Jump to content
SubCulture

Bremsbeläge RS6

Empfohlene Beiträge

SubCulture   
SubCulture

ein Freund von mir fährt ein RS6 mit der quattro Bremsanlage.

bei der nächsten Inspektion (30 tkm) möchte er neue Bremsbeläge drauf machen lassen.

da er aber über mangelnde Bremsleistung bzw. Standfestigkeit im Hochgeschwindigkeitsbereich klagt, wäre es ev. sinnvoll andere Bremsbeläge als die originalen draufzumachen ??

bringt es was und wenn ja, welche wären empfehlenswert ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HAJO   
HAJO

Bei der Quattro Bremse sind schon die Pagid Bremsbeläge drauf! Du müsstest dich mal schlau machen ob es bei Pagid noch andere Bremsbeläge für die Quattro Bremse vom RS6 gibt? Oder schreib einfach mal ne mail an taz@der-audi.de er optimiert die kühlung der Bremse mit Luftleitblechen das bringt schon sehr viel,aber da kann er dir sicher mehr drüber erzählen! oder hier : www.der-audi.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carl   
Carl

vergiss es. bringt nix. wenn andere beläge, dann stahlfelxleitungen und neue bremsflüssigkeit. wird trotzdem nicht klappen. er soll sich gleich ne neue bremsanlage kaufen.

www.movit.de

gruss

carl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trader   
Trader

@ Carl

Ich glaube, Du solltest Deine Signatur wie folgt ändern:

"Bei Fragen und Problemen hinsichtlich der original Audi-Bremsanlagen schaut bitte bei www.movit.de vorbei und nervt mich nicht weiter."

:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HAJO   
HAJO
vergiss es. bringt nix. wenn andere beläge, dann stahlfelxleitungen und neue bremsflüssigkeit. wird trotzdem nicht klappen. er soll sich gleich ne neue bremsanlage kaufen.

www.movit.de

gruss

carl

Es fährt nicht jeder so bekloppt wie wir :D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carl   
Carl
@ Carl

Ich glaube, Du solltest Deine Signatur wie folgt ändern:

"Bei Fragen und Problemen hinsichtlich der original Audi-Bremsanlagen schaut bitte bei www.movit.de vorbei und nervt mich nicht weiter."

:D

@händler: wenn du mir nur eine firma nennst, die ne vernünftige bremse für den rs6 oder den rs4 macht, erwähne ich diese auch gerne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
taz der echte   
taz der echte

1. Sportec, 380-er Scheiben mit RS6 Seriensattel.

2. Meine Lösung mit einer kompletten Bremse zuvergleichen ist eh Schwach sinn, da wir andere Ansätze haben. Man kann sowohl eine 365 als auch eine 380 mit meinr Lösung aufrüsten (siehe Carl oder Hajo oder Robert)

3. Achso hab ein Bild einer nagelneuen Mo... Anlage die vor 2 Wochen keinen Tüv bekommen hat, naja jetzt bessern sie nach.

Noch ein Denkanstoß:

hab auch in diesem Forum hier eine RS6 Mo... Anlage gesehen, die sah nach 30000 Kilomtetern auch nicht gerade gut aus -> könnte auch noch Kühlung vertragen.

Off Topic:

Carl sorry auch an dieser Stelle nochmal, hab die Geschichte im Sack mehr am Telefon. Das durchmachen hat sich gelohnt ;-)

Hajo ruf mich mal an!!!!!

Best

TAZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carl   
Carl

380er mit rs6 seriensattel? macht mtm auch. schrott! weniger bremsbelag als der 6 kolben movit sattel für den rs6. hitzeprobleme hat der rs6 logischerweise auch. mein rs4 auch noch. wobei es mit deiner lösung viel besser als vorher ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mushu   
Mushu

@ Carl : Dein Auto ist einfach nur zu fett (doppeldeutig gemeint). Für die erste Deutung empfehle ich dir, einfach alles bei jetzigen Stand zu lassen und weniger zu bremsen. Für die andere Deutung ... schreib doch mal eine PN an Ingo, was man da so alles ausbauen kann. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carl   
Carl

@turnschuh:

hab schon alles ausgebaut. ich gehe jetzt an die türgriffe ran. die mache ich mir aus magnesium, das bringt nochmal so 30 gramm. damit bin ich ganz weit vorne! den tankeinfüllstutzen hab ich mir aus kevlar machen lassen, was eine bessere beschleunigung aus der kurve heraus bringt. der rs4 zieht jetzt viel besser, besonders nach dem mittagessen.

zum thema leichtbau:

http://carpassion.com/de/forum/viewtopic.php?t=17939

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mushu   
Mushu

Ah, du fährst jetzt also RS4 Roadster. Hast du wenigstens die Heizung noch drinnen? Sonst könnte es arg kalt werden in Hockenheim.

