fahrgeschwindigkeit · Spannung KL_15 = 0 = 0 < 15,5 V

Aktivierung : Das Einleiten des Stellgliedtests geschieht durch folgendes Prozedere: · gleichzeitiges Betätigen der Tasten "ECON" und "UMLUFT? · Zündung einschalten · obige Tastenkombination weiterhin für t ³ 2s gedrückt halten Þ Test aktiv (In der Anzeige der Climatronic erscheinen alle Segmente)

Beschreibung : In dem nunmehr automatisch ablaufenden Stellgliedtest (Dauer ca. 30s) werden die Aktuatoren in Abhängigkeit der Zeit definiert angesteuert. Des weiteren wird die Peripherie des Steuergerätes (Sensoren, Motoren, Frischluftgebläse, Druckschalter), soweit die Diagnosevoraussetzungen gegeben sind (siehe Diagnoselastenheft), diagnostiziert. Vor und nach dem Stellgliedtest werden die Aktuatoren von der Systemsoftware kontrolliert. Während des Stellgliedtests sind alle Tasten verriegelt und alle Segmente im LCD eingeschaltet. Ein eingeleiteter Stellgliedtest kann weder über die Tastatur noch über den VAG-Tester abgebrochen werden. Nach Abschluss des Selbsttests schaltet das Steuergerät automatisch in den Mode: "Fehlerspeicher Auslesen über Tastatur? (siehe Dokumentation). Die Beschreibung des Testablaufs erfolgt in der VAG-Dokumentation.

OnBoard Diagnose

*****************

Aktivierung : Die Einleitung der HELLA-Diagnose geschieht durch gleichzeitiges Betätigen der Tasten "ECON, SW-, FAN-" . Mittels der Temperaturtasten (SW+/-) werden die Diagnosekanal hoch- bzw. her-untergezählt. Die -grau unterlegten- Kanäle können über die Gebläsetasten (FAN+/-) eingefroren werden.

DIAG.-KANAL ANGEZEIGTE GROESSE DIMENSION

0 Programmnummer Dig.

1 Innentemperatur °C

2 Sonnenintensität verzögert * 10 W/m2

3 Sonnenintensität * 10 W/m2

4 Außentemp. verzögert °C

5 Außentemp. Stoßstange °C

6 Außentemp. Ansaugkanal °C

7 Ausblastemp. Fußraum °C

8 Ausblastemp. MAS °C

9 SOLL-Gebläsespg. * 0,1 V

10 IST-Gebläsespg. * 0,1 V

11 SOLL_Temp.-Klappe Dig.

12 SOLL_Zental-Klappe Dig.

13 SOLL_Uml./Staul.-Klappe Dig.

14 SOLL_Fußr./Def.-Klappe Dig.

15 Motorlaufzeit S

16 Fahrgeschwindigkeit km/h

17 START_AP Dig.

18 Uml./Frischluft-Schwelle Dig.

19 Kompressor-Aus-Code siehe Anlage

20 PI_STELLMAX Ausbl-Reg. Dig.

21 INT_STELL Ausbl-Reg. Dig.

22 Epsilon Ausbl-Reg. Dig.

23 Ist-Ausblastemp. °C

24 Soll-Ausblastemp. °C

25 - Endanschlag Temp.-Klappe Dig.

26 RMP_Temp.-Klappe Dig.

27 + Endanschlag Temp.-Klappe Dig.

28 - Endanschlag Zentral-Klappe Dig.

29 RMP_Zental-K. Dig.

DIAG.-KANAL ANGEZEIGTE GROESSE DIMENSION

30 + Endanschlag Zentral-Klappe Dig.

31 - Endanschlag Uml./Staul.-Klappe Dig.

32 RMP_Uml/Staul.-Klappe Dig.

33 + Endanschlag Uml./Staul.-Klappe Dig.

34 - Endanschlag Fußr./Def.-Klappe Dig.

35 RMP_Fußr./Def.-Klappe Dig.

36 + Endanschlag Fußr./Def.-Klappe Dig.

