Jump to content
db-330Ci

Bremsanlage M3 / M3 CSL im 330Ci Coupé

Recommended Posts

db-330Ci   
db-330Ci

Um eins gleich vorweg zu nehmen - ja ich habe die Suche bereits bemüht

und - nein ich habe leider keine technisch fundierte Antwort auf diese Frage gefunden.

Passt die vordere komplette Bremsanlage des neuen M3 / M3 CSL

in das normale E46 Coupé - in meinem Falle 330Ci Coupé..?

° 2x Bremsscheiben ( 325x28mm oder 345x28mm )

° 2x Bremssattel

° 2x Bremsträger

° 1x Bremsbelagfühler

° 1x Satz Bremsbeläge

sowie diverse Kleinteile...

Der Platz ist kein Problem, da 19" Felgen mit mehr als ausreichender ET vorhanden sind.

Die Eintragung beim TÜV soll hier auch nicht Kern des Themas werden...

Wenn die M3 / M3 CSL Bremsanlage nicht passen sollte, wäre eine Begründung hilfreich!

Vielen Dank im Voraus!

Gruß Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MTT   
MTT

ich bin zwar keine Hilfe für Dein Problem, aber kauf die lieber eine mov`ítAnlage, ist zwar nicht besser was die reine Bremsleistung anbelangt, dafür aber standfester, schöner und später auch auf andere Fzg. montierbar :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
millm3   
millm3

die Kombination E36/E46 M3 Bremssättel + E46 M3 Bremsscheiben (325x28 mm) sollten bereits eine spürbare Verbesserung hinsichlich Fading bringen. Ob die Bremssattelhalterungen vom M3 allerdings so einfach passen, weiss ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
race_freak   
race_freak
schönes auto

Super 1. Beitrag :-))!

Ich denke MTT hat eine gute Alternative genannt, die sich ohne Probleme umsetzen lassen sollte. Oder wie wäre es mit einer Bremsanlage von MK-Motorsport? Hat damit jemand Erfahrung?? Sind die zu empfehlen oder eher nicht?Ich hab noch nichts über diese Anlage gehört.

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MTT   
MTT

Super 1. Beitrag :-))!

Ich denke MTT hat eine gute Alternative genannt, die sich ohne Probleme umsetzen lassen sollte. Oder wie wäre es mit einer Bremsanlage von MK-Motorsport? Hat damit jemand Erfahrung?? Sind die zu empfehlen oder eher nicht?Ich hab noch nichts über diese Anlage gehört.

:wink2:

das ist die movìt Anlage nur in blau und deutlichem Preisaufschlag :evil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
db-330Ci   
db-330Ci
das ist die movìt Anlage nur in blau und deutlichem Preisaufschlag :evil:

Die 6-Kolben Bremsanlage von MK-Motorsport ist zumindest von AP-Racing!

Gruß Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S.Schnuse CO   
S.Schnuse

Wenn ich an den Rummel denke wo ich meine M3 3.2 Bremsanlage eingebaut hab. Die Radträger vorn verursachten so einen negativen Sturz, das ich gleich noch die komplette M3 Vorderachse einbauen musste, und hinten gab es einiges zu schweissen damit die Handbremse (grösserer Durchmesser) wieder funktioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MTT   
MTT

Die 6-Kolben Bremsanlage von MK-Motorsport ist zumindest von AP-Racing!

Gruß Daniel

das mag stimmen, aber die 322er mit 4Kolben waren von ...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
8200upm   
8200upm