Aber nun Schluss mit dem OT, sonst gibt es noch eine auf den Kopf von einem Mod. X-)

Habe ich dein Fazit richtig verstanden? Andere Bremsbeläge bringen so gut wie gar nichts, komplett neue Bremse von movit inklusive Stahlflex und Luftleitblechen bringt etwas, ist aber immer noch nicht voll rennstreckentauglich? Gibt es denn überhaupt eine ultimative Lösung in dieser Gewichtsklasse?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carl   
Carl

andere bremsbeläge können schon was bringen, allerdings sollte man auch darauf achten, ob diese von den reibwerten her zur scheibe passen. nachteile ergeben sich auch wenn die bremse kalt ist, da rennbeläge erst warmgefahren werden müssen, und ausserdem quietschen diese gerne.

movit ist z.zt der einzige anbieter für eine rs6 bremsanlage, die auch wirklich was taugt. andere tuner bieten andere und grössere scheiben an, allerdings mit dem 8-kolben seriensattel. eines der probleme der rs6 bremse ist ganz klar die scheibe. diese besteht aus 2 versch. materialien. die scheibe ist an stiften aufgehängt und die heisse luft kann nicht nach innen entweichen, da hier zu wenig platz vorhanden ist. die scheibe dehnt sich auch sehr wiet aus, was in verbindung mit einem festsattel nicht rihtig funktionieren kann. mit einem schwimmsattel wie beim originalen rs4 kann sich die scheibe ausdehnen, da sich hier der satell anpassen kann. auch hier ist die hitze wieder das problem. die scheibe kann die hitze nicht abführen. wenn man sich die originalen scheiben anschaut, wisst ihr was ich meine.

gruss

carl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.
hab auch in diesem Forum hier eine RS6 Mo... Anlage gesehen, die sah nach 30000 Kilomtetern auch nicht gerade gut aus -> könnte auch noch Kühlung vertragen.

Was erwartest Du denn nach 30.000 km? Die Laufleistung ist für die Bremse eines starken Autos schon gigantisch... Wenn man einen RS6 mit Movit-Bremse richtig sportlich fährt (nicht hirnlos, sondern sportlich) erlebt die nicht mal 10Tkm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trader   
Trader

@händler: wenn du mir nur eine firma nennst, die ne vernünftige bremse für den rs6 oder den rs4 macht, erwähne ich diese auch gerne.

Hoffentlich hast Du die Ironie meines Beitrags verstanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
taz der echte   
taz der echte

Zumindest das sie nicht so aussieht. Normaler Verschleiß.

90% der Wärmeenergie hängen mit der Scheibe zusammen. Die eigentlich Einwirkung des Sattels ist marginal. Carl hatte doch auch schon Porschesättel auf Rs4 Serienscheiben brachte aber nicht soviel. Es gab auch einen Rs4 mit der gleichen Lösung bei dem der Sattel gebrochen ist.

Mit dem Sattel hat Carl aber Recht in Bezug auf die Belagfläche.

Die RS6 Bremse hat wohl einen Mittelere Belagfläche von 8.45mm² (ingesamt von 67.600) und das ist die Porsche mit ihren 12.220 mm² eindeutig überlegen, das heißt das hier die Scheibe weniger punktuell aufgeheißt wird.

Ich denke trotzdem das die Belägfläche hier nicht entscheident ist (Porsche Sattel auf RS4 Scheibe hat auch eine deutlich größere Fläche) sondern die Scheibegröße und da wird die 400-er Scheibe welche Sportec auch anbietet der 380-er Porsche überlegen sein.

Die 400 Sportec Lösung müßte auch auch billiger sein. Hatte keine Mo.. Preise.

MFG TAZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
taz der echte   
taz der echte

Die Sportec Lösung hat hinten 355 inklusive.

Serie kann man eh mit keiner größeren Sportanlage vergleichen. Egal ob 380 oder 400.