37 Standzeit Min. (255= kein Telegramm)

38 Kompressor-PWM Dig (0...200)

39 Soll-Verdampfertemp °C

40 Ist-Verdampfertemperatur °C

41 I-Stell Verdampfer Dig.

42 Epsilon Verdampfer Dig.

43 Kältemitteldruck bar

44 BiLevel/MAS-Schwelle Dig.

45 Motortemperatur °C

46 Ist-Kompressorstrom mA

47 Soll-kompressorstrom mA

48 Kompressor-Max.-Strom mA

49 Kompressordrehzahl 100/min

50 Kühlerlüfter-Ansteuersignal %

51 Scheibenwischer-Mode 0 = aus; 1 = Intervall; 2 = ein

52 Fdk-Korrektur in Abh. vom Scheibenwischer - Dig.

53 Gebläsespg.-Korrektur in Abh. vom Scheibenw. * 0,1V

54 Grund-Nummer

55 VW-Nummer

56 HELLA-Nummer

57 Test-1

58 Test-2

59 Test-3

60 Test-4

Erweiterte Diagnosekanäle für CAN-Varianten

DIAG.-KANAL ANGEZEIGTE GROESSE DIMENSION

Empfangsdaten

61 frei

62 Klemme 15 Bit

63 Heissleuchte Bit

64 Aussentemp. gefiltert °C

65 Klimaabschaltung Bit

66 Motordrehzahl x10 U/min.

67 Dimmung %

68 Kennfeldkühlung Bit

69 Ländervariante 2 = USA / 1 = Japan / 0 = Rest

Sendedaten

70 frei

71 Zuheizer (PTC ein) Bit

72 Kompressor (Kompressor ein) Bit

73 Heizung aus Bit

74 Aussentemp. Wasserkasten ungefiltert °C

75 Kompressorlast Nm

76 Gebläselast %

77 Kühlerlüfter %

78 Kundendienstfehler Bit (Fehlerspeicher)

Name : Kompressor-Aus-Code (Anlage zu Diag.-Kanal 19)

Ausschalt-Code Kompressorausschalt-Bedingung

0 Keine

1 Hochdruckereignis

2 Gebl. def + Uist < 3V

3 Niederdruckereignis

5 4s nach Motorstart

6 ECON-Betrieb

7 OFF-Betrieb

8 Funktion der Außentemp.

10 Unterspannung

11 Motortemp. > 118°C

12 Motronicschnittstelle

13 Überspg. KL_15 > 17V

14 Funktion Verdampfertemp.

15 keine Fahrzeugcodier.

16 Kompr.-Strom

17 Drucksensor def. (nur mit ext. gereg. Kompressor)

18 Motordrehzahl (nur bei B5W8 )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felix   
Felix

von dem "problem", wenn es wirklich eins ist habe ich schonmal gelesen. ein interessanter link dürfte für dich www.passat3b.de sein, die leute haben wirklich ahnung und sind sehr freundlich. habe schon oft hilfe zu meinem passat dort bekommen.

also einfach mal vorbeischauen und die suchfunktion benutzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToAsTeR   
ToAsTeR
von dem "problem", wenn es wirklich eins ist habe ich schonmal gelesen. ein interessanter link dürfte für dich www.passat3b.de sein, die leute haben wirklich ahnung und sind sehr freundlich. habe schon oft hilfe zu meinem passat dort bekommen.

also einfach mal vorbeischauen und die suchfunktion benutzen.

Danke fuer den Tip!

@Lucky@Strike: Danke! Kann ich alle Tests einfach mit der Climatronic ohne Hilfsgeraete durchfuehren? Hast Du das schonmal ausprobiert? Onboard Diagnose waere interessant!

Was bedeutet Stellgliedtest?

CYA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
master_p   
master_p
...

Was bedeutet Stellgliedtest?

CYA

Na das ist die VW interne Bezeichnung für die momentane Stellung Deines Gliedes. Bei Golf-Fahrern grundsätzlich immer etwas steiler eingestellt, als bei anderen. Bei alten Phaeton-Fahrern ist dieser Wert 0°.

Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×