Hallo Leute,

ich lauf' zwar Gefahr, dass ich mit mit dieser Bemerkung lächerlich mache, aber sei's drum: wenn Du auf eine M3/CSL-Bremsanlage umrüstest, hast Du späteststens bei Suche nach Winterrädern ein echtes Problem - weil nämlich auf dieses Autos nur bestimmte Winterräder ab 17 Zoll aufwärts (vgl. andere Diskussionen zum Thema Winterräder für M3/CSL) möglich sind und Du im Grunde nur einen Typ 17 Zoll und einen Typ 18 Zoll Winterräder montieren kannst. Ich spreche aus eigener Erfahrung, nicht weil ich die besagte Bremsanlage verbaut habe, aber weil ich einen M3 fahre, der im Grunde - eben aufgrund der besagten Winterräder - nur diese Winterreifen fahren kann. Wenn'st diese Einschränkung in Kauf nehmen kannst, wünsche ich Dir viel Glück bei der Umsetzung Deiner Träume ... die Bremsen ziehen verdammt gut, das merkt man immer erst, wenn man mit anderen Autos unterwegs ist.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JAPANPOWER   
JAPANPOWER
Hallo Leute,

ich lauf' zwar Gefahr, dass ich mit mit dieser Bemerkung lächerlich mache, aber sei's drum: wenn Du auf eine M3/CSL-Bremsanlage umrüstest, hast Du späteststens bei Suche nach Winterrädern ein echtes Problem - weil nämlich auf dieses Autos nur bestimmte Winterräder ab 17 Zoll aufwärts (vgl. andere Diskussionen zum Thema Winterräder für M3/CSL) möglich sind und Du im Grunde nur einen Typ 17 Zoll und einen Typ 18 Zoll Winterräder montieren kannst. Ich spreche aus eigener Erfahrung, nicht weil ich die besagte Bremsanlage verbaut habe, aber weil ich einen M3 fahre, der im Grunde - eben aufgrund der besagten Winterräder - nur diese Winterreifen fahren kann. Wenn'st diese Einschränkung in Kauf nehmen kannst, wünsche ich Dir viel Glück bei der Umsetzung Deiner Träume ... die Bremsen ziehen verdammt gut, das merkt man immer erst, wenn man mit anderen Autos unterwegs ist.

Gruß

beim 330i muss mann sowieso min.17 zoll fahren auch ohne csl bremse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gillchen   
gillchen

Die 6-Kolben Bremsanlage von MK-Motorsport ist zumindest von AP-Racing!

Ebenfalls mit deutlich Preisaufschlag.

Vom Preis her sind die Tarox recht interessant, werden ebenfalls mit adapter verbaut. Gute Optik durch 6 Kolbensattel, auch in 10 erhältlich (XXL). Ich "glaube" Brabus verbaut die Dinger auch, was für die Qualität der Bremse srechen würde.

tarox.jpg

Wenn man aber günstig an eine M3 Anlage kommt, würde ich diese montieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jujo   
jujo

@8200upm soweit ich weis fährt db-330ci sein Auto gar nicht im Winter . Was für Ihn deshalb kein Problem stellen sollte .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isch   
isch

Hey.

Die M3 Anlage passt nicht am 330. Man kann es passend machen, aber nur mit erheblichen Aufwand, beginnend bei den Querlenkern und Achsschenkel, Radlagern etc, die Du zu deiner Aufzählung auch noch brauchst.

Gruss Ingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
db-330Ci   
db-330Ci

@ 8200upm

Wie "jujo" schon gesagt hat, steht mein 330Ci während des Winters abgemeldet

in der warmen Garage...

Daher wäre die Größe der Bremsanlage kein Hindernis.

@ isch

Danke für die Hinweise!

Die M3 / M3 CSL Bremsanlage ist damit für mich kein Thema mehr...

Zur Auswahl bleiben dann für mich persönlich nur noch:

° Hamann Hochleistungsbremsanlage 355x32mm ( geschlitzt ) mit 4 Kolben Sattel

° AP-Racing 6 Kolben Rennbremsanlage mit 330 x 30mm oder 355 x 32mm

Gruß Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AxelF   
AxelF

AUf den BRABUS-Bremssätteln steht zumindest ALCON drauf, wobei ich bei denen nur wußte, das sie was mit ABS machen...

Die Porsche/Movit-Bremsanlage hat zumindest den Vorteil, das man Scheiben & Beläge über Porsche bekommen kann, damit ist kurzfristiger Service sehr viel leichter möglich...