Denn besten Beweis liefert ein A4 B5 der von einer 288 auf eine 312 aufgerütet wurde. Trotz den selben Sattels ist er bedeutend Leistungsfähiger.

Genau die Risse meinte ich und deswegen meinte ich sie könnte noch etwas Kühlung vertragen ;-)

MFG TAZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
taz der echte   
taz der echte

"Zuviel Luft kann auch das Gegenteil bewirken, wenn man damit zu starke Hitzeschwankungen erzeugt, dann hat man ggf. um so schneller Spannungsrisse. "

von wem hast du diese Weisheit.

1. solange man die Bremsscheibe gleichmäßig kühlt, hat es nur Vorteile

2. die von euch sonst so hochgelobten Porsche haben das auch (schaust du dir die Porsche nur von oben an???)

3. ich habe genug Porsche Bremsen an Audi`s mit Luftführungen umgebaut, also kann ich das ganz und garnicht bestätigen da ich Response bekommen. Hinzu kommt ich fahre selber eine ;-)

4. ließ mal was über Radial und Kerbspannungen um die Löcher und warum die entstehen.

5. seit wann hat ein M eine gute Bremse, habe ich das was verpaßt, bei den Anfragen die ich von M-Fahrern hatte.

Vielleicht kannst du diese These aber belegen.

Und eines ist wohl war, vollig würd man die Risse nicht ausschließen können, aber eindämmmen bzw. das sie länger brauchen bis sie so ausgebildet sind.

Best

TAZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
taz der echte   
taz der echte

hallo

also 5 möchte ich auch keine Diskussion führen, da mir die realen M3 Erfahrungen fehlen, die an Anfragen waren halt da und da ich nur Audi bzw. Vw mache (für mehr fehlt mir die Zeit) fehlt mir der reale Erfahrungshorizont.

zu 2. ja ja so ein Porsche sieht von unten niedlich aus, ich hatte das Vergnügen am Anfang meiner Hobbybremsenforschungen mal 10 gleichzeitig von unten zu sehen ;-) Laß mal wenn du mal wieder einen triffst mal eines seiner vorderen Räder abschrauben und schau dann man hin, da findest du einen oder mehrere Spoiler welche Luft auf die Scheibe leiten.

zu 4. ja richtig du kannst die Löcher in die Scheibe vergiesen und sie dann beruhigen, aber die Spannungen wirst du damit nie vollend rausbekommen.

Lies mal den:

http://www.audi4ever.at/faq/bremsen/hotspot.pdf

besonders Seite 2. Wenn also der "Hügel" auf dein Loch trifft bleibt den Löchern nicht anderes übrig als zu reißen. Den Hügel must du versuchen zu verhindern (je wärmer die Scheibe, je höher der Hügel) und dazu leitest du ihr Külluft zu. Inwiefern es sich beim Rs6 auswirkt keine Ahung. Ich hab bis jetzt nur Rs4 (da waren einige) und A8 gemacht. Bei beiden funzt es. Der A8 ist auch nicht gerade leicht ;-)

Es hat bis jetzt bei jedem gefunzt also warum soll es bei einer 380 Mo.. an einem RS6 nicht funzen, genug 322 habe ich gemacht (zum Bsp S6, S4, S3 oder A4 mit Porsche) 380 Mov.. nur im Rs4. Nochwas die Bremsanlage ist eigentlich totalegal, bis jetzt es funzt bei jeder Anlage (vor allem 2.5TDi sind betroffen) denn jede Anlage freut sich über jedes Kelvin um welches sie entlastet wird.

Mir ist auch totalegal ob jemand Rs6 oder Skoda oder Golf fährt wenn er Probleme hat und ich eine Möglichkeit sehe ihm zu helfen, dann mache ich es und nicht aus Kohletechnischen Gründen, sondern weil mir Spaß macht. Frag mal Carl, Hajo und Robert oder andere die bei mir waren, die wissen wie gerne ich den Mist mache. Bremsen können zur Leidenschaft werden.

Es geht schon lange nicht mehr um das besetigen von Nässebremsproblemen. Es ist immer wieder cool einen grinsen zu sehen.

Wie man der Scheibe Luft zuleiten muß siehst du am besten hier:

http://www.audi4ever.at/faq/bremsen/sharan_bremsentwicklung.pdf

da ist das Bild im Windkanals von UNTEN interressant.

Best

TAZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×