Jump to content
spitzbueb

Design-Akzeptanz neuer Fahrzeuge

Recommended Posts

spitzbueb CO   
spitzbueb

Hi,

wo man hinschaut, man klagt über die meisten neuen Designs an Fahrzeugen. Egal welche Marken...

Ferrari (612), Lamborghini (Gallardo), Mercedes (SLR), BMW (5er, 6er, 7ner)...

Alles kommt unter die Räder...

Warum das?

Sind wir nicht offen für neues? Haben wirklich alle Designer "keine Ahnung", nur wir verstehen was von der Materie?

Könntet ihr es besser? (denn ich sicher nicht)

Warum ganz allgemein meint ihr, dass die Akzeptanz auf breiter Linie fehlt?

:-?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fab   
Fab

Ich glaube, dass die alten Designs der Marken einfach ausgereizt sind. Kann ein Auto BMWiger sein als der alte 5er ? Da mußte einfach was ganz neues her. Ob das neue Design gefällt oder nicht ist letztlich Geschmackssache. Ich bezweifle, dass bei BMW kleine Designänderungen (wie bei der MErcedes E-Klasse) großen Erfolg gebracht hätten. Dafür ist die Kundschaft nicht konservativ genug.

Mercedes wird einen ähnlichen Weg gehen. Noch runder können die E- und S-Klasse garnicht machen. Da kommen bestimmt wieder Kanten.

Bei Ferrari genau dasselbe. Die aktuellen Modelle sind optisch perfekt. Bessere Proportionen als beim F360 oder F575 kann man sich bei Ferrari doch kaum wünschen. Die nächsten Modelle werden garantiert anders und nicht unbedingt schöner. Der F612 ist da bestimmt noch harmlos.

Gallardo und besonders der SLR haben nicht den Anspruch jedem zu gefallen.

Bei Opel sieht man, was passiert wenn man optisch zu vorsichtig ist. Der neue Astra ist ein gutes Auto, aber Autos wie der neue Peugeot 407 werden den sehr schnell alt aussehen lassen.

Vom neuen Audi A8 hört und sieht man auch nicht sehr viel. Optisch gefällig, aber gerade im Vergleich zum neuen 7er total langweilig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naethu   
naethu

"früher war alles besser!". häufig geht es nach diesem motto. nachem man sich an etwas gewöhnt hat kann man noch einmal darüber diskutieren und häufig sieht es dann anders aus.

als beispiel kann ich das z9 design anführen. das erste mal hatte ich fast tränen in den augen. :-(((° heute treibt es mir die tränen in die augen weil er so genial aussieht. :-o dasselbe beim 7er, 5er, z4, clio,... oder bei anderen dingen wie z.b. mode, schuhe,...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Showmaster   
Showmaster

mir gefällt z.B. das neue BMW Design auch nicht besonders. Aber stellt den neuen 5er mal in 5 Jahren neben die aktuelle E-Klasse.

Ihr werdet euch wundern wie extrem "veraltet" die E-Klasse dann gegen den 5er aussieht. Ich denke man muß sich erst an das "neue" Markengesicht von BMW gewöhnen um es schätzen zu lernen.

Wir selbst haben einen schwarzen 745iL mit 19", weissen Blinkern und ein bisschen tiefer. Am Anfang mochte ich Ihn auch nicht, aber mittlerweile sieht der richtig geil aus :-))!

Zum Gallardo kann man nur sagen vorne :-))! hinten :puke: .

Hier ist für mich ganz klar Audi der Sündenbock. Die wollen aber mit dem Wagen nur Stückzahlen und nicht den fanatischen Lambo-Freak. Der soll sich nen Murie holen.

Zum Ferrari: :-))! Understatement pur in einer klassisch eleganten Form mit einem grandiosen Motor und einem Wunderschönen Innenraum vereint. Der 612 sollte die brutal aussehen, dafür gibt es den Enzo und den 360 CS.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skaone   
skaone

Das Problem ist, dass man Design oft "verstehen" muss. Man darf vielleicht nicht zu kleingeistig und konservativ sein. X-)

Ein Auto von Bangle ist letzen Endes wie ein Gebäude von Gehry. Man liebt es oder man hasst es. Und - egal ob es einem gefällt - es ist genial.

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dennis77   
Dennis77

Die Fahrzeuge werden ja nicht für den aktuellen Geschmack designt. Sie mögen zur Zeit also futuristisch wirken, in ein paar Jahren jedoch gefallen diese Modelle immer noch.

Wenn man jetzt ein Auto baut, welches der breiten Masse wirklich gefällt, dann muß in spätestens drei Jahren ein eigenständiger Nachfolger auf die Straße.

Das bringt den Entwicklern zu viel Streß. Seht mal; bei neuen 5er reicht es, in ein paar Jahren erstmal ein Facelift zu bringen, bevor ein komplett neues Modell veröffentlicht wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HighSpeed 250   
HighSpeed 250

Genau so ist es.

Design muß den Geschmack der Zukunft treffen und nicht den heutigen, denn dann wäre es schon wieder veraltet. Neues, insbesondere wenn es extremer ist, gefällt meist nicht, weil der Mensch ein Gewohnheitstier ist und sich erst an die neue Formensprache gewöhnen muß.

Ich erinnere mich noch an den 3er der den 2002 ablöste. Furchtbar. Das plumpe Heck mit den einfallslosen Rückleuchten war nur katastrophal, später ganz normal ... und heute ist das beim 7er ähnlich.

Die Autos werden in Ausstattung und Qualität immer vergleichbarer. Das Design ist eines der wenigen Elemente wo man sich von der Konkurrenz unterscheiden kann. Und je besser man sich definiert, je unverwechselbarer man ist und aus der Masse herausragt, umso besser ist das meist auch fürs Geschäft, so lange man es nicht übertreibt.