Bei Alpina gibts für den E39 eine tolle Bremsanlage, vielleicht haben die auch für den E46 eine (blaue Bremssättel, silberne ALPINA-Schriftzüge)

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kaw-Liga   
Kaw-Liga

Hallo Daniel,

Lass die Finger von all dem Geraffel...

Fahr zu mov'it und lass dir eine entsprechende Anlage für DEINEN Bedarf und für DEIN Budget zusammestellen...

Eine grössere Auswahl und eine kompetentere Beratung als bei mov'it wirst Du wohl fast nirgendwo finden. mov'it bietet nicht nur verschiedenste Bremsscheibendurchmesser und Bremszangengrössen an, sie liefern auch komplette und einbaufähige Einbausätze, oder aber sie montieren dir auch das gesammte Gerödel zu einem sehr kompetitiven Preis!!!

Ich sehe nämlich gar keinen Grund, (ausser vielleicht einer guten Optik) bei einem auf der Strasse bewegten 330i Coupe vorne auf eine 355 mm Bremsscheibe zu gehen... Speziell dann nicht, wenn auch noch gerade dazu eine 6 Kolben Festsattelbremszange verwendet wird!

Eine schnöde 4 Kolben Porsche Festsattelbremszange, entweder im geschraubten 993er oder im monobloc 996er Trimm ist hier mehr als ausreichend! Dazu dann auch noch normale Standard Porsche 322x32mm Bremsscheiben mit den notwendigen Bremstöpfen. That's it folks!!!

Damit kannst Du nichts falsch machen und damit hast du eine Bremse, welche, sowohl in Bezug auf die mögliche Bremsleistung als auch in Bezug auf die thermische Standfestigkeit JEDER BMW Bremsanlage überlegen ist!

Roger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
db-330Ci   
db-330Ci

Ich persönlich halte von der Firma Mov'It überhaupt nichts!

Mehrere Bekannte haben diese Bremsanlage verbaut gehabt und waren

größtenteils alles nur nicht zufrieden. (Audi RS6 Avant, BMW M3 E46 usw.)

Ein guter Freund von mir ist selbstständig im Bereich Tuning & Zubehör.

Als ich ihn auf die Mov'It Bremsanlagen ansprach sagte er zu mir:

"Ich verkaufe dir alles, aber mit Sicherheit keine Mov'It."

Da die Firma Mov'It die Porsche-Bremsanlagen für fast alle Marken und Modelle anbietet

wird hier mit Sicherheit keine feine Abstimmung für das jeweilige Fahrzeug vorgenommen.

@ AxelF

Die Firma ALCON ist m.W. schon lange im Bereich Sportbremsanlagen tätig.

H&H Motorsport verbaute - ebenso wie Brabus- Bremsanlagen von ALCON.

Die gelochte Bremsanlage von Alpina ist meines Wissens nur für den 5er E39 erhältlich...

Gruß Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kaw-Liga   
Kaw-Liga
Abgesehen davon, eine Porsche-Bremsanlage durch Adapter, umgebohrte Bremsscheibentöpfe

sowie Flexmaßnahmen an einem BMW zu montieren kann meiner Meinung nach nicht Sinn der Sache sein.

OH JE, OH JE... Wenn ich diese Aussagen nur schon lese, dann fällt mir hier halt sofort auf, wie hoch der Sachverstand an dieser Stelle sein muss...

Auch wenn ich keineswegs bei mov'it auf der "Payroll" stehe, müssen gewisse Dinge dann aber schon im richtigen Kontext gesehen werden.

Zur Aufklärung bitte ich dich doch einmal einen Blick auf die Hompage der von dir so gelobten KK-Automobile zu werfen!!! Und was kriegen wir dann dort zu sehen... Ja ganz recht, eine Kopie des AP-Racing Kataloges!!! Und was zeigt uns dann diese Seite im Detail??? Justament genau die 2 Dinge welche Du in deinem letzten Posting so arg monierst und als grottenschglecht anprangerst:

- Stahlteile mit welchen die Standard AP-Bremsen auf die BMW Federbeine adaptiert werden!!!

