Jump to content
TomSilver

Schiefziehende Bremsen durch Salz auf der Strasse?

Empfohlene Beiträge

TomSilver   
TomSilver

Hi,

bin gestern auf dauergesalzter Autobahn gefahren, wenn ich die Bremse längere Zeit nicht betätigt habe, zog der Wagen danach beim Bremsen extrem nach rechts. Bremse ich dagegen alle paar Minuten mal, passiert nichts. Der (extrem kompetent wirkende) BMW-Mann meines Vertrauens erklärte mir, dass das mit dem schmierigen Salzbelag auf den Bremsen zu tun haben wird.

Habt ihr das schon erlebt?

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TSFreak   
TSFreak

Ha, endlich noch einer, der dieses Problem hat.

Habe ich bei meinem 330Cd auch bei Temperaturen unter 0 Grad und Niederschlag.

Das die Bremsen bei der beschriebenen Witterung nach längerer Nichtbenutzung etwas verzögert ansprechen, ist normal.

Aber diese extreme Verzögerung mit gleichzeitigem Ziehen nach rechts kann nicht normal sein (Bei 180 km/h auf ganz linker Spur etwas stärker auf die Bremse getreten, Auto verzögert kaum, macht dafür aber einen Satz nach rechts über alle Spuren, DSC muss sehr stark regeln, um das Auto wieder einzufangen).

Bei BMW gibt es dazu schon ein internes Rundschreiben, in diesem das Problem genau beschrieben wird. Als Lösung wird empfohlen, den Kunden auf das entsprechende Kapitel in der Bedienungsanleitung hizuweisen.

Von meiner Werkstatt habe ich als Abhilfe trotzdem neue Bremsscheiben + Belege bekommen, was nichts geholfen hat.

Mfg

TS Freak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas.D   
Thomas.D

Hi

persönlich hab ich das noch nicht erlebt.

Ich hätte aber 2 Erklärungen dafür

1. Salzwasser auf den Bremsen bildet einen schmierfilm

2. das Salzwasser kommt auf die heißen Bremsscheiben und verdampft was übrig bleibt ist eine weisse schicht aus reinem salz auf den Bremsscheiben. Der Film auf den Bremsen ist dann nicht auf jeder seite gleich und dein auto zieht beim bremsen in eine richtung.

jetzt kommt dass zum tragen was du eh schon geschrieben hast, bremst man öfter mal kann sich der film/salzschicht nicht so lange halten und das bremsverhalten bleibt relativ normal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TomSilver   
TomSilver

@TSfreak: bei mir wars auch ziemlich extrem. Der Wagen ist bei ca 150 km/h auch so heftig nach rechts gehüpft, dass ich mich schon ziemlich erschrocken habe.

Das Ding ist heute in der Werkstatt, mal sehen, ob die irgendetwas finden.

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hami   
Hami

Genau dieses Phenomen hatte ich auch, allerdings immer bei nasser Witterung.

Bei mir lag es daran, das ein kaum sichbarer Riss oder sonst eine undichte Stelle in der Dichtung vom Bremskolben vorhanden war, einseitig logischweise.

Nach einer neuen Dichtung war alles behoben, ging übrigens auf Kulanz.

Das sich das Salz oder sonstige Mist nur auf eine Scheibe setzt, nicht aber auf die der anderen Seite halte ich für ziemlich unwahrscheinlich.

MFG

Hami

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TSFreak   
TSFreak

@Hami:

Danke für die Antwort, werde morgen gleich mal bei BMW vorbeifahren und denen das erzählen. Ist schon traurig, dass man der Werkstatt erzählen muss, wie sie einen Fehler reparieren sollen...

Grüße

TS Freak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TomSilver   
TomSilver
Genau dieses Phenomen hatte ich auch, allerdings immer bei nasser Witterung.

Bei mir lag es daran, das ein kaum sichbarer Riss oder sonst eine undichte Stelle in der Dichtung vom Bremskolben vorhanden war, einseitig logischweise.

Nach einer neuen Dichtung war alles behoben, ging übrigens auf Kulanz.

Das sich das Salz oder sonstige Mist nur auf eine Scheibe setzt, nicht aber auf die der anderen Seite halte ich für ziemlich unwahrscheinlich.

MFG

Hami

Hami, wie alt war das Auto zu dem Zeitpunkt denn? Meiner ist gerade 6 Monate und hat 10000km gelaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hami   
Hami

Hami, wie alt war das Auto zu dem Zeitpunkt denn? Meiner ist gerade 6 Monate und hat 10000km gelaufen.

War ab Auslieferung bis Reperatur.

Wenn es bei dir das gleiche sein sollte, bestehe aber drauf, dass die die Bremsflüssigkeit welchseln bzw mindestens entlüften. Ich hatte danach Luft im System.

MFG

Hami

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bender   
Bender

Und wieso zieht das Auto IMMER nach rechts und nicht mal nach links? :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hami   
Hami
Und wieso zieht das Auto IMMER nach rechts und nicht mal nach links? :???:

Weil der Schaden auf der linken Seite aufgetreten war, sprich die Bremskraft rechts eher auf die Scheibe geleitet wurde und somit das rechte Rad früher/stärker abbremst(e).

Somit treiben die Massen der linken Fahrzeughälfte den Wagen nach vorne und die der rechten werden gebremst. Dadurch entsteht die ungewollte Bewegung nach rechts (und nie nach links).

Einfach auszuprobieren mit einem Modellwagen, welches man rollen lässt und einen Kiesel einseitig in den Weg legt, der Wagen fährt immer in die Richtung, auf welcher der Stein liegt.

MFG

Hami

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bender   
Bender

@ Hami: Ach so. Ja, das ist mir schon alles klar. Ich hab zu ungenau gelesen :oops: und dachte wir wären immer noch bei der Salzbelag-Theorie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×