Es ist natürlich auch eine Frage der Klientel. BMW-Fahrer sind jünger und progressiver und vertragen daher mehr Ausgefallenes als eben z.B. Mercedes-Fahrer. Außerdem - wer schimpft der kauft. Auch wenn manchem ein Design nicht gefällt, nimmt er den Wagen doch, wenn er demonstrieren will, daß er zum Fortschritt oder gar zur Avantgarde gehört. Nach dem Motto, ich gehöre dazu.

Als gelungenes Beispiel kann man Peugeot anführen. Früher galt gerade diese Marke als verstaubt, gerade gut genug für Opas oder Mamas, weit hinter Renault. Heute haben sich die Zeichen umgekehrt und schickt sich Peugeot an auch eine Vorreiterrolle beim Design zu übernehmen.

Auch Opel traut sich wieder mehr.

Verlierer ist VW. Die paar Retuschen, die beim neuen Golf erfolgt sind, zeigen nur eines: Angst vor Neuem. Man will bewahren um die Kundschaft nicht zu vergraulen und genau das wird ein Schuß in den Ofen. Alle die sich nur auf das Bewahren konzentrieren und den Fortschritt negieren werden am Ende die Verlierer sein. Das war schon immer so. Und VW ist so ein Kandidat. Der Passat ist das nächste Beispiel. Designmäßig ist VW dabei den Zug der Zukunft zu verpassen und läuft Gefahr, daß ihm von anderen "jungen Löwen" der Rang abgelaufen wird.

Und andere Autos fahren auch gerade aus ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MasterM   
MasterM

Als erstes möchte ich sagen, dass Design sicherlich viel mit Geschmack zu tun hat und mit Gewohnheit.

Die Autos von heute sollen sicherlich den Ansprüchen von morgen gerecht werden, aber andererseits gehen die Automobilhersteller her und holen sich Inspirationen aus der Vergangenheit, wie z.B. 507=Z8, SLR, Audi-Grill, etc.

Die Firmen müssen den Leuten ja immer wieder was Neues bieten können. Dem einen gefällt's und dem anderen nicht und nach einiger Zeit hat man sich daran gewöhnt und dann gefällt's einem doch oder umgekehrt, man ist zuerst begeistert und dann wieder nicht.

Die Werbung und speziell auch die Corporate Identity der Autofirma spielt dabei auch eine große Rolle. Das Design sollte dazu passen.

Beispiel Opel Signum.

Ihr kennt die Werbung wo der Wagen abgebildet ist und dabei steht: "An was denken sie" oder so ähnlich und auf der nächsten Seite steht: "Opel, das hätten sie aber nicht gedacht."

Die Frage ist jetzt aber, ist das gut oder schlecht. Denn eigentlich sollte doch ein Opel auch ausschauen wie einer, oder nicht?!

Und ein BMW wie ein BMW und ein Mercedes wie ein Mercedes etc...

Nachdem die heutigen Autos nur noch nach Aerodynamik, Platzangebot, Kofferraum und Motorraum gebaut werden, ist das Design der neuen Generation gar nicht so schlecht.

Und wenn man sich die Zahlen anschaut, sieht man, dass zwar viel über das Design gesprochen und gemeckert wird, aber die Leute es dann doch kaufen. Beim 7er sind die Zahlen nämlich nicht wegen des Designs so schlecht sonder weil die Presse es erstens schlecht macht und zweitens die Bedingung zu oft in Kritik gerät.

Aber auch hier sieht man mal wieder, dass man sich an diese "ungewöhnliche Bedienung" I-Drive gewöhnen muss, denn die anderen Autohersteller übernehmen es. Der Unterschied ist nur, dass es verbessert und dann hochgelobt wird. Würde aber niemand sich trauen, den ersten Schritt zu wagen, dann wäre die Frage:

"Wo bleibt die Zukunft"

Und dies trifft genauso aufs Design zu.

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felix   
Felix

dem kann ich im großen und ganzen nur zustimmen. wichtig ist dabei vorallem das ein mercedes wie ein mercedes aussehen muss, ein audi wie ein audi...

aber es gibt auch ausnahmen, zB. den Chysler PT-Cruiser. Ist sicher nicht jedermann´s geschmack, aber trotzdem verkaufen sie den wagen hier. vor dem PT sah man so gut wie garkeine chrysler auf unseren strassen. auch eine marke wie smart geht eher ungewöhnliche wege, aber dennoch konsequent und durchaus erfolgreich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Texas   
Texas

War das nicht schon immer so, daß es dem einen gefällt und dem anderen nicht ?Picasso ist ja auch ein großer Künstler gewesen,der aber nicht jedem gefällt. BMW ist natürlich einspezieller Fall, denn hier hat man nicht nur das Design,sondern auch den Stil geändert. Von sportlich,grazil zu massig,plump. Ich habe nach 15Jahren BMW adieu gesagt, weil das verkraft ich nicht :-(((° .Auf der anderen Seite kann ich mich mit dem ewig gleichen Design,wie zb VW, auch nicht abfinden. Retro Design Autos gefallen mir, aber nach nem halben Jahr kann man sie nicht mehr sehen,oder ? Es gibt zu wenig Künstler unter den Designern,aber es gibt sie. Zum Beispiel der Maserati Quattroporte stammt eindeutig von einem(Giugario?). Mir gefällt auch der Stil den Caddilac mit dem Evoq eingeschlagen hat,scharfe Kanten könnten den Weg weisen. Ich bin sicher, es wird wieder Meilensteine im Design geben, nach jahrelanger Stagnation haben wir halt jetzt eine Umbruchphase !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×