- Aluminium Bremstöpfe mit welchen die Standard AP-Bremsscheiben auf die BMW Achsstümpfe angepasst werden!!!!!!

Also, scheint es so, dass auch die Herrschaften von AP-Raicing "nur" mit Wasser kochen...

In der Tat ist es nun so, dass die meisten Serienautos bauartbedingt, mit sog. Schwimmsattelbremszangen ausgestattet sind... Die in der Tuningbranche und auch bei Porsche gebräuchlichen 4 und 6 Kolben Bremsen sind aber Festsattelbremsen...

Dazu ergibt sich nun auch noch für die Montage erschwerend der Umstand, dass die meisten Schwimmsattelbremsen sog. ACHSIALE Halteborungen aufweisen, wohingegen die meisten Festsattelbremsen mit sog. RADIALEN Haltebohrungen versehen sind!

Somit wird dann auch relativ schnell klar, dass ein Fahrzeug, welches wie ein Porsche, für die Verwendung von radial verschraubten Festsattelbremsen ausgestattet ist, über entsprechende Federbeine verfügt, welche eine direkte Montage dieser radial gebohrten Bremszangen ohne die Verwendung von Adaptern zulassen.

Im Falle eines BMW aber, dessen Federbeine nun leider einmal für achsial gebohrte Schwimmsattelbremsen ausgelegt wurde, lassen sich radial gebohrte Festsattelbremsen nicht einfach ohne die genannten Spezialadapter mit den um 90° versetzten Bohrungen montieren. Dies hat etwas mit der Bauform und nicht mit dem Fabrikat der jeweilgen Bremszange zu tun!!!

Es leuchtet wohl auch ein, dass eine Firma, welche Bremsen für den Nachrüstbereich herstellt, auf Grund der hierbei nur sehr beschränkten Stückzahlen, nicht für jedes einzelne Fahrzeugmodell einen passenden Bremszangentyp herstellen kann! Vielmehr wird man sich hierbei auf eine standardmässige Befestigung festlegen und dann die Adaption hin zum jeweiligen Fahrzeug mittels "modellspezifischen" Adapterteilen bewerkstelligen.

Das oben gesagte gilt übrigens in analoger Weise auch für die verwendeten Bremsscheiben. Auch an dieser Stelle wird ein standardisierter Reibring mitttels unterschiedlichen Bremstöpfen hin zum jeweiligen Fahrzeug hin adaptiert.

Porsche tut dies bei den neuesten Modellen übrigens in analoger Weise. (Bei den älteren Modellen waren Bremsscheine und Bremstopf aus einem Stück gefertigt! Bei den neueren Modellen jedoch, finden wir einen 2 teilige KOnstruktio bei welcher der Bremstopf und der Reibring mittels speziellen Schrauben miteinnander verschraubt sind)

Es ist nun immer sehr einfach aber auch gleichzeitig auch sehr unqualifiziert, irgend welche Kommentare von Stammtischkollegen zu zitieren. Nur sollten sie dann in der Realität den Tatsachen entsprechen...

By the way, AP-Racing ist ein sehr guter Bremsenhersteller... Bei der Auswahl einer entsprechenden Bremszange muss nur darauf geachtet werden, dass eine Bremszange aus dem sog. Tuning und nicht aus dem Raicing Sortiment verwendet wird. Nur diese Bremszangen haben eine für den normalen Strassenbetrieb taugliche Dichtung der Bremszylinder...

Zudem fertigt AP-Raicing auch geschlitzte Bremsscheiben! Ich würde eine geschlitzte Bremsscheibe, auf Grund der besseren Stabilität, einer gebohrten Bremsscheibe vorziehen...

Und zu guter Letzt, ich würde die Hände von den Brembo Bremsscheiben lassen. Diese neigen nämlich bei hoher Belastung zur Rissbildung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Konsti   
Konsti

@Kaw-Liga

Ich möchte was dazu sagen.

