Jump to content
El croato

Z-Engineering Kompressor / R32!?

Recommended Posts

El croato   
El croato

Hallo

Ich hab da einige Fragen, bezüglich Kompressor im R32.

Grundsätzlich mal einige Fragen. Würdet ihr sowas empfehlen.

Gibt es negatives oder postivies zu berichten. Hat jemand von euch vielleicht einen in seinem R32.

Mich interessiert der Kompressor von www.z-engineering.com

Hat schon jemand Erfahrungen mit deren Produkten, vielleicht in einem anderen Auto.

Ich denke mal 310 PS hören sich realisitisch an, denkt ihr nicht!?

Kann ich eigentlich auf eine genaue vorher/nachher Messung bestehen?

Und um wieviel kann das Ergebnis abweichen? 10%?

Denkt ihr; ist sowas haltbar?

MotorraumR32_gross.jpg

Ich freu mich auf eure Erfahrungen/Antworten.

Grüsse Dario

P.S. Wünsche euch noch einen guten Rutsch.

P.P.S. Bitte müllt diesen Thread nicht zu, bspw. mit Aussagen wie "ich hab nen R32 mit Härchen"...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ZK-Tec   
ZK-Tec

Ist zu empfehlen. Außerdem ist das standfest und du hast Leistung

ab Leerlauf. Nicht wie beim Turbo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Lass die Finger von Z-Engineering, eine Bastelbude, das ist derjenige der Mr. Lambos Countach zur strassenuntauglichkeit gebracht hat, amtlich bescheinigt und per Gerichtsurteil zur mehrmaligen Nachbesserung verurteilt.

Die Kompressoren halten auch nicht übermässig, jeder namhafte Hersteller hat eine Ölschmierung, die Z-K nicht und genau darum gehen sie ein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
El croato   
El croato

@Raymond

Hui, das hört sich ja überhaupt nicht gut an. Ich dachte eigentlich ein CP-User hätte mal einen Kompressor von denen verbaut, und war recht zufrieden. Nun ja, so kann man sich täuschen.

Wen empfehlt ihr denn für einen Komp. Einbau im R32.

Kenne da noch ne Firma in der Schweiz (sind 2 Brüder, glaub ich). Kenne den Link aber nicht mehr. Die haben sich auf Turbo- und Kompressorumbauten spezialisiert.

Ganz davon abgesehen dass ich keinen Turbo will (Charakteristik). Was würdet ihr beim R32 Motor empfehlen. Turbo oder Kompressor?

Und bis wieviel PS kann man es noch als recht standfest bezeichnen?

Gruss Dario

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast gsx1300r   
Gast gsx1300r

Hi!

Link ist meines Wissens

http://www.carpignano.ch

wenn Du die meinst.

Habe mir mal überlegt meinen VR6 zu denen zu bringen, aber es blieb bei den Überlegungen über Turbo- oder Kompressorumbau.

Kann Dir daher nur den Link liefern.

Gruß

gsx1300r

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felix   
Felix

diese "nachrüst" kompressoren sehen mir irgenwie den turbo-ladern sehr ähnlich (schnecken-gehäuse usw.) die z.B. bei mercedes sind da ganz anders (2schrauben die ineinander greifen) kann mich mal wer aufklären welche unterschiede es da gibt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
The Doc   
The Doc

Ich halte von der Kompressor Nachrüstung überhaupt nichts, da

1. Die Verdichtung nicht reduziert wird

2. Die Kopfdichtung und sämtliche andere Motorteile nicht verstärkt werden und

3. kein Ladeluftkühler verbaut wird. Denke mal das die Temperatur der verdichteten Ansaugluft sehr sehr hoch sein wird und das bestimmt kein Vorteil für den Motor ist.

Hab einen Bekannten der mal einen VR6 Kompressor gefahren hat. Hielt ganze 23.000 KM, dann riss ein Ventil ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Doc, du hast teilweise Recht, wie immer kommt es auf die Menge an, bei einer Aufladung von bis zu 0,3 bar brauchst du nicht zwingend einen LLK und die Verdichtung zu verringern...

Nur fragt sich wieviel Mehrleistung mit max. 0,3 bar Ladedruck herauskommt, sprich lohnt sich der Aufwand für den PS-Zuwachs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nille111   
Nille111

Hallo

Bei vielen Gesprächen mit Fachfirmen kam folgendes raus:

Der Motor des R32 ist von Hause aus so hoch verdichtet, dass eine Verdichtungsreduzierung bei Aufladung zwingend notwendig ist.

Ladeluftkühler auch absolut zwingend notwendig, da sonst im Sommer von den 60 oder auch 70 PS mehr noch vielleicht 20 Ps übrig bleiben

Gruß Jim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
The Doc   
The Doc
Nur fragt sich wieviel Mehrleistung mit max. 0,3 bar Ladedruck herauskommt, sprich lohnt sich der Aufwand für den PS-Zuwachs.

Genau bei den 0,3 bar liegt ja der Knackpunkt. Da man mit diesem geringen Ladedruck kaum Mehrleistung erreicht fahren die meisten Jungs ja auch nur 2-3 Wochen damit rum. Und dann wird mehr Druck gemacht, immer noch ohne LLK und Verdichtungsreduzierung.... Das wars dann mit der Haltbarkeit und schon haben die Kompressoren einen schlechten Ruf......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×