Ich stehe zwar bei KK auf der "Payroll" und das hat seinen guten Grund:

Ich fahre schliesslich dafür auch gute 600km für einen Weg, was es mir aber wert ist. Ich möchte hier keine Werbung machen, sondern lediglich meine Erfahrungen mit KK weitergeben.

1. bei KK wird man heutzutage noch wie ein Kunde behandelt, was heute eher ein seltenheitswert ist.

2. KK zieht einem nicht einfach die Kohle aus dem Sack, weil diese Firma eine ganz andere Frimenphilosophie hat (keine Massenverkäufe etc.)

3. Die Jungs dort oben, sind begeisterte und selber aktive Rennsportfreaks und fahren Hammerteile was BMW angeht, also die Kenntnisse kommen von Tests, eigener Erfahrung und auf der Rennstrecke von denen selber getestete Produkte.

4. Sie haben eine einfache Firmenstruktur, (Lineproduction), was sich auch auf den Kosten niederschlägt, preisgünstig und das noch vom Fachmann höchstpersönlich.

5. Die nehmen sich Zeit für "Kunden" - nicht Schwätzer.....

Zum anderen habe ich die AP-Anlage auf meinem CSL montiert, eins kann ich Dir versichern, das fühlt sich so an, als würdest Du einen Anker rauswerfen......

Im weiteren, ist hier sogar ein Video rum, von einem sehr schnellen CSL Fahrer von der NS, der hat die Movit-Anlage drauf und der hat mit mir persönlich gesprochen, dass er absolut nicht zufrieden sei damit, was die Gründe auch immer sein mögen.......

Ich habe die geschlitzte Version, wie Du schon erwähnt hast, Rissbildungen etc. dadurch minimiert, sowie das lästige Ausblasen müssen danach......

Apropo - auch die Bremsenhersteller erfinden das Rad nicht neu, aber ab und zu ein Tuner, der die Farbe ein bisschen ändert und den Preis ein bisschen nach oben dreht, also mein Tipp, geht dorthin, wo Ihr das original kriegt - AP ist gelb schwarz...

Und ob im Racing oder Tuningbereich, man muss nicht immer meinen, was Racing ist, geht gleich kaputt, von wegen Dichtungen etc.

Was heute Racing ist, ist morgen Tuning! Man kann natürlich alles im Leben auf die Goldschale legen und abwägen - was kommt dabei raus, man wird nie was haben, weil man immer am überlegen und am warten ist, was könnte und wenn und aber :-o

meine Erfahrung: Absolut alltagstauglich, kommt natürlich drauf an, welche Bremsklötze man wählt.

Einziger mir bekannte Nachteil ist - Die Gefahr ist gross, dass der Hintermann einem drauffährt, wenn man zu fest in die Eisen tritt :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AxelF   
AxelF

@Konsti: ich glaub, der KAW-Liga hat gar nix gegen KK, der findet die AP auch gut.

Im übrigen glaube ich, das Du auch den von KAW-Liga erwähnten Tuning-Kit drinhast...jedenfalls suggeriert das die KK-Seite.

Weil laut AP-Importeur sind die Motorsportanlagen wirklich nur für den Renneinsatz gedacht, die Lebensdauer wäre dann wirklich sehr eingeschränkt.

Die Tuning-Bremsen laufen unter dem Namen AP Racing Formula!!!!

AP wird nicht umsonst so umfassend im Rennsport eingesetzt...

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kaw-Liga   
Kaw-Liga

@Christian

Genau so isses... Für den Strassenbetrieb benötigt man die AP-Raicing aus der Tuning Sparte... Es steht sogar im AP Katalog drin, dass die Rennsportzangen, auf Grund der fehlenden Bremskolbenabdichtungen nicht für den Einsatz auf der Strasse geeignet sind!!! Die Bremskolben "versiffen" dann durch den Regen und den Bremsstaub und dann bleiben die Kolben hängen was wiederum zu Quiteschen und zu Rubbeln führen kann!

@Konsti

Persönlich habe ich weder etwas gegen KK noch gegen AP-Raicing! (Hab einen Bekannten welcher die AP-Raicing in seinem 320PS!!! Catherham Competition fährt... Erste Sahne diese Bremse!!!)

Und wenn Du schreibst, dass deine Kiste wie mit einemAnker bremst, so will ich dir dies gerne glauben. Aber bitte nimm zur Kenntniss, dass meine Kiste welche mit einer Movit Anlage ausgestattet bist dies auch tut!

Übrigens kenne auch ich die "dummen Gesichter" aus dem Rpückspiegel wenn es beim Bremsen aus hohen Geschwindigkeiten auf der Autobahn mal wirklich zur Sache geht...

Was mich einfach gestört hat war die etwas unqualifizierte Art der Berichterstattung über mov'it... Bei Movit werden sehr viele Porsche Bremszangen verbaut - Und diese geniessen nun mal, bewiesernermassen zu Recht, einen sehr guten Ruf!

Dass die blosse Adaption von Nachrüstbremszangen und Scheiben an eine bestehende Bremsanlage zu einer problematischen Bremsballance führen kann durfte ich aus eigener Erfahrung lernen... Seit ich jedoch ein Bremsdruckbegrenzungsventil am hinteren Bremskreis motiert habe funtionier die Angelegenheit tadellos... (Ich zeig dir das mal gerne auf der Nordschleife falls man sich mal trifft...)

Roger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Konsti   
Konsti

Hey Jungs

Das ist ja alles schön und gut was Ihr da schreibt.

Erstens geht es mir hier nicht um KK oder weiss ich wer, sondern ich schrieb ja extra oben, "meine Erfahrung" Da ich nun mal kein Kind von Traurigkeit bin und das Risiko nicht scheue, probiere ich gerne mal aus, wo andere nur immer Reden, deshalb, meine Erfahrung.

@Kaw-Liga

Treff an der NS: an mir wirds bestimmt nicht liegen :-))!

Zu Deinen Kentnissen, wie ich es hier so vernehme, hast Du recht fundiertes Wissen, da bin ich sicherlich ein absoluter Laie gegen Dich, möchte gegen Deine technischen Argumente nicht dagegen halten, das liegt mir fern, ich teste und probiere das ganze halt lieber gerne an meinen Fahrzeugen aus, somit hab ich praxiserfahrung und kann beurteilen, wie sich die Dinger fahren, ob jetzt eine Dichtung mehr drin ist oder nicht, ob die Bremse quitscht oder nicht, schlussendlich muss ich ja als Kunde zufrieden sein und wenn ich sage "Anker" - dann mein ich auch Anker :-))! und nicht Bootsschnur :D Weil schlussendlich muss ja der Gummi das auf die Strasse umsetzen, da sind halt die Cup-Reifen schon ein bisschen im Vorteil gegenüber den Normalos (unter guten Bedingungen versteht sich)

Ich meine halt nur, es ging ja schliesslich um eine Bremsanlage und jetzt reden wir schon von einer Rennbremsanlage :D

Ich könnte dem db-330Ci in einfacher Form einen Gratistipp geben:

Er soll sich doch einfach einen CSL kaufen und eine AP-Racing Bremsanlage montieren, ich weiss aber nicht, was er danach über mich denkt :-o

Meine Meinung: Es wird viel zuviel hinterfragt, er muss es ja schlussendlich nur anwenden und nicht produzieren :hug: Und die genannten Anlagen genügen allemal für sein Vorhaben. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AxelF   
AxelF

@Konsti: wie gesagt, KK wird schon wissen, warum sie AP verwenden. Und die werden sicher auch nur Teile verwenden, mit denen sie später Reklamationen haben, wie mit Wettbewerbsteilen!

@db-330ci: überleg doch mal, ob du die AP-Anlage über www.isa-racing.de kaufst, da findest du alle Infos dazu.

Nehmen wir vielleicht für den M5, die von Alpina ist ja leider momentan nicht lieferbar, weil Alpina keine mehr abgibt (sparen alles für ihre B10!